Ferien mit der ganzen Familie – so gelingt der Eifel-Urlaub mit Kindern

Wer zum ersten Mal Urlaub mit Kindern in der Eifel macht, ist womöglich überrascht, wie viele familienfreundliche Aktivitäten und Attraktionen die beliebte Ferienregion zu bieten hat. Mit den richtigen Tipps und Tricks wird der Urlaub sowohl für unternehmungslustige und neugierige Kids als auch für Eltern, die sich nach einer erholsamen Auszeit mit ihren Liebsten sehnen, zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Unterwegs in der Eifel mit Kindern

Viele Wege führen durch die mehr als 5300 Quadratkilometer große Eifel. Um die Sehenswürdigkeiten der beliebten Ferienregion zu erkunden, gibt es interessante Transportmöglichkeiten, die kleine Entdecker begeistern und Mama und Papa den Familienurlaub in der Eifel entspannt genießen lassen: Zum Beispiel der „Vulkan-Express“, eine schmalspurige Eisenbahn, die mit „Tempo 20“ zwischen Brohl-Lützing und Kempenich-Engeln durch das enge Brohltal bis auf die Hochfläche der vulkanischen Osteifel schnauft. Mit der GästeCard der Erlebnisregion Nationalpark Eifel, die Sie als Übernachtungsgast für die Dauer Ihres Aufenthaltes kostenfrei erhalten, können Sie viele Busse und Bahnen der Region kostenlos nutzen und erhalten attraktive Ermäßigungen in zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen. Und auch eine Rundfahrt mit einem der Schiffe über den Rursee bietet eine erlebnisreiche Abwechslung, die den Nachwuchs begeistern wird.

Familiengerechte Restaurants: die perfekte Stärkung für zwischendurch

In der Eifel gibt es viele Restaurants und Cafés, die sich auch über den Besuch „kleiner Gäste“ freuen. Nach einer Wanderung mit Mama, Papa, Oma und Opa oder einer Radtour mit den Eltern freut sich auch der Nachwuchs über eine kleine Stärkung. Vor allem im Nationalpark haben sich viele gastronomische Betriebe auf Gäste eingestellt, die ihren Familienurlaub in der Eifel verbringen. Neben Hochstuhl, Wickeltisch und typischen Kindergerichten auf der Speisekarte bieten sie oft auch Platz zum Spielen und Toben. Auf dem „Krewelshof Eifel“ in Mechernich gibt es zum Beispiel neben dem Hofcafé auch ein Maislabyrinth, eine Strohburg und einen Sandspielplatz mit Nugget-Suche. Bei schlechtem Wetter bietet die „Spielscheune“ dem Nachwuchs Gelegenheit, sich auszutoben, während die Eltern bei Kaffee und Kuchen eine Auszeit genießen.

Familienfreundliche Sehenswürdigkeiten für den Eifel-Urlaub mit Kindern

Die Eifel erwartet ihre Besucher mit zahlreichen Attraktionen und Ausflugsmöglichkeiten, für die sich sowohl Erwachsene als auch Jugendliche und Kinder begeistern können. Ein Besuch des Kaltwasser-Geysirs in Wallenborn in der Vulkaneifel oder die Besichtigung der alten Burgenin Manderscheid sind für Eltern und Kinder gleichermaßen spannend und lehrreich. So lässt sich im Familienurlaub in der Eifel an vielen Orten die Geschichte der Region spielerisch und mit viel Spaß erkunden. Die Ausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel bietet auch bei schlechtem Wetter Groß und Klein Gelegenheit zum Staunen, Entdecken und Ausprobieren.

