Ferien mit der Familie – so wird der Gardasee-Urlaub mit Kindern toll

Der Gardasee (italienisch „Lago di Garda“) ist mit 400 Quadratkilometern Fläche der größte See Italiens und liegt zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Am Ostufer liegt die Gemeinde Garda, die dem oberitalienischen See den Namen gab. Drei Regionen grenzen an den 50 Kilometer langen und 17 Kilometer breiten See: Trentino-Südtirol im Norden, die Lombardei im Westen und Venetien im Osten. Rund um den Gardasee liegen die Städte Lonato del Garda, Brescia, Mantua, Verona und das Bergdorf Bagolino. Und überall gibt es Badestrände zum Planschen, Schiffsanleger für Bootsausflüge über den See und viele familienfreundliche Attraktionen und Aktivitäten für Groß und Klein, die den Urlaub mit Kindern am Gardasee zu einem wunderschönen Erlebnis machen.

Unterwegs am Gardasee mit Kindern

Wer mit dem Auto in den Familienurlaub am Gardasee reist, erlebt schon bei der Anreise durch Österreich oder die Schweiz nach Italien unvergessliche Momente: Eine Rast mit Blick auf die Berge, ein Cappuccino nach dem Passieren der Grenze zu Norditalien, das Glitzern auf dem Wasser beim ersten Blick auf den See, dazu Sonnenschein, angenehm südliche Temperaturen und italienische Musik aus dem Autoradio – das verspricht Urlaubsfeeling für Eltern und Kinder vom ersten Tag an. Die meisten Unterkünfte wie Ferienwohnungen, Ferienhäuser oder Familienhotels liegen nicht weit entfernt vom See. Oft reicht ein kurzer Fußweg zum Badestrand oder Schiffsanleger. Um von einem Ort am Gardasee zum anderen zu gelangen, bieten sich Fähren und Fahrgastschiffe an. Neben schnellen Katamaranen und Gleitflügelbooten für Gäste, die es eilig haben, gibt es langsamere Motorschiffe, auf denen sich Eltern und Kinder bei einer gemütlichen Schifffahrt über den Gardasee herrlich entspannen können, bevor sie sich ins nächste Urlaubsabenteuer stürzen.

Familienfreundliche Restaurants für Eltern und Kinder am Gardasee

Rund um den Gardasee gibt es viele familien- und kinderfreundliche Restaurants, Pizzerien und Cafés, in denen sich auch die kleinsten Urlaubsgäste wohlfühlen. Im Familienurlaub am Gardasee merkt man schnell, dass Gastgeber und Gastronomen sich darauf freuen, die Bambini der Urlaubsgäste zu verwöhnen. Auf den Speisekarten finden sich fast immer auch besonders preisgünstige Gerichte speziell für die Kids, von Kinder-Pasta mit Tomatensauce über Bambini-Pizza bis zum lustig-bunten Eisbecher mit Topping in den italienischen Nationalfarben Grün, Weiß und Rot. Und wenn der Nachwuchs nicht mehr essen mag, warten oft, wie beispielsweise im Ristorante da Bianca in Malcesine, Malstifte und Papier oder Spielecken und -plätze auf die kleinen Racker. So kann sich der Nachwuchs nach dem Essen beschäftigen, während Mama und Papa in aller Ruhe ihren Espresso oder Cappuccino genießen.

Familienfreundliche Sehenswürdigkeiten für den Gardasee-Urlaub mit Kindern

Im Familienurlaub am Gardasee erwartet Sie eine Fülle an familienfreundlichen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, auf die sich auch unternehmungslustige und neugierige Mini-Urlauber freuen können: Spannende Ausflüge und Entdeckungen wie die Besichtigung des Luftfahrtmuseums Museo dell'Aeronautica Gianni Caproniin Trento oder eine Erkundungstour mit der Familie durch Verona, „auf den Spuren von Romeo und Julia“. Lassen Sie sich verzaubern von der Flora und Fauna der Botanischen Gärten, wie dem Giardino Botanico Heller in Gardone Riviera oder besuchen Sie den Parco Natura Viva in Bussolengo, einem Zoo mit Picknickplätzen, Gastronomie, Bauernhof und Dinosaurierpark, der Kinderaugen zum Leuchten bringt.

