Anregungen für einen unvergesslichen Familienurlaub in Österreich

Für viele Österreichreisende ist die charmante Alpenrepublik eines der sehenswertesten Länder Mitteleuropas. Das liegt zum Großteil daran, dass hier auf einer Fläche von nur knapp 84.000 Quadratmetern (zum Vergleich: Deutschland ist mehr als viermal so groß) atemberaubende Landschaften und unzählige Kulturstätten aufeinandertreffen. Allein die Hauptstadt Wien ist ein Publikumsmagnet, der jährlich Millionen Menschen aus aller Welt anzieht. Das Freizeitangebot in Österreich umfasst des Weiteren aufregende Aktivitäten wie Wandern, Klettern, Baden und Wintersport. Unabhängig davon, ob Sie Ihren Österreichurlaub mit Kindern im Sommer oder im Winter planen, können Sie sich auf eine Vielzahl an spannenden Freizeitoptionen und Attraktionen einstellen, die den Aufenthalt für Jung und Alt gleichermaßen zu einem wunderbaren Erlebnis machen. Im Folgenden präsentieren wir einige Tipps, die Ihnen helfen, Ihren Familienurlaub in Österreich zu planen.

Österreichs atemberaubende Bergwelt im Sommer erkunden

Wenn der Himmel blau ist und die Sonne ihre Strahlen auf die malerischen Gipfel der Alpen wirft, zieht es Jung und Alt hinaus in die atemberaubende Natur der österreichischen Berge. Schneebedeckte Gipfel, blumenbestandene Wiesen und türkisblaues Wasser sind die perfekten Voraussetzungen, mit denen ein Wandertag oder ein Ausflug an einen Bergsee zum unvergesslichen Erlebnis wird.  Bei Ihren Ausflügen im Österreichurlaub mit Kind werden Ihnen immer wieder fantastische Panoramen begegnen, die Ihnen den Aufenthalt in der Natur zusätzlich versüßen. Wer an einem wolkenlosen Tag eine Aussicht der Spitzenklasse genießen möchte, kann zudem eine der vielen Aussichtsplattformen Österreichs ansteuern, darunter der einzigartige Dachstein Skywalk in einer schwindelerregenden Höhe von 2.700 Metern über dem Meeresboden und die sogar noch höher gelegenen Aussichtsplattformen der Gipfelwelt 3000. In beiden Fällen erreichen Sie Ihr Ziel bequem mit der Gondel.

Wandern auf Österreichs familienfreundlichen Pfaden

Dafür, dass bei Ihren Wandertouren im Österreichurlaub mit Kindern auch ganz bestimmt keine Langeweile aufkommt, sorgen zahlreiche wunderbare Themenwege. Im Tal Montafon in Vorarlberg locken beispielsweise die „Muntafuner Gagla Wege“ mit Highlights wie Barfußpassagen, interaktiven Stationen und Rätselaufgaben. Auch kinderwagentaugliche Wege sind im Montafon vorhanden, etwa der Weg entlang der Panoramastraße an der Kirche Bartholomäberg. Ein weiterer toller Tipp für eine Wanderung mit der ganzen Familie ist der Themenpfad „Six Senses - Genusserlebnisweg der Sinne“ in Tirol. An verschiedenen Stationen mit Holz- und Wasserelementen geht es darum, alle Sinne zu schärfen und bewusst zu riechen, zu schmecken, zu fühlen, zu sehen, zu hören – und spannende Illusionen zu erfahren. Österreich wartet mit hunderten spannenden Themenwegen auf, sodass ganz bestimmt auch für Ihre Familie die passenden Strecken dabei sind.

