Vielleicht hatten Sie Essen bisher noch gar nicht im Visier, wenn es um die nächste Familienreise mit kleinen oder größeren Kids ging. Doch das dürfte sich schnell ändern, wenn Sie erst einmal unsere umfassende Auswahl an bemerkenswerten Kinder-Aktivitäten in Essen kennengelernt haben. Die Stadt inmitten des Ruhrgebiets bietet nämlich nicht nur beeindruckende Mitmach-Museen für Jung und Alt, einen riesigen Park, tolle Landschaften mit Seen in unmittelbarer Nähe, Freizeitparks oder Naturerlebnispfade. Nein, es findet sich sogar ein Weltkulturerbe nur einen unvergesslichen Tagesausflug entfernt, der auch dem Nachwuchs noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und selbst ganz kleine Kinder werden während Ihres Aufenthalts in Essen problemlos mit Möglichkeiten zum Spielen und Toben verwöhnt.

1. Die Gruga, Essens Park für alles und jeden

Die Essener nennen ihn liebevoll „die Gruga“, den unter allen Stadtparks im Ruhrgebiet herausragenden Grugapark. Dieser zählt aus gutem Grund zu den Top-Kinder-Aktivitäten in Essen: Das etwa 60 Hektar große, grüne Gelände wartet mit mehr auf als mit den parküblichen Wiesen, alten Bäumen und Grillflächen. Es gibt darüber hinaus Spielplätze, eine durch die Parkanlage tuckernde Bimmelbahn, einen Botanischen Garten samt Regenwald und sogar einen Streichelzoo. Wer nun glaubt, diese Attraktion eigne sich nur für den Sommer, der irrt – zum Beispiel finden jedes Jahr im Februar die „Parkleuchten“ statt, ein fantastisches Lichtspiel, und im Frühling erwacht der Park mit einem überwältigenden Blütenzauber, der Klein und Groß begeistert, aus seinem Winterschlaf.

2. Energie verbrennen in der Boulderhalle Citymonkey

Fragt man die Kleinen selbst, gibt es kaum eine schönere Aktivität für Kinder in Essen als ganz viel Klettern oder Bouldern. Und das geht zum Glück bei jedem Wetter – in der Boulderhalle Citymonkey, die mit ganzen 350 Quadratmetern zurecht als Essens größte Kletterhalle bekannt ist. Die Halle bietet einen speziellen, besonders sicheren Bereich für Kinder mit Weichbodenmatten unterhalb aller Wände. Damit wird sogar das Hinfallen zum Kinderspaß. Das absolute Highlights für Kids ist der Kletterdschungel, wo man sogar im Café erstandene Speisen und Getränke verzehren darf. So wird selbst der grauste Regentag zu einem gelungenen Vergnügen für die ganze Familie.

3. Die Sinne schärfen im Phänomania

Aktivitäten mit Kindern in Essen, die sämtliche Sinne ansprechen und schärfen, gibt es nicht ganz so oft. Ganz bestimmt aber im Phänomania Erfahrungsfeld, wo sich alles um die Welt der Sinne und der Naturwissenschaften dreht. Lassen Sie sich selbst überzeugen, wie schnell sowohl Kinder als auch Erwachsene spielerisch einen neuen Zugang zu Themen gewinnen, die in der Schule oft langweilig erscheinen. Es geht auf Wissenschafts-Safari, wo es mal keine wilden Tiere zu bestaunen gibt – dafür aber naturwissenschaftliche Phänomene und unglaubliche Täuschungen oder Illusionen, die Sie und Ihr Nachwuchs so schnell nicht vergessen werden. Wann haben Sie zum Beispiel das letzte Mal einen Feuertornado gesehen? Oder eine Zentrifugalschleuder? Ob stehende Wellen, Riechbäume oder chladnische Klangfiguren, das Phänomania garantiert im Ruhrgebiet einmalige Sinneserlebnisse.