Zu Gast bei Rittern und Königen: Burgen und Schlösser im Familienurlaub in der Eifel entdecken

Ob bei Sonnenschein oder im Regen: Zahlreiche Burgen und Schlösser lassen Kinder im Eifel-Urlaub in Märchenwelten eintauchen und von Prinzessinnen und Rittern träumen. Zum Beispiel auf den Manderscheider Burgen, wo die Welt des Mittelalters lebendig wird und nicht nur Kinder mit ein wenig Fantasie Ritter in schweren Rüstungen kämpfen und Burgfräuleins auf den Gängen wandeln sehen können. Wenn das Manderscheider Burgenfest Besucher in die Burgenstadt lockt, erwacht das Mittelalter mit spannenden Ritterkämpfen, lustigen Gauklertruppen und mittelalterlichem Handwerk. Auch Schloss Bürresheim in St. Johann war im Mittelalter eigentlich eine Burg, wird aber als „Schloss“ bezeichnet, weil die prächtige Innenausstattung der Wohnburg große und kleine Besucher von vergangenen Zeiten und Aschenputtel träumen lässt.

Von Lava und Vulkanen: Museen für Kids im Familienurlaub in der Eifel entdecken

Die Eifel wird nicht ohne Grund das „Land der Vulkane“ genannt: Vom Vulkanismus der Eifel zeugen noch heute die Maare. Das sind durch Wasserdampf-Eruptionen entstandene Trichter, die heute mit Wasser gefüllt sind und Seen bilden – aber Vulkane waren. Die spannende Vulkan-Geschichte der Eifel begeistert vor allem Kinder. Im Deutschen Vulkanmuseum „Lava Dome“ in Mendig können Kids und ihre Eltern alles über Lava, Magma und Eruptionen lernen, erkaltetes Lavagestein anfassen – und in der Vulkanwerkstatt an zehn interaktiven Experimentalstationen selbst Vulkanausbrüche auslösen!

Aktivitäten für den Eifel-Urlaub mit Kindern

Ein Familienurlaub in der Eifel ist wie geschaffen, um gemeinsam Neues zu entdecken und sich an der frischen Luft zu bewegen. Zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten gehören Radtouren und Wanderungen, die in der Eifel auch die jüngsten Besucher begeistern werden. Fahrradtouren auf still gelegten Bahntrassen und entlang von Flüssen sind weder steil noch anstrengend und deshalb besonders für Radausflüge mit Kindern geeignet. Zahlreiche Wanderrouten bieten kurzweilige Erlebnisse, die auch die Kleinsten nicht überfordern.

Wandern mit Kindern im Familienurlaub in der Eifel

Wandern in der Eifel ist auch mit Kindern eine gute Idee: Viele Rundwanderwege sind familiengerecht angelegt und auch für kurze Beine geeignet, manche sogar für Kinder- oder Bollerwagen. Der 13 Kilometer lange Rundwanderweg „Bertrada Tour“ führt zum Beispiel vorbei an der mittelalterlichen Bertradaburg, an beeindruckenden Eis- und Mühlsteinhöhlen bis zur sechs Meter breiten und zwei Meter hohen XXL Bank „Adam und Eva“, auf der sich die ganze Familie nach der kleinen Eifel-Wanderung beim Picknick stärken kann. Der Schiefergrubenwanderweg zwischen den Eifelorten Müllenbach, Laubach und Leienkaul liegt im beeindruckenden Kaulenbachtal und ist ein sehr einfacher und nur fünf Kilometer langer Rundweg, der auch die kleinsten Wanderfreunde nicht überfordert. Auf dem kürzeren Waldlehrpfad Eulenweg in Adenau lernen neugierige Mini-Urlauber mehr als 20 verschiedene Baum- und Straucharten kennen. Und auf dem Märchenpfad durch den Felsenwald von Bollendorfhören die Kids alles über König Bollybur und Prinzessin Bollonia. Zum Pfad gehört ein Ausmalbuch mit der „felsigen Geschichte“ des jungen Königssohns und seiner geliebten Prinzessin, das die kleinen und großen Wanderer von Station zu Station leitet.

Radtouren mit Kindern im Eifel-Urlaub mit der Familie

In der Eifel gibt es mehrere Radtouren, die sich auch für Ausflüge mit Kindern bestens eignen. Der Maare-Mosel-Radweg zwischen Daun und Bernkastel-Kues hat nahezu keine Steigungen, bietet dafür aber umso mehr Erlebnispunkte am Wegesrand. Eine ganz entspannte Radtour führt auch durch das Nettetal auf den Trassen der stillgelegten Eisenbahn zwischen den Orten Münstermaifeld und Mayen, wo die spätgotische Genovevaburg auf die kleinen Besucher wartet. Und auf dem nahezu ebenerdig verlaufenden Maifeld-Radwanderwegzwischen Rhein und Mosel können auch die Kinder ihre Räder entspannt rollen lassen.

