Das Allgäu ist ein Naturparadies, das sowohl im Sommer als auch im Winter zu aufregenden Outdoor-Aktivitäten inmitten einer atemberaubenden Landschaft einlädt. Beim Wandern, Skifahren, Radeln, Klettern und Schwimmen haben nicht nur Erwachsene jede Menge Spaß, auch für Kinder sind aktive Betätigungen vor der wunderschönen Kulisse der Berge ein absolutes Highlight. Bei einem Urlaub mit Kindern im Allgäu bieten sich Ihnen schier unzählige Möglichkeiten, gemeinsam Zeit im Freien zu verbringen und die Natur zu genießen. Bei Regenwetter locken außerdem zahlreiche spannende Angebote im Innenbereich, die für gute Laune bei Groß und Klein sorgen. Sie können beispielsweise ein echtes Märchenschloss besuchen, in einer Kletterhalle Ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen oder in einem von vielen Erlebnisbädern nach Herzenslust schwimmen, rutschen und planschen. Wir verraten Ihnen, wie Ihr Familienurlaub im Allgäu zu einem fantastischen Erlebnis wird.

Wunderschöne Wanderungen für Familien mit Kindern im Allgäu

Beim Wandern durch die atemberaubende Natur des Allgäus gibt es hinter jeder Biegung und hinter jedem Hang etwas Neues zu entdecken. Blumenbestandene Wiesen, dichte Wälder sowie kleine Holzbrücken und Stege machen Ihre Wandertour spannend und abwechslungsreich. Beim Allgäu-Urlaub mit Kindern sind vor allem die einfacheren Routen für Sie interessant, die ohne große Schwierigkeiten gestaltet und nicht allzu lang sind, damit kleine Kinderbeine (oder auch der Kinderwagen) die Strecke problemlos bewältigen können. Besonders spannend wird es, wenn zusätzlich tolle Erlebnisstationen locken, an denen kleine Wanderer spielen und mehr über die malerische Landschaft um sie herum erfahren können. Eine solche Strecke, die mit sage und schreibe 47 Stationen aufwartet, ist der Alperlebnispfad am Imberg. Der etwas mehr als sechs Kilometer lange Rundweg zeichnet sich durch breite Kieswege aus und versüßt Kindern die Wanderung mit Attraktionen wie einer Hängebrücke, einem Barfußpfad und einem Drahtseil für Kletterübungen am Felsen. Ebenfalls zu empfehlen ist der Erlebnisweg Alpenstadt bei Sonthofen. Hier können Sie sich für drei Pfadvarianten entscheiden. Unterwegs sorgen Highlights wie Infotafeln und ein Waldspielplatz dafür, dass auch ganz bestimmte keine Langeweile aufkommt. Tolle Wanderungen mit der ganzen Familie können Sie übrigens auch im Winter unternehmen. Bei einem Spaziergang durch die verschneite Berglandschaft sorgen Schneeballschlachten und das Bauen von Schneemännern für viel Spaß im weißen Paradies.

Aufregende Fahrradtouren für Familien mit Kindern im Allgäu

Für alle, die gern mit dem Drahtesel unterwegs sind, wartet das Allgäu mit tollen Strecken für jeden Geschmack auf. Bei der ADFC-Radreiseanalyse 2020 wurde das Allgäu sogar als beliebteste Radregion Deutschlands gekürt. Das ist nur allzu verständlich, denn zahlreiche entspannte Fahrradwege über sanfte Hügel gehören hier ebenso zum Angebot wie schweißtreibende Mountainbike-Strecken mit Steigungen, die es in sich haben und vor allem für sportbegeisterte Familien eine spannende Herausforderung darstellen. Ganz egal, ob Sie mit Rennrad, E-Bike, Mountainbike oder lässigem Trekkingrad unterwegs sind, im Allgäu finden Sie mit Sicherheit genau die passenden Radstrecken für sich und die Kids. Für den Familienurlaub im Allgäu mit fahrradbegeisterten Kindern besonders zu empfehlen ist die beliebte Radrunde Allgäu. Der insgesamt 450 Kilometer lange Radfernweg umfasst einige einfache und landschaftlich wunderschöne Strecken, die sich für jedes Alter eignen.