4. Badespaß im Grugabad

Sind Sie im Sommer in der City unterwegs, ist eine der beliebtesten Aktivitäten mit Kindern in Essen ein Besuch des Grugabads am Grugapark. Das traditionsreiche Freibad ist ein Paradies für Kinder in jedem Alter. Für die ganz Kleinen findet sich hier ein großes Planschbecken oder ein Nichtschwimmerbecken, für etwas größere Kinder gibt es eine Kinderrutsche, Wasserfontänen, ein Wellenbecken und sogar einen Sprungturm von zehn Metern Höhe. Und auch auf dem Trockenen bietet das Freibad genug Abwechslung – beispielsweise mit einer 1.500 Quadratmeter großen Kinderspielfläche mit dem Leitspruch „Strand- und Hafenleben“. Dort ist unter anderem Buddeln und Sandburgenbauen angesagt.

5. Rennfahrten auf der Daytona Kartbahn

Sie ist eine ganz besondere Kinder-Aktivität in Essen: Die Daytona Kartbahn, die sich selbst als „High-Tech Race-Mekka“ bezeichnet. Auf dem 12.000 Quadratmeter großen Gelände bekommen nicht nur Kinder glänzende Augen, sondern auch so manche Eltern, wenn sie die 630 Metern langen Race-Tracks erspähen. Das Vergnügen eignet sich für alle Kinder ab acht Jahren, die mindestens 1,30 Meter groß sind. Die Kids dürfen sich auf abenteuerliche Rennen mit Pace-Kart-Start freuen. Sollte all das ausgeschüttete Adrenalin im Anschluss hungrig machen, gibt es im Bistro die passenden Snacks für Klein und Groß.

6. Wahre Magie im Zaubertheater Essen

Sie suche nach einer Aktivität in Essen, die sowohl Kinder als auch Erwachsene ins Staunen versetzt? Verfolgen Sie im Zaubertheater Essen mit angehaltenem Atem die erstaunlichen Kunststücke auf dem großen Zaubertisch vor Ihnen. Die Show eignet sich vor allem für etwas größere Kinder, zumal sie in den Abendstunden stattfindet. Dabei bekommen Kinder und Eltern Antworten auf Fragen, die sie sich vielleicht schon manches Mal gestellt haben: Ist es möglich, Gedanken zu lesen? Können Ringe wirklich verschmelzen? Und was gehört alles in einen ordentlichen Zauberkasten? Wer auf den Geschmack kommt, kann sich sogar selbst zu einem Zauberkurs anmelden.

7. Nicht Villa Kunterbunt, aber Villa Hügel

Nicht Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt ist das Ziel dieser außergewöhnlichen Aktivität mit Kindern in Essen, dafür aber die nicht minder unterhaltsame Villa Hügel. Die Familie Krupp mit ihrem weithin bekannten Gussstahlunternehmen dürfte den meisten Eltern ein Begriff sein, und die Villa genau dieser Familie steht in Essen zum Besuch offen. Doch was ist daran interessant für Kinder? Nun, zunächst einmal die Idee, ein Haus mit unvorstellbar vielen Zimmer zu betreten, nämlich 269, die auf einer Führung erkundet werden wollen. Ist das für Ihre vielleicht kleineren Kids noch zu anstrengend, lohnt sich der Ausflug trotzdem – aufgrund des nicht minder imposanten Parks mit jeder Menge Platz zum Rennen und der Margaretenhöhe. Diese Gartenstadt wurde im englischen Stil angelegt und bietet für kleine und große Besucher hinter jeder Ecke Überraschungen.

8. Currywurst und Pommes Schranke

Currywurst schlemmen ist bestimmt eine Kinder-Aktivität in Essen, für die Sie auch Ihre Kids ganz schnell begeistern können. Aber kommt die Currywurst nicht eigentlich aus Berlin? Das behaupten zumindest die Berliner – und ebenso die Bewohner vieler anderer deutscher Städte. Egal, wo die Ursprünge der beliebten Wurst auch liegen mögen, es heißt, in Essen schmecke sie ganz besonders gut. Vielleicht, weil es als Topping echte Currysauce und nicht etwa nur Ketchup mit Currypulver gibt. Und dazu schmecken Ihren Kleinen sicher auch die sogenannten „Pommes Schranke“, nämlich Pommes mit Ketchup und Majo. Als Geheimtipps für die beste Currywurst kursieren die Imbisse JamJam mit kreativen, bei Kindern äußerst beliebten Flamingo-Bildern an den Wänden und Zum Xaver in der Gemarkenstraße. Na dann mal: Guten Appetit!

