Abwechslungsreich und spaßgeladen: ein Urlaub mit Kindern in Holland

Ausgelassen am breiten Sandstrand und in der Brandung des Meeres herumtollen, spannende Städte und Freizeitparks erkunden, auf bunten Märkten stöbern, aufregende Grachtenfahrten unternehmen oder beim Spazierengehen und Radeln die wunderschöne Natur genießen – all dies erwartet Sie bei Ihrem nächsten Urlaub mit Kindern in Holland. Die Niederlande zeichnen sich durch eine derart breite Palette an Freizeitmöglichkeiten aus, dass mit Sicherheit für jedes Mitglied Ihrer Familie, egal ob groß oder klein, die passenden Aktivitäten mit dabei sind. Darüber hinaus ist die Anreise, vor allem für Familien aus dem Nordwesten Deutschlands, wunderbar kurz – ein weiterer Punkt, der für die Niederlande als Ziel Ihres nächsten Familienurlaubs spricht. Mit unseren hilfreichen Tipps für Familien mit Kindern unterschiedlichen Alters gelingt Ihr anstehender Aufenthalt in Holland ganz bestimmt!

An der niederländischen Nordseeküste Strandleben vom Feinsten genießen

Wenn Ihre Familie Lust auf einen unvergesslichen Strandurlaub am Meer hat, ist die niederländische Nordseeküste eine erstklassige Wahl. Die sonnigen Tage am Strand können Sie mit Burgenbauen, Schwimmen und Planschen verbringen oder sich bei einer Wattwanderung über das einzigartige Naturschutzgebiet Wattenmeer informieren. Bei einer Führung können Sie und die Kids spannende Einblicke in diesen faszinierenden Lebensraum erhalten und Bewohner des Watts wie Muscheln, Krebse, Seesterne und gelegentlich sogar Robben ganz aus der Nähe betrachten. Einige der schönsten Strände der Niederlande befinden sich auf den Inseln Texel und Ameland, in Bergen aan Zee, in Scheveningen und in Zandvoort. Hier erwarten Sie beste Voraussetzungen für einen rundum gelungenen Familienurlaub am Strand in Holland, zu dem neben einem herrlichen Sandstrand natürlich auch Angebote wie kinderfreundliche Unterkünfte und Restaurants sowie Spielplätze gehören.

Die Blaue Flagge an Hollands Stränden

Vor allem dann, wenn die Kinder mit von der Partie sind, sind Sauberkeit und Sicherheit beim Strandbesuch ein absolutes Muss. Die Blaue Flagge ist ein wichtiges Indiz für einen Strand, an dem nicht nur die Wasserqualität stimmt, sondern an dem auch mit wichtigen Punkten wie Rettungsschwimmern, ausgewiesenen Strandaufgängen oder anderen sicherheitsrelevanten Aspekten zu rechnen ist. In Holland finden sich mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Strände unter anderem auf Ameland, in Bergen aan Zee und in Zaandvoort. Allein in der Provinz Zeeland können 20 Strände mit der begehrten Umweltauszeichnung aufwarten (Stand 2021).

Von Amsterdam bis Zwolle – die aufregendsten Städte der Niederlande erkunden

In den Niederlanden locken zahlreiche faszinierende Städte, die bei Ihrem Hollandurlaub mit Kindern für jede Menge Abwechslung und Freizeitspaß sorgen. Von  Amsterdam über Rotterdam, Maastricht und Den Haag bis hin zu Zwolle reicht die Liste an wunderschönen, pulsierenden Städten, deren Besuch sich definitiv lohnt. Eine Grachtenfahrt in Amsterdam oder Den Haag gehört beispielsweise zu den Aktivitäten, von denen nicht nur große Besucher, sondern auch Kids hellauf begeistert sind. Schließlich hat es schon etwas Besonderes, eine neue Stadt zu Wasser zu erkunden. Darüber hinaus locken Hollands Städte mit gemütlichen Cafés, wunderschönen Parks und tollen Museen, die sich auch an Kinder richten, etwa das Naturalis Biodiversity Center in Leiden, das dem Leben auf der Erde gewidmet ist und unter anderem mit einem 66 Millionen Jahre alten R-Rex-Skelett aufwarten kann. Für jede Menge Spaß bei Groß und Klein sorgt mit Sicherheit auch die Koningskermis im Frühjahr in Amsterdam, bei der verschiedene Fahrgeschäfte direkt auf dem zentralen Dam-Platz vor dem Königlichen Palast für gute Laune sorgen.

