Familienurlaub in Niedersachsen – unterwegs im vielseitigen Nordwesten

Eins steht fest: Ein Familienurlaub in Niedersachsen ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie Abwechslung mögen. In dem herrlichen Bundesland, sowohl umrahmt von Mittelgebirgen als auch von der Nordsee, brauchen Sie sich nicht festzulegen, ob Sie in die Berge oder ans Meer wollen, eine spannende Stadt mit Ihren Kids unsicher machen oder familienfreundliche Attraktionen besuchen. Alles ist möglich, und auch der Urlaub mit Kleinkind oder Baby in Niedersachsen wird zum Kinderspiel. Erkunden Sie Deutschlands Nordwesten von der Landeshauptstadt Hannover bis in den Harz, in die Lüneburger Heide oder zu den idyllischen Ostfriesischen Inseln. Egal, wo Sie unterwegs sind, Ihnen stehen gastfreundliche Familienhotels oder wunderbar ausgestattete Ferienwohnungen und Ferienhäuser offen. Und wer einmal richtig ins Landleben abtauchen möchte, findet sogar Unterkünfte auf einem Bauernhof!

Urlaub mit Kindern in Niedersachsen: Wie komme ich von A nach B?

Möchten Sie in Ihrem Niedersachsen-Urlaub mit Kindern ganz flexibel sein und haben zudem gerne alles dabei für eventuelle Touren in die Berge oder Wanderungen in der Natur, aber auch für den Strandtag? Dann kann es sich lohnen, die Reise mit dem Auto zu planen. Dies empfiehlt sich umso mehr, wenn Sie Urlaub mit Kleinkind oder Baby machen, was in der Regel zusätzliches Gepäck bedeutet. Sind Ihre Kinder dagegen schon etwas größer oder an Zugreisen gewöhnt, lässt sich Niedersachsen auch für Familien wunderbar und günstig mit dem Zug bereisen. Die Regionalbahnen bringen Sie in viele schmucke Kleinstädte und regelmäßig verkehren Busse zu den beliebtesten Naturparks, darunter der Harz, die Lüneburger Heide oder das Weserbergland. Mit dem praktischen Niedersachsen-Ticket kommen Familien bis zu fünf Personen jeden Tag günstig mit allen öffentlichen, regionalen Verkehrsmitteln durch ganz Niedersachen. Nur manchmal müssen Sie auf einen Drahtesel oder auf Ihre eigenen Beine zurückgreifen – beispielsweise auf der autofreien Wattenmeerinsel Wangerooge.

Familienurlaub in Niedersachsen: riesige Auswahl an Unterkünften

Für Ihren Familienurlaub in Niedersachsen stellt sich natürlich ganz zu Beginn die Frage nach der Unterkunft: Ziehen Sie Familienhotels vor, Ferienwohnungen oder Ferienhäuser? Gerade, wenn Sie nur eine Nacht oder ein paar Nächte an einem Ort verbringen möchten, ist ein Familienhotel meist eine praktische Wahl. Bleiben Sie dagegen länger und wünschen sich mehr Platz und Privatsphäre, stehen Ihnen in ganz Niedersachsen gemütliche Ferienwohnungen oder auch geräumige Ferienhäuser zur Verfügung. Ob Berg-, Fluss- oder Meerblick – Sie haben die Wahl. Und wer mal unter Tieren wie Kühen und Schweinen wohnen möchte, mietet sich in einem Bauernhof ein.

Familienhotels – wo kleine und große Gäste Könige sind

Was gibt es Schöneres, als gleich zu Beginn des Familienurlaubs in Niedersachsen wie ein König empfangen zu werden? Für ein solch unvergessliches Ankommen sorgen vielseitige Familienhotels, von Städten wie Göttingen oder Osnabrück bis aufs Land, die sich spezialisiert haben auf die Bedürfnisse von Klein und Groß – wie beispielsweise Gut Landegge In der Regel versorgt man Sie morgens mit einem leckeren Frühstück, teils sogar mit Halb- oder Vollpension, sodass Sie sich um die Verpflegung Ihrer Lieben keine Gedanken zu machen brauchen. Auch das Ambiente der familienfreundlichen Hotels hilft Ihnen und Ihren Kleinen beim Ankommen und Wohlfühlen – erst recht, wenn es einen Spielplatz oder Animationen für Kinder gibt und das Zimmer mit Kinder- oder Babybett ausgestattet ist. Dieses Gepäck können Sie dann schon mal zuhause lassen.

