Familienurlaub auf Mallorca – Inselfeeling für Klein und Groß

Meer, Sonne, abwechslungsreiche Landschaften und jede Menge Attraktionen für Kinder – ein Familienurlaub auf Mallorca verspricht sowohl Vergnügen als auch Entspannung für Eltern und Nachwuchs, vom Baby bis zum Kleinkind oder Teenager. Sie haben die Möglichkeit, jeden Tag einen anderen kindgerechten Strand zu besuchen. In aufregenden Höhlen abzutauchen. Gebirgslandschaften mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden. Einen Adrenalinrausch in Abenteuerparks zu erleben. Um dann in die gemütliche Unterkunft Ihrer Wahl zurückzukehren. Auch in Sachen Unterkunft ist auf Mallorca für jeden Geschmack etwas dabei – von der ansprechenden Ferienwohnung bis zum Ferienhaus bzw. zur Finca, einem typisch spanischen Ferienhaus (oft im Landhausstil).

Mallorca-Urlaub mit Kindern: unterwegs auf der Insel

Für Ihren Mallorca-Urlaub mit Kindern sollten Sie sich vorab genau überlegen, wohin Sie möchten und was Sie vorhaben. Planen Sie viele Ausflüge rund um die Insel, ins Inselinnere oder Gebirge, empfiehlt sich in jedem Fall ein Mietwagen. Diesen bekommen Sie direkt am Flughafen von Palma de Mallorca. Damit sind Sie nicht nur vollkommen flexibel und unabhängig von den Fahrplänen öffentlicher Verkehrsmittel, sondern haben ohne Schlepperei stets alles Wichtige an Bord, was man an einem Tag auf der Insel brauchen könnte. Dazu gehören Strandutensilien ebenso wie festes Schuhwerk für Abstecher ins Tramuntana Gebirge oder in einen der malerischen Naturparks. Oder, falls Sie Urlaub mit Baby auf Mallorca machen, natürlich Kinderwagen, Windeln, Fläschchen etc. Sind Sie dagegen ein Fan öffentlicher Verkehrsmittel, haben überschaubares Gepäck und möchten sich vor allem in einer Region aufhalten, kommen Sie auch ohne Mietwagen zurecht. Innerhalb Palmas verkehren die EMT-Busse, deren App Sie über Fahrtzeiten und Haltestellen informiert. Auch weitere Ziele auf der Insel erreichen Sie ab Palma per Bus, worüber die Website TIB ebenfalls auf Deutsch informiert. Allgemein gilt: Überlandbusse mit einer 100er Nummer haben den Südwesten als Ziel, die mit den 200er Nummern die Tramuntana-Region, die mit den 300ern das Herz der Insel, die 400er den Inselosten und 500er den Süden. Steigen Sie dagegen in einen Bus mit einer 800er Nummer, gelangen Sie höchstwahrscheinlich zu einem der sehr sehenswerten Wochenmärkte. Busfahren auf Mallorca kann etwas abenteuerlich sein und macht bestimmt auch den Kleinen Freude – auch wenn Sie zunächst nur eine kurze Strecke ausprobieren. Daneben können Sie im Urlaub mit Kindern auf Mallorca auch mal einen Zug nehmen – auf der Strecke Palma, Sa Pobla, Inca und Manacor. Ein echtes Kinder-Highlight ist jedoch der historische Holzzug zwischen Palma und Sóller im Westen!

Die perfekte Unterkunft für Ihren Familienurlaub auf Mallorca

Es überrascht nicht, dass Ihnen für den Mallorca-Urlaub mit Kind ein riesiges Angebot an Unterkünften offensteht, denn die Insel ist perfekt vorbereitet auf kleine und große Besucher. Besonders beliebt sind die insel- bzw. in ganz Spanien landestypischen Fincas. Diese gemütlichen Ferienhäuser, oft im Landhausstil, finden Sie über die gesamte Insel verteilt, ebenso wie attraktive Ferienwohnungen mit zwei bis vier Schlafzimmern. Ob luxuriös in Form einer Villa oder eher rustikal, es findet sich für jeden Geschmack das Richtige.