Tolle Wintersportangebote für Familien mit Kindern im Allgäu

Wenn Sie Ihren Familienurlaub im Allgäu in der kalten Jahreszeit planen, winken Ihnen verschiedene tolle Wintersportmöglichkeiten. Ob Skifahren, Snowboarden, Rodeln oder Winterwandern, die Liste an spannenden Unternehmungen für verschneite Wintertage ist lang, ebenso wie die Liste der familienfreundlichen Wintersportgebiete, in denen die Kinder und Sie ihren jeweiligen Lieblingsaktivitäten nachgehen können. Sehr beliebt ist beispielsweise das Skigebiet Hörnerbahn-Bolsterlang, in dem mehrere Skischulen spezielle Kinderländer für kleine Skihasen betreiben. Tolle Extras wie Abenteuerparcours, Kinderkarussell und Zauberteppich versüßen den Kleinen das Wintersporterlebnis zusätzlich. Eine weitere tolle Wahl für Familien ist das Skigebiet Söllereck-Oberstdorf, wo neben familienfreundlichen Pisten und abgegrenzten Kinderbereichen der Allgäu-Coaster für ausgelassenes Rodelvergnügen sorgt. Auf 850 Metern können Groß und Klein hier die Schienen hinabdüsen, wobei Sie die Geschwindigkeit selbst regulieren können. Rund um Oberstdorf laden zudem mehrere Pisten und Hänge zum Schlittenfahren ein.

Spannende Kulturhighlights für Familien mit Kindern im Allgäu

Auch Kulturfans kommen beim Urlaub mit Kindern im Allgäu nicht zu kurz. Dafür sorgen spannende Attraktionen wie das märchenhafte Schloss Neuschwanstein und das direkt gegenüberliegende Schloss Hohenschwangau bei Füssen sowie kinderfreundliche Museen wie die inatura im österreichischen Dornbirn oder der Dinosaurierpark in Altmühltal. Fest steht: Das kulturelle Angebot im Allgäu ist breit gefächert und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Auf Erkundungstour durch Schlösser und Burgen

Bei einer Schlossbesichtigung können die Kinder und Sie durch prunkvolle Säle wandeln und sich dabei wie Prinzen und Prinzessinnen fühlen. Zu den berühmtesten Schlössern im Allgäu zählt zweifelsohne das Schloss Neuschwanstein, das jährlich von Millionen von Menschen aus aller Welt besucht wird. Doch es gibt noch weitere sehenswerte historische Prachtbauten in der Region, darunter das Schloss Hohenschwangau, die Burgruine Eisenberg oder die Burgruine Falkenstein. Damit die Besichtigungen der Burgen und Schlösser im Allgäu auch für Kinder zu einem ganz besonderen Erlebnis werden, bietet die Bayerische Schlösserverwaltung (vor allem im Sommer) spezielle Kinderführungen und andere kinderfreundliche Aktionen in verschiedenen Schlössern an. Auf der offiziellen Website der Schlösserverwaltung können Sie sich stets über das aktuelle Programm für Familien informieren.

Zu Besuch in den kinderfreundlichen Museen im Allgäu

Bei einem Museumsbesuch mit Kindern im Allgäu sorgen spannende Ausstellungen und interaktive Elemente rund um Themen wie Natur, Technik und Urgeschichte dafür, dass die Zeit wie im Nu verfliegt. Im Dinosaurier Museum Altmühltal bei Denkendorf dürfen die Kinder beispielsweise ihre Kraft mit der eines Dinos messen, das mehr als 66 Millionen Jahre alte Skelett des „jugendlichen“ T-Rex „Rocky“ bestaunen und auf einem Erlebnispfad im Freien zahlreichen Dino-Statuen in Lebensgröße begegnen. In der inatura in Dornbirn auf der anderen Seite der deutsch-österreichischen Grenze können kleine und große Besucher durch den menschlichen Körper wandeln und vieles mehr. Ein weiteres sehr empfehlenswertes Museen für Familien mit Kindern ist der Archäologische Park Cambodunum in Kempten, der Sie auf eine Entdeckungsreise durch eine alte römische Siedlung mitnimmt.