Tierisch gut: Erlebnis- und Tierparks in der Eifel

Eine willkommene Abwechslung im Familienurlaub in der Eifel bietet der Besuch einer der Tier- und Erlebnisparks der Region. Der Tolli-Park in Mayen ist eine Mischung aus Streichelzoo, Kinderzirkus, Wasserspaß und Indoorpark. Auf einem 30.000 Quadratmeter großen Areal erwartet die Besucher eine Welt aus Abenteuer, Spaß und Action mit einer großen Palette an Spielangeboten im Indoor- und Outdoor-Bereich. Lachende Kinderaugen versprechen der Kinderzirkus mit „Clown Olli“ und das Puppentheater mit „Casper und der bösen Hexe“. Größere Kids können auf der Kartbahn mit Quads, Traktoren, Motorrädern und Formel-1-Rennwagen ihre Rennen fahren. Im besonders familienfreundlichen Hochwildpark Kommern in Mechernich warten Rot- und Damwild, Elche, Wildschweine, Wildpferde und Steppenrinder auf große und kleine Besucher. Im Kleintierzoo dürfen die Jüngsten auch Ziegen, Esel, Kaninchen und Hühner streicheln und füttern.

Action: Hochseilgarten & Co. im Familienurlaub in der Eifel erleben

Wenn die Kinder schon etwas größer sind und besondere Abenteuer im Eifel-Urlaub erleben wollen, ist ein Besuch auf dem Arboretum Hindernisparcoursin Nettersheim ein lohnenswertes Ausflugsziel, denn hier kann sich die ganze Familie austoben: Neben einem 900 Meter langen Parcours mit rund 25 Hindernissen für Erwachsene bietet das Arboretum KIDS einen kindgerechten Abenteuer-Parcours im Wald, wo es gilt, Hindernisse wie Seilschlaufen, Schwebebalken und Kletternetze zu überwinden. Die Kinder können sich nach Herzenslust austoben und erweitern spielend ihre motorischen Fähigkeiten.

Abkühlung gefällig? Schwimmen und Baden im Vulkan als Highlight des Familienurlaubs in der Eifel

Ob Schwimmbad oder Badesee: Die Eifel bietet viele Möglichkeiten zur Abkühlung beim Schwimmen. Neben vielen Bademöglichkeiten in den zahlreichen Badeseen und Freibädern, wie dem Nette-Bad in Mayen oder dem Naturfreibad am Rurseezentrum in Rurberg, macht das Schwimmen in den Maaren den Eifel-Urlaub mit der Familie zu einem ganz besonderen Erlebnis. Im Vulkan baden kann man im Meerfelder Maar, im Gemündener Maar, im Schalkenmehrener Maar und im Pulvermaar.

Familienurlaub in der Eifel bei Regen

Sollte das Wetter im Urlaub mal nicht mitspielen, versprechen zahlreiche Möglichkeiten dennoch Abwechslung, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. Der Familienurlaub in der Eifel kann also auch bei Regen Spaß machen – zum Beispiel beim Besuch des Schwimmbads Cascade Bitburg, das neben einer 55 Meter langen Röhrenrutsche für große und kleine Wasserratten auch ein Planschbecken und einen Kinderspaßbereich mit Minirutsche, Babylaufstall und Wickeltisch mit Duschmöglichkeit für die Jüngsten bietet. Im Schmetterlingsgarten Eifalia mit angeschlossenem Tropenhaus können sich auch die kleinesten Besucher der Beobachtung und Faszination tropischer Schmetterlinge, Echsen, Schildkröten und Zwergwachteln hingeben. Und wenn der Nachwuchs mal Lust aufs Lesen neuer Bücher hat, bietet die Stadtbibliothek in Schleiden jede Menge Bilderbücher, Kinder- und Jugendbücher zur Ausleihe.