Ausflüge mit Kindern in Essen

9. Weltkulturerbe und Freizeitpark in einem: die Zeche Zollverein

Einer der Ausflüge mit Kindern in Essen, die auf dem Programm der meisten Familien stehen, führt zum UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein. Wahrzeichen der stillgelegten Zeche ist der beeindruckende Förderturm, der aus dem umfassenden Areal von immerhin 100 Hektar heraussticht. Und was ist so besonders an dieser Zeche? Sie ist ein riesiger Freizeitpark, wo man problemlos einen ganzen Tag mit den Kids verbringen kann. Dort geht es längst nicht nur um Industriegeschichte: Das Wasserbecken der Kokerei beispielsweise wird im Sommer zum Schwimmbad und in der kalten Jahreszeit in eine Eisbahn verwandelt. Darüber hinaus beinhaltet das Angebot für kleine Besucher Zechen-Rallyes, Schatzsuchen rund um das Leben der einstigen Bergmänner und die Gelegenheit, sich im Kohlewaschen zu üben. Manchmal bieten frühere Bergmänner sogar Führungen für Kinder an.

10. Planschen im Baldeneysee

Er ist das Naherholungsgebiet der Essener schlechthin und bietet vielseitige Aktivitäten mit Kindern in Essen – der Baldeneysee im Süden der City. Am Ufer des Sees lässt es sich wunderbar zu jeder Jahreszeit spazieren gehen, auch mit Kinderwagen. Oder wie wäre es mit einer Fahrradtour rund um den See? Falls Ihre Kids gerne Inliner fahren, sind die Strecken am Baldeneysee ebenfalls ein perfekter Ort dafür. Noch spannender ist es für viele jedoch, im Sommer ein Bad im milden Seewasser zu nehmen, am Ufer zu planschen und zu spielen – oder sich auch mal aufs Wasser zu wagen. Ob surfen, rudern, Stand-up-Paddle, Kanu fahren oder segeln – die verschiedensten Wassersportarten sind möglich. Mit kleinen Kindern macht es besonderen Spaß, ein Tretboot zu mieten. Und kleine Landratten kommen auf dem Kletterparcours oder auf dem Minigolfplatz auf ihre Kosten.

11. Kinderfreundlicher Stadtbummel durch Essen-Werden

Ein Stadtbummel gehört vielleicht nicht zu Ihren vermuteten Favoriten unter den Kinder-Aktivitäten in Essen – aber wollen wir wetten, dass ein Bummel durch die Altstadt, genannt Essen-Werden, auch Ihren Kleinen Freude machen wird? Warum? Weil die Altstadt so unglaublich abwechslungsreich ist und für Klein und Groß immer wieder etwas zum Staunen bietet. Nicht nur schmucke Gassen mit Fachwerkhäusern, sondern auch die imposante Basilika mit den Gebeinen des Heiligen Ludgerus. Fordern Sie Ihre Kids dazu heraus, am Relief die kleine Maus aufzustöbern. Und vergessen Sie dabei nicht die Legende, dass jeder, der diese Maus berührt, immer wieder nach Essen-Werden zurückkehren wird. Auf der Brehminsel werden Kids fürs Durchhalten besonders belohnt – mit einem wunderschönen Spielplatz und Tretbooten, mit denen man in der warmen Jahreszeit übers Wasser schippern kann.

