Ob mit Baby, Kleinkind oder Teenager – der Harz hat für jede Altersklasse etwas zu bieten. In dem höchsten Gebirge Norddeutschlands können Sie und Ihre jungen Familienmitglieder zu jeder Jahreszeit eine tolle Zeit zusammen verbringen. Es erwarten Sie leckere regionale Spezialitäten, wunderschöne Seen und Wanderwege, tolle Skipisten, aufregende Erlebnisparks und noch einiges mehr. Lassen Sie sich von unseren Reisetipps inspirieren und dann ab in den Koffer mit den Wanderschuhen!

Kulinarik im Harz-Urlaub mit Kindern

Ein absolutes Muss während Ihres Harz-Urlaubs mit Kindern ist ein Besuch einer echten Baude. Diese Berg- oder Waldgaststätten finden sich in der gesamten Region und sind typisch für die Harzer Gastronomie. Hier schmausen Sie mitten in der Natur herzhafte Regionalküche. Der Harzer BaudenSteig in Niedersachsen führt sogar explizit an beliebten Bauden vorbei. Die Stimmung ist hier familiär und locker und Kinder sind gern gesehene Gäste. Da sich der Urlaub im Harz ohnehin meist an der frischen Luft abspielt, ist auch eine Harzer Brotzeit eine tolle Sache. Kaufen Sie dafür auf dem Wochenmarkt ein und gönnen Sie sich eine richtige Harzer Vesperplatte mit Aufstrichen, echtem Harzer Honig, Harzer Käse und einer süßen Leckerei wie dem Harzer Baumkuchen. Ebenfalls typisch für die Region sind die Brennereien und Brauereien. Deren Erzeugnisse mögen zwar für die Erwachsenen gedacht sein – ein Besuch der Schaubetriebe ist aber auch für den Nachwuchs interessant.

Perfekt für die Sommerferien – Familienurlaub im Harz am Wasser

Legen Sie Ihren Familienurlaub im Harz in die Sommerferien, sollten Sie unbedingt einen Ferienort in der Nähe eines Gewässers wählen. Auch wenn viele den Harz eher mit seinen Felsformationen und dichten Waldgebieten in Verbindung bringen, wird die Region von munteren Flüssen, schönen Seen und idyllischen Teichen durchzogen. Gerade der Oberharz mit seinen naturbelassenen Waldbädern bietet sich hier an. Und wussten Sie, dass die Oberharzer Wasserwirtschaft zu den UNESCO-Naturdenkmälern gehört? Der Kuttelbacher Teich ist beispielsweise perfekt, wenn Sie nicht nur schwimmen, sondern auch Boot fahren möchten. Der Pixhaier Teich punktet mit Duschen und einem Spielplatz – super für den Urlaub im Harz mit Kleinkindern. Kleiner Tipp: Buchen Sie frühzeitig und gönnen Sie sich eine Unterkunft direkt am Ufer des Sees für kurze Wege und unkomplizierten Badespaß mit der Rasselbande.

Wintersport im Harz-Urlaub mit Kindern

Harz und Wintersport – das gehört zusammen wie der Brocken und die Walpurgisnacht. Suchen Sie sich für Ihren Harz-Urlaub mit den Kindern ein familienfreundliches Wintersportgebiet aus und freuen Sie sich auf märchenhaft anmutende Winterlandschaften mit dichten Schneedecken und funkelndem Frost. Das Skigebiet im Luftkurort Clausthal-Zellerfeld gilt als eines der kinderfreundlichsten in der Region: Es gibt leichte Pisten für Anfänger und für eine Strecke zum Schlitten fahren direkt in der Nähe des Skihangs. Auch Braunlage ist ein guter Ort für Ihren Wintersporturlaub mit Kindern: Hier wartet nicht nur ein Zauberteppich auf die kleinen Wintersportler, sondern auch spezielle Kinder-Skikurse. Diese können schon ab einem Alter von sechs Jahren besucht werden. Die älteren Geschwister toben sich währenddessen beim Langlauf oder Snowboarden aus. Abwechslung pur gibt es im Wurmberg-Skigebiet, das als größtes im Harz gilt: Hier warten neben Ski Alpin und Langlaufloipen auch ein Eisstadion zum Schlittschuhlaufen und Curlingspielen, eine Rodelbahn und ein Bereich zum Snowtuben auf bewegungsfreudige Kinder und Erwachsene.

