Tolle Tipps für einen wundervollen Familienurlaub in Salzburg

Wer sich zu einem Urlaub mit den Kindern in Salzburg entscheidet, sollte unbedingt ein wenig Zeit einplanen, um nicht nur die prunkvolle Stadt, sondern vor allem auch das Umland, das sogenannte Salzburger Land zu erkunden. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige der schönsten Ecken der knapp 156.000 Einwohner großen Stadt vor und geben Ihnen darüber hinaus einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten, die es im Salzburger Land zu machen gilt.

Schloss Hellbrunn

Eine besondere Rolle spielen in dieser Gegend Burgen und Schlösser. Was gibt es Schöneres, als Ihren Kindern im Salzburgurlaub ein wenig Kultur und Geschichte auf spielerische Weise zu vermitteln? Das Schloss Hellbrunn hat sich diese Aufgabe zu eigen gemacht und bietet Kindern die Möglichkeit, in die Sphären von Fürsterzbischof Markus Sittikus vorzudringen, der dieses Bauwerk bereits 1615 errichten ließ. Das Besondere an diesem Anwesen und absolutes Highlight unter den Kindern sind die Wasserspiele der Schlossanlage. Brunnen, Grotten und automatische Wasserwaagen sorgen dafür, dass der Geschichtsunterricht in eine Planschpartie übergeht. Bei diesem Ausflugsziel sollten Sie nicht nur Wechselkleidung für die Kleinsten einpacken.

Haus der Natur

Falls Ihre Familie die Tierwelt vorzieht, ist ein Besuch im Haus der Natur empfehlenswert. Hier treffen Tiere aus der Urzeit auf die Technik der Neuzeit. Durch eine spannende Fusion aus Tierausstellungen und einem Service Center, das die kleinen Besucher zu Ingenieuren werden lässt, entsteht ein unvergesslicher Ausflugsort, der sich besonders für Besuche an Regentagen eignet. Von Meeresbewohnern und seltenen Reptilien der ganzen Welt bis hin zum Brückenbau erwartet die Besucher ein spektakuläres Angebot, für das sie einige Stunden einplanen sollten. Wenn es ein bisschen mehr Hintergrundinformation sein darf, empfiehlt sich eine Führung durch die Ausstellungen.

Salzbergwerk Hallein

Ein Besuch im Salzbergwerk Hallein ist Pflichtprogramm im Familienurlaub in Salzburg. Schon die Anreise ist für Kinder und Erwachsene ein wahres Erlebnis, denn man fährt mit dem Zug direkt in das Innere des Salzbergwerkes und ins Herz der 2.600 Jahre alten Geschichte der keltischen Felsenbewohner. Im Bergwerk selbst gibt es zwei Rutschen und die Weiterreise erfolgt mit einem Floß, mit dem man wundervoll den Salzsee überqueren und entdecken kann. Dieses Ausflugsziel ist so einmalig, dass Sie es Ihren Kindern in keinem Falle vorenthalten sollten. Und auch Erwachsene werden bei der unterirdischen Entdeckungsreise ins Staunen geraten.

Urlaub mit Baby in Salzburg – die besten Adressen für den Städtetrip

Sie möchten Entspannung, aber die architektonischen Meisterwerke Salzburgs im Familienurlaub nicht missen? Kein Problem, denn nicht nur die Gegend um Salzburg herum hat sich auf den Familienbesuch spezialisiert, sondern auch die Stadt selbst. Wir haben hier eine von zahlreichen Alternativen für Unterbringung, Restaurantbesuche und Freizeitaktivitäten herausgepickt, die sich selbst für Kinder im Säuglingsalter eignen.

Unterkünfte für den Familienurlaub mit Baby in Salzburg

Auch wenn es viele Familien mit Kindern zum Urlaub eher ins Salzburger Umland zieht – auch in Salzburg selbst gibt es kindgerechte Unterkünfte. Wer gerne unabhängig ist und dem Rhythmus des Babys folgen möchte, bucht am besten eine als kinderfreundlich ausgewiesene Ferienwohnung. Alternativ buchen Sie ein familienfreundliches Hotel, wie beispielsweise das Wolf-Dietrich-Altstadthotel. Das Spa-Hotel hat nicht nur einen hohen Entspannungsfaktor, was den Aufenthalt der Erwachsenen angeht. Es bietet Familienzimmer, an die sich ein extra Kinderzimmer anschließt. Im Spielzimmer warten Schaukelpferd und eine große Auswahl an Spielen und Büchern auf die kleinsten Besucher. Baby-Utensilien sind natürlich vorhanden. Und wenn die Erwachsenen mal so richtig ausspannen wollen, lockt ein Aufenthalt im Spa oder ein Abend in der Stadt. Für die Kleinsten kann auf Anfrage ein Babysitter vom Hotel organisiert werden.

Familienrestaurant in Salzburg

Ein typisch österreichisches Braurestaurant sollten Sie auch Ihren Kindern während dem Familienurlaub in Salzburg nicht vorenthalten. Im Braurestaurant Imlauer beispielsweise erwarten Sie traditionelle hausgemachte Speisen wie Wiener Schnitzel, verschiedene Suppen und Brezeln mit Kräuteraufstrich für den kleinen Hunger. Hier kommen alle Familienmitglieder in einer urigen, einladenden Restaurantatmosphäre auf ihren Geschmack.

Bei gutem Wetter ist es schön, wenn das Restaurant einen Gartenbereich hat, in dem Ihre Schützlinge ausreichend Platz zum Toben haben. Kinderstühle stehen in den meisten Familienrestaurants für die Kleinsten bereit und auch polternde Kinder sind willkommene Gäste. Freuen Sie sich auf ein relaxtes Gaumenerlebnis.

