Ausflüge mit Kindern am Bodensee – 29 Top-Aktivitäten und Attraktionen

Die Bodenseeregion ist dank ihrer kulturellen Vielfalt und landschaftlichen Schönheit ein beliebtes Urlaubsziel und perfekt für die Auszeit mit der Familie geeignet. Ganz gleich, ob Sie sich an der deutschen Uferseite befinden oder die Nachbarufer in der Schweiz, Österreich oder Liechtenstein als Ziel haben – überall finden sich Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die sich für Ausflüge mit Kindern am Bodensee eignen. In diesem Artikel finden Sie 29 Vorschläge für einen gelungenen Familienurlaub.

1. Spiel und Spannung im Abenteuerpark Immenstaad

Ausflüge mit Kindern am Bodensee sind wie geschaffen dafür, den Kleinen zum einen die atemberaubende Natur der Region zu zeigen und sie andererseits bei neuen Aktivitäten bestens zu unterhalten. Der AbenteuerPark Immenstaad gilt als einer der ersten Parks seiner Art und ist bekannt für seine vielfältigen Kletter-Routen, die nicht nur die Minis, sondern auch die älteren Familienmitglieder schon herausfordern. Schon mit 3 Jahren kann sich der Nachwuchs auf einen der zwei Kinder-Parcours wagen, natürlich bestens abgesichert und durch die Eltern vom Boden aus begleitet.

2. Tierisches Vergnügen – der Affenberg Salem

Der Affenberg Salem ist eines der beliebtesten Ziele für einen Ausflug mit Kindern am Bodensee: Hier gibt es inmitten eines gut 20 Hektar großen Waldareals nicht nur die namensgebenden Berberaffen zu bestaunen, sondern darüber hinaus noch eine beeindruckende Storchenkolonie und eine kleine Damwildherde. Dank eines Spielplatz für die Jüngsten und einem Lokal für das leibliche Wohl lässt sich hier problemlos ein ganzer Tag verbringen.

Besonders gut beobachten lassen sich die Tiere übrigens während der Fütterungszeiten. Inhaber der Bodensee Card und Kinder unter 5 Jahren zahlen übrigens keinen Eintritt beim Besuch des Affenbergs.

3. Vergnügen der Superlative im Conny-Land

Planen Sie einen Ausflug mit Kindern am Bodensee mit der ganzen Familie bietet sich das Conny-Land an. Der Freizeitpark in der Schweiz ist nicht nur der größte des Landes, sondern auch einer der abwechslungsreichsten, der nicht nur die Kleinen, sondern auch Teenager zuverlässig zu unterhalten weiß. Neben den beliebten Fahrattraktionen gibt es zum Abkühlen an heißen Sommertagen auch Wasserattraktionen und einen Wasserspielplatz und überdachte Angebote für Schlechtwettertage. Klasse für junge Familien: Kinder bis zum vollendeten dritten Lebensjahr bezahlen hier keinen Eintritt.

4. Maestrani's Chocolarium für kleine Schleckermäuler

Ein köstliches Ausflugsziel in der Nähe vom Bodensee führt in die Schweiz, genauer nach Flawil: Hier in Maestrani's Chocolarium können sich kleine und große Fans der dunklen Nascherei voll und ganz auf den Traum aus Kakaobohnen konzentrieren. Ganz gleich, ob die Kinder schon immer mal sehen wollten, wie so eine Schokolade eigentlich hergestellt wird oder sich selber mal in der Schokoproduktion versuchen wollen – hier kommen alle auf ihre Kosten. Dies übrigens auch wortwörtlich, denn Naschen ist in Maestrani's Chocolarium selbstverständlich auch erlaubt.

