Die schönsten Gegenden für Ferienwohnungen auf Hiddensee

  • Vitte: Eine alte Windmühle, ein historisches Rathaus und die ehemalige Villa einer dänischen Filmdiva – all das gibt es in dem größten Ort der Ostseeinsel Hiddensee zu bewundern. Vitte gilt als heimliche Hauptstadt der Insel, wenn man denn überhaupt von Städten auf Hiddensee sprechen kann. Das bezaubernde Eiland in unmittelbarer Nähe zu Rügen ist spärlich besiedelt und beheimatet fast ausschließlich Einfamilienhäuser mit überwiegend roten Dächern. In Vitte gibt es allerdings eine gut ausgebaute Infrastruktur: Neben Arzt, Apotheke, einer Schule und einem Kindergarten sitzt hier die Inselverwaltung. Urlauber lieben den weitläufigen Strand und die kleinen Geschäfte, Läden und Cafés an der Hauptstraße. Apropos Straße: Die Ostseeinsel ist autofrei. Wenn Sie eine Ferienwohnung auf Hiddensee gemietet haben, vergessen Sie Ihre Fahrräder nicht.
  • Kloster: Auf den Ruinen des Zisterzienserklosters „Zum heiligen Nikolaus“ aus dem 13. Jahrhundert entstand das Dorf mit dem religiösen Namen Kloster. Heute ist die ehrwürdige Stätte ein lebendiger Ferienort auf der langgezogenen Insel. Neben Vitte legen in Klosters die meisten Fähren vom Festland an. Die Gebäude von Kloster, unter denen das Gerhard Hauptmann Haus das berühmteste ist, erstrecken sich von der Ost- bis zur Westküste der Insel. Im Norden und Süden wird der idyllische Ort von Wäldern und Dünen begrenzt. Die schönsten Ferienwohnungen und Apartments von Hiddensee-Kloster befinden sich in alten Fachwerkgebäuden oder reetgedeckten Häusern. In Kloster ist es leicht, die Gegenwart aus den Augen zu verlieren und in die Inselvergangenheit einzutauchen.
  • Neuendorf: Inselidylle wie im 17. Jahrhundert erwartet Sie rund um Ihre Ferienwohnung in Hiddensee-Neuendorf. Der ehemalige Fischerort hat sich seinen ursprünglichen Charakter weitgehend bewahrt und steht unter Denkmalschutz. Die Siedlung ohne befestigte Wege erinnert an ein Freilichtmuseum. Es gibt einen kleinen Hafen, einen langgezogenen Strand, viele Wiesen und reetgedeckte Wohnhäuser. Eine Ferienwohnung in Hiddensee-Neuendorf ist für Familien mit Kindern ideal, die viel Zeit an der frischen Luft verbringen möchten. In vielen Einfamilienhäusern können Sie Wohnungen mieten. Hiddensees Bauvorschriften sind in Neuendorf und Plogshagen besonders streng: Apartmentkomplexe suchen Sie hier vergeblich, stattdessen wohnen Sie bei den Einheimischen unterm Dach. Die gemütlichen Apartments beeindrucken mit persönlichen Einrichtungen und weiten Blicken über die Insel.

Am Meer – Ferienwohnungen in Hiddensee

Ähnlich wie die Nordseeinsel Sylt ist Hiddensee so schmal und langgezogen, dass Sie von einigen Orten sowohl das Meer zu Ihrer linken als auch zu Ihrer rechten Seite sehen können. Eine frische Meeresbrise und das Rauschen der Brandung dringt deshalb in fast jede Ferienwohnung auf Hiddensee. Während an der westlichen Küste von Hiddensee die langen Strände liegen, befinden sich an der östlichen Küste die Häfen von Kloster, Vitte und Neuendorf. Sie können sowohl Unterkünfte am Meer mit Blick auf den Hafen als auch gemütliche Wohnungen in der Heide- und Dünenlandschaft an der westlichen Seite buchen. Die weitesten Ausblicke auf die Ostsee genießen Sie von den kleinen Siedlungshäusern am Stadtrand von Vitte direkt hinter den Dünen.

Am Strand – Ferienwohnungen in Hiddensee

Generell ist es von keiner Ferienwohnung auf Hiddensee weit zum Strand. Wenn Sie gerne baden gehen, bieten sich die bewachten Strände in der Mitte der Insel an, von denen Sie übrigens auch herrlich in die Einsamkeit bis zur Steilküste im Norden oder den Vogelschutzgebieten im Süden loswandern können. Familien mit Kindern buchen gerne eine Ferienwohnung oder ein privates Apartment in Hiddensee an den Stränden der Orte Kloster oder Vitte. Nur ein kleiner Dünengürtel trennt die Unterkünfte hier von den Strandkörben am Wasser. Sie haben die Wahl zwischen sonnigen Dach- oder Erdgeschoßwohnungen in den typischen Inselhäusern.

Im Grünen – Ferienwohnung in Hiddensee mit Garten

Das Wort Garten ist auf Hiddensee eigentlich fehl am Platz. Auf der autofreien Urlaubsinsel in der Ostsee gibt es keine Städte, keine Straßen und keine Gärten im klassischen Sinne. Stattdessen wirkt die grüne Insel Hiddensee für sich genommen wie ein einziger großer Garten. Durch Zäune abgetrennte Grundstücke sind auf der Ostseeperle höchst selten. Das Inselbild wird eher von weiten Wiesen und Heidelandschaften sowie Büschen und Hecken bestimmt. Dennoch können Sie auf Hiddensee Ferienwohnungen mit Garten mieten: Das Angebot reicht von Erdgeschoßwohnungen mit einer Terrasse mit Grillmöglichkeiten über Wiesen mit Spielgeräten wie Schaukel- und Buddelkiste vorm Haus bis hin zu Wohnungen in Reihenhäusern mit Gemeinschaftsgärten.