Fincas in Europa: Portugal, Frankreich, Griechenland

Sie ist weit über ihre Landesgrenzen berühmt und bekannt: die Finca. Ursprünglich waren Fincas nur in Spanien vertreten, heute beschreibt der Name ein idyllische Ferienhäuschen im südlichen Europa. Nicht mal historisch müssen die Gebäude sein. Dennoch gibt es ein paar Gemeinsamkeiten zwischen den Fincas in Spanien, Portugal, Italien, Frankreich, Kroatien und Griechenland. Die mediterranen Ferienhäuser wirken eher schlicht und bäuerlich und verkörpern die Sehnsucht des einfachen Landlebens im Sommer. Umgeben von blühendem Lavendel, Zitrusfrüchten, Olivenhainen, Weinbergen oder dem Meer in Sichtweite sind Fincas regelrechte Wohlfühloasen. Trotz ihrer äußerlichen Bescheidenheit locken im Inneren Annehmlichkeiten, die den Familienurlaub oder die Reise mit Freunden perfektionieren. Die ehemaligen Sommerhäuser und Ferienwohnungen der einheimischen Großfamilien bieten in der Regel viel Platz. Wer sich die Unterkunft mit Freunden teilt, kann in einer ländlichen Villa wohnen und dabei sparen. Fincas in Südeuropa können von zwei bis zu zehn Personen und mehr gebucht werden.

Eine Finca in Portugal mieten, dem Natur- und Badeparadies

Puderzuckerstrände, einsame Buchten, Meeresgrotten, Fischerdörfer, Burgen und Berge – Portugal ist eine Traumdestination für Badeurlauber, Naturliebhaber und Geschichtsfans. Von den glorreichen Zeiten als bedeutende See- und Handelsmacht zeugen heute noch viele Bauwerke und Städte. Allen voran das bezaubernde Lissabon, die Hauptstadt des Landes auf der Iberischen Halbinsel gilt als eine der schönsten Metropolen Europas. Über Jahrhunderte auf mehreren Hügeln erbaut hat jedes Stadtviertel seinen ganz besonderen Reiz. Die Altstadt Alfama wird von verwinkelten Gassen, pastellfarbenen Fassaden, Kopfsteinpflaster und arabischen Häusern geprägt. In vergangene Zeiten zurückversetzt fühlen Sie sich, wenn Sie eine Finca in Portugal mieten. Der Einfluss Afrikas ist nicht nur in Lissabon, sondern überall im Land zu spüren. In den Ferienhäusern und Ferienwohnungen Portugals finden sich marokkanische Einrichtungen, wie schöne Keramiken, bunte Teppiche oder Steinfliesen, genauso wie spanische und portugiesische Elemente. Die meisten Fincas in Portugal liegen an den wunderschönen Küsten. In einer historischen Finca schenken die dicken Steinwände angenehme Kühle im Inneren und ein Garten bietet Abkühlung an heißen Sommertagen. Die traditionellen Landhäuser werden bereits früh im Jahr gebucht, wenn an der Algarve die Blumen blühen.

Fincas an der Algarve, dem Blumen- und Strandparadies

Goldene Sandstrände, steile Klippen, malerische Fischerdörfer und einsame Sandbuchten – die Algarve ist ein Sehnsuchtsort für alle Romantiker. Die südlichste Region Portugals liegt zwischen dem Mittelmeer im Südosten und der Atlantikküste im Westen. Zwischen den Küstenorten Lagos und Faro locken Golfplätze, Hotels, Ferienvillen und Fincas mit Pool – hier spielt das Leben. Reisende, die es lieber etwas ruhiger mögen, mieten an der Algarve Fincas im Landesinneren oder in Richtung Atlantik.

Inmitten der Blumeninsel – Fincas auf Madeira

Die Inselgruppe Madeira liegt vor der Nordwestküste Afrikas, dementsprechend mild ist das Klima. Die gleichnamige Hauptinsel wird auch Blumeninsel genannt, denn dank der mit Lava vermischten Erde der Vulkaninsel ist der Boden sehr fruchtbar. Auf Madeira gibt es bezaubernde Weingüter, Villen und Fincas mit üppigen Gärten. Berühmt ist der Madeira-Likör, der auf der Insel produziert wird. Eine Finca auf Madeira zu mieten ist eine exzellente Wahl, wenn Sie das ursprüngliche Landleben auf luxuriöse Weise genießen möchten. Zu den meisten frei stehenden Ferienhäusern gehört ein eigener Pool. Sie können auf Madeira Fincas für zwei, vier oder sogar zehn Personen buchen.