Die Schönheit der Niederlande mit dem Rad erkunden

Das Fahrrad ist für viele Niederländer das Fortbewegungsmittel der Wahl. Diese Tatsache spiegelt sich auch im Radnetz des Landes wider, das bestens ausgebaut ist und wunderschöne Touren durch die herrliche Landschaft ermöglicht. Im Grunde können Sie überall in den Niederlanden eine Fahrradtour machen, sei es entlang der niederländischen Nordseeküste auf der Langstreckenroute zwischen Sluis und Den Helder, in und um die reizvollen Städte oder entlang von malerischen Gewässern und endlos weiten Blumenfeldern, vorbei an charmanten Windmühlen. Wenn Sie bei Ihrem Familienurlaub in Holland die fantastischen Radwege erkunden möchten, die eigenen Drahtesel aber nicht mit auf die Reise nehmen möchten oder können, ist das kein Problem. Sie haben an sehr vielen Orten in den Niederlanden die Möglichkeit, Räder zu mieten, etwa an Bahnhöfen oder bei Fahrradläden in den Städten und größeren Orten. Es gibt auch spezielle Anbieter, die sich auf Fahrradtouren spezialisiert haben und bei denen Sie bereits im Vorfeld online das passende Rad (vom E-Bike bis zum Kinderfahrrad) buchen können. Auf diese Weise gelingt die geplante Fahrradtour ganz bestimmt!

Lernen und Staunen: zu Besuch in Hollands kinderfreundlichen Museen

Auf kleine und große Entdecker warten bei einem Urlaub mit Kindern in Holland viele spannende Museen, in denen die Zeit wie im Fluge verstreicht. Darunter sind so außergewöhnliche Attraktionen wie das Micropia in Amsterdam, das weltweit erste Museum, das dem Thema Mikroben gewidmet ist, das Corpus in Leiden, wo Sie eine einzigartige Reise durch den menschlichen Körper unternehmen können (das Gebäude ist wie ein riesiger Körper gestaltet), das Naturalis Biodiversity Center in Leiden und die faszinierende Space Expo Noordwijk, das offizielle Besucherzentrum des Europäischen Weltraumforschungs- und Technologiezentrums. Hier dreht sich alles um die Raumfahrt und die faszinierenden Weiten des Weltraums. Ihr Nachwuchs und Sie sind Musikfans? Dann ist das Speelklok in Utrecht eine tolle Wahl für einen Museumsbesuch. Hier gibt es unzählige selbstspielende Instrumente zu entdecken, darunter Drehorgeln, Spieldosen und Pianolas. Wo immer Sie Ihren Familienurlaub in Holland auch verbringen, es lockt bestimmt ganz in Ihrer Nähe ein für Jung und Alt gleichermaßen ansprechendes Museum!

