Baden & Bleiben: Ostseeurlaub mit Kindern

Die deutsche Ostseeküste ist eine Traumdestination für den Familienurlaub am Meer. Über 2.000 Kilometer erstreckt sich die Küste von Dänemark im Norden bis nach Polen im Osten. An der Flach- und Steilküste liegen große Häfen, historische Hansestädte, nostalgische Seebäder und malerische Dörfer. Während die Badeorte Schleswig-Holsteins im Laufe der Jahre immer wieder zeitgemäß modernisiert wurden, weht durch die romantischen Seebäder an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern der Hauch längst vergangener Zeiten. Die Bäderarchitektur der Kaiserzeit prägt die Promenaden, Kurhäuser und Ferienwohnungen. Die Gemeinden umgarnen mit Kinderfesten, Strandpartys, Spielplätzen und Freizeitbädern junge Familien. Barrierefreie Wege und Fußgängerzonen machen den Aufenthalt mit Bollerwagen & Co. zu einem Vergnügen. Und in den Ferienwohnungen gibt es Babybetten, Hochstühlchen und Wickelauflagen neben altersgerechtem Spielzeug natürlich gratis.

An die Ostsee mit Kindern: Wohin?

2.000 Küstenkilometer und 2.000 Sonnenstunden im Jahr – es sind Superlative wie diese, die den Ostseeurlaub mit Kindern so attraktiv machen. Im Gegensatz zur stürmischen Nordsee rollen die Wellen sanfter an den Strand. Das Klima ist milder und besser verträglich als das Reizklima bei der Konkurrenz im Westen, und die Übernachtungspreise sind günstiger als im Wattenmeer. Während die Nordsee als teuerste Region für den Urlaub mit Kindern in Deutschland gilt, können Sie an der Ostseeküste das ganze Jahr über günstige Familienurlaube verbringen. Selbst eine autofreie Insel lockt Familien an: Hiddensee ist eine der sechs beliebtesten Ferieninseln, auf denen Familien naturverbundene Urlaube verbringen können. In Schleswig-Holstein sind die Badeorte der Lübecker Bucht, wie das Ostseebad Scharbeutz, für den Urlaub mit Kindern an der Ostsee beliebte Ziele. In Mecklenburg-Vorpommern zählen Kühlungsborn und Boltenhagen zu den Favoriten für Familienferien am Meer.

Das kleine Glück: Im Urlaub mit Kleinkind an der Ostsee

Eine kurze Anreise, eine hervorragende Infrastruktur, barrierefreie Wohnungen und Wege – es gibt viele Pluspunkte für den Urlaub mit Kleinkind an der Ostsee. Besonders wenn Sie mit Ihrem Neugeborenen zum ersten Mal verreisen, möchten Sie sich gut aufgehoben fühlen, ein Reizklima meiden und freundlich empfangen werden. In den liebevollen Gemeinden an der Ostseeküste werden Sie sich sofort wohl fühlen. In unmittelbarer Nähe zum Strand liegen die schönsten Ferienwohnungen. Eine Unterkunft im Erdgeschoss hat sich für junge Eltern bewährt. Meiden Sie Treppen, wenn ihr Kind im Krabbelalter ist und mieten Sie eine Ferienwohnung mit Garten für die ersten Gehversuche. Im Strandurlaub mit Baby oder Kleinkind an der Ostsee braucht es nicht viel, um Sie und Ihr Kind glücklich zu machen – ein Strandkorb, Sonne, eine Schaufel und ganz viel Buddelsand.

Das große Glück: Im Urlaub mit Schulkindern an der Ostsee

Für Schulkinder ist der Urlaub an der Ostsee ein großes Glück: Sie können schwimmen, segeln und surfen. Am Ufer der Lübecker Bucht finden Sie zahlreiche Surfschulen und auf Fehmarn quartieren sich gerne Segler ein. Rund um die Marinas ist immer etwas los, die Feste oder Partys und Strandbars begeistern Eltern genauso wie Kids. Kreativ bis Alternativ ist die Atmosphäre zum Sonnenuntergang an den Naturstränden. Für den Urlaub mit älteren Kindern an der Ostsee ist ein geräumiges Ferienhaus perfekt, günstige Bungalows, Finnhütten, skandinavische Townhäuser und moderne Reetkaten finden Sie in den Ferienparks. Auch wenn sich in den Anlagen die Häuser gleichen, genießen Sie in Ihrem Innern die größtmögliche Freiheit. Schwedenöfen und Saunen machen Ihnen und Ihren Kids selbst an stürmischen Tagen den Aufenthalt in Ihrer Ferienwohnung so angenehm wie möglich.

Ausflugsziele an der Ostsee mit Kindern & Jugendlichen

In Ihrer Ferienwohnung an der Ostsee wird es Ihrem Nachwuchs garantiert nie langweilig und das liegt selbstverständlich nicht am obligatorischen WLAN-Anschluss, sondern vielmehr an dem sensationellen Freizeitangebot vor der Haustür. Die Ostsee ist ein einmaliges Kinderland: Sie können Bauernhöfe, Freizeitparks, Aquarien und Schlösser besuchen. Reiten Sie auf dem Rücken von Ponys oder Pferden. Unternehmen Sie eine Kutschfahrt zum Leuchtturm im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft oder eine Kranichfahrt auf einem Raddampfer durch das Gewässer. Besichtigen Sie mit den Tauchgondeln von Grömitz, Zingst oder Zinnowitz die Unterwasserwelt der Ostsee oder steigen Sie auf Fehmarn oder in Laboe in ein echtes U-Boot hinab. Die Mecklenburgische Bäderbahn „Molli“ fährt über Heiligendam bis nach Bad Doberan an der Steilküste entlang. Selbstverständlich können Sie im Ostseeurlaub mit Ihren Kindern auch Zoos und Kletterparks besuchen. Sie können Minigolf spielen und eine Sommerodelbahn hinuntersausen und, ach ja, in der Ostsee baden, das können Sie natürlich auch.