Von kulinarischen Highlights wie Grüner Soße und Kirschenmichel über tolle Freizeitmöglichkeiten wie Wandern, Baden, Radtouren und Schiffsfahrten bis hin zur Besichtigung wunderschöner Städte, Schlösser und Burgen – mit den folgenden Reisetipps sind Sie bestens vorbereitet für einen harmonischen und gelungenen Familienurlaub in Hessen. Viel Spaß beim Planen, Träumen und Vorfreude genießen.

Hessischer Genuss für Groß und Klein

Die hessische Küche ist extrem vielseitig und unterscheidet sich je nach Region, in der Sie Ihre Ferien verbringen. Wenn Sie während Ihres Hessen-Urlaubs mit Kindern auch die regionalen Besonderheiten kennenlernen möchten, besuchen Sie am besten ein Kindercafé, wie das ZwergenCafé. Hier ist das Personal auf Kinder und ihre Bedürfnisse und Wünsche eingestellt und es gibt neben entsprechendem Mobiliar auch kindgerechte Speisen und Portionsgrößen. Auch im Restaurant eines Familienhotels lässt sich mit dem Nachwuchs bestens schmausen – oder Sie verarbeiten nach einem Bummel über den Markt gemeinsam regionale Erzeugnisse in Ihrer Ferienhausküche und probieren sich selbst an Grüner Soße. Bei den Kleinen hoch im Kurs steht sicher der Kirschenmichel. Aber auch andere Backwaren wie Zwiebelkuchen, Plootz oder Speckkuchen munden dem Nachwuchs und sind prima für ein Picknick oder eine Stärkung beim Sightseeing geeignet. Zu trinken gibt’s köstlichen Apfelsaft und abends für die Großen vielleicht auch mal einen typischen Apfelwein.

Pause im Familienurlaub in Hessen

Reisen mit Kindern ist eine wunderbare Erfahrung – kann aber auch manchmal etwas anstrengend sein. Denken Sie daher unbedingt auch daran, nicht nur Erlebnisse gemeinsam als Familie zu kreieren, sondern auch Auszeiten für sich selbst einzubauen. Dies gelingt bei einem Familienurlaub in Hessen auf ganz unterschiedliche Weise: Vielleicht beziehen Sie mit einer befreundeten Familie ein Ferienhaus und teilen sich die Aufsicht der Kinder? Gerade in den größeren Städten können Sie auch von einer externen Kinderbetreuung Gebrauch machen. In Kinderhotels, wie dem Familotel Sonnenpark in Willingen, oder Wellness-Einrichtungen stehen mitunter ebenfalls Babysitter-Dienste zur Verfügung oder können bei Bedarf vermittelt werden. Oder Sie planen tagsüber einen Ausflug oder eine Pause ein, während der Nachwuchs an Ferienspielen oder anderen betreuten Aktivitäten teilnimmt.

Urlaub mit Kindern in Hessen im Sommer

Wer seinen Familienurlaub in Hessen im Sommer plant, hat die Qual der Wahl: Soll es ein Wanderurlaub mit der ganzen Bagage in der Rhön oder in der hügeligen Landschaft von Nordhessen, oder doch lieber ein Badeurlaub am Edersee sein? Schiffsfahrten auf der Lahn oder eine Kanu-Tour machen jetzt ebenso Spaß wie eine Radtour durch eins der malerischen Flusstäler oder eine Besichtigung der pittoresken Fachwerkstädtchen oder der zahlreichen Burgen und Schlösser. Achtung: Wer mit Kleinkindern seinen Urlaub in Hessen verbringt, sollte sich für den Norden des Bundeslandes entscheiden, da es im Süden mitunter sehr warm und schwül werden kann. Im Spätsommer wiederum bietet sich der südliche Teil an, um noch viel Sonne zu bekommen.