Familienurlaub auf einer Finca auf Mallorca: landestypisch wohnen

Familienurlaub auf einer Finca auf Mallorca ist etwas ganz Besonderes, denn damit wohnen Sie so, wie es auch viele Einheimische tun – vor allem in ländlichen Regionen. Eine Finca auf Mallorca ist synonym mit einem inseltypischen Ferienhaus. Dies kann sowohl topmodern sein oder auch ein historisches Steinhäuschen auf dem Land, je nachdem, wonach Ihnen der Sinn gerade steht. Sie finden Fincas direkt am Strand oder in unmittelbarer Nähe mit Meerblick, aber auch im Grünen oder im Gebirge. Oder möchten Sie inmitten von Einheimischen in einem eher untouristischen Dorf wie Sant Joan oder Sineu wohnen? Ebenfalls kein Problem. Die meisten Fincas haben ein oder zwei Schlafzimmer sowie weitere Schlafmöglichkeiten im Wohnbereich, sodass dort auch Familien mit zwei oder drei Kindern wohnen können. Und das Beste: Einige Fincas verfügen über einen eigenen Garten mit Pool, falls Sie mal keine Lust haben, an den Strand zu gehen oder auf der bequemen Liege lesen möchten, während Ihre Kleinen unter Ihrer Aufsicht planschen. Manchmal bestehen ebenfalls Grillmöglichkeiten. Falls nicht, ist das jedoch kein Problem, denn die gutausgestattete Küche Ihrer Familienurlaubs-Finca auf Mallorca bietet Ihnen alles, was Sie zur Zubereitung Ihrer sonstigen Lieblingsspeisen brauchen. Und sollten Sie einen Winzling dabeihaben, stellt man Ihnen für den Urlaub mit Baby auf Mallorca sicher gern ein Babybett zur Verfügung. Kleiner Hinweis für die Eltern – einige Fincas stecken so voller Charme und sind so romantisch, dass es Ihnen am Ende schwerfallen wird, sich wieder von Ihrem mallorquinischen Heim zu trennen!

Ferienwohnungen – Meer- Landschafts- oder Bergblick?

Eine attraktive Ferienwohnung während des Mallorca-Urlaubs mit Kindern steht einer Finca bzw. einem Ferienhaus in nichts nach. Viele Ferienwohnungen verfügen über zwei Schlafzimmer und eignen sich wunderbar für bis zu vier Personen, sei es in malerischen Buchten wie Cala Marcal oder im hübschen Can Picafort. Ist Ihre Familie größer, finden Sie auch Apartments mit drei Schlafzimmern. Sie haben die Wahl, welcher Blick es sein darf: Möchten Sie nach dem Aufwachen sofort das Meer sehen? Oder sind Sie eher ein Landmensch, brauchen den Duft von Weiden oder schauen gern auf Berge, die die Sonne immer heller anstrahlt? Ganz nach Ihren Vorlieben werden Sie im Urlaub mit Kindern auf Mallorca das finden, was Sie sich wünschen. Es gibt sogar Ferienwohnungen mit eigenem Pool auf der Terrasse oder mit direktem Zugang zum Meer. Dass ein WLAN-Zugang und Kabelfernsehen ebenfalls inklusive sind, versteht sich in zahlreichen Apartments von selbst. Beim Urlaub mit Kleinkind auf Mallorca bekommen Sie sicher ebenso ein Kinderbett oder einen Hochstuhl für Kinder zur Verfügung gestellt, wenn Sie bei der Buchung darauf hinweisen. Genau wie eine Finca schenkt Ihnen eine Ferienwohnung jede Menge Unabhängigkeit und Flexibilität, praktisch wie zu Hause: Frühstück erst um elf Uhr, um am liebsten im Schlafanzug? In einer Ferienwohnung kein Problem. Und nicht nur das – als Selbstversorger können Sie auch einiges an Geld sparen!