Natur und Kultur vom Feinsten – Fincas in Frankreich

Frankreich ist flächenmäßig das größte Land der EU und das bei einer relativ geringen Bevölkerungsdichte. Die malerischen Naturlandschaften gehören zu den schönsten Europas – von den Alpen über das Esterel-Gebirge bis zu den Pyrenäen, von der Bretagne bis zur Provence, von der lieblichen Côte d’Azur bis zur schroffen Atlantikküste. Neben der Natur bezaubert die Kultur des Landes: Weltberühmte Museen, Schlösser und Kathedralen gibt es nicht nur in der Hauptstadt Paris zu bewundern. Auch die exquisite Küche Frankreichs wird über die Landesgrenzen hinweg geschätzt. Kein Wunder, dass ein Frankreichurlaub der Traum vieler Reisender ist. Dank der gut erhaltenen Bausubstanz gibt es in fast allen Regionen romantische Cottages oder nostalgische Chalets zu mieten. Frankreichs Fincas finden Sie an den Küsten und auf den Inseln, die zu dem Land gehören.

Zwischen Italien und Frankreich – Fincas auf Korsika

Mitten im Mittelmeer liegt das bezaubernde Korsika. Die bergige Mittelmeerinsel beeindruckt mit eleganten Küstenstädten, dichten Wäldern und hohen Gebirgen. Sie ist ein Paradies für Wanderer und Mountainbikefahrer, auch Badeurlauber und Fans von La Dolce Vita kommen hier auf ihre Kosten. Denn obwohl Korsika seit 1768 zu Frankreich gehört, hat sich die ehemals italienische Insel ihren autonomen Charakter bewahrt. Insofern bieten auch die Fincas auf Korsika eine willkommene Mischung aus italienischem, französischem und korsischem Stil.

Von der Antike bis heute – die Finca in Griechenland

Griechenland gilt bis heute als Wiege der westlichen Zivilisation. Die von den antiken Philosophen Platon und Sokrates ins Leben gerufenen Stadtstaaten sind Vorbilder der modernen Demokratie. Pompöse Bauten wie die Akropolis oder der Parthenon-Tempel können bis heute bewundert werden, und bereits im historischen Griechenland verbanden die Bauherren das Innere mit dem Äußeren. Dicke weißgetünchte Steinmauern und grobe Steinfliesen spenden auch heute in einer klassischen griechischen Finca kühle Luft. Die Einrichtung ist stets pragmatisch und schlicht, sodass die Räumlichkeiten sehr gepflegt wirken. Klare Linien und Farben bestimmen das stilvolle Ambiente und Mosaike, Keramiken, Statuen, Brunnen und Vasen erinnern an die Vergangenheit des Landes. Gärten mit Rasenflächen gibt es in dem heißen und trockenen Land selten, dafür sind Sonnenterrassen, Balkone und das Atrium mit Terrakotta- oder Marmorfliesen ausgelegt. In Blumenkübeln blühen Bougainvilleen, Lavendel oder Zitronenbäumchen. Besonders auf den mehr als tausend Inseln im Ägäischen und Ionischen Meer finden Sie diese wildromantischen Fincas in Griechenland und dort werden Träume war: Türkisblaues Wasser soweit das Auge reicht, weiße Fischerdörfer auf schroffen Klippen, einsame Sandbuchten und ganz viel Sonne – dieses Bilderbuchgriechenland empfängt Sie im Sommer auf jeder griechischen Insel. In dem südeuropäischen Land gibt es sie nach jedem Geschmack – von der Partyinsel Mykonos über die Vulkaninsel Santorin, das Wanderparadies Korfu, das mittelalterliche Rhodos oder das Strandparadies Samos bis hin zur größten und vielseitigsten Insel Kreta.

Der Traum vieler Griechenlandurlauber – eine Finca auf Kreta

Wenn Sie sich für eine Finca auf Kreta entscheiden, dann können Sie die Vielseitigkeit Griechenlands im Mikrokosmos erleben: Vom feinsandigen Strand in Elafonisi bis zu den weißen Gipfeln des Ida-Gebirges. An den Küsten können Sie in lebendigen Orten Partys feiern oder in entlegenen Buchten die Stille suchen. Die meisten Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Fincas auf Kreta finden Sie in erster Linie an den Küsten. Frei stehende Ferienhäuser können Sie für zwei bis vier und sogar mehr Personen buchen.