5. Ausflugsziel für Genussmenschen – die Appenzeller Schaukäserei

Kinder gehen den Dingen des Alltags gerne auf den Grund und die Bodensee-Region ist mit ihrem reichen Schatz an Kultur und Kulinarik wie geschaffen dafür. Ein Ausflug mit Kindern am Bodensee in die Appenzeller Schaukäserei ist nicht nur für den Nachwuchs spannend, sondern gefällt bestimmt auch den erwachsenen Genussmenschen. Für die ganze Familie werden mittwochs und sonntags spannende Führungen angeboten und bei der Käseherstellung kann genau mitverfolgt werden, wie die würzige Leckerei entsteht. Wer dann selbst probieren mag, sollte am Sonntag kommen und das Familienfrühstück beim sonntäglichen Frühstücksbuffet vor Ort genießen.

6. Dornier Museum Friedrichshafen – Technik im großen Stil

Das Dornier Museum in Friedrichshafen bietet Familien die Möglichkeit, sich auf kindgerechte Weise mit der Luft- und Raumfahrt vertraut zu machen. Mit einer Ausstellungsfläche von mehr als 6.000 Quadratmetern und etwa 400 Exponaten eignet sich das Dornier Museum hervorragend, um einen verregneten Tag auf höchst amüsante Weise zu überbrücken. Für Kinder gibt es spezielle Sonderführungen, die mit weiteren Erlebnisangeboten abgerundet werden. Schulkinder und Jugendliche sollten sich einen Besuch der Experimentierwerkstatt „DO.labor“ neben dem Museum nicht entgehen lassen und an einem der Workshops teilnehmen!

7. Royaler Weitblick von Schloss Montfort

Die Region ist bekannt für ihre Dichte an eindrucksvollen Schlössern, Burgen und anderen Prunkbauten und so sollte ein Ausflug mit Kindern am Bodensee definitiv zu einem der majestätischen Bauwerke führen. Eine sportliche Herausforderung für Familien ist die Turmbesteigung bei Schloss Montfort. Die Anlage befindet sich im deutschen Langenargen mit direktem Blick auf den See und die Umgebung auf einer malerischen Halbinsel und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Besonders prachtvoll ist die Aussicht, wenn die Sonne sinkt und sich der See gegen das einsetzende Abendrot abhebt. Lohnenswert ist ebenfalls ein Besuch der in Langenargen stattfindenden Hafenfeste. Darüber hinaus gibt es extra Veranstaltungen für Kinder und Familien.

Kinder-Aktivitäten am Bodensee

8. Weihnachtsmarktbummel am Seeufer

Ganz gleich, ob der Ausflug mit Kind am Bodensee in Deutschland stattfindet oder nach Österreich, Liechtenstein oder in die Schweiz führt – in den Adventswochen gehört definitiv ein Besuch auf einem der Weihnachtsmärkte aufs Programm. Vor der malerischen Seekulisse schmecken die regionalen Weihnachtsspezialitäten gleich noch mal so gut und die Kinderaugen werden beim Anblick des Lichtermeers und der kunstvoll verzierten Buden sicher glänzen. Käsknöpfle mit Apfelmus oder heiße Maroni schmecken der ganzen Familie; die Großen bekommen vielleicht auch einen Winzerglühwein.

9. Nix für Landratten – eine Piratenfahrt über den Bodensee

Eine Schifffahrt gehört bei einem Ausflug mit Kindern an den Bodensee natürlich auch zur Tagesplanung – aber bitte kindgerecht und höchst unterhaltsam. Sehr gut geht das mit einer der vielen Themenfahrten, die rund um den See angeboten werden. Ein echtes Highlight für den unerschrockenen Nachwuchs ist eine Piratenfahrt mit der Lädine. Mit der schippert die ganze Familie nicht nur über den See, sondern es gibt auch Rätsel zu lösen und vielleicht sogar einen Schatz zu entdecken...