12. Ein perfekter Ausflug ins Unperfekthaus

Ausflüge mit Kindern in Essen müssen nicht perfekt sein, sondern einfach nur Spaß machen. Diesen Gedanken würden bestimmt auch die Macher des Unperfekthauses in der Friedrich-Ebert-Straße unterschreiben, wo sich auf 4.000 Quadratmetern alles um die Kreativität dreht. Wo früher ein Franziskanerkloster stand, treffen sich nun Menschen, die sich kreativ auslassen und erfinderisch sein möchten. Wie im Grunde jedes Kind. Umso spannender ist es für etwas größere Kids, einen Einblick zu bekommen in die verschiedensten Werkstätten und Ateliers – oder im Erdgeschoss eine Runde Tischtennis zu spielen. Kommt Hunger auf, laden die Sessel im Restaurant nach einem kindgerechten Mahl auch zu längerem Chillen ein, besonders, wenn es draußen mal regnen sollte.

13. Wildes Leben: der Naturerlebnispfad im Essener Waldpark

Sind Sie in Essen mit kleinen Kindern, finden sich auch für Ihre Familie genau die richtigen Attraktionen: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Abstecher zum Naturerlebnispfad im Essener Waldpark? Dieser spezielle „Wald für Kids“ vermittelt über spielerisch gestaltete Lehrtafeln auch kleinen Kindern wunderbar eine Menge Naturwissen. Es geht unter anderem um den Wald als Ökosystem, um Vögel wie den Specht oder um lebendiges totes Holz. Erlebnisstationen in regelmäßigen Abständen animieren die Kleinen außerdem zum Mitmachen, zum Beispiel auf dem Stelzenparcours, auf dem Barfußpfad, im Pizzasumpf oder Spinnennetz. So macht Natur auch in der Großstadt Spaß.

14. Action für kleine Kids im Bürgerpark Essen

Wasserrinnen, eine Duschgalerie, ein Kletterschiff und ein Leuchtturm – das hört sich nach einem tollen Ausflug mit Kindern in Essen an. Und das ist es auch, denn im Bürgerpark Essen können auch die Kleinsten stundenlang toben. Neben den Wasserlandschaften sorgt ein großer Sandspielbereich für viel Freude. Am besten also Schaufeln, Eimer und alles weitere, was kleine Sandburgenbauer brauchen, direkt mitbringen! Und wenn die Kids ausgepowert sind, heißt es Entspannen oder Picknicken auf den großen Grünflächen.

15. Bauerhof-Paradies im Irrland

Gerade mal eine Autostunde von der City entfernt stoßen Sie auf ein kleines Paradies, das immer einen Ausflug mit Kindern ab Essen wert ist. Erst recht, wenn kleine Kinder mit von der Partie sind: Irrland, die Bauernhof-Erlebnisoase. Auf 300.000 Quadratmetern vermittelt das grüne Areal mit vielen Palmen tatsächlich ein wenig Oasen-Ambiente und gilt aus gutem Grund als die größte Bauernhof-Erlebnisoase in Europa. Das Angebot für die Kleinen ist so riesig, dass die Wahl zunächst schwerfällt. Geht es zuerst in die Indoor-Kletterwelt oder in eine der Aktions-Scheunen? Für ganz kleine Besucher steht sogar eine spezielle Kleinkinder-Spiel-Scheune offen. Da es genug überdachte Attraktionen gibt, lohnt sich die Reise auch bei schlechtem Wetter.

16. Tierisch toller Ausflug in den Duisburger Zoo

Kleine Kinder lieben in der Regel einen Zoobesuch und könnten stundenlang den wilden oder heimischen Tieren zusehen. Die gute Nachricht: Nur 20 Minuten mit dem Auto von Essen entfernt erreichen Sie den vielseitigen Duisburger Zoo mit einer großen Vielfalt an tierischen Bewohnern. Ob sie nun Elefanten oder Giraffen bestaunen, das wilde Spiel der Affen verfolgen oder Koalas und Kängurus bewundern – Ihre Kleinen werden bei diesem Ausflug sicher manches Mal vor Freude jauchzen. Für Kindergruppen bestehen sogar spezielle Führungen, und natürlich dürfen Klein und Groß den ganzen Tag über bei diversen Fütterungen zuschauen. Für Geburtstagskinder gibt es sogar gesonderte Führungen oder Erlebnisabende. Nur als kleiner Tipp, falls Sie Ihren Lieblingen an ihrem besonderen Tag auch eine besondere Freude machen möchten!