Familienurlaub im Harz für Schnäppchenfreunde

Viel Familienurlaub im Harz für wenig Geld? Mit etwas Planung lässt sich Ihre Auszeit in der Region sehr kostengünstig gestalten. Als perfekter Reisezeitpunkt hierfür eignet sich die Nebensaison, da die Übernachtungspreise dann oft deutlich günstiger sind. Haben Sie noch keine schulpflichtigen Kinder, nutzen Sie also diesen Umstand bei der Planung aus. Ferienwohnungen oder Ferienhäuser bieten nicht nur viel Platz, sondern sind auch eine kostengünstige Alternative zum Hotel. Zudem können Sie sich hier selbst versorgen, anstatt auswärts in Lokalen essen zu müssen. Für Ihre Tagesausflüge bereiten Sie sich einfach eine regionaltypische Brotzeit vor und picknicken unterwegs. Auf vielen Wanderstrecken gibt es die Möglichkeit für Vesperpausen. Auch viele Sehenswürdigkeiten wie Burgen oder Talsperren können Sie bei Ihren Ausflügen kostenfrei besichtigen. Besorgen Sie sich das Harzer Urlaubs-Ticket HATIX können Sie Bus- und Straßenbahnlinien im Landkreis Harz kostenfrei nutzen.

Unternehmungen für Kinder im Familienurlaub im Harz

Die Hauptattraktion für Kinder im Familienurlaub im Harz ist sicherlich die einzigartige Flora und Fauna. Diese animiert fast von selbst zum Wandern, Entdecken, Staunen und Spielen und wird am besten zu Fuß erkundet. Ältere Kinder und Jugendliche wagen sich vielleicht auch schon aufs Mountainbike oder an einen Kletterweg. Darüber hinaus gibt es jede Menge familienfreundliche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Das Rasti-Land in Salzhemmendorf bietet mit seinen Fahrgeschäften und Spielmöglichkeiten Unterhaltung für den ganzen Tag: Die Kleinen beobachten gebannt das Kasperltheater, die Älteren fahren Achterbahn oder mit der Dampfschiffschaukel. Tierisch viel Spaß wird im Erlebnispark Straußberg geboten: Hier gibt es nicht nur eine Sommerrodelbahn, sondern auch einen Affenwald mit Kattas und Berberaffen.

Urlaub mit Kleinkind im Harz

Ein Urlaub mit Kleinkind im Harz ist wunderbar, um dem Nachwuchs eine Auszeit in der herrlichen Natur zu gönnen. Wandern steht bei Harz-Urlauben immer an der Tagesordnung. Mit Themenpfaden, kurzen Strecken und Mitmach-Aktionen behalten auch Kleinkinder ihre Freude an den Ausflügen. Informieren Sie sich am besten vorab über altersgerechte Touren und verbinden Sie Ihre Wanderungen mit tollen Aktionen wie einer Wildtierfütterung oder einem Treffen mit einem Naturpark-Ranger. Ein beliebtes Ausflugsziel für den Urlaub mit Kleinkind im Harz ist beispielsweise der Uslarer Alaris Schmetterlingspark – hier flattern hunderte Schmetterlinge durch die tropisch-warmen Hallen. Das Abenteuerland Königsaue ist ebenfalls ein Ausflugsziel, das sich schon für kleinere Kinder bestens eignet.

Ihr Urlaub mit Baby im Harz

Ein Urlaub mit Baby im Harz ist eine tolle Sache, denn das Klima ist auch im Sommerurlaub angenehm und die Auswahl an babyfreundlichen Unterkünften groß. Es gibt sogar einige Häuser, die spezielle Babyferien anbieten und für ihre Gäste nicht nur Babybett und Flaschenwärmer, sondern auch Babybreie und spezielle Baby-Menüs anbieten. Beim Babyschwimmen kommt Ihr Nachwuchs leicht mit anderen Minis in Kontakt und speziell abgetrennte Bereiche nur für Babys und Eltern sorgen dafür, dass Sie sich nicht stressen müssen, wenn der Nachwuchs mal unruhig ist. Beim Spazieren und Wandern kann Baby Sie im Tragetuch begleiten. Zahlreiche Ausflugsziele wie Tierparks sind ebenfalls toll für das Alter. Wenn Sie mal eine wohlverdiente Pause brauchen, stehen diverse Betreuungsangebote zur Auswahl, die Sie bei Ihrem Aufenthalt nutzen können. So haben Sie mal babyfrei und können auf eigene Faust losziehen.