Botanische Gärten Familienurlaub am Gardasee erkunden

Das milde Klima am Gardasee und in den Bergen ringsum sorgt für eine üppige Vielfalt an außergewöhnlichen und schönen Pflanzen, Blumen und Tieren. Der Orto Botanico Monte Baldoin Ferrara di Monte Baldo wurde erst 1989 eröffnet und liegt in 1200 Metern Höhe im Osten des Gardasees. Auf dem 12.000 Quadratmeter großen Parkgelände, das auch „Garten Europas“ genannt wird, leben ca. 700 einheimische Pflanzenarten. Am Nordufer des Sees liegt unterhalb der Burg von Arco der Parco Arciducale (Erzherzoglicher Park), der im 19. Jahrhundert mit exotischen Pflanzen, Palmen und Mammutbäumen angelegt wurde. Dass der Park auch bei Kindern beliebt ist, zeigen die vielen Schulklassen, die im Sommer hierher kommen. Wenn es im Juli und August sehr warm wird, lässt es sich im Schatten der alten Parkbäume gut aushalten.

Spannende Museen und Ausstellungen im Familienurlaub am Gardasee besichtigen

Das Luftfahrtmuseum Museo dell'Aeronautica Gianni Caproni in Trento ist ein magischer Anziehungspunkt für kleine und große Möchtegern-Piloten aus aller Welt – und das nicht nur an den seltenen Regentagen am Gardasee. Gianni Caproni aus der Ortschaft Arco ist ein Pionier der Lüfte und der Namensgeber des Museums. 1909 hat er sein erstes Flugzeug gebaut. Heute sind in der 1929 erstmals eröffneten Ausstellung ca. 50 historische Flugzeuge zu bestaunen, die in liebevoller Kleinarbeit originalgetreu restauriert wurden. Auch das Museo Mille Miglia begeistert kleine und große Besucher, die den Urlaub mit der Familie am Gardasee verbringen. Dieses Oldtimer Museum in Brescia wurde im Jahr 2004 eröffnet und stellt einen stetig wachsenden Fuhrpark an Rennautos der Baujahre 1927 bis 1957 aus.

Exotische Tiere im Familienurlaub am Gardasee bestaunen

Wenn den abenteuerlustigen Kindern im Familienurlaub am Gardasee der Sinn nach echten Giftschlangen und Vogelspinnen, Skorpionen und anderen exotischen Tieren steht, dann lohnt sich ein Besuch im „Reptiland“, einem Reptilienhaus im Zentrum von Riva del Garda. Hier können die Kids nicht nur Kobras, Pythons, Grüne Mambas und Klapperschlangen bewundern, sondern auch den kuriosen Eulenschmetterling, einen Riesenskorpion und die Rotknievogelspinne - Gruselfeeling inklusive! Harmloser geht es im Gardaland SEA LIFE Aquarium in Castelnuovo del Garda zu. In dieser Unterwasserwelt-Ausstellung neben dem Gardaland Freizeitpark können Eltern und ihre Kinder tropische Korallen, Seepferdchen und Quallen, aber auch Rochen und Haie bestaunen.

Aktivitäten mit Kindern im Familienurlaub am Gardasee

Surfen und Schwimmen, Reiten und Wandern, Radfahren und Klettern – all das ist im Familienurlaub am Gardasee möglich. Badestrände und Liegewiesen am See laden zum Planschen und Nichtstun ein, Reiterhöfewarten auf Pferde- und Pony-Fans, Wander- und Radwege durchziehen das Umland des Gardasees und mehrere Freizeit- und Kletterparks warten auf Besucher, die im Urlaub ausgiebig toben, klettern oder ihre Kräfte messen wollen. Mit den folgenden Tipps wird es nie langweilig:

Familienfreundliche Strände und Freibäder im Familienurlaub am Gardasee

Am Gardasee gibt es viele Badebuchten, Strände, Badestellen und Freibäder, die den Familienurlaub am Gardasee zum unvergesslichen Badeurlaub machen. In Gardone Riviera bietet der Spiaggia Rimbalzello, ein kleiner, sehr schöner Strand mit Liegestühlen, Sonnenschirmen, eine Swimmingpool und Unterhaltung. Östlich der Altstadt von Riva del Garda wartet ein Strand mit Liegewiesen, Kinderspielplätzen und Cafés auf kleine Wasserratten und große Sonnenanbeter. Und der Spiaggia Parco Pubblico Fontanella ist ein schöner Strand in Gargnano mit Liegewiese im Schatten alter Olivenbäume, Picknick-Platz, Kinderspielplatz, Tischtennis, Volleyball, Surfverleih und einem Restaurant. Eine Alternative zu den Stränden und Badebuchten direkt am See bieten die Freibäder, wie der großzügig angelegte Acquapark La Quiete in Lonato del Garda, der neben einem kleinen Familienbecken speziell für Kinder auch noch einen eigenen Bereich mit Wasserrutschen und einem Piratenschiff zum Spritzen und Toben bietet. Eines der größten Erlebnisschwimmbäder Italiens ist der Caneva Aquapark in Lazise am Südostufer des Gardasees. Das riesige Spaßbad bietet neben mehreren Wasserrutschen auch eine Abenteuerlagune mit Piratenschiff und Südseestrand. Hier kommen Kinder jeden Alters, aber auch Mama und Papa garantiert auf ihre Kosten.

Vergnügungsparks: Spaß ohne Ende im Familienurlaub am Gardasee

Der wohl bekannteste und größte Vergnügungspark Italiens ist Gardaland, ein Vergnügungsresort bei Castelnuovo del Garda. Hier werden die Träume der kleinsten Gäste wahr, denn hier können sich Kids mit ihren Eltern den ganzen Tag lang wie echte Abenteurer und Entdecker fühlen, unbekannte Länder entdecken, Stromschnellen bezwingen, sich durch den Dschungel kämpfen und tosende Meere bezwingen. Im Gardaland Resort werden alle glücklich: Die Kids lassen sich in Themenwelten mit Piraten, Märchen- oder Sagenfiguren verzaubern, und Mama und Papa erfreuen sich an atemberaubenden Achterbahn- und Wildwasserfahrten. Eine weitere spannende Attraktion am Gardasee ist Movieland Hollywood Park in Lazise, wo sich große und kleine Besucher bei actionreichen Stunt-Shows mit Special-Effects in Hollywood-Manier in die phantasievolle Welt der Filmproduktionen versetzen lassen können.

Wandern und Radfahren im Familienurlaub am Gardasee

Rund um den Gardasee gibt es zwischen Olivenhainen und Weinbergen, Wiesen, Weiden und Felsen viele schöne Wander- und Radwege, die sich für lange und kurze Beine, Geübte und Ungeübte und all jene eignen, die sich einfach mal nur in der Natur treiben lassen wollen. In der Gemeinde Tremosine sul Garda, dem „Balkon“ des westlichen Gardasees, liegen direkt über dem Gardasee 18 Dörfer auf einer Hochebene des Naturparkparks „Alto Garda Bresciano“ – mit herrlich ruhigen Wanderwegen in idyllischer Natur. Schön sind auch zwei Bergseen im Nordwesten oberhalb von Riva del Garda und Limone: Der Ledrosee und der Tennosee sind mit dem Bus vom Zentrum in Riva aus in wenigen Minuten zu erreichen. Rund um die Seen befinden sich zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege. Wer im Gardasee-Urlaub mit der Familie die Natur lieber im Fahrradsattel erkunden möchte, darf sich Europas spektakulärsten Radweg, den „Garda by Bike“ nicht entgehen lassen: Der nur zwei Kilometer kurze, aber spektakuläre Rad- und Fußweg verläuft zwischen Limone und Riva del Garda größtenteils freischwebend 50 Meter über dem Wasser und ist mit seiner beeindruckenden Aussicht auf den Gardasee eine Attraktion, die man nicht verpassen sollte.

Klettern im Familienurlaub am Gardasee

Besonders sportlich geht es in den Kletterparks am Gardasee zu. Geschicklichkeit und Körperbeherrschung kann von Groß und Klein auch im Gardasee-Urlaub mit der Familie erprobt werden, zum Beispiel im Family Adventure Park in Polsa am Monte Paldo im Nordosten des Sees. Auf die kletterhungrigen Gäste warten neben Kletternetzen, Seilen und Kletterbrücken auch ein Minigolfplatz, Picknickbereiche und mehrere Spielplätze, sodass auch nicht ganz so mutige Mini-Urlauber hier auf ihre Kosten kommen. Im Jungle Adventure Park, einem Kletterpark in San Zeno di Montagna gibt es neben mehreren Kletterparcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgerade auch einen Baby-Parcours für mutige Bambini. Und wenn das Wetter mal so gar nicht mitspielen möchte, gibt es die Indoor-Kletterhalle King Rock in Verona, wo sich auch die kleineren Gäste in einem Kinderbereich ausprobieren können.