Die kalte Jahreszeit – ebenfalls geeignet für einen tollen Familienurlaub in Hessen

Ein Familienurlaub in Hessen in der kalten Jahreszeit ist perfekt für Aktivurlauber und Genießer. Im Herbst locken die Wälder des Bundeslandes mit buntem Farbenkleid und bei angenehmen Temperaturen lässt es sich hervorragend wandern und radeln. Auch die Apfelernte, die vielerorts regelrecht zelebriert und festlich begangen wird, lockt Besucher aus nah und fern – natürlich ist hier die Verkostung rotbackiger, wohlduftender Äpfel inklusive. Im Winter können Sie und Ihre Liebsten die kleinen, aber feinen Wintersportgebiete erobern, etwa in Simmelsberg oder an der Wasserkuppe. Schlittenfahrten, Rodeln oder Schnellballschlachten sind ebenfalls ein Muss, ebenso wie ein Bummel über den Weihnachtsmarkt in einer der romantischen Fachwerkstädte wie Heppenheim oder Limburg an der Lahn.

Sehenswürdigkeiten für Kinder in Hessen

Familiengeeignete Sehenswürdigkeiten für den Urlaub mit Kindern in Hessen finden sich sowohl in den großen Städten als auch in den ländlichen Regionen: Ein absolut beeindruckendes Ausflugsziel ist die Edertalsperre, die bei Ihren Kindern bestimmt die Augen groß werden lässt. Auch Burgen und Schlösser wie das Landgrafenschloss in Marburg lassen sich prima mit Kindern erkunden. Altersgerechte Führungen helfen den Kleinen dabei, die Geschichte spielerisch zu begreifen. Ebenfalls sehenswert sind das Weltnaturerbe Grube Messel oder das meisterhaft rekonstruierte Kastell Saalburg. Der imposante Monumentalbau Herkules in Kassel wird Kinder ebenfalls zu faszinieren wissen. 

Attraktionen und Aktivitäten für Kinder in Hessen

Attraktionen für Kinder in Hessen zu finden ist nicht schwer, denn das Bundesland weiß geschickt Tradition und Moderne zu verbinden und ein breites Angebot an Freizeitmöglichkeiten sorgt auch bei längerem Aufenthalt für Abwechslung: Bei Sonnenschein geht’s auf zum Kraxeln im Kletterwald Neroberg, zum Besuch der Freilichtbühne Bonbaden, in den Erlebnispark Steinau oder zu einer Schau der historischen Falknerei bei Ronneburg. Bei schlechtem Wetter stehen Schwarzlichtminigolf, Schwimmen im Erlebnisbad monte mare oder ein Besuch im Fuldaer Museum Kinder-Akademie Fulda auf dem Programm.

Urlaub mit Kleinkind in Hessen

Wer einen Urlaub mit Kleinkind in Hessen plant, für den dürfte Nordhessen von besonderem Interesse sein. Auch bekannt unter dem aussagekräftigen Namen Märchenland Grimmheimat steht diese Region des Bundeslandes ganz im Zeichen der bekannten Märchen der Gebrüder Grimm, die hier weilten und arbeiteten. Ob nun das Schneewittchenhaus Bergfreiheit in Bad Wildungen, das Dornröschenschloss Sababurg oder das Märchenhaus Neukirchen/Knüll – überall begegnen den Besuchern die bekanntesten Figuren aus Grimms Märchen – ein Fest für kleine Träumer und Märchenfans. Besonders interessant für junge Familien mit schmalerem Budget – Kleinkinder zahlen bei vielen Attraktionen einen geringeren Eintrittspreis oder erhalten sogar freien Eintritt!

Ihr Urlaub mit Baby in Hessen

Ganz gleich, ob es die erste Reise als kleine Familie ist oder Sie schon Erfahrung im Reisen mit Baby haben – eine Auszeit mit neuem Erdenbürger will gut geplant sein. Für Ihren Urlaub mit Baby in Hessen können Sie sich Gastgeber und Anbieter aussuchen, die durch das System „Reisen für Alle“ zertifiziert wurden. Gastgeber mit dieser Auszeichnung müssen Personal haben, dass an einer Schulung rund um „Barrierefreiheit als Komfort- und Qualitätsmerkmal“ teilgenommen hat, und außerdem barrierefrei zugänglich sein – sehr praktisch für das Agieren mit Kinderwagen. Südlich von Frankfurt am Main ist Hessen am flachsten und dadurch wie geschaffen für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen mit Kinderwagen. Die Mainmetropole ist übrigens für kulturbegeisterte Eltern ideal, denn hier bieten viele Einrichtungen spezielle Angebote für Babys und Erziehungsberechtigte an, etwa die Entdecker-Aktionen in der Alten Oper.