Schwimmen, Planschen und Bootfahren auf Österreichs malerischen Seen

Für jede Menge Spaß im und am Wasser sorgen die wunderschönen Seen in Österreich. Bei vielen davon handelt es sich um einladende Badeseen, die teilweise auch über Strandbäder mit Möglichkeiten zum Relaxen und tollen Freizeitangeboten wie Volleyball oder Spielplätzen verfügen. Da wäre beispielsweise das Strandbad Weißensee zu nennen, das am Ufer des höchstgelegenen Badesees der Alpen mit Angeboten wie Wassertrampolin, Beachvolleyballplatz, Spielwiese und Restaurant aufwartet. Tolle Ziele an heißen Tagen sind auch die Strandbäder am herrlichen Zeller See, der mit seinem glasklaren Wasser nicht nur zum Schwimmen, sondern auch zum Segeln, Surfen und Bootfahren einlädt. Zu den wärmsten Badeseen Österreichs zählen übrigens der wunderbare Wörthersee und der Klopeiner See in Kärnten. Bei so viel Auswahl finden Sie mit Sicherheit den perfekten Badesee für Ihren sommerlichen Urlaub in Österreich mit Kindern!

Österreichs verschneite Bergwelt im Winter erleben

Österreichs Bergwelt ist nicht nur im Sommer eine Augenweide, auch im Winter ist der Anblick der schneebedeckten Berge und Täler echter Balsam für die Seele. Beim Familienurlaub in Österreich locken in der kalten Jahreszeit tolle Aktivitäten, die für gehobene Stimmung bei Jung und Alt sorgen. Beim Skifahren, Snowboarden, Rodeln oder ganz einfach beim Betrachten der verschneiten Landschaft wird Ihnen und dem Nachwuchs trotz Minusgraden ganz schnell warm ums Herz.

Bahn frei beim Langlauf und Abfahrtsski

Unzählige bestens präparierte Loipen und Abfahrtspisten lassen beim Wintersporturlaub mit Kindern in Österreich die Herzen kleiner und großer Skihasen höherschlagen. Ein besonders schönes Familienskigebiet ist das Skigebiet Serfaus Fiss Ladis in Tirol. Speziell für Kinder locken hier zahlreiche Angebote, darunter Zauberteppiche, Abenteuerparcours und drei Kinderrestaurants, in denen die Schüler der ansässigen Skischulen sich zwischendurch eine wohlverdiente Stärkung genehmigen können. Ebenfalls nichts falsch machen können Sie mit dem Skigebiet Kitzbühel-Kirchberg, das nicht nur unter Erwachsenen zu den beliebtesten Skigebieten Österreichs (und weit über die Landesgrenzen hinaus) gehört. Auch für die Kleinen gibt es hier tolle Übungsbereiche, und vor allem locken vor Ort mehr als 200 Pistenkilometer mit Abfahrten für sämtliche Könnensstufen und herrlichen Loipen.

Aufregende Funparks für eingefleischte Snowboard-Fans

Wenn das Snowboard für Ihre Familie das Wintersportgerät der Wahl ist, werden Sie von den zahlreichen aufregenden Snow- und Funparks begeistert sein, die Ihnen beim Wintersporturlaub mit Kind in Österreich begegnen. Der größte Snowpark des Landes ist der Absolut Park im Salzburger Skigebiet Flachauwinkl-Kleinarl, der in sieben Abschnitte unterteilt ist und mit etwa 100 Hindernissen einige interessante Herausforderungen für Freestyler bereithält. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Anfänger oder bereits ein echter Profi sind. Auch der Snowpark Kitzbühel ist eine tolle Adresse für snowboardbegeisterte Familien, nicht zuletzt wegen der speziellen Kids Area, in der die Snowboard-Asse von morgen ungestört an ihren Fähigkeiten feilen können.

