Die deutsche Vulkanstraße: eine beeindruckende Erlebnisroute

Highlights der Deutschen Vulkanstraße

Es ist eine Region der Maare und der Vulkane. Hier im Herzen Europas bietet die Deutsche Vulkanstraße wunderbare Möglichkeiten traumhafte Landschaften zu erkunden und gleichzeitig spannende und interessante Städte auf der Vulkanstraße zu besuchen. Die 280 Kilometer lange Strecke eröffnet dem Besucher einen tiefen Einblick in das Wesen von Vulkanen und in die vulkanischen Überreste in der Region. Maare, Schlackenkegel, Lavaströme und eine Vielzahl sprudelnder Quellen werden Sie auf dieser Strecke zu Gesicht bekommen.

Vor allem ist es ein Erlebnis zu sehen, wie die Natur sich die Auswirkungen des vulkanischen Geschehens zu Nutze macht, um daraus neue fruchtbare und wunderschöne Regionen, Landschaften und natürliche Gärten entstehen zu lassen.

Bonn auf der Vulkanstraße erleben

Eine der Städte, die Sie auf Ihrer Tour kennenlernen können, ist Bonn. Die Stadt am Rhein, die einst deutsche Hauptstadt war, ist heute unter anderem bekannt für das Beethovenhaus in der Stadt und für die Kirschblüte im Frühjahr. Heute finden Sie in Bonn darüber hinaus eine Vielzahl unterschiedlicher spannender Museen, in denen weite Teile der Deutschen Kultur und Geschichte der letzten hundert Jahre beleuchtet werden. Auch das Bonner Münster ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das alte Rathaus und das Poppelsdorfer Schloss runden das Angebot an Sehenswürdigkeiten in der Stadt wunderbar ab. Die Zeit für einen Spaziergang am Rheinufer sollten Sie sich dabei auf jeden Fall noch nehmen und dabei etwas von dem Hauch der Geschichte einatmen, denn hier in Bonn wurden einst weitreichende Entscheidungen getroffen, die schließlich unter anderem in der deutschen Wiedervereinigung mündeten.

An der Vulkanstraße Mendig kennenlernen

Eine schöne Stadt an der Vulkanstraße ist das schöne Mendig in Rheinland-Pfalz. Deutlich kleiner und bei weitem nicht so bekannt wie Bonn, hat auch Mendig seinen Besuchern eine ganze Menge zu bieten. Hier finden Sie unter anderem das Lava-Dome – das Deutsche Vulkanmuseum in Mendig. Im Jahr 2005 eröffnet zeigt das Museum die Aktivitäten und die Auswirkungen des Vulkanismus in der Region – heute und in den letzten Tausend Jahren. Auch die Wingertsbergwand unweit von Mendig ist einen Besuch wert. Hier erwartet Sie eine 60 Meter hohe und mehrere hundert Meter lange Bims- und Tuffsteinwand, die durch den Abbau vulkanischen Materials entstanden ist.

Der Deutschen Vulkanstraße bis nach Trier folgen

Trier ist eine der mit Abstand schönsten Städte auf der Vulkanstraße. An der Mosel gelegen, können Sie die Auswirkungen des Vulkanismus auf die Qualität von Weinen unmittelbar spüren. Denn die Weine der Region profitieren sehr von den extrem Mineralstoffhaltigen Böden, die hier durch die vulkanischen Aktivitäten im Laufe der Jahrhunderte entstanden sind. Doch neben den vulkanischen Sehenswürdigkeiten hat Trier noch eine Menge mehr zu bieten. Da wären beispielsweise alte römische Bäder, die den Besucher einen Einblick in die Zeit in der Antike gewähren, als die Römer am Rhein Fuß gefasst hatten. Im Rheinischen Museum finden Sie eine breite Palette spannender Ausstellungsstücke – von Exponaten rund um das Thema Vulkanismus bis hin zu zahlreichen Fundstücken aus der Römerzeit. Es lohnt sich also, eine Ferienwohnung zu mieten und ein paar Tage in Trier zu verweilen.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten an der Vulkanstraße erleben

Die Abtei Maria Laach direkt am Beginn der Vulkanstraße ist ein mittelalterliches Kloster, das dem Benediktinerorden angehört. Die mittelalterliche Klosteranlage ist wunderschön und auf jeden Fall einen Besuch wert. Wenn Sie der Vulkanstraße weiter folgen, kommen Sie bald zum Eppelsberg, einem Schlackenkegel-Vulkan, der vor über 200.000 Jahren aktiv war und faszinierende Fels- und Schlackeformationen geschaffen hat. Im Römerbergwerk Meurin können Sie einen Eindruck davon gewinnen, wie die Römer im Bergbau das Lavagestein abgebaut haben. Auch die Thermalquellen in Bad Bertrich sollten auf der Liste Ihrer Sehenswürdigkeiten und Besuchsorte auf der Vulkanstraße nicht fehlen.

Mit dem Motorrad die Deutsche Vulkanstraße erkunden

Die Deutsche Vulkanstraße ist eine 280 Kilometer lange Erlebnisroute, die teilweise quer durch Eifel und am Rhein entlangführt. Auf zahlreichen Landstraßen, die Sie auf breit geschwungenen Bögen durch die Vulkannatur der Umgebung führen, werden Sie eine natürliche Schönheit kennenlernen, wie es sie in Deutschland kein zweites Mal gibt. Denn in keiner anderen Region Deutschlands war der Vulkanismus in der Vergangenheit so aktiv und hat so viele Spuren hinterlassen, wie in dieser Ecke.

Das viele Reisende die Deutsche Vulkanstraße auch gern mit dem Motorrad bereisen, liegt vor allem an den traumhaften Landschaften, die Sie links und rechts der Straße hier bewundern können. Genießen Sie die Aussicht bei der Fahrt und halten Sie einfach da, wo es Ihnen am besten gefällt. Die Deutsche Vulkanstraße ist nicht lang – es gibt deutlich längere Erlebnisrouten. Aber sie ist es auf jeden Fall wert mit allen Sinnen genossen zu werden.