Im Familienurlaub ins Salzburger Spielzeugmuseum

Im Koffer war nur noch Platz für ein Lieblingskuscheltier, ein Puzzle und ein paar Bücher, doch die Lieblingsspiele mussten zu Hause bleiben? Falls die großen Geschwister Ihnen noch Tage in den Ohren liegen, dass das Spielzimmer zu Hause bleiben musste, schafft das Spielzeugmuseum Salzburg bestimmt Abhilfe. In jedem Falle lohnt sich der Besuch, denn hier heißt es Schuhe aus und ab in Spielvergnügen. Hier wird das Spielzeug nicht nur ausgestellt, sondern darf angefasst werden und lädt zu spannenden Stunden ein. Im unteren Teil des Museums kann man seine Balance testen und Vieles mehr. Das Tolle an diesem Museum: Selbst für die kleinsten Gäste hält das Museum ein interaktives Babyzimmer bereit, wo krabbelnd die Spielewelt erkundet werden kann. Wirklich ein einmaliges Familienausflugsziel für Kinder im Säuglings- bis Grundschulalter.

Urlaub mit Kindern im Salzburger Umland

Lassen Sie das Stadtleben hinter sich und genießen Sie Natur pur. Die atemberaubende Schönheit des Salzburger Umlands und das einzigartige Klima machen die Region zu einem beliebten Urlaubsziel für Familien aus der ganzen Welt. Im folgenden stellen wir Ihnen einige der schönsten Ausflugsziele für einen abwechslungsreichen Familienurlaub im Salzburger Umland vor.

Burg Mauterndorf

Ein fantastisches Ausflugsziel inmitten der gleichnamigen Stadt ist die mittelalterliche Burg Mauterndorf. Hier werden Ihre Sprösslinge auf Wunsch mit Audioguide in eine andere Epoche versetzt und haben die Möglichkeit, in Gewänder des Mittelalters zu schlüpfen und die Bekanntschaft von Ritterfiguren auf der Burg zu machen. Die mutigen können den Felsenkeller erkunden und wer es doch lieber hell mag, sollte unbedingt den ritterlich angehauchten Spielplatz erkunden.

Klettersteigarena Höhenburg

Ein toller Pluspunkt für einem Familienurlaub im Salzburger Umland ist die Nähe zum Gletscher. Die Klettersteigarena Höhenburg in Zell am See Kaprun bietet in 2.000 Metern Höhe ein unvergleichliches Klettererlebnis. Der Klettersteig Limberg-Zwerg ist auch mit Kindern begehbar und das einzigartige Naturspektakel wird auch sie begeistern. Die Klettersteigarena bietet sogenannte Erlebnisspielstationen, wo die Kinder ein erstes Gefühl für die Wasserkraft bekommen können.

Nationalpark Hohe Tauern

In der gleichen Gegend rundum Zell am See-Kaprun wartet einer der beeindruckendsten und ältesten Naturparks. Gletscher, Urwald und Gipfelpanorama sind nur einig der Naturwunder des Nationalparks Hohe Tauern, die jährlich Tausende von Besuchern entdecken möchten. Auf einer Fläche von mehr als 1.800 Quadratmetern können Kinder seltene Pflanzen- und Tierarten bestaunen. In den Nationalparkwelten Mittersill l können die Kinders selbst einmal die Haut eines Adlers schlüpfen und einen Flug aus seiner Sicht erleben. Hier finden sie außerdem viele Informationen über die Entstehung, die Schätze und Tierarten. Ein unvergessliches Urlaubserlebnis für die ganze Familie.

Urlaub mit Kindern in Salzburg – die besten Schmankerl

Schmankerl heißt so viel wie Leckerbissen, und davon hat Österreich eine Menge zu bieten. Das weltweit bekannte Wiener Schnitzel ist eines von ihnen. Das panierte Kalbsfleisch ist vor allem bei Kindern immer wieder gerne gesehen. Auch einen traditionell zubereiteten Tafelspitz sollten Sie sich in Ihrem Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen. Schupfnudeln, variiert mit Käse oder Kraut, sind ein weiterer Favorit bei den Schützlingen. Die besondere Nocken-Art besteht meist aus Roggen- oder Weizenmehl, wird aber auch aus einer Kartoffelmischung zubereitet. Apropos Kartoffel: Sie sind auch Hauptbestandteil einer der vielen Knödelarten, die es hier zu probieren gilt. Die kugelförmigen Klöße sind unerlässlicher Bestandteil von Suppen, Hauptspeisen und Süßspeisen.

Das kommt in den Koffer für den Urlaub mit Kindern in Salzburg

Vor allem bei Anreisen mit Kindern per Flugzeug empfehlen wir leichtes Gepäck, denn oft müssen nach einer anstrengenden Reise nicht nur die Koffer getragen werden. Erfolgt die Anreise mit dem Auto, darf etwas großzügiger gepackt werden. In jedem Falle empfiehlt es sich, ein paar Wanderschuhe einzupacken, denn das Salzburger Umland ist eine Topadresse für das Trekking – beliebt und kinderfreundlich ist beispielsweise der Salzburger Almenweg. Sonnenhut, -creme und -brille sind absolute Must-haves. Eine leichte Regenjacke, die sich gut verstauen lässt, sollte auch im Gepäck nicht fehlen. Eine Taschenlampe bietet sich für die Erkundung von Grotten aber auch der vorgestellten Ausflugsziele wie das Salzbergwerk an. Socken zum Wechseln und warme Unterwäsche sollten beim Familienurlaub in Salzburg in der Nebensaison nicht fehlen.