Ein Kurzurlaub im Harz – eintauchen in eine andere Welt

Gute Gründe für einen Kurzurlaub im Harz

Der Harz ist ein mystischer Ort – kaum jemand hat noch nicht von den Geschichten aus dem Mittelalter rund um den Brocken im Harz und die Hexen im Hexentanz auf dem Brocken gehört. Tatsächlich kann eine Wanderung im Dunklen im Herbst oder Winter im Harz durchaus etwas Mystisches bekommen. Und in der Höhlenwelt des Harz gibt es manches, was heute noch als mystisch und magisch betrachtet wird. Doch in erster Linie besticht der Harz durch wunderschöne Landschaften, kleine und größere Städte, in denen die Menschen gastfreundlich sind und in denen zuweilen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Städte wie Wernigerode bieten darüber hinaus auch noch die Möglichkeit, bei einem Burgbesuch tief in die Vergangenheit einzutauchen oder auf dem jährlichen Schokoladenfest so manche spannende Leckerei zu genießen. Sehenswürdigkeiten hat der Harz viele zu bieten – vom Bergwerkmuseum über eine eigene Whiskeybrennerei bis zur schnaufenden Brockenbahn. Ein Kurzurlaub im Harz ist auf jeden Fall spannend!

Ein Kurzurlaub im Harz mit Kind

Wer einen Kurzurlaub mit Kind im Harz verbringen möchte, kommt hier mit Sicherheit voll auf seine Kosten. Kleine Dörfer mit Ferienhäusern oder Ferienwohnungen mit viel freier Fläche rund herum und endlose Wanderwege, die von der Länge der Route her auch auf die Fähigkeiten und Belange der kleineren Wandersleute ausgelegt sind, sind eine willkommene Abwechslung zum klassischen Familienalltag. Im Harz bietet sich darüber hinaus oft auch die Möglichkeit, einen Urlaub auf dem Bauernhof zu verbringen. Hier lernen die Kinder innerhalb weniger Tage das Leben und die Abläufe auf einem Bauernhof kennen. Ein Kurzurlaub auf dem Bauernhof ist eine gute Möglichkeit, um Kinder näher an die Natur heranzubringen. Auch wer seinen Kindern gern deutsches Kultur- und Sagengut näherbringen möchte, ist im Harz bestens aufgehoben. Spannend wird es zudem bei der einen oder anderen geführten Höhlenbesichtigung. Und im Winter laden zahlreiche Rodelpisten zu rasanten Abfahrten auf dem Schlitten ein.

Im Kurzurlaub im Harz aktiv sein

Einen Kurzurlaub im Harz aktiv zu verbringen ist einfach. Der Harz ist eine der beliebtesten Wanderregionen Deutschlands. Zahlreiche Wanderwege mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden und Längen finden sich hier auf den Wanderkarten der Region. Auch Bergwandern kann man hier problemlos betreiben. Wer den Weg auf den Brocken hinauf beispielsweise zu Fuß bestreiten möchte, findet dafür einen wunderbar angelegten Wanderweg. Auf dem Rückweg können Sie immer noch die Brockenbahn nehmen.

Neben dem Wandern ist der Harz inzwischen auch bei Fahrradfahrern immer beliebter geworden. Im Harz finden sich zahlreiche Radwege und -strecken, die teilweise mit erheblichen Steigungen daherkommen. Für Anfänger empfiehlt es sich, geführte Radtouren zu wählen. Bei diesen fährt die Gruppe oftmals erst nach oben und beginnt dort mit der Fahrt – die Berge hinab und damit mit deutlich weniger Anstrengung verbunden. Und natürlich darf man nicht vergessen, dass der Harz im Winter ein beliebtes Ziel für Schneeliebhaber ist. Mehrere Skigebiete im Harz laden in den Wintermonaten zu manch rasanter Abfahrt ein.

Kultur erleben im Kurzurlaub im Harz

Auch wer auf der Suche nach einem Kultururlaub ist, kommt im Harz mit Sicherheit nicht zu kurz. So bietet der Harz eine Vielzahl von alten Burgen und Schlössern, die eine Besichtigung wert sind. Da wäre beispielsweise die Burgruine Hohenstein oder das Große Schloss Blankenburg. Auch das Schlossmuseum Quedlinburg, in dem internationale Kunstschätze und eine umfassende Ausstellung zu den Ottonen zu finden ist, ist einen Besuch wert.

Das Schlossmuseum Sondershausen bietet einen tiefen Einblick in die örtliche Geschichte und Kultur, während man auf Burg Falkenstein neben verschiedenen historischen Ausstellungen im Sommer auch die Flugkünste der Falken bewundern kann. Neben den zahlreichen Burgen und Schlössern der Region, bieten auch viele Höhlen im Harz die Möglichkeit, besichtigt zu werden. Historische Bergwerke und Ausstellungen zur Arbeit in den Bergwerken im Harz verschaffen dem Besucher einen schönen Einblick in die Arbeit und das Leben der Menschen in dieser Zeit.

Im Kurzurlaub im Harz kulinarische Höhepunkte erleben

Gutes Essen wird im Harz ebenso wichtig genommen, wie ein edler Tropfen. Verschiedene Brauereien in der Region haben die Herstellung von Bier perfektioniert und bieten die unterschiedlichsten Spielarten des gebrauten Lieblingsgetränks vieler Deutscher an. Daneben gibt es mit der Hammerschmiede in Zorge auch eine Destille, in der neben hervorragenden Whiskeys auch andere feine Spirituosen hergestellt werden.

Die Küche im Harz besticht durch ihren Facettenreichtum. Da wären zum einen wunderbare Süßspeisen, die jedes Gericht perfekt als Nachtisch abrunden. Daneben finden sich aber auch sehr herzhafte Speisen, wie die Harzer Käserolle oder eine breite Palette an interessanten und abwechslungsreichen Wurstwaren. So wundert es kaum, dass in den Restaurants in der Region sowohl deftige Hausmannskost als auch wunderbar feine Süßspeisen auf der Speisekarte stehen – natürlich oftmals mit frischen Zutaten aus der Region zubereitet.

Wernigerode – ein tolles Ziel für einen Kurzurlaub im Harz

Eines der schönsten Ziele für einen Kurzurlaub im Harz ist sicherlich Wernigerode. Die Stadt im Harz kommt mit vielen historischen Bauten und zahlreichen kulturellen Veranstaltungen daher. Vom Schiefen Haus in Wernigerode bis hin zum jährlichen Schokoladenfest, auf dem den Besucher zahllose Leckereien und Spezereien erwarten – Wernigerode ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Die Innenstadt ist eine einzige Altstadt. Mit der kleinen Bimmelbahn geht es hinauf auf die Burg Wernigerode. Den Burghof erfüllt tagsüber der Duft frisch gebackenen Brotes, dass auf historische Art hergestellt und gebacken wird. Die Burg kann man wahlweise im Rahmen einer Führung oder auf eigene Faust entdecken. Die in weiten Teilen noch erhaltene Einrichtung gibt dem Besucher einen tiefen Einblick in das Leben und die Gewohnheiten der Menschen, die im Mittelalter in dieser Burg gelebt haben.