Wunderschöne Sommertage für Familien mit Kindern an den Seen im Allgäu

Wenn Sie an einem sonnigen Tag das Wasser eines der malerischen Seen im Allgäu türkisblau leuchten sehen, dann werden Sie feststellen, dass Ihr Urlaub mit den Kindern im Allgäu schöner kaum sein könnte. Für warme Sommertage bieten sich Ihnen an vielen Seen der Region tolle Möglichkeiten, die Natur des Allgäus auch zu Wasser zu genießen. Am Alpsee in Hohenschwangau können Sie beispielsweise wahlweise ein Ruder- oder ein Tretboot ausleihen und vom See aus den wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge und die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau genießen. Auch am Hopfensee bei Füssen können Sie ein Boot mieten oder die zahlreichen Freizeitangebote am Ufer nutzen, etwa Beachvolleyball und Minigolf spielen. Außerdem ist das saubere Wasser des Sees an heißen Tagen perfekt zum Baden und Planschen. Es gibt vor Ort einen Schwimmsteg mit Badeleiter sowie eine Liegewiese, auf der Sie sich im Anschluss an das Bad im kühlen Nass in der Sonne räkeln können, während die Kids auf dem Spielplatz oder in der Sandkiste Spaß haben.

Erlebnisbäder und Freizeitparks für Familien mit Kindern im Allgäu

Wenn Sie und die Kinder einen Tag lang mit Toben, Klettern, Planschen, Rutschen oder wilden Achterbahnfahrten verbringen möchten, dann ist ein Besuch in einem der vielen einladenden Freizeitparks oder Erlebnisbädern rund um das Allgäu genau das Richtige. Wenn Wasser Ihr bevorzugtes Element ist, sind Sie im CamboMare Erlebnisbad in Kempten, im Wonnemar in Sonthofen oder im Aqua Mundo in Leutkirch bestens aufgehoben. In jedem dieser Bäder erwarten Sie tolle kinderfreundliche Attraktionen wie Wasserrutschen, verschiedene Sprungbretter, Whirlpools und vieles mehr. In Sachen Freizeitparks haben Sie beim Familienurlaub im Allgäu ebenfalls die Qual der Wahl. Sie können beispielsweise im Allgäu Skyline Park in Rammingen bei Achterbahnfahrten und in der Geisterbahn Nervenkitzel pur erleben. Mit mehr als 60 Attraktionen ist der Skyline Park der größte Vergnügungspark in Bayern. Ebenfalls eine tolle Wahl ist ein Ausflug ins Legoland in Günzburg. Riesige Modelle aus Legosteinen sowie zahlreiche Fahrgeschäfte und weitere Attraktionen sorgen hier für gute Laune bei Jung und Alt. Nicht zuletzt lädt auch das Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren in der angrenzenden Region Oberschwaben zu Fahrten mit Tierkarussell, Mini-Funcars und Riesenschaukel ein. Das Ravensburger Spieleland wurde bereits mehrfach als familienfreundlichster Themenpark Deutschlands ausgezeichnet.