Typisch holländisch – die bunten Märkte

Es gibt sie praktisch überall in Holland – betriebsame Wochenmärkte, die zum entspannten Schlendern und Bestaunen der vielfältigen Waren einladen. Holzschuhe und köstliche Käsespezialitäten dürfen hier natürlich nicht fehlen, doch das Angebot reicht noch viel weiter. An den bunten Marktständen gibt es so ziemlich alles, was das Herz begehrt, von frischem Obst und Gemüse über Fisch, Blumen und Kräuter bis hin zu Kunst und Trödel. Hier können Sie bei Ihrem Hollandurlaub mit Kind die fröhliche Atmosphäre genießen und tolle Andenken an Ihre gemeinsame Reise erwerben oder leckere Zutaten einkaufen, um anschließend daraus eine köstliche Mahlzeit in Ihrer familienfreundlichen Ferienwohnung zu zaubern. Häufig finden auch spezielle Themenmärkte statt, etwa Käse- und Blumenmärkte. (Tipp: Zu den berühmtesten und lohnenswertesten Käsemärkten des Landes gehören der Käsemarkt in Alkmaar und der Käsemarkt in Gouda.) Eines ist also gewiss: Wonach Ihnen und den Kids auch der Sinn stehen mag, Sie werden im Handumdrehen einen Markt finden, der Ihnen alle Wünsche erfüllt.

Die niederländischen Freizeitparks: Garanten für gute Laune

Mit einem Besuch in einem der vielen einladenden Freizeitparks des Landes können Sie bei Ihrem Urlaub mit Kindern in Holland nichts falsch machen. Zwischen Zuckerwatte, Karussells und Geisterbahnen bleibt kein Platz für Langeweile. Ein Ausflug in einen Freizeitpark bringt auf jeden Fall Abwechslung und Schwung in Ihr Urlaubsprogramm. Doch welcher Freizeitpark ist der richtige für Ihre Familie? Wenn Sie mit kleinen Kindern unterwegs sind, ist beispielsweise der Vergnügungspark Drievliet in Den Haag eine gute Wahl. Neben adrenalingeladenen Achterbahnfahrten für die etwas älteren Besucher locken hier nämlich auch viele Aktivitäten für die ganz Kleinen, etwa ein Kinderkarussell, tolle Spielplätze und entspannte Fahrten mit der Minieisenbahn „El Loco“. Für kleine und große Wasserratten ist der Ferienpark Duinrell in Wassenaar zu empfehlen, der nicht nur an Land, sondern auch zu Wasser mit tollen Highlights aufwartet. Wasserfälle, eine Turborutsche und vieles mehr machen das „Tikibad“ zu einem echten Highlight des Parks. Ein Freizeitpark der etwas anderen Art erwartet die Besucher dann in Alphen aan den Rijn: Im „Archeon“ wird die Vergangenheit in Form von diversen Hütten und einer römischen Siedlung lebendig. Sie können beispielsweise einem Schmied bei der Arbeit zusehen, Brot backen und viel über das Leben in früheren Zeiten erfahren.

Tipps für einen Familienurlaub mit kleinem Budget

Ein Urlaub in den Niederlanden muss nicht die Welt kosten. Auch alle, die einen günstigen Familienurlaub in Holland verbringen möchten, dürfen sich auf eine herrliche Zeit mit vielen neuen Eindrücken und jeder Menge Spaß für Jung und Alt freuen. Wenn Sie mit dem Zug oder mit dem eigenen Pkw anreisen, ist es ratsam, Ihre Fahrräder und Helme mitzunehmen. Auf diese Weise können Sie die Gegend um Ihre Unterkunft ganz entspannt mit dem Drahtesel erkunden und sind von öffentlichen Verkehrsmitteln unabhängig. In den Niederlanden wird gern und viel geradelt, entsprechend gibt es praktisch überall gute Radwege. Außerdem sind Radtouren eine tolle Gelegenheit, das Land mit seiner wunderschönen Natur besser kennenzulernen. Am besten kaufen Sie vorher auf einem der Wochenmärkte etwas Proviant ein, sodass Sie unterwegs ein Picknick machen können – damit sparen Sie sich den Restaurantbesuch. Falls Sie dennoch vorhaben, viel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, lohnt sich wahrscheinlich der Kauf einer OV-Chipkaart. Damit können Sie fast überall in den Niederlanden den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Kinder bis vier Jahre fahren übrigens in den Niederlanden in der Regel kostenlos mit.