Ungebremster Spaß beim Bob- und Schlittenfahren

Für alle kleinen (und großen) Rodelfans unter Ihnen gibt es beim Familienurlaub in Österreich natürlich auch die perfekten Hänge, auf denen Sie Ihrer liebsten Winterbeschäftigung nachgehen können. Wie wäre es beispielsweise mit einer rasanten Fahrt auf einer der längsten beleuchteten Rodelbahnen Kärntens, der etwa 3 Kilometer langen Rodelbahn Mallnitz-Jamnigalm? Wer sich mit dem Rodeltaxi hinbringen lässt, kann praktischerweise gleich einen passenden Rodel ausleihen. Ein ordentlicher Adrenalinschub erwartet Sie auch auf den (Familien-)Rodelbahnen in der Wildkogel-Arena im Salzburger Land. Hier locken einige der aufregendsten und längsten Bahnen Österreichs, und sogar die mit 14 Kilometern längste beleuchtete Rodelbahn der Welt befindet sich hier am Wildkogel.

Österreichs Städte: Kultur und Freizeitspaß genießen

Für ein breit gefächertes Kultur- und Freizeitangebot für Besucher aller Altersgruppen sorgen in Österreich zahlreiche faszinierende Städte, allen voran die charmante Hauptstadt Wien. Zu den besonders sehenswerten Städten des Landes, die mit tollen Attraktionen für die ganze Familie aufwarten, gehören aber auch Städte wie Salzburg oder Innsbruck. Mit einem bunten Städteausflug können Sie jede Menge Abwechslung in Ihren Familienurlaub in Österreich bringen. Kinderfreundliche Museen, wunderschöne Parks und Spielplätze sowie Sehenswürdigkeiten wie Schlösser und andere beeindruckende Gebäude warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Die Hauptstadt Wien

Ein Ausflug nach Wien ist bei einem Familienurlaub in Österreich absolut zu empfehlen. In der wunderschönen Kulturstadt locken tolle Attraktionen, die für Kinder und Erwachsene gleichermaßen spannend sind. Dazu gehören das herrliche Schloss Schönbrunn mit dem Kindermuseum, der Tiergarten Schönbrunn im Schlosspark und natürlich der legendäre Wiener PraterWiener Prater mit Riesenrad und Achterbahnen. Der Prater ist das ganze Jahr hindurch geöffnet und umfasst mehr als 250 Attraktionen – bei einem Wienbesuch mit Kindern ist ein Abstecher hierher also ein Muss! In den weitläufigen Grünanlagen der Stadt können die Kinder zudem ausgelassen rennen und toben, während Sie einen entspannten Spaziergang genießen. Besonders sehenswert ist der Wiener Volksgarten, der unter anderem durch einen Bereich im französischen Barockstil mit wunderschönen Rosenbeeten besticht. Anschließend können Sie sich dann in einem der vielen freundlichen Wiener Cafés eine kleine Stärkung gönnen. Echte Klassiker wie ein Stück Sachertorte oder ein köstlicher Wiener Strudel kommen ganz bestimmt bei allen Familienmitgliedern gut an!

Die Festspielstadt Salzburg

Eine weitere Stadt, die Sie bei Ihrem Familienurlaub in Österreich einplanen sollten, ist Salzburg, die nicht nur während der berühmten Salzburger Festspiele im Sommer ein echter Publikumsmagnet ist. In Salzburg können Sie unter anderem das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart besuchen, in dem noch einige von ihm gespielte Originalinstrumente zu sehen sind, und von der Festung Hohensalzburg, dem Wahrzeichen der Stadt, einen tollen Ausblick genießen. Auch das Haus der Natur in Salzburg gehört zu den Highlights für Familien mit Kindern. Hier begegnen Ihnen urzeitliche Dinosaurier, eine fantastische Unterwasserwelt und zahlreiche Möglichkeiten für interaktive wissenschaftliche Experimente. In Salzburg gibt es außerdem unzählige Spielplätze, auf denen die Kleinen zwischendurch nach Herzenslust klettern und schaukeln können.