So gelingt ein günstiger Urlaub mit Kindern im Allgäu

Auch mit kleinem Budget kann ein Familienurlaub im Allgäu gelingen. Achten Sie beim Buchen Ihrer Unterkunft beispielsweise auf Rabatte und Angebote der Vermieter. Manchmal lässt sich auf diese Weise der Aufenthalt auf besonders preisgünstige Weise etwas länger gestalten als geplant. Außerdem sind die Preise für Unterkünfte in der Nebensaison meistens etwas niedriger. Vor Ort können Sie das Portemonnaie ganz einfach schonen, denn die schönsten Aktivitäten der Region sind ohnehin kostenlos: Verbringen Sie einfach viel Zeit in der Natur mit Wandern und Radeln (Tipp: Nehmen Sie Ihre eigenen Drahtesel einfach mit in den Urlaub!). Unterwegs bieten sich Ihnen mit Sicherheit unzählige Gelegenheiten, ein Picknick zu machen und dabei den herrlichen Ausblick auf die Bergwelt des Allgäus zu genießen. Wenn Sie sich für eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit eigner Küche entschieden haben, können Sie außerdem Ihre Mahlzeiten selbst zubereiten und auf diese Weise ebenfalls teure Restaurantbesuche vermeiden.

Ideen für einen Familienurlaub mit Baby oder Kleinkind im Allgäu

Wenn Babys oder Kleinkinder beim Familienurlaub im Allgäu mit dabei sind, heißt das ganz und gar nicht, dass Sie Ihr Allgäu-Erlebnis einschränken müssen. Wenn Sie wandern möchten, entscheiden Sie sich einfach für einen Wanderpfad, der auch mit dem Kinderwagen befahren werden kann. Sehr zu empfehlen sind etwa die ufernahen Wege rund um die verschiedenen Seen im Allgäu. Beispielsweise ist die etwa einstündige Wanderung vom Parkplatz Söllereckbahn bis zum malerischen Freibergsee bei Oberstdorf problemlos mit dem Kinderwagen zu bewältigen. Dasselbe gilt für die ebenen Spazierwege im Schwanseepark rund um den Schwansee. Sie sind eher der Typ für eine Radtour? Auch hier locken im Allgäu wunderbare Strecken ohne große Steigungen, bei denen die jüngsten Familienmitglieder ganz einfach im Fahrradsitz mitgenommen werden können. Ein besonderes Highlight für Kids ist die Pfrontener Spielplatzrunde, eine Rundtour durch Pfronten, die an verschiedenen aufregenden Themenspielplätzen vorbeiführt, an denen Sie rasten und die Kleinen toben und klettern lassen können. Wenn Sie einen Ausflug in einen Freizeitpark oder in ein Erlebnisbad im Allgäu planen, dürfen Sie ebenfalls darauf vertrauen, dass Angebote für Kleinkinder vorhanden sind, etwa Wasserspielzeug oder bunte Kinderkarussells.

Ideen für einen Familienurlaub mit Hund im Allgäu

Wenn neben den Kindern auch der treue Vierbeiner bei Ihrem Familienurlaub im Allgäu mit von der Partie sein soll, sind die vielen hundefreundlichen Ausflugsziele der Region für Sie besonders interessant. An warmen Tagen sind beispielsweise die speziellen Bereiche für Hunde an einigen Badeseen im Allgäu geeignete Ausflugsziele. Am Rottachsee bei Kempten lockt so ein Hundestrand, ebenso am Niedersonthofener See in der Gemeinde Waltenhofen. Ein weiteres lohnenswertes Ausflugsziel ist die Hundemeile in Kempten. Hier darf Ihr geliebter Vierbeiner auf einer Fläche von mehr als 3.500 Quadratmetern nach Herzenslust frei rennen und sich austoben. Eine allgemeine Leinenpflicht gibt es im Allgäu übrigens nicht, hierüber bestimmten die einzelnen Gemeinden selbst. Wenn Sie also gemeinsam mit dem Vierbeiner wandern gehen, informieren Sie sich am besten im Voraus, ob der treue Begleiter frei laufen darf. Gut zu wissen ist außerdem, dass Hunde in vielen Ferienhäusern und wohnungen im Allgäu herzlich willkommen sind – es sollte Ihnen also nicht schwer fallen, die passende Unterkunft für die ganze Familie einschließlich Vierbeiner zu finden.