10. Wintersport am Bodensee mit Kindern

Mit Kindern Aktivitäten am Bodensee zu finden, gelingt dank des breiten Angebots an Freizeitmöglichkeiten das ganze Jahr über. Im Winter erfreut sich der Wintersport in allen vier Ländern am See großer Beliebtheit. Als besonders familienfreundlich gilt das Skigebiet Malbun in Liechtenstein. Hier herrscht eine idyllische Atmosphäre, die erkennen lässt, dass das Gebiet die Auszeichnung Family Destination zu Recht erhalten hat. Für Jugendliche gibt es genug Action im Funpark, wo sich die wagemutigen Snowboarder und Skifahrer an spektakulären Stunts ausprobieren, während die Minis auf einer der kleinen, aber feinen Pisten ihre ersten Schritte machen. Weiterer Pluspunkt: Der Ort ist verkehrsberuhigt. So lässt es sich sicher Ski-wandern, Rodeln und im Schnee herumtollen.

11. Schweizbesuch der besonderen Art – Smilestones

Sie möchten während Ihres Urlaubs Ausflügen mit Ihren Kindern rund um den Bodensee in jedes angrenzende Land unternehmen, haben aber nur wenig Zeit? Wie wäre es mit einem Besuch bei Smilestones? Diese Miniaturwelt zeigt Ihnen die Schönheiten der Schweiz auf einer Fläche, die etwa der Größe von sechs Tennisplätzen entspricht, mit einem Maßstab von 1:87. Der Nachwuchs wird begeistert sein, Attraktionen von den bisherigen Urlaubstagen wiederzuerkennen. Die Anlage ist klimatisiert – eine Wohltat in den warmen Sommermonaten – und ganzjährig geöffnet. Kinder unter fünf Jahren haben freien Eintritt, für Kinder bis 15 Jahre gibt es eine Preisermäßigung. Gratisschließfächer für die Wickeltasche, Stellflächen für Kinderwagen und Wickeltische machen den Besuch auch mit Baby wunderbar unkompliziert.

12. Action auf Gut Hügle

Gerade wenn die Interessen von Kindern unterschiedlicher Altersstufen unter einen Hut gebracht werden müssen, heißt es kreativ sein: Auf Gut Hügle, dem Erlebnisbauernhof in Ravensburg werden sich alle Familienmitglieder bestens unterhalten: Etwa bei der Jagd durchs Maislabyrinth, bei der manches Rätsel gelöst werden will oder bei einer Partie Minigolf auf der hofeigenen Anlage. Die Größeren toben sich bei einer Partie Discgolf aus und die Kleinen vergnügen sich in der Spielscheune oder statten den Hügle-Tieren einen Besuch ab, bevor dann beim Schmaus in dem Hofrestaurant wieder die ganze Familie zusammen kommt und die regionale Küche probiert.

13. Wasserspaß im Erlebnisbad Aquaria

Das Erlebnisbad Aquaria in Oberstaufen ist ein tolles Ziel für einen Ausflug und eine Top-Aktivität mit Kindern am Bodensee, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, denn neben einem Außenbereich verfügt das Bad über einen schön gestalteten Innenbereich mit viel Platz zum Tauchen und Toben. Der Kinderbereich ist detailreich gestaltet und Wasserspielzeug kann von den Minigästen bei Bedarf genutzt werden. Die größeren Kids vertreiben sich die Zeit am Sprungturm oder auf der Megarutsche. Tipp für die Erwachsenen: Zu mehreren hingehen und abwechselnd den Wellnessbereich unsicher machen und in der Sauna oder bei einer Massage mal so richtig entspannen.

14. Himmelhochjauchzend – Ballonfahrten am Bodensee

Sie behalten gerne den Überblick und Ihr Nachwuchs ist abenteuerlustig und schwindelfrei? Dann wagen Sie als Familie etwas ganz Besonderes und steigen Sie auf – mit einer Ballonfahrt über den Bodensee hinweg. Diese Aktivität mit den Kindern ist ein echtes Abenteuer und garantiert eine bleibende Erinnerung! Alternativ gibt es auch die Möglichkeit mit einem Zeppelin in die Luft zu steigen und das Urlaubsziel mal aus einer ganz ungewöhnlichen Perspektive zu betrachten. Und welches Kind genießt es nicht, mal von oben auf alles herabschauen zu können und ganz groß zu sein?