Beliebte babyfreundliche Ausflugsziele sind beispielsweise die Ameisenerlebniswelt in Bad Harzburg oder der Wildpark Christianental in Wernigerode mit dazugehörigem Streichelzoo.

Etwas Luxus für den Familienurlaub im Harz im Hotel

Wer im Harz-Urlaub mit Kindern sich ruhig mal ein wenig Luxus gönnen möchte, sollte ein Hotel buchen. Wählen Sie ein Familienhotel, das bereits über alle notwendigen Ausstattungsmerkmale wie Kinderstuhl, Kinderbett und Spielplatz verfügt. So müssen Sie keine langen Packlisten schreiben und können sich einfach auf den Urlaub freuen. Vor Ort ist dann für alles gesorgt. In den als Familienhotels ausgezeichneten Häusern wird natürlich auch beim Speisenangebot an die Wünsche der jüngsten Gäste gedacht, sodass die Kleinen aus kindgerechten Angeboten wählen können. Perfekt, wenn Sie im Urlaub mal nicht mit Menüplanung und Kochen beschäftigt sein möchten. Sie wünschen sich ein Verwöhnprogramm dazu? Dann buchen Sie ein Kinderhotel mit Wellnessangebot, wie das Hotel Romantischer Winkel in Bad Sachsa. Vielerorts kann das Hotelpersonal Ihnen auch bei der Freizeitgestaltung Unterstützung anbieten und Ihnen die schönsten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten für den Harz-Urlaub mit Kindern empfehlen.

Wohnen und Spielen auf dem Bauernhof im Familienurlaub im Harz

Der Harz ist für seine Natur, den Bergbau und die Sagen und Mythen bekannt, kann aber auch auf eine lange Landwirtschaftstradition zurückblicken. Vor allem Heilpflanzen und Gewürze werden hier angebaut. Einige Höfe bieten die Möglichkeit, auf dem Hofgelände zu übernachten. Je nach Anbieter können Sie eine eigene Ferienwohnung oder ein Apartment beziehen und sich selbst versorgen oder Sie wohnen in Zimmern mit Verpflegungsangeboten. Die Ferienbauernhöfe oder Kinderbauernhöfe, wie der Ferienhof Morich, begeistern durch eine tolle Lage in der Natur und ein offenes und familiäres Flair. Meist wird auf den Erlebnishöfen ein breites Freizeit- und Sportangebot offeriert, sodass Sie nur noch wählen müssen, worauf Sie Lust haben, statt jeden Tag Happenings für Ihren Nachwuchs zu planen.

Gute Laune bei schlechtem Wetter im Familienurlaub im Harz

Die Urlaubsregion ist vor allem unter Aktivurlaubern beliebt – aber auch wenn Sie in Ihrem Familienurlaub im Harz von ein paar Schlechtwetter-Tagen überrascht werden, fällt es dank des erstaunlich breitem Angebot an Indoor-Aktivitäten leicht, die Kinder bei Laune zu halten. Wie wäre es mit etwas Bewegung beim Schwarzlicht-Minigolf oder Paintball? Auch das Bowlingcenter in Osterode oder das Eisstadion in Braunlage sind bestens für Minis mit starkem Bewegungsdrang geeignet. Das Höhlenerlebniszentrum Iberger Tropfsteinhöhle oder die Glasmanufaktur Harzkristall stehen ebenfalls hoch im Kurs als Ausflugsziele für Familien. Entspannung und Action gibt’s im ALOHA Erlebnisbad in Osterode. Die Salzwelt in Braunlage oder das Zinnfigurenmuseum und das Eisenbahnmuseum in Goslar sind gute Adressen für einen gemütlichen Nachmittag.