Schöne Unterkünfte für den Familienurlaub am Gardasee

Rund um den Gardasee gibt es viele Unterkünfte in allen Preisklassen – von Ferienwohnungen und Ferienhäusern über Familienhotels bis zu „Agriturismo“ (Ferien auf dem Land) – die sich auf Urlauber mit Kindern oder Baby eingestellt haben. Die Auswahl an Urlaubsunterkünften in der Gardasee-Region ist enorm – keine Wunder, dass der Gardasee gerade bei Familien im Urlaub so beliebt ist, denn hier findet man für jeden Anspruch und jedes Budget die passende Bleibe.

Ferienwohnungen am Gardasee – ideal für den Urlaub mit Baby oder Kleinkind

Ferienwohnungen gehören zu den beliebtesten Unterkünften für junge Familien mit kleinem Kind oder Baby. In einer Ferienwohnung am Gardasee fühlen sich junge Familien ganz ungezwungen, denn sie müssen sich nicht an vorgegebene Frühstücks- und Essenzeiten richten, haben Zeit, für sich und das Baby den eignen Rhythmus zu finden, und können dem Nachwuchs Schlafpausen gönnen, wann immer sie wollen. Dass Ferienwohnungen mit eigener Küche oder Kochzeile ausgestattet sind, macht sie gerade für sparsame junge Feriengäste, die auf Restaurantbesuche verzichten wollen, im Familienurlaub am Gardasee besonders attraktiv.

Ferienhäuser am Gardasee

Ferienhäuser bieten mehr Platz und oft auch mehr Komfort für Familien mit Kindern, die ihren Urlaub am Gardasee verbringen. Wenn Eltern gemeinsam mit Freunden und Nachwuchs in den Urlaub fahren, bietet sich ein Ferienhaus als ideale Unterkunft im Familienurlaub am Gardasee an, da sich mehrere Personen die Kosten für das Feriendomizil teilen können. Größere Ferienhäuser bieten neben zwei oder drei Schlafzimmern auch eine kindgerechte Ausstattung mit Babybett, Kinderstuhl und Spielecke. Oft gehören zum Ferienhaus auch ein Garten mit Grill oder eine Terrasse, auf der man die lauen Sommerabende beim gemeinsamen Essen verbringen kann.

Unterkünfte auf dem Land im Familienurlaub am Gardasee

Eine Besonderheit bei den Unterkünften am Gardasee stellen die in Italien typischen „Agriturismi“ dar. Agriturismo ist nicht zwingend mit „Ferien auf dem Bauernhof“ gleichzusetzen. Vielmehr bedeutet es „Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus auf dem Land“. Häufig vermieten landwirtschaftliche Betriebe, die Wein oder Obst anbauen, preisgünstige Gästezimmer, Wohnungen oder umgebaute ehemalige Bauernhäuser an Urlauber, die die Ruhe und Abgeschiedenheit in ländlicher Umgebung lieben, sich aber nicht unbedingt selbst versorgen wollen. Auf dem Land rund um den Gardasee gibt es Agriturismi für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack, manche mit eigenem Pool und großem Garten mit Liegewiese und üppigem Bio-Frühstücksangebot aus lokalen oder selbst produzierten Köstlichkeiten.

Familienfreundliche Hotels für den Kurzurlaub mit der Familie am Gardasee

Für Familien, die einen Kurzurlaub mit Kindern am Gardasee verbringen und sich nicht selbst versorgen wollen, sind familienfreundliche Hotels wie geschaffen. Rund um den Gardasee gibt es viele Hotels, die sich auf den Besuch von Familien mit Kindern eingestellt haben und wissen, wonach sich Mama und Papa im Urlaub sehnen: Da Mama und Papa sich erholen und im Urlaub mal nichts tun wollen, und davon träumen, ungestört kühle Drinks auf der Hotelterrasse zu genießen oder im Hotelpool unbekümmert abtauchen zu können, gibt es in manchen Hotels auch Animationsangebote, damit die kleinen Familienmitglieder ihren Spaß haben, während die Eltern entspannen können. Ein schönes Beispiel hierfür ist das Hotel Le Torri del Garda am Ostufer des Sees, das neben Wellnessangeboten für die älteren Gäste sogar Fußballturniere und geführte Bike-Touren für Kinder und Jugendliche anbietet.