Sehenswürdigkeiten für Kinder am Bodensee

15. Spielkinder in Aktion im Ravensburg Museum

Eine beliebte Attraktion für Kinder am Bodensee ist definitiv das Museum der Spielefabrik Ravensburger. Diese hat ihren Sitz in Oberschwaben im namensgebenden Ravensburg, dessen malerischer historischer Stadtkern bereits selbst einen Besuch wert ist. Das Museum kann mittels der tiptoi® Museums-Rallye oder einem Audioguide auch interaktiv und multimedial erkundet werden und ist dank der zahlreichen Spieleklassiker sicherlich auch für die Eltern- und Großelterngeneration ein reizvolles Ausflugsziel.

16. Schulbankdrücken in dem Schulmuseum Friedrichshafen

Freiwillig in die Schule? Klar, denn unter den Sehenswürdigkeiten für Kinder am Bodensee findet sich mit dem Schulmuseum Friedrichshafen einen Ort, an dem der Nachwuchs einen ganz neuen Blick auf längst vergangene Schultraditionen werfen kann. Schulzimmer aus drei Epochen warten auf neugierige Gäste aller Altersstufen – ein besonders schönes Ziel auch für die gemeinsame Familienreise mit Oma und Opa. Neben der Dauerausstellung gibt es immer wieder Wechselausstellungen und interessante Veranstaltungen für Groß und Klein.

17. Weitblick und Natur auf dem Säntis

Naturnahe Ausflüge mit Kindern an den Bodensee sind in allen vier angrenzenden Ländern möglich, denn die Umgebung begeistert durch eine reizvolle Landschaft und eine sehenswerte Flora und Fauna, die den kleinen Entdeckern viel zu bieten hat. Je nach Alter der Familienmitglieder können Sie den Aufstieg anpassen: Mit den Kleinsten oder den Großeltern bietet sich eine Schwebebahnfahrt zum Sonnenaufgang an, während Jugendliche oft gerne eine sportliche Herausforderung annehmen. Für die ganze Familie geeignet sind der NaturErlebnispark am  Säntis oder die Schaukäserei.

18. Weltkulturerbe Pfahlbauten direkt am See

Der Bodensee weiß nicht nur durch seine landschaftliche Vielfalt zu begeistern, sondern auch durch seine spannende Kulturgeschichte. Weit in die Vergangenheit kann Ihre Familie bei einem Ausflug ins Pfahlbaumuseum Unteruhldingen reisen. Diese kinderfreundliche Sehenswürdigkeit am Bodensee zählt zum Weltkulturerbe. Als ältestes deutsches Freilichtmuseum seiner Art blicken die Betreiber auf viel Erfahrung zurück und wissen mit diversen Angeboten für Familien auch bei den kleinen Gästen die Begeisterung für die Bronze- und Steinzeit zu wecken. Das Museum wurde als familienfreundliche Einrichtung ausgezeichnet, ist überwiegend barrierefrei und sogar mit dem Schiff zu erreichen! Kinder bis vier Jahre haben übrigens freien Eintritt.

19. Historisches Schmuckstück – Zahnradbahnen am Bodensee

Der Bodensee bietet vielerorts die Möglichkeit, auf sehr anschauliche Weise mit der reichen Vergangenheit dieser Region in Berührung zu kommen. Eine besonders schöne Form stellen die beiden Zahnradbahnen dar, die bis heute am Bodensee zugänglich und auch noch in Betrieb sind. Die eine Bahn verkehrt zwischen Rheineck und Walzenhausen, die anderen zwischen Rorschach und Heiden. Klasse für die Kleinen: Im Sommer kann die Familie in offenen Aussichtswagen sitzen. So genießen auch die Minis freie Sicht auf die landschaftliche Schönheit. In den kühlen Monaten bieten die geschlossenen Wagen eine gemütliche Alternative und sind darüber hinaus auch barrierefrei zugänglich.