Urlaub mit Babys und Kleinkindern in Holland

Wenn Sie Ihr Baby oder Kleinkind mit in den Hollandurlaub nehmen, sollten Sie einige Dinge im Vorfeld sicherstellen. Falls Sie eine Ferienwohnung oder ein eigenes Ferienhaus in den Niederlanden mieten, erkundigen Sie sich vorher, ob es einen barrierefreien Zugang für den Kinderwagen gibt. Kann vor Ort vielleicht sogar ein Kinderwagen oder Buggy ausgeliehen werden? Wenn Sie Radtouren planen, buchen Sie am besten im Vorfeld ein Fahrrad mit Kindersitz, oder nehmen Sie Ihren eigenen Drahtesel samt Kindersitz und/oder -anhänger mit. Wenn Sie diese Dinge beachten, steht einem rundum gelungenen Urlaub mit Kleinkind in Holland nichts mehr im Wege.

Restaurantbesuche in den Niederlanden zusammen mit den ganz Kleinen

Die Niederlande sind ein sehr kinderfreundliches Land, was sich unter anderem durch die schier unzähligen familienfreundlichen Restaurants mit Kinderkarte und Spielecke bemerkbar macht. Oft werden vom freundlichen Personal auch Malsachen an den Tisch gebracht, damit den Kleinen die Wartezeit nicht zu lang wird. Wickelmöglichkeiten stehen in Hollands kinderfreundlichen Restaurants ebenfalls häufig bereit. So ist der Restaurantbesuch im Urlaub selbst mit den ganz Kleinen kein Problem! In einigen Restaurants des Landes ist sogar der Besuch selbst bereits einen Ausflug wert. Das gilt beispielsweise für das Restaurant „Klein Afrika“ in Oldenzaal. Hier locken neben leckeren Pfannkuchen und anderen köstlichen Gerichten tolle Spielmöglichkeiten wie Klettergerüst und Schaukel sowie ein kleiner Tierpark mit Ziegen, Alpakas und weiteren charmanten Bewohnern. 

Hollands einladende Spielplätze

Auch Spielplätze gibt es in den Niederlanden zuhauf – sogar der größte Spielplatz Europas, der Linneaushof in Heemstede, befindet sich hier. Mehr als 350 Spielgeräte im Innen- und Außenbereich warten nur darauf, von Ihrem Nachwuchs erkundet zu werden! Für Kleinkinder gibt es hier einen speziellen Bereich, zu dem unter anderem ein großer Sandspielplatz mit Baggern, Eimern und Förderband gehört. Neben eintrittspflichtigen Spielattraktionen wie dem Linneaushof gibt es in den Niederlanden aber auch unzählige öffentliche Spielplätze, auf denen nach Herzenslust gebuddelt, geschaukelt und gerutscht werden darf. Ob im VondelparkVondelpark in Amsterdam oder am Strandspielplatz bei Vrouwenpolder in Zeeland, auf Hollands wunderbaren Spielplätzen fühlen sich auch die kleinsten Familienmitglieder pudelwohl.

Familienfreundliche Unterkünfte für den Urlaub mit Kindern in Holland

Charmante Stadthotels, gemütliche Apartments und tolle Ferienhäuser im Grünen – die Liste an familienfreundlichen Unterkünften in den Niederlanden ist lang. Doch unabhängig davon, ob Sie sich für städtischen Trubel oder ländliche Idylle in den „eigenen vier Wänden“ entscheiden, die kinderfreundlichen Unterkünfte des Landes sorgen mit verschiedenen Annehmlichkeiten dafür, dass sich Familien mit Kindern hier rundum wohl fühlen. Das Angebot reicht von kostenlosen Übernachtungsmöglichkeiten für kleine Kinder über praktische Extras wie Reisebetten und Hochstühle bis hin zu Highlights wie eigenem Kindergeschirr und -besteck. Mancherorts verschönern auch Extras wie Tischtennisplatten oder ein eigener Pool den Familienurlaub zusätzlich. Sie möchten ein Objekt mit Pool buchen? Dann vergessen Sie nicht, die Schwimmflügel einzupacken!