Günstiger Familienurlaub auf Mallorca – so sparen Sie Geld

Ein Familienurlaub auf Mallorca kann durchaus günstig sein – wenn Sie ein paar Einzelheiten bedenken. In Sachen Unterkunft sind Sie, wenn Sie nicht gerade ein schickes All-inclusive-Hotel an Urlaubshotspots wie Cala Millor buchen möchten, mit einer Finca oder Ferienwohnung auf Mallorca bestens bedient. Warum? Nun, im Supermarkt einzukaufen und sich selbst etwas zu kochen ist in der Regel wesentlicher günstiger als ein Restaurantbesuch zu jeder Hauptmahlzeit. Bereiten Sie diese selbst zu und nehmen Reste vielleicht sogar am nächsten Tag als leckeren Strandsnack mit, bleibt gleich etwas Kleingeld für das eine oder andere leckere Eis oder eine mallorquinische Spezialität übrig oder für einen aufregenden Familientag in einem Freizeitpark. Außerdem gilt zu bedenken, dass der Mallorca-Urlaub mit Kind gerade während der Hauptsaison im Sommer teurer ausfällt, da viele Unterkünfte dann die Höchstpreise verlangen. Haben Sie also die Möglichkeit, erst später im Sommer oder aber erst im Herbst oder Frühling zu reisen, lässt dies die Reise um einiges günstiger ausfallen. Diese Art von Flexibilität genießen Sie vielleicht besonders, wenn Sie Urlaub mit Baby auf Mallorca machen oder einen Urlaub mit Kleinkind, das noch nicht schulpflichtig ist.

Kinderaktivitäten & Unternehmungen im Mallorca-Urlaub mit Kind

Möchten Sie im Familienurlaub auf Mallorca gerne viel von der Insel kennenlernen und Spaß mit Ihren Kleinen haben? Das geht natürlich an vielen der familiengerechten Strände wie in Alcúdia, aber nicht nur! Ob Bootstouren, Höhlenbesuche, leichte Gebirgswanderungen oder viel Action in vielseitigen Kinderparks – auf Mallorca wird Ihnen nie langweilig. Dabei ist es unbedeutend, in welchem Teil der Insel Sie wohnen, denn sämtliche Attraktionen sind gerade per Mietwagen, aber teils auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, leicht zu erreichen.

Die Inselhauptstadt Palma mit Kindern entdecken

Es steht fest: Jeder Familienurlaub auf Mallorca beginnt in Palma, denn dort befindet sich der Flughafen. Doch wer glaubt, die Inselhauptstadt sei für Kinder uninteressant, der irrt sich. Da wäre zunächst das tolle Palma Aquarium mit seinen schillernden Meeresbewohnern. Auch die fotogene Kathedrale Palmas mit ihren spitzen Türmchen fasziniert Klein und Groß – und Kinder ab elf Jahren dürfen sogar mit aufs Dach klettern! Wer eine echte Burg besteigen möchte, läuft oder fährt zum Castell de Bellver mit dem schönsten Weitblick über die City und das Meer. Und die Kids haben viel Spaß auf den Trampelpfaden rund um die Burg oder klettern in den Bäumen herum. Für einen Snack mit dem Nachwuchs eignen sich die Plaça Major und Plaza d’España im Herzen Palmas mit einer großen Auswahl an Cafés – und genug Platz für die Kleinen, um ein wenig zu toben, während die Eltern am Kaffee nippen.

Die schönsten kindgerechten Strände auf Mallorca

Im Urlaub mit Kindern auf Mallorca nicht einen für Sie und Ihre Lieblinge geeigneten Strand zu finden, das ist einfach unmöglich. Das meist ruhige Mittelmeer und viele flach ins Wasser abfallende Sandstrände sind ideal auch für den Urlaub mit Kleinkind auf Mallorca. Zu den bei Familien beliebtesten Stränden zählen unter anderem Alcúdias 3,5 Kilometer langer, weißer Sandstrand, der sogar mit der blauen Flagge ausgezeichnet wurde. Ein besonderes Highlight gerade für kleine Kinder ist der Spielplatz, während sich größere in einer Wassersportart wie SUP ausprobieren können. Oder wie wäre es mit einem Strandtag an der Playa de Muro im Nordosten mit flachem Wasser und der traumhaften Umgebung eines Naturschutzgebietes? Doch auch der Süden bietet familienfreundliche Strände, darunter den Strand von Portals Vells mit ganz klarem Wasser. Dieses wird so allmählich tiefer, dass auch kleine Kinder problemlos im Wasser planschen oder baden können. Sind Ihre Kids bereits größer, macht das Schnorcheln im türkisfarbenen Wasser dieses Strandes besonders Spaß, denn unter der Oberfläche tummeln sich einige bunte Fische. Nicht verpassen sollten Sie beim Mallorca-Urlaub mit Kind außerdem Caló des Moro, die angeblich schönste Bucht. Machen Sie sich selbst ein Bild, ob Sie dem zustimmen würden – vielleicht, wenn Sie und Ihre Kids Liegen und Sonnenschirme ausleihen, Sandburgen bauen oder sich auf dem vollkommen ruhigen Wasser treiben lassen.