Familienurlaub in Hessen in der Ferienwohnung

Perfekt für ein Stadterlebnis während Ihres Familienurlaubs in Hessen ist eine Ferienwohnung als Ausgangsbasis. Diese Form der Unterkunft ist nicht nur höchst komfortabel, sondern sie bietet auch ein hohes Maß an Privatsphäre und schont darüber hinaus den Geldbeutel: Als Selbstversorger können Sie die Kosten für die Verpflegung ganz individuell steuern und mit dem Nachwuchs auch mal selbst den Kochlöffel schwingen. Ferienwohnungen finden Sie sowohl in den großen Städten mitten im Zentrum – perfekt, damit Sie keine langen Wege gehen müssen – als auch in ländlicheren Gegenden nahe bekannter Wander- oder Ferienregionen, wie beispielsweise im Spessart.

Häuslich wohnen im Familienurlaub in Hessen

Sie haben auch im Urlaub gerne Ihr eigenes Reich und die Kinder brauchen viel Platz? In solchen Fällen bietet es sich an für den Urlaub mit den Kindern ein eigenes Ferienhaus zu buchen, wie beispielsweise im Rheingau. Die Unterkünfte gibt es in allen Preis und Komfortklassen; für größere Familien oder die Reise mit den Großeltern oder Freunden gibt es auch XXL-Ferienhäuser. Für die Kinder besonders toll ist ein eigener Garten – hier darf meist auch der Familienhund mit von der Partie sein. Viele der Ferienhäuser in Hessen sind explizit als familienfreundlich gekennzeichnet und haben sogar eine Schaukel oder eine Spielecke im Garten. Auch kindgerechte Möbel und kleine Extras wie ein Bollerwagen oder Fahrräder machen den Aufenthalt wunderbar unkompliziert.

Tierisch gut wohnen im Familienurlaub in Hessen auf dem Bauernhof

Ihr Nachwuchs kann von süßen Kälbern und Schafen einfach nicht genug bekommen und Sie brauchen auch mal wieder Abstand zum Stadttrubel? Dann entscheiden Sie sich bei der Wahl Ihrer Unterkunft für Ihren Familienurlaub in Hessen doch einfach für einen Bauernhof. Viele Gastgeber bieten Ferienwohnungen oder sogar Häuser auf ihren Höfen an, so auch der Märchenbauernhof Weidelshof in Naumburg.  Als Kinderbauernhof oder Erlebnisbauernhof ausgeschrieben, sind diese Höfe ein echtes Kinderparadies, denn es darf überall geschaut, ausprobiert und mitgemacht werden – sei es bei der Apfelernte, beim Tiere füttern oder beim Pflegen. Und die Erinnerungen an Ponyreiten, Lagerfeuer und Stockbrot essen werden auch noch nach dem Urlaub nachwirken.

Familienhotels für den Familienurlaub in Hessen

Familien- oder Kinderhotels, wie Göbel´s Landhotel in Willingen, sind Einrichtungen der Hotellerie, die sich ganz auf die Bedürfnisse von Reisenden mit Kindern konzentrieren. Wer einen Urlaub mit Kindern in Hessen plant und dabei die Vorzüge eines Hotels nutzen möchte, ist in dieser Art von Unterkunft bestens aufgehoben. Je nach Wunsch finden sich hier großzügige Familienzimmer oder miteinander verbundene Räume, die auch Privatsphäre für Kind und Eltern bieten. Die Ausstattung erleichtert den Eltern den Aufenthalt vor Ort, denn Möbel für die Kleinen stehen in der Regel ebenso zur Verfügung wie ein Areal zum Spielen und Austoben. Weiterer Pluspunkt: Die anderen Gäste sind meist ebenfalls Familien, die Verständnis dafür haben, wenn der Nachwuchs mal eine unruhige Nacht hat oder es bei Tisch etwas lauter zugeht.