Eine Finca auf dem Festland in Spanien buchen

Wer sich auf die Suche nach einer Finca in Spanien begibt, der wird sich unweigerlich zuerst die Frage stellen, ob es eine Finca auf dem spanischen Festland oder auf einer der spanischen Inseln werden soll. Die spanischen Inseln, zum Beispiel in Form der Balearen oder der Kanaren, sind natürlich sehr interessante Reiseziele. Aber viele Urlauber entscheiden sich auch jedes Jahr aufs Neue, eine Finca auf dem spanischen Festland zu buchen. Das hat verschiedene einfach zu beschreibende Hintergründe. Zum einen können Sie das spanische Festland auch von Deutschland aus mit dem eigenen Pkw erreichen. Gerade für Reisende, die sich für eine Finca in Spanien entscheiden, ist das oftmals ein wichtiges Kriterium. Denn ein Ferienhaus zu mieten bringt vor allem eine Menge Unabhängigkeit im Urlaub ein. Mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen können Sie Ihren Urlaub ganz nach Ihren Vorlieben gestalten. Doch das spanische Festland hat noch einen anderen sehr charmanten Pluspunkt zu bieten: Es ist wahnsinnig vielseitig. Sie können sich für ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in einem Nobelwohnort wie dem Stadtteil La Finca in Madrid entscheiden. Oder Sie wählen eher eine Unterkunft in einer Stadt wie Barcelona. Generell sind Fincas an der Costa Brava sehr beliebt – von Deutschland noch verhältnismäßig schnell mit dem eigenen Auto zu erreichen, hat die Region kulturell, landschaftlich und auch in Sachen gefühlter Schönwettergarantie im Hochsommer eine Menge zu bieten. Málaga ist ein weiteres gern gewähltes Reiseziel auf dem spanischen Festland. Lassen Sie sich hier zu einer Finca auf dem spanischen Festland inspirieren.

In Madrids La Finca luxuriös wohnen

La Finca in Madrid – eines der nobelsten und wohl auch schönsten Stadtviertel Spaniens. Hier wohnen die Reichen und die Schönen der Stadt. Fußballstars von Real Madrid treffen Sie hier genauso regelmäßig auf der Straße wie Größen aus Film, Fernsehen und Musik – und das aus aller Welt. Denn La Finca ist ein Magnet! Im Ursprung keine reine Touristengegend finden Sie in La Finca doch immer wieder sehr interessante luxuriöse Ferienhäuser zum Mieten, in denen Sie einen unvergesslichen Urlaub verbringen können. Der große Vorteil dabei ist, dass Sie eigentlich mittendrin sind in der Metropole Madrid – aber doch nur einen Teil des Trubels mitbekommen. Denn in La Finca schaffen die Menschen sich noch immer ein ruhiges, stilvolles und vor allem genussvolles Ambiente, in dem der tägliche Stress ein gutes Stück weit draußen bleibt. Wollen Sie aber das Nachtleben, den unverwechselbaren Stil und die Eigenarten des schönen Madrid näher erkunden, sind Sie von La Finca in Madrid aus sehr schnell in den wichtigsten und interessantesten Bereichen der Stadt.

Urlaub in einer Finca an der Costa Brava

Was eine Finca an der Costa Brava Ihnen für Ihren Urlaub bringen kann? Auf jeden Fall erst einmal eine unvergessliche Zeit. Denn dieser 220 Kilometer lange Küstenstreifen im Nordosten Spaniens ist landschaftlich wunderschön. Eine Finca an der Costa Brava bringt Ihnen aber auch noch eine ganze Reihe anderer Vorteile. So können Sie, wenn Sie hier ein Ferienhaus mieten, die unglaubliche Vielfalt der Region erkunden. Kleine Fischerdörfer, die sich an die Steilküste der Costa Brava schmiegen, sind hier ebenso zu finden wie große Touristenhochburgen, in denen Tag und Nacht gefeiert wird. Eine atemberaubende Steilküste wechselt hier ab mit kleinen Kiesel-Sandstrandbuchten, in denen Sie sich erholen oder einfach eine Runde im kristallklaren Wasser baden gehen können. Natürlich finden Sie hier auch noch eine Menge kultureller Highlights, welche dieser herrliche Landstrich zu bieten hat. Eine Finca an der Costa Brava ist dabei mehr als nur ein Stützpunkt für Ihre täglichen Ausflüge und Erlebnisse. Hier haben Sie die Auswahl zwischen einem ganz klassischen Ferienhaus, einem Ferienhaus mit Pool oder einem echten Luxus Ferienhaus.

Urlaub in einer Finca in Málaga

Weit unten, im Süden der iberischen Halbinsel gelegen, finden Sie die Stadt Málaga. Eine Finca in Málaga zu mieten, bedeutet tief in die Geschichte Südspaniens einzutauchen. Die zweitgrößte Stadt Andalusiens liegt direkt an der Costa del Sol, der Sonnenküste. Mehr als 300 Tage Sonne im Jahr lassen hier das Herz eines jeden Reisenden höher schlagen. Mit dem Klima in der Region, die schon recht nah am afrikanischen Festland gelegen ist, ist eine Finca hier auch bestens für die Reisenden geeignet, die den deutschen Winter hinter sich lassen und für eine Weile im milden spanischen Süden Sonne tanken möchten. Eine Finca in Málaga bietet Ihnen dabei einerseits natürlich die Möglichkeit, die Stadt mit ihren vielen historischen Ecken, Museen und Sehenswürdigkeiten selbst zu erkunden. Andererseits können Sie von hier aus auch bequem Tagesausflüge machen. Das geschichtsträchtige Granada ist nur rund 100 Kilometer entfernt. Ebenfalls gerade einmal etwas mehr als 100 Kilometer weit weg liegt die Straße von Gibraltar und damit die Möglichkeit, einen Tagesausflug mit der Fähre nach Afrika zu unternehmen. Dazu haben Sie natürlich mit einem Ferienhaus am Strand die Möglichkeit, sich jeden Morgen vom Rauschen des Meeres wecken zu lassen. Doch auch von den Fincas im Stadtkern Málagas aus sind die Strände der Stadt in recht kurzer Zeit erreichbar.