Mit Kind aktiv in der Natur

Sind Sie und Ihre Kids Naturliebhaber, schenkt Ihnen der Urlaub auf Mallorca mit Kindern viele tolle Möglichkeiten, sich draußen zu verausgaben. Ein Natur-Highlight der Insel ist das Tramuntana-Gebirge im Westen. Eine der beliebtesten Familien-Wanderungen der Region führt vom Parkplatz des Restaurante Es Verger hinter Alaró in gut einer Stunde zum malerischen Castell d’Alaró mit einer schaurigen Legende. Wem das zu bergig ist – oder die etwas abenteuerliche Anfahrt zum Restaurant zu riskant für den Mietwagen – kann sich im berühmten Parc Natural de s’Albufera entspannen, ein Feuchtgebiet bzw. Biotop, das viele Vogel- und andere Tierarten beheimatet. Mit ein wenig Glück erspähen Sie und Ihre Kids Flamingos, Fischadler und eine Menge weiterer Vögel. Oder wie wäre der Besuch einer echten Bananenplantage? Die Plantage Jumaica-Bananera unweit von Porto Colom gibt Ihnen das Gefühl, plötzlich auf den Kanaren gelandet zu sein – und die Chance, Ihren Kids die üppigen Staudenfrüchte zu zeigen, die sie sonst nur vom Esstisch daheim oder aus dem Supermarktregal kennen. Nicht zu missen sind darüber hinaus die imposanten Höhlen Mallorcas an der Ostküste, darunter die Cuevas del Drach mit ihrem riesigen See. Darauf lässt es sich sogar segeln! Doch auch die weniger besuchte Cueva dels Hams in Portocristo ist einen Abstecher wert. Solch magische Felsformationen haben Ihre Kleinen bestimmt noch nie gesehen! Haben Sie genug von Bootsausflügen durch Höhlen oder auf dem Meer, bietet eine gelungene Mischung aus Natur, Architektur und Kultur Abwechslung: Die Granja de Esporles bietet Ihnen einen kindgerechten Einblick in das ländliche Mallorca, anhand eines Herrenhauses aus dem 17. Jahrhundert mit spannenden Gärten zum Erkunden und Spielen.

Adrenalin-Schalter an: Vergnügungs- und Wasserparks

Kein Mallorca-Urlaub mit Kindern wäre vollständig, ohne nicht einen Tag in einem der aufregenden Wasser- oder Freizeitparks verbracht zu haben. Dazu gehören der größte Wasserpark Mallorcas von S‘Arenal: Das Aqualand lockt Klein und Groß mit Hochgeschwindigkeitsrutschen namens Kamikaze und Tornado, und selbst für den Urlaub mit Baby auf Mallorca oder mit Kleinkindern finden sich die passenden Becken. Auch der Hidropark von Porto Alcúdia geizt nicht an Attraktionen – ob Wasserstrudel, Abenteuerrutsche oder Wellenbad, ein Tag im Park garantiert eine Menge nassen Vergnügens. Das Marineland von Portals Nous im Westen der Hauptstadt Palma verbindet hingegen einen kleinen Wasser- mit einem Tierpark. Dort erleben Sie Meeresbewohner wie Delfine und Robben, sind bei Shows live dabei oder plauschen eine Runde mit einem Papagei. Gehört für Ihre Familie nicht jeden Tag Wasser aufs Programm, empfiehlt sich ein Abstecher zum House of Katmandu in der Ortschaft Magaluf. Das Besondere daran: Das Haus steht Kopf und birgt so manches Mysterium und optische Täuschungen. Die interaktiven Spiele und ein Hochseilgarten runden den Spaß für kleine und große Kinder ab. Auch im Urlaub mit Kleinkind auf Mallorca eignet sich zudem der Jungle Parc in Santa Ponsa für einen Besuch. Der beliebteste Kletterpark der Insel bietet in einem Wald verschiedene Parcours für jedes Niveau, inklusive Seilrutschen und Hängebrücken. Und wenn sich die Kleinen einfach mal austoben möchten, steht ein Besuch von Palma Jump an, wo die Kids auf den verschiedenen Trampolinen hüpfen, bis ihnen die Augen zufallen.