20. Eindrucksvoller Riese am See – der Pfänder

Der Pfänder ist mit seiner stolzen Höhe von 1064 Metern nicht nur weithin zu sehen, sondern auch ein beliebtes Ziel für Ausflüge mit Kindern in der Bodenseeregion. Mittlerweile hat sich der Berg zu einem echten Erlebnisberg gewandelt, der für alle Altersklassen etwas zu bieten hat: Ein absolut erhabenes Erlebnis ist sicherlich eine Fahrt mit der Pfänderbahn Bregenz in Österreich – innerhalb von sechs Minuten steigen Sie in luftige Höhen. An der Bergstation wartet ein Kinderspielplatz auf bewegungsfreudige Mini-Gäste. In dem Alpenwildpark können Sie gemeinsam zahlreiche Tierarten der Region bestaunen, darunter die putzigen Murmeltiere, Mufflons oder sogar Steinböcke. Mit älteren Kindern können Sie auch den Rundwanderweg durch den Park wagen, der mit 30 Minuten Länge sehr familienfreundlich gestaltet ist. Danach schmeckt eine Brotzeit im Restaurant, wo sie neben kräftigen Speisen noch eine einmalige Aussicht dazu serviert bekommen.

21. Garantiert kein Reinfall – ein Besuch des Rheinfalls

Zu den populärsten Sehenswürdigkeiten für Kinder am Bodensee gehört sicherlich der Rheinfall, der als größter Wasserfall Europas gilt. Auch wenn der Nachwuchs einem Bummel durch das naheliegende Schaffhausen vielleicht weniger abgewinnen kann – sobald er den majestätischen Wasserfall sieht, der gut 25 Meter in die Tiefe stürzt und das mit einer erstaunlichen breite von etwa 150 Metern, werden sich die Kinderaugen wie von selbst vor Erstaunen weiten. Ein toller Anblick, der den Kindern die regionale Natur näher bringt und garantiert im Gedächtnis bleibt. Toller Nebeneffekt: Der Besuch ist absolut kostenfrei und das Reisebudget kann für andere Sachen verwendet werden.

22. Für kleine Ritter und Burgfräulein – das Schloss Vaduz

Ein Schloss mit echten Fürsten sehen ist sicher der Traum jedes kleinen Kinderzimmerritters oder Burgfräuleins. Im Liechtensteiner Vaduz ist das möglich. Vor dem malerischen Liechtensteiner Ort erstreckt sich das imposante Schloss Vaduz, in dem bis heute die Fürstenfamilie residiert. Zwar ist deshalb eine Besichtigung der Innenräume nicht möglich, aber die Wanderung durch die idyllische Landschaft und die Ansicht des beeindruckenden Baus reichen vollkommen aus. Von Vaduz selbst dauert die Wanderung etwa 30 Minuten, sodass sie auch mit Kindern gut zu schaffen ist.

Günstiger Familienurlaub am Bodensee

23. Sparen mit der Bodensee Card

Planen Sie mehrere Ausflüge mit Ihren Kindern am Bodensee, sollten Sie über die Anschaffung der Bodensee Card nachdenken. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen, etwa für drei oder sieben Tage. Sie berechtigt je nach gebuchter Option dazu, nicht nur die Schiffsfahrten der VSU kostenfrei zu nutzen, sondern auch zum freien Eintritt bei bis zu 160 Attraktionen und Ausflugszielen. Insbesondere, wenn Sie viele Unternehmungen geplant haben und auch die anderen angrenzenden Länder besuchen wollen, kann sich die Anschaffung der Card schnell auszahlen.

24. Geschenke zum Ehrentag

Feiern Sie Geburtstag während Ihres Aufenthalts, sollten Sie unbedingt daran denken, die Geburtsurkunde einzustecken oder den Kinderausweis parat halten – viele der Attraktionen in der Region erlassen den Geburtstagskindern den Eintritt, mitunter sogar nicht nur am Ehrentag selbst, sondern auch in der Geburtstagswoche. Zu den bekanntesten Attraktionen zählen unter anderem die Bodensee-Therme in Überlingen und das Museum Ravensburger. So kann der Ehrentag mit einer besonderen Kinder-Aktivität am Bodensee extragroß gefeiert werden, ohne dass die Reisekasse belastet wird.

