Unvergessliche Reisemomente – die Schwarzwaldhochstraße

Die gut ausgebaute Schwarzwaldhochstraße führt bei einem Roadtrip durch Deutschland auf einer Länge von 60 km und einer Höhe von bis zu 1.000 m über dem Meeresspiegel von Freudenstadt nach Baden-Baden. Sie bietet traumhafte Ausblicke auf den Schwarzwald, auf die Rheinebene und sogar bis zu den Vogesen. Besonders bei Motorradfahrern ist die kurvenreiche Ferienstraße sehr beliebt. Zu den Highlights entlang der Route zählen der kreisrunde Mummelsee aus der Eiszeit, die Schwarzenbachtalsperre und der aussichtsreiche Rücken der Hornisgrinde, dem höchsten Berg im Nordschwarzwald. Ganz gleich, ob Sie die Schwarzwaldhochstraße mit dem Motorrad oder mit dem Auto befahren, erleben Sie entlang des Verlaufs der Strecke ganz bestimmt unvergessliche Reisemomente. Bei einem Roadtrip auf der Schwarzwaldhochstraße sind Sie dem Himmel ein kleines Stückchen näher – und himmlisch schlafen werden Sie nach einem Tag auf der Straße mit vielen Eindrücken auch in Ihrer Ferienwohnung im Schwarzwald.

Familienurlaub an der Schwarzwaldhochstraße

Eine Fahrt auf der Schwarzwaldhochstraße ist ein einmaliges Erlebnis für Jung und Alt. Unterwegs gibt es unzählige Gelegenheiten, die Sehenswürdigkeiten am Wegesrand zu besichtigen oder eine gemütliche Rast einzulegen. Outdoorfans werden sich über die vielen ausgeschilderten Rad- und Wanderrouten freuen, die es in der Region gibt. Kleine Entdecker können beim Geocaching, einer Art modernen Schnitzeljagd mit Handy oder GPS-Gerät, die schönsten Naturschauplätze erkunden und haben ganz nebenbei noch Bewegung an der frischen Luft. Damit Sie sich bei einem Roadtrip auf der Schwarzwaldhochstraße rundum wohl fühlen, geben sich die lokalen Gastgeber große Mühe, die Bedürfnisse großer und kleiner Feriengäste zu erfüllen und für einen angenehmen Aufenthalt zu sorgen. Da die Touristenstraße vor allem an Wochenenden und während der Schulferien stark frequentiert ist, sollten Sie das bei der Reiseplanung berücksichtigen und nach Möglichkeit unter der Woche starten. Sie sind noch auf der Suche nach ein wenig Inspiration für die Urlaubsplanung? Unten finden Sie weitere Informationen zu einigen Ortschaften und Highlights entlang des Streckenverlaufs.

Freudenstadt – Kneippkurort im Nordschwarzwald

Freudenstadt in Baden-Württemberg ist ein staatlich anerkannter Kneippkurort und dank des Heilklimas ein beliebter Urlaubsort. Hier beginnen Roadtrips auf der Schwarzwaldhochstraße. Das Wahrzeichen der beschaulichen Kreisstadt ist der von Arkadengängen umgebene Marktplatz – der größte Deutschlands! Vom Friedrichsturm auf dem Kienberg, dem Hausberg Freudenstadts, genießt man die Aussicht auf die Stadt und den nahe gelegenen Schwarzwald. Neben zentral gelegenen Unterkünften stehen Ihnen auch ruhige Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Freudenstadt am Stadtrand oder in der Umgebung zur Auswahl, die sich ideal als Ausgangspunkt für eine Fahrt auf der Schwarzwaldhochstraße eignen

Baden-Baden – die Kurstadt mit Geschichte

Das romantische Baden-Baden markiert das Ende der Schwarzwaldhochstraße. Schon die Römer schätzten die heißen Quellen der Stadt, die sich Ende des 19. Jahrhunderts zu einem mondänen Kurort entwickelte, in dem die Schönen und Reichen gern den Sommer verbrachten. Luxuriöse Hotels, das prächtige Kurhaus sowie das dem Schloss Versailles nachempfundene Casino zeugen noch immer von der prunkvollen Vergangenheit der Stadt. Und auch heute noch ist die Therme bei Einheimischen und Besuchern sehr beliebt. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Hausberg Merkur, der entweder sportlich zu Fuß oder bequem mit der Bahn zu erreichen ist.