Wohnen und schlafen – Unterkünfte für den Urlaub mit Kindern in der Eifel

In der Eifel gibt es viele Urlaubsunterkünfte, die sich besonders für Familien mit Kindern eignen. Neben Ferienwohnungen und Ferienhäusern heißen auch kinderfreundliche Hotels und Unterkünfte auf Bauernhöfen Eltern mit Nachwuchs willkommen. Wo Kinder gerne mal ausgiebig toben und etwas lauter sein dürfen, fühlen sich auch Mama und Papa im Urlaub wohl. Viele Unterkünfte entsprechen den besonderen Anforderungen von Gästen mit Kindern und sind entsprechend kindgerecht möbliert und ausgestattet.

Ferienwohnungen – ideal für den Urlaub mit Baby in der Eifel

Eine Ferienwohnung ist in der Eifel ideal für junge Familien, und das nicht nur, weil sie in der Regel preisgünstiger ist als ein Hotelzimmer. Ferienwohnungen bieten meistens eine eigene Küche oder Kitchenette, in der man sich nach Herzenslust vom Frühstück bis zum Abendessen selbst versorgen kann. Das spart Geld und sorgt für Flexibilität. Unabhängigkeit ist auch für frisch gebackene Eltern wichtig, die für sich und das Baby erst noch den eigenen Rhythmus finden müssen und sich nicht nach den Frühstückszeiten des Gastgebers richten wollen. Deshalb eignet sich eine Ferienwohnung für den Urlaub mit Baby in der Eifel besonders gut.

Ferienhäuser in der Eifel

Für einen Familienurlaub in der Eifel mit mehreren Erwachsenen und Kindern ist ein Ferienhaus ideal. Die Unterkünfte sind meistens schön groß und bieten allen Gästen genügend Platz für einen entspannten Aufenthalt. Viele Ferienhäuser verfügen auch über einen Garten oder eine Terrasse, wo große und kleine Urlauber spielen, chillen und grillen können. Zudem ist gerade bei der Belegung mit mehreren Erwachsenen und bei längeren Aufenthalten, wie in den Sommerferien, ein Ferienhaus eine besonders preisgünstige Art, den Urlaub zu verbringen.

Familienhotels – für den Kurzurlaub mit der Familie in der Eifel

Für Familien, die nur eine Stippvisite oder einen Kurzurlaub mit Kind in der Eifel planen, ist die Übernachtung in einem Familienhotel eine gute Option. In der Eifel gibt es viele Hotels, die sich auf Familien und die Bedürfnisse und Wünsche von Eltern mit Kindern eingestellt haben. Meistens stehen neben Babybetten, Hochstühlen und Babywannen auch Familienzimmer mit separatem Schlafzimmer für den Nachwuchs zur Verfügung. Kleinkinder schlafen in der Regel kostenfrei im Zimmer der Eltern, Frühstückszeiten werden oft flexibler gehalten und auch ein Babysitter-Service gehört zum Angebot vieler Familienhotels in der Eifel. Wer sich also im Eifel-Urlaub mit Kindern nicht selbst versorgen möchte, ist in einem auf Familien spezialisierten Hotel bestens aufgehoben.

Bauernhofurlaub mit Kindern in der Eifel

Wer das Landleben liebt und Kontakt zu Einheimischen in der Eifel sucht, bucht für die Familie einfach eine Unterkunft auf einem Bauernhof. Ferien auf dem Bauernhof in der Eifel sind ideal für den Aufenthalt mit kleinen Kindern, denn nichts ist für den Nachwuchs so interessant, wie das Füttern der Hühner, das Streicheln der Katze, dem Bauern beim Melken der Kühe zuzusehen oder einem jungen Kalb das Fläschchen zu geben. Viele Landwirte in der Eifel vermieten Familienzimmer oder Wohnungen auf dem Hof und freuen sich, den „kleinen Gästen“ das Landleben näherzubringen. Und wenn die Kinder im Stall und auf der Weide beschäftigt sind, können die Eltern im Bauernhofurlaub die Seele baumeln lassen.