Die Universitätsstadt Innsbruck

Im wunderschönen Innsbruck locken ebenfalls einige tolle Highlights, die für Abwechslung und Spaß bei Ihrem Urlaub mit Kindern in Österreich sorgen. Nicht nur das berühmte Goldene Dachl am Neuen Hof in der Altstadt kann in der charmanten Universitätsstadt bewundert werden, auch kinderfreundliche Attraktionen wie das AUDIOVERSUM Science Center, ein interaktives Wissenschaftsmuseum rund um das Thema Hören, und der Alpenzoo, der höchstgelegene Zoo Europas, machen Tirols Hauptstadt zu einem lohnenswerten Ziel für einen Ausflug mit der ganzen Familie. Ein besonders schönes Erlebnis für Jung und Alt sind die Fahrten auf den verschiedenen Abschnitten der NordkettenbahnNordkettenbahn. Zuerst bringt die Hungerburgbahn Sie von der Innsbrucker Innenstadt auf Schienen steil hinauf bis zum Stadtteil Hungerburg. Von dort geht es weiter mit der Seegrubenbahn, einer Gondel, die Sie bis zur Seegrube bringt. Schließlich können Sie dann noch mit der Hafelekarbahn den letzten Streckenabschnitt bewältigen. Diese Gondel befördert Sie bis zur Hafelekarspitze, deren Gipfelkreuz in mehr als 2.300 Metern Höhe die perfekte Kulisse für ein tolles Familienfoto ist.

Tipp: So gelingt ein günstiger Familienurlaub in Österreich

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie beim Urlaub mit Kindern in Österreich den Geldbeutel schonen können. Wenn Sie mit dem Zug anreisen, können Sie beispielsweise von tollen Sparangeboten profitieren. Hier gilt vor allem: Wer möglichst früh bucht, kann sich die günstigsten Angebote sichern. Darüber hinaus können Sie auch bei Reisen mit dem Fernbus viel Geld sparen. Es gibt verschiedene Anbieter, die von zahlreichen deutschen Städten wichtige Ziele in Österreich wie Wien, Salzburg, Innsbruck oder Graz anfahren. Wenn Sie das Urlaubsbudget vor Ort nicht überstrapazieren möchten, könnten Sie zudem auf Restaurantbesuche verzichten und stattdessen selbst den Kochlöffel schwingen. Falls Sie diese Option nutzen möchten, buchen Sie einfach statt eines Hotels eine charmante Ferienwohnung mit eigener Küche oder ein Ferienhaus in Österreich. Außerdem gut zu wissen: Vor allem in Wien locken zahlreiche kostenlose Kultur- und Freizeitangebote (für Kinder und Jugendliche und oft auch für Erwachsene). So gibt es beispielsweise in Wien eine ganze Reihe von Museen mit freiem Eintritt. Einige Beispiele sind das lustige Circus- und Clownmuseum und das Feuerwehrmuseum in Wien. In manchen Museen in Wien können Sie auch Geld sparen, indem Sie Ihren Besuch auf den ersten Sonntag im Monat legen – dann ist der Eintritt nämlich kostenlos. Dies gilt etwa für das beliebte Beethovenmuseum.

Tipps für einen Familienurlaub mit Baby oder Kleinkind in Österreich

Beim Österreichurlaub mit Baby oder Kleinkind kommt die Tatsache sehr gelegen, dass es in vielen Apartments und Ferienhäusern in Österreich praktische Annehmlichkeiten für Familien, wie Kinderbetten und Kinderhochstühle, gibt. Achten Sie einfach bei Ihrer Buchung auf diese Details, oder kontaktieren Sie den Gastgeber, wenn Sie zusätzliche Informationen benötigen. Bei Ihren Wanderungen in Österreich halten Sie sich am besten an die zahlreichen kinderwagentauglichen Wanderwege vor Ort. Einige Beispiele sind der Märchen-Wanderweg Unterach am Attersee, auf dem Ihnen unterwegs verschiedene Märchenfiguren und ein Spielplatz begegnen, die Forststraße zur Gibler Alm oberhalb von Elbigenalp in den Allgäuer Alpen, wo am Ende ein Naturwald-Spielplatz sowie eine Einkehrmöglichkeit locken, oder die Wanderung vom Parkplatz Hochpillberg zum Alpengasthof Loas bei Schwaz in Tirol, wo Sie mit einer herrlichen Aussicht für Ihre Mühe belohnt werden. Für Ihre Wanderungen eignet sich am besten ein Kinderwagen mit großen Reifen. Er sollte in jedem Fall auch über eine Feststellbremse verfügen. Wenn Sie diese Hinweise beherzigen, steht dem unbeschwerten Wandervergnügen mit Baby in Österreich nichts mehr im Wege!