Sehenswürdigkeiten an der Schwarzwaldhochstraße

Paragraph Bei einem Roadtrip auf der Schwarzwaldhochstraße geht es vorbei an einigen spektakulären Naturhighlights. Auf dem Lotharpfad am Schliffkopf, einem interessanten Erlebnispfad mit Steigen, Treppen und Leitern, wird an den verheerenden Orkan erinnert, der 1999 eine Schneise der Verwüstung hinterließ. Etwas weiter nördlich befinden sich die Allerheiligen-Wasserfälle, die höchsten natürlichen Wasserfälle im Nordschwarzwald. Hier rauscht das Wasser über mehrere Kaskaden rund 90 Meter in die Tiefe. Der kreisrunde Mummelsee gilt als einer der schönsten Seen im Schwarzwald. Der Sage nach sollen nachts Nixen aus dem ruhigen Gewässer aufsteigen – daran erinnert eine Statue am Seeufer, die ein beliebtes Fotomotiv darstellt. Ganz in der Nähe ragt der höchste Berg in der Region auf: die Hornisgrinde. Vom Aussichtsturm auf dem kahlen Höhenrücken bieten sich beeindruckende Weitblicke. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch die begehbare Schwarzenbachtalsperre. Der Stausee ist vor allem bei Wassersportlern sehr beliebt, aber auch Familien schätzen das idyllische Naherholungsgebiet. Kurz vor Baden-Baden lohnt der malerische Geroldsauer Wasserfall einen Besuch, der mit 6 Metern Höhe zwar keine Höhenrekorde bricht, aber dennoch zu den reizvollsten Wasserfällen in der Gegend zählt. Auch wenn die atemberaubenden Naturerlebnisse bereits ein unschlagbares Argument für Roadtrips auf der Schwarzwaldhochstraße sind, dürfen sich Familien mit Kindern über viele weitere Ausflugsziele und Attraktionen freuen. Wie wäre es beispielsweise mit einer wilden Fahrt auf der Riesen-Rutschbahn Enzklösterle im Poppeltal, der längsten ihrer Art in Süddeutschland? Die ganzjährig geöffnete Rodelbahn am Mehliskopf verspricht ebenfalls rasanten Fahrspaß für die ganze Familie. Verlängern Sie Ihre Tour durch den Schwarzwald mit einem Abstecher ins schöne Waldshut-Tiengen an der Schweizer Grenze. Hier, am Südwestrand des Schwarzwalds, direkt am Hochrhein gelegen, genießen Sie eine ganz besondere Mischung aus märchenhafter Natur, Geschichte zum Anfassen und kultureller Vielfalt, die über die Ländergrenzen hinaus reicht. Eine Fahrt auf der Schwarzwaldhochstraße ist nicht nur in den Sommermonaten ein tolles Vergnügen. Im Winter, wenn die Landschaft in ein weißes Kleid gehüllt ist und draußen alles ruhig und friedlich erscheint, hat die Gegend einen ganz besonderen Reiz. Und Langeweile kommt auch zu dieser Jahreszeit bestimmt nicht auf, denn dann herrschen beste Bedingungen für Wintersportler. Besucher erwarten bestens präparierte Skipisten und Loipen sowie speziell ausgewiesene Winterwanderwege. Unabhängig davon, zu welcher Zeit Sie sich für einen Besuch entscheiden, wird Sie die Schwarzwaldhochstraße mit Sicherheit in ihren Bann ziehen.