Strandurlaub in Spanien auf dem Festland

Das spanische Festland zwischen Baskenland und Andalusien begeistert mit einer unglaublichen landschaftlichen und kulturellen Vielfalt. Entsprechend facettenreich ist auch das Angebot an Stränden entlang der Küste. Die flach abfallenden Strände am Mittelmeer sind perfekt für Familien, da hier der Wellengang nicht so stark sind. In den beliebten Ferienorten wie Lloret de Mar, Torremolinos oder Marbella gibt es zudem eine hervorragend ausgebaute touristische Infrastruktur. Am raueren Atlantik wiederum tummeln sich gern Surfer und Naturliebhaber, die die Unberührtheit und die Ruhe schätzen. Doch natürlich finden sich auch hier hübsche Ferienorte mit einem entsprechenden Angebot für Besucher, beispielsweise das hübsche Santillana de Mar im nordspanischen Kantabrien oder das Fischerdorf Conil de la Frontera in Andalusien. Ganz gleich, wohin die Reise letztendlich geht, können Sie aus einem großen Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Spanien wählen, in denen Sie und Ihre Liebsten sich rundum wohlfühlen können.

Urlaub in Barcelona am Strand

Wenn Sie einen Spanienurlaub am Meer mit einem Städtetrip verbinden möchten, empfiehlt sich ein Feriendomizil in der katalanischen Metropole Barcelona. Nach dem Stadtbummel können Sie am Stadtstrand Barceloneta eine Pause einlegen und das Strandflair genießen. Der Strandabschnitt, der von der berühmten Flaniermeile Las Ramblas gut mit der Metro oder auch zu Fuß zu erreichen ist, ist bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt und insbesondere am Abend ein Treffpunkt für Jung und Alt. Sollte es der Wettergott in Ihrem Strandurlaub in Barcelona einmal nicht so gut mit Ihnen meinen, bietet sich ein Besuch im Aquarium an, das sich ganz in der Nähe des Barceloneta-Strands befindet und eines der größten Europas ist.

Urlaub am Strand in Málaga

Auch das andalusische Málaga ist ein attraktives Strandreiseziel. Dank der lebendigen Kunst- und Kulturszene hat sich die Hafenstadt in den letzten Jahren zu einem wahren Touristenmagneten entwickelt. Und nicht nur die Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum wie der maurische Alcazaba-Palast oder das Picasso-Museum lohnen einen Besuch. Rund um Málaga gibt es auch wunderschöne Strände mit feinem Sand und türkisblauem Wasser. Im traditionsreichen Viertel La Malagueta liegt der Stadtstrand der quirligen City an der Costa del Sol – perfekt für einen Urlaub in Málaga am Strand.

Strandurlaub in Spanien – ab auf die Insel

Bei der Planung eines Urlaubs am Meer in Spanien darf man natürlich auch die Inseln des Landes nicht vergessen. Ob die Balearen im Mittelmeer oder die Kanaren im Atlantik – die beliebten Ferieninseln warten mit zahlreichen Traumstränden auf, an denen es sich prima entspannen lässt. Unangefochtene Nummer eins in Sachen Urlaub am Meer in Spanien ist nach wie vor Mallorca. Das mediterrane Eiland ist überraschend vielfältig und hat von sanften Familienstränden wie in Alcúdia im Osten über lebhafte Ferienorte mit zahlreichen Bars und Cafés rund um die Playa de Palma bis hin zum beschaulichen Sóler im Tramuntana-Gebirge, wo man mit der historischen Bahn bis hinunter ans Meer fahren kann, für jeden das passende Strandreiseziel zu bieten. Besonders weitläufige Traumstrände findet man auch auf der Kanareninsel Fuerteventura, vor allem entlang der geschützten Dünenlandschaften im Süden rund um Morro Jable. Die Playa de Jandía ist ein Eldorado für Sonnenanbeter und die bis zu 60 Meter breite und 3 Kilometer lange Playa de Matorral könnte auch direkt einem Hochglanzmagazin für Traumreisen entsprungen sein.

Strandurlaub in Spanien– die schönsten Strände

Erstklassiges Strandvergnügen bietet der naturbelassene Strand von Tarifa, der südlichsten Stadt des europäischen Festlands. Von hier kann in weniger als einer Stunde ins marokkanische Tanger übersetzen – ein magischer Ort zwischen Orient und Okzident. An der wilden Atlantikküste ist vor allem das Terrain der Surfer, die hier auf die perfekte Welle warten. Der feine Sand eignet sich aber auch bestens, um Sandburgen zu bauen. An der Mittelmeerküste lohnt sich ein Besuch der Platja del Castell an der Costa Brava. Es handelt sich um einen der wenigen unbebauten Strandabschnitte, die es in der Region inzwischen nur noch gibt. An der halbmondförmigen, von Kiefernwäldern umgebenen Bucht herrscht eine hervorragende Wasserqualität vor, was den Strand bei Tauchern und Familien äußerst beliebt macht. Der vielleicht schönste Stadtstrand ist die Playa de la Concha im baskischen San Sebastián. Die muschelförmige Bucht lädt zu gemütlichen Spaziergängen an der Promenade sowie zum (Sonnen-)Baden ein. Einer der bekanntesten und schönsten Strände der Kanaren ist die Playa de Maspalomas mit ihren endlosen Sanddünen und dem markanten Leuchtturm.