Ferienwohnungen – Ihre eigenen vier Wände im Urlaub

Insbesondere, wenn Sie während Ihres Urlaubs mit Kindern in Niedersachsen planen, etwas länger an einem Ort zu verweilen, kann eine Ferienwohnung anstelle eines Familienhotels eine günstigere Wahl sein. In der Ferienwohnung können Sie sich dank der top ausgestatteten Küchen alle Mahlzeiten selbst zubereiten, genießen Ihre Privatsphäre und sind zeitlich vollkommen unabhängig. Ferienwohnungen finden Sie mit zwei, drei oder mehr Zimmern, sodass auch die Eltern einen schönen Rückzugsort im eigenen Schlafzimmer finden, während die Kleinen im Kinderzimmer oder Wohnraum spielen. Manche Ferienwohnungen verfügen sogar über einen Balkon oder eine Terrasse, je nach Lage mit Weitblick über die Landschaft oder übers Meer, beispielsweise in einer Ferienwohnung in Cuxhaven.

Ferienhäuser – Ihr Niedersachen-Heim nur für Ihre Familie

Ist es nicht schön und praktisch, im Familienurlaub in Niedersachsen an Ihrem Lieblingsort ein ganzes Haus zur Verfügung zu haben, vielleicht sogar mit Garten und der Möglichkeit zum Grillen? Vor allem, wenn Sie mehrere Kinder haben oder sich einfach viel Platz wünschen, gehen Sie mit einem Ferienhaus auf Nummer sicher, dass Sie sich niemals auf den Füßen stehen. Jeder genießt etwas Freiraum in seinem eigenen Zimmer, und für die umso schöneren gemeinsamen Stunden stehen Ihnen heimelige Wohnräume und oft mit viel Liebe zum Detail ausgestattete Küchen zur Verfügung. Ferienhäuser finden Sie sowohl am Stadtrand der Großstädte wie Wolfsburg, aber auch vielerorts im Grünen oder an der Nordsee.

Niedersachsen-Urlaub mit Kindern: Wohnen auf dem Bauernhof

Da Großteile des Bundeslandes ländlich sind, eignet sich ein Familienurlaub in Niedersachsen auch wunderbar für den Bauernhofaufenthalt, den sich Ihre Kids vielleicht schon seit Längerem wünschen. Auf jedem der gastfreundlichen Höfe, zum Beispiel auf dem Mühlenhof Wohlenbüttel, stehen Ihnen gemütlich-rustikale oder aber auch ganz moderne Unterkünfte zur Verfügung. Wie sehr Sie sich ins alttägliche Hofleben einbringen, ist Ihre Entscheidung. Möchten Sie und Ihre Kleinen wie die Tiere früh aufstehen und zusehen, welche Aktivitäten anfallen? Vielleicht hat Ihr Nachwuchs auch Lust, mit im Stall anzupacken oder interessiert sich für das Melken der Kühe. Kleine Kinder haben besondere Freude an der Nähe zu den Tieren, und bestimmt dürfen sie das eine andere auch mal streicheln.

Urlaub mit Kindern in Niedersachsen: attraktives Hannover

Möchten Sie in Ihrem Urlaub mit Kindern in Niedersachsen auch der Landeshauptstadt Hannover einen Besuch abstatten, dürfen Sie sich auf vielseitige Kinderaktivitäten in der City freuen. Dazu zählen der rote Faden, an dem man entlangspaziert, um die schönsten Sehenswürdigkeiten zu erkunden – eine kreative Schnitzeljagd der besonderen Art für Kids. Tierisch spannend sind der Erlebnis-Zoo der das Sea Life, um in die Unterwasserwelt abzutauchen. Viel Abwechslung und Spielspaß versprechen auch der Stadtwald Eilenriede und sein großer Abenteuerspielplatz – zumindest bei gutem Wetter. Bei Regen geht es stattdessen in die KletterBar oder ins spielerisch-lehrreich gestaltete Kindermuseum. Ausflüge unweit der City führen Sie in den Freizeitpark Erse Park mit Achterbahn, Drachenwald und vielem mehr, oder in den Serengeti-Park Hodenhagen mit original Afrika-Feeling.

