Traumstrände und Naturhighlights – Toskana-Urlaub am Meer

Neben weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Schiefen Turm von Pisa oder der Kunst- und Kulturhochburg Florenz sowie den typischen Postkartenlandschaften im Landesinneren schätzen Besucher in der Toskana vor allem auch die malerischen Strände an der Küste. Hier kann man ausgezeichnet Urlaub am Meer machen. Mitunter wähnt man sich an die Traumstrände der Karibik oder der Malediven versetzt, wenn man den Blick über den weißen Sand und das leuchtend türkisfarbene Wasser streifen lässt, fast schon unwirklich mutet die Postkartenidylle an. Die Region gilt als wahres Badeparadies und Strandurlaub ist an der Küste fast überall möglich. Einer dieser Traumstrände ist der Lido di Camaiore an der Versiliaküste. Dank des seichten Wassers gilt der malerische Küstenabschnitt zwischen Bergen und Meer als überaus kinderfreundlich und auch Wassersportler fühlen sich hier wohl. Der felsige Strand von Talamone wiederum besticht durch seine schroffe Schönheit. Hier wurde sogar schon einmal ein James-Bond-Film gedreht! Ob weiter Sandstrand oder idyllische Felsbucht – dank des umfangreichen Angebots an Ferienwohnungen und Ferienhäusern in der Toskana findet jeder die passende Unterkunft für einen unvergesslichen Toskana-Urlaub am Meer.

Familienurlaub in der Toskana am Meer

Italien gilt insgesamt als sehr kinderfreundliches Urlaubsziel. Kinder sind überall gern gesehene Gäste und werden stets mit einem Lächeln begrüßt. Auch in puncto Verpflegung ist ein Toskana-Urlaub am Meer mit Kindern unproblematisch. Pizza, Pasta und Co. stehen bei den Kids schließlich hoch im Kurs. Was bei Ferien in der Toskana am Meer aber auf keinen Fall fehlen darf: Badespaß! Und Badegelegenheiten gibt es an der toskanischen Küste wie Sand am Meer. Als einige der schönsten für Familien gelten die Strände rund um Castiglione della Pescaia mit ihrem glasklaren Wasser und schattenspendenden Pinienwäldchen. Beliebt sind auch die zahlreichen Strände auf der Insel Elba, beispielsweise am Golf von Biadola. Neben einer hervorragenden Wasserqualität, feinem Sand und einer malerischen Natur verfügen die meisten Strände auch über Annehmlichkeiten wie sanitäre Einrichtungen, Bars und ein umfangreiches Dienstleistungsangebot. Wem ein reiner Strandurlaub zu langweilig ist, findet in der Toskana auch attraktive Ausflugsmöglichkeiten. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch im Pinocchio-Park in Collodi? In diesem liebevoll gestalteten Freizeitpark dreht sich alles um die liebenswerte Holzpuppe, die hier ihren Ursprung fand.

Urlaub in der Toskana am Meer mit eigener Anreise

Wenn Sie sich bei Ihrem Toskana-Urlaub am Meer für die Anreise mit dem eigenen Pkw entscheiden, haben Sie einen großen Vorteil: Sie können die Gegend bequem von Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus auf eigene Faust erkunden, ohne zuvor stundenlang Fahrpläne studieren und Umsteigeverbindungen planen zu müssen. Außerdem gibt es keine strengen Gepäckbeschränkungen wie am Flughafen und das ein oder andere Strandspielzeug extra findet bestimmt noch Platz im Kofferraum. Aus dem deutschsprachigen Raum kommend, erreichen Sie am schnellsten die Versiliaküste im Norden der Toskana. Hier finden Sie beliebte Badeorte wie Forte dei Marmi, Marina di Massa oder Viareggio und auch der Schiefe Turm von Pisa lohnt einen Besuch. Von der Nordküste ist es auch nicht weit in die Apuanischen Alpen, einem bezaubernden Wandergebiet mit spektakulären Gebirgslandschaften. Der ideale Kontrast zu Sonne, Strand und Meer!

Urlaub in der Toskana am Meer – die etruskische Küste

Weiter südlich befindet sich die etruskische Küste zwischen Livorno und Piombino. Während der Nordteil von felsigen Küstenabschnitten und versteckten Buchten geprägt ist, ändert sich das Landschaftsbild weiter südlich und die Strände werden flacher und weitläufiger, bevor kurz vor Livorno wieder Felsen auftauchen. Schöne Strände für einen Badetag mit der Familie finden sich beispielsweise im Seebad Cecina Mare oder im Ferienort Mazzanta. Reizvoll sind auch die – manchmal nur über Treppen erreichbaren – kleinen Badebuchten in Castiglioncello südlich von Livorno.

Urlaub in der Toskana am Meer – Naturidylle im Süden

Im südlichen Teil der Toskana befindet sich die Maremma. Dieses landschaftlich reizvolle Schutzgebiet zeichnet sich durch eine besonders vielfältige Flora und Fauna aus und es gibt hier auch unzählige Naturstrände. Ein ganz besonderes Juwel ist die kilometerlange Marina di Alberese im Naturschutzgebiet der Maremma. Pro Tag ist hier nur eine begrenzte Anzahl an Autos zugelassen, es lohnt sich also, frühzeitig ein Ticket zu erwerben. Hier erleben Sie Ruhe pur und können endlose Strandspaziergänge unternehmen. Das Treibholz, das man hier überall findet, eignet sich hervorragend, um einen Sonnenschutz zu bauen – vor allem Kinder lieben es, Ausschau nach knorrigen Fundstücken zu halten. Eine einzigartige Naturschönheit strahlt die Lagune von Orbetello am südlichsten Punkt der Maremma aus. In diesem geschützten Ökosystem nisten viele seltene Vogelarten und sogar rosa Flamingos kann man hier bestaunen.