25. Gartenromantik gratis

Die Bodenseegärten sind überregional für ihre Schönheit bekannt und werden zweimal im Jahr sogar mit dem Blüten- und dem Gartenfest gefeiert. Darüber hinaus sind sie wunderbar zum Flanieren geeignet und oftmals auch gut mit dem Kinderwagen oder Buggy zu erkunden und das Beste: Bei einigen der Gärten ist der Zutritt kostenfrei möglich – optimal für einen günstigen Familienurlaub am Bodensee. Beim entspannten Schlendern durch die Gärten der Kartause oder den Stadtgarten Überlingen bauen die Kleinen Energie ab und Sie genießen die Gartenkunst und die gute Luft und merken, wie der Stress fast von selbst von Ihnen abfällt.

26. Wundersamer Wackelwald in Bad Buchau

Ein kostenfreies, aber definitiv unbezahlbares Erlebnis ist ein Ausflug mit den Kindern am Bodensee nach Bad Buchau. Hier erstreckt sich in unmittelbarer Nähe nicht nur der sehenswerte Oberschwäbische Federsee, sondern auch der sogenannte Wackelwald ist von hier gut zu erreichen. Dieses Waldgebiet befindet sich auf sehr weichem Boden, der sich schwingend in Bewegung setzt, wenn man darüber läuft. Die dadurch in Bewegung versetzten Bäume geben dem Wald seinen Namen und begeistern den Nachwuchs sicher.

27. Urlaubsprogramm für kleine Gäste

Gleich in mehreren Städten rund um den Bodensee finden sich in den Schulferien sogenannte Urlaubsprogramme, die auch von Ferienkindern besucht werden können. Diese sind teilweise kostenfrei, teilweise für einen kleinen Beitrag nutzbar und bieten dem Nachwuchs die Möglichkeit, mit Gleichaltrigen in Kontakt zu treten und unter altersgerechter Anleitung neue Freizeitaktivitäten auszuprobieren. Prima, wenn Ihr Kind allein unter Erwachsenen reist und sich nach Spielkameraden sehnt. Ein weiterer Pluspunkt: Sie können in der Zeit nach bestem Gewissen ausspannen oder Sehenswürdigkeiten besichtigen. Der Urlaubsort Immenstaad bietet beispielsweise das Ferienprogramm Immos Kindertreff an.

28. Wildleben entdecken auf Mettnau

Ganz kostenfrei, aber garantiert nicht umsonst ist ein Ausflug mit den Kindern in die ursprüngliche Natur der Halbinsel Mettnau. Das kleine Halbeiland ist für seine reiche Vogelpopulation bekannt und zieht als Brutgebiet zahlreiche Hobby-Ornithologen an. Wer ältere Kinder hat, kann sich eine deftige Brotzeit einpacken, ein Fernglas schnappen und gemeinsam über die Insel streifen oder den Aussichtssturm besteigen und nach Herzenslust schauen und staunen. Kleiner Tipp: In dem ausgewiesenen Naturschutzgebiet können die Kleinen auch noch zahlreiche andere Tierarten entdecken, die man sonst kaum noch zu Gesicht bekommt.

29. Badespaß ohne Kosten am Bodensee

Wer Ausflüge mit Kindern am Bodensee plant, sollte unbedingt auch eines der zahlreichen Strandbäder auf die Liste der Ausflugsziele setzen. Rund um den See finden sich in allen vier angrenzen Ländern ganz unterschiedliche Strandbäder mit jeweils eigenen Vorzügen – und das Beste daran für Familien, die gerne sparen: Bei einigen ist der Besuch vollkommen kostenfrei: Zu empfehlen für die, die es gerne naturbelassen mögen ist beispielsweise das Bad im Naturerlebnispark Schlosssee Salem. Stadtnah gelegen ist unter anderem das Hörnle-Bad bei Konstanz. Hier können kälteunempfindliche Familien übrigens auch nach der Sommersaison noch in die Fluten springen und sich abseits des Sommerrummels entspannen.