Familienurlaub in Niedersachsen in der Wildnis des Harzes

Das Mittelgebirge Harz ist eine der beliebtesten Regionen für den Niedersachsen-Urlaub mit Kindern zu jeder Jahreszeit, und das aus gutem Grund: Sowohl im Sommer als auch im Winter macht es Klein und Groß riesigen Spaß, auf den höchsten Berg des Mittelgebirges zu fahren, den Brocken, und zwar mit einer gemütlichen Schmalspurbahn. Liegt im Winter Schnee, sind Rodeln oder Skifahren angesagt. Aber auch von viel Berg-Vergnügen abgesehen, hat der Harz einiges für Kids zu bieten – zum Beispiel den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg. Wer einmal auf 20 Metern Höhe durch Baumwipfel spazieren möchte, ist an dem Ort genau richtig. Noch mehr Adrenalin verspricht die Baumschwebebahn vom Burgberg, ebenfalls oberhalb von Bad Harzburg. Oder wie wäre es mit dem Besuch des Luchsgeheges, damit, auf Burg Falkenstein Ritter zu spielen oder den Harz im Kleinformat im Miniaturenpark Wernigerode zu entdecken? Die Aktivitäten sind so vielfältig, dass sich Action und Lernmöglichkeiten wunderbar abwechseln, und das auch bei kaltem oder Regenwetter.

Zwischen Grün und Heidschnucken – ab in die Lüneburger Heide

Ein Urlaub mit Kindern in Niedersachsen ist ganz bestimmt nicht vollständig ohne einen Abstecher in den über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten Naturpark Lüneburger Heide. Besonders, wenn die Heide im August und September blüht, begeistert die fliederfarbene Landschaft Groß und Klein, und das Beste: Wunderschöne Wanderwege wie der berühmte Heidschnuckenweg sind meist flach und auch für kleine Beine geeignet. Besonders spannend für Kids ist der Märchenwanderweg bei Jesteburg mit kreativen Mitmach-Stationen. Und wer sich doch lieber tragen lässt, tut dies auf dem Rücken eines Ponys oder Esels. Einen Riesenspaß für die ganze Familie bietet darüber hinaus der Heide Park Soltau, der größte Freizeitpark im Norden Deutschlands mit mehr Fahrgestellen und Attraktionen, als Sie an einem Tag ausprobieren können. Oder wie wäre es mit Skifahren oder Snowboarden in der Lüneburger Heide? Geht: im Berg & Tal Abenteuer Resort in Bispingen. Sollten Sie auf dem Weg dorthin an einem auf dem Dach stehenden Haus vorbeikommen, keine Sorge – das ist das „Verrückte Haus“ von Bispingen, in das es sich in jedem Fall lohnt hineinzuschauen.

Niedersachsen-Urlaub mit Kindern: Ostfriesland ahoi!

Zieht es Sie bei Ihrem Familienurlaub in Niedersachsen an die Nordsee, bietet Ostfriesland nicht nur weite Sandstrände und das spannende Wattenmeer, sondern auch eine Menge kindgerechter Attraktionen. Da wären zum Beispiel der Kletterwald für jedes Niveau in Aurich, das Seewasseraquarium in Wilhelmshaven mit über 250 Arten von Meerestieren oder der aufregende Indoorspielplatz in Esens, wo auch ein nordischer Schietwettertag zum puren Vergnügen wird. Zu den schönsten und familienfreundlichen Stränden, wo Sie natürlich überall auch einen der bei Kindern besonders beliebten Strandkörbe mieten können, zählen der Strand von Harlesiel oder Horumersiel-Schillig. Ist auch ein Vierbeiner mit von der Partie, finden Sie immer wieder Hundestrände, wo Ihre Kids und die Fellnase gemeinsam im Sand buddeln dürfen. Über Strand- und Badespaß hinaus gilt es jedoch, eins nicht zu verpassen: einen geführten Ausflug in die faszinierende Welt des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Dabei erfahren Sie und Ihre Kids alles, was es über Muscheln, Würmer und andere Wattenmeer-Bewohner zu wissen gibt – ein unvergleichliches Erlebnis, das Ihren Kleinen wirklich nur die Nordsee bieten kann.