Tipps für einen Familienurlaub mit Hund in Österreich

Die malerische Landschaft Österreichs ist nicht nur aus menschlicher Sicht wie geschaffen zum Wandern, Baden und Toben. Auch Ihr vierbeiniger Begleiter wird Ihnen die ausgedehnten Wanderungen über grüne Wiesen oder durch verschneite Täler und die vergnügten Ausflüge zu den Badeseen an heißen Sommertagen danken. Wenn Sie bei Ihren Wanderungen in einer der vielen charmanten Berghütten einkehren, wird in der Regel auch Ihr Hund mit einem Napf mit frischem Wasser versorgt. Trotzdem ist es ratsam, immer Wasser und etwas Proviant mitzuführen – für alle Familienmitglieder, egal ob zwei oder vier Beine. Außerdem empfiehlt es sich, den Hund anzuleinen. In einigen Gegenden Österreichs ist die Leine Pflicht; außerdem können durch das Anleinen Zwischenfälle vermieden werden, etwa wenn der Hund die Wanderpfade verlässt und in die Nähe einer Kuhherde gerät. Für das Baden mit Hund gibt es an verschiedenen österreichischen Seen spezielle Hundestrände bzw. hundefreundliche Abschnitte, beispielsweise am Hafnersee in Kärnten, am Hallstättersee bei Obertraun und am Walchsee im Kaiserwinkel in Tirol. Hier darf Ihr treuer Begleiter gemeinsam mit Ihnen und den Kindern nach Herzenslust im kühlen Nass spielen. Tipp: Vergessen Sie nicht, auch für den Hund ein Handtuch einzupacken!

Familienfreundliche Unterkünfte in Österreich

Welche Unterkunft schwebt Ihnen für den Familienurlaub in Österreich vor? Von gemütlichen Apartments über idyllisch gelegene Ferienhäuser in den Bergen oder am See bis hin zu familienfreundlichen Hotels im Herzen der pulsierenden Hauptstadt Wien haben Sie die freie Wahl. Je nachdem, ob Sie ländliche Ruhe oder städtisches Treiben genießen möchten, findet sich für Sie und die Kids schnell die passende Option. Zur familienfreundlichen Ausstattung vieler Unterkünfte vor Ort gehören häufig nicht nur Standardangebote wie Kinderbetten, sondern auch tolle Extras wie ein eigener Garten, ein Pool, ein DVD-Player, eine Stereoanlage oder Brettspiele. Wenn Sie ein Ferienhaus mit eigener Küche buchen, können Sie selbst die Leibgerichte der einzelnen Familienmitglieder zubereiten, damit es im Urlaub auch wirklich allen schmeckt. Falls Sie lieber im Urlaub auf das Kochen verzichten und stattdessen im Restaurant speisen, sind Sie in den familienfreundlichen Gaststätten in Österreich jedoch auch bestens aufgehoben: Auf den Kinderkarten findet ganz bestimmt jeder kleine Gast ein passendes Gericht. Wenn Sie Ihre Unterkunft in Österreich auswählen, achten Sie am besten auch darauf, dass Attraktionen wie Badeseen, kinderfreundliche Museen oder aufregende Aussichtspunkte schnell zu erreichen sind, um die Fahrtzeiten für die Kids stets möglichst kurz zu halten. Tipp: Ein Mietwagen vor Ort bietet Ihnen maximale Mobilität.