Insel-Familienurlaub in Niedersachsen: die Ostfriesischen Inseln

Ist es nicht toll, dass Sie Ihren Familienurlaub in Niedersachsen an der Nordsee nicht nur auf dem Festland verbringen können, sondern auch auf einer der Ostfriesischen Inseln mit ihren eigenwilligen aber herzlichen Bewohnern? Auf Norderney beispielsweise erwarten Sie der malerische Weststrand mit Piratenspielplatz oder das kindgerecht gestaltete Wattenmeer Besucherzentrum. Nicht minder aufregend für Familien ist ein Besuch Borkums, das sich selbst als „größten Sandbuddelhafen Deutschlands“ bezeichnet – eine Anspielung auf die vielen traumhaften Strände. Kinder erwarten außerdem eine Spielinsel sowie eine große Auswahl an Spielplätzen. Auf Wangerooge können Familien herrlich radeln, zum Beispiel mit Ziel der Meerwasser-Erlebnisbad Oase mit Badespaß für jedes Alter, selbst schon für Babys. Juist ist ein Muss für Pferdeliebhaber, denn dort transportieren und liefern Pferde alles, was der Mensch so braucht. Langeoog lockt mit einem gefühlt endlosen Sandstrand, aber auch mit der Spöölstüv, einem riesigen Spielhaus samt Piratenschiff. Selbst Baltrum, die kleinste der Ostfrieseninseln, bietet ein Kinderspielhaus und viele weitere Freizeitaktivitäten für Mini-Besucher. Ebenso Spiekeroog, wo Bollerwagen das liebste Fortbewegungsmittel sind. Und wer mal bei einem Zirkus mitmachen möchte, ist auf der Insel ebenfalls richtig.

Familienurlaub in Niedersachsen im Emsland

Das Emsland ist ein weiteres der vielen attraktiven Ziele für den Familienurlaub in Niedersachsen. Verbringen Sie Ihre Zeit gerne an einem See, bietet der 12 Hektar große Heeder See – einer der größten des Emslandes – nicht nur Entspannungsmöglichkeiten, sondern auch viel Action auf dem Wasser. Möchten Sie mit Ihren Kids Tretboot fahren, Wasserski ausprobieren oder Wakeboard fahren: Das Wassersportangebot verspricht eine Menge Spaß. Kleine Playmobil-Fans werden dagegen das Playmobil-Wonderland in den Miniwelten Lathen ansteuern – und ganz schön große Augen bekommen im Angesicht von über 3.000 Playmobil-Figuren und gut 300 Fahrzeugen. Klettern, Planschen, Hüpfen und alles, was sonst noch überschüssige Kinder-Energie verbraucht, steht im Freizeitpark und Spaßbad von Schloss Dankern an. Dank den Indoor-Spielplätzen eignet sich der Ausflug auch bei schlechtem Wetter. Sollten Sie zwischen Mai und September Urlaub mit Kindern in Niedersachsen machen, empfiehlt sich außerdem ein Abstecher zur Emsländischen Freilichtbühne in Meppen – der beliebtesten Freilichtbühne im Norden Deutschlands. Die Inszenierungen umfassen unter anderem kindgerechte Musicals zu Disney-Filmen, beispielsweise „Shrek“.

Urlaub mit Kleinkind in Niedersachsen – ein wahres Kinderspiel

Wie Sie nun gesehen haben, ist der Urlaub mit Kleinkind in Niedersachsen überhaupt kein Problem. Egal, wohin Sie auch reisen, Sie finden überall herrliche Spielplätze und Freizeitparks, familienfreundliche Museen, deren Angebot oftmals auch kleine Kinder anspricht, sowie vielseitige Ausflugsoptionen in die Natur. Die einzige Frage, die sich Ihnen stellt ist, ob Sie als Transportmittel das eigene Auto oder die Bahn bevorzugen. Und welche Art von Unterkunft es für Sie sein darf. Möchten Sie sich auch mal zu zweit auf Erkundungstour machen, eignet sich in jedem Fall ein Familienhotel, das Kinderbetreuung anbietet. Dies ist gleichzeitig eine wunderbare Gelegenheit für Ihre Kleinen, sich unter Gleichaltrigen zu vergnügen und neue Freundschaften zu schließen – erst recht, wenn das Programm auch einen Pool oder Spaß am Strand umfasst.

Ganz entspannt in den Urlaub mit Baby in Niedersachsen

Für den Urlaub mit Baby in Niedersachsen gilt dasselbe wie für die Reise mit Kleinkindern: Die Auswahl an Aktivitäten und Unternehmungen, die Sie auch mit Baby und Kinderwagen genießen können, ist nahezu endlos. Viele Spazierwege in der Natur eignen sich wunderbar für den Ausflug mit dem Kinderwagen, sei es im Harz oder in der Lüneburger Heide. Um möchten Sie Ihrem Winzling etwas Besonderes bieten, bieten zahlreiche Bäder neben Kinderplanschbecken auch spezielle Babybecken oder sogar Babyschwimmkurse, sei es unweit der Städte, an der Küste oder auf den Inseln. So wird eine Ihrer ersten Reisen mit Baby besonders abwechslungsreich und Sie erleben Niedersachsen von einer Seite, die sich Ihnen zuvor vielleicht nicht so leicht erschlossen hätte.