Ferien am Meer – Bungalow an der Nordsee mieten

Auch wenn die meisten Leute bei dem Stichwort Nordsee an Sylt und die deutsche Küste denken, grenzen doch nicht weniger als sieben Länder an das Schelfmeer an. Neben Deutschland sind das die Niederlande, Norwegen, Dänemark, Großbritannien, Belgien und Frankreich. Schmucke Seebäder finden Sie hier ebenso wie große Hafenstädte, schließlich liegen in nahezu jedem Land küstennah wichtige Handelsmetropolen wie Oslo in Norwegen, Kopenhagen in Dänemark oder Hamburg in Deutschland. Die Küstenlandschaft selbst variiert von Land zu Land deutlich, sodass es einen großen Unterschied macht, wo Sie Ihren Bungalow an der Nordsee mieten: Weiße Kalkfelsen und zerklüftete Steilküste finden sich in Frankreich und Großbritannien, in Schottland auch große Buchten. In Norwegen bestimmen Schären und Fjorde das Bild, während in Dänemark und Deutschland Sanddünen und Kliffs vorherrschen. Die Niederlande und Belgien haben an der Küste breite Strände und bemerkenswerte Flussdeltas.

Nordsee-Bungalow: Deutschland und nordfriesische Inseln

Einen Bungalow an der deutschen Nordsee für die Ferien zu mieten, stellt Sie vor die Qual der Wahl, ob Sie lieber auf dem Festland oder auf einer der Inseln urlauben möchten. Anders als die raue Küstenlinie in Skandinavien, zeigt sich die deutsche Nordseeküste mit Inseln, zerklüfteten Kliffs und breiten Sanddünen. Neben alten Seefahrerorten und traditionsreichen Seebädern sowie den vielen Bademöglichkeiten ist hier vor allem das Wattenmeer eines der zentralen Highlights, das Sie bei Ebbe bei stundenlangen Wanderungen erforschen können. An der Schleswig-Holsteiner Nordseeküste erwarten Sie nicht nur zehn Halligen, sondern auch ein Nationalpark, niedliche Hafenstädte und St. Peter-Ording mit einem absoluten Traumstrand. Auf der niedersächsischen Seite präsentiert sich die Küste von ihrer wilden Seite mit naturbelassenen Salzwiesen, großen Sandbänken und Dünen. Das Reizklima zieht viele Gesundheitstouristen an, wird aber auch von den Aktivurlaubern als angenehm empfunden, die hier dem Wassersport nachgehen oder reiten, wandern oder radeln. Auf der bekanntesten Nordseeinsel Sylt ist immer ein Hauch Glamour zu spüren, während Juist und Spiekeroog ideal sind, wenn Sie sich nach Ruhe und Harmonie sehnen.

Bungalows an der Nordsee in Holland mieten

Noord-Holland und Zuid-Holland sind die niederländischen Provinzen, die an der Nordsee liegen und vor allem im Sommer von Badetouristen aufgesucht werden. Sowohl Tagesausflügler als auch Badeurlauber genießen die weitläufigen Strände, das klare Wasser und die wilden Dünenlandschaften. Wenn Sie bereits im Frühjahr in Holland einen Bungalow am Strand mieten wollen, suchen Sie sich einen hübschen Badeort in Nord-Holland aus. Hier herrscht zwar ein ausgeprägtes Seeklima mit milden Sommern, aber im Frühling können die Temperaturen schon sehr hoch ausfallen. Zudem geht hier im Vergleich zum restlichen Land wenig Niederschlag runter und Sie dürfen zahlreiche Sonnenstunden erwarten. Süd-Holland wird in sechs Bereiche unterteilt, die größtenteils direkt an der Nordseeküste liegen. Während Rijnmond eher von dem Rotterdamer Hafen geprägt ist, eignen sich Bollenstreek mit seinen traditionsreichen Badeorten und die Zuid-Hollandse Eilanden perfekt für einen Badeurlaub und stehen auch bei Wassersportlern hoch im Kurs.

Bungalows an der Nordsee direkt am Strand buchen

Natürlich sind auch die größeren Städte an der Nordseeküste eine Reise wert, aber wenn Sie die Sehnsucht nach dem Meer packt, kann es mitunter gar nicht nah genug am Wasser sein. In solch einem Fall haben Sie die Option, einen der Bungalows an der Nordseeküste direkt am Strand zu buchen. In vielen Badeorten in den Niederlanden werden transportable Holzbungalows zu Beginn der Saison direkt auf dem Sand aufgestellt und als Strandbungalows vermietet. Sie sind meist sehr einfach eingerichtet, eignen sich aber zum Übernachten. In Deutschland stehen die meisten Beachbungalows zwar nicht unmittelbar am Strand, aber in direkter Nähe, sodass Sie morgens direkt nach dem Aufstehen aufs Meer schauen können und nur einen Katzensprung von den glitzernden Wellen entfernt sind. Diese Unterkünfte bieten sich auch für Wassersportler an, die ihre Ausrüstung nicht durch den halben Ferienort schleppen wollen, sondern kurze Wege bevorzugen.

Gesellig: Bungalows im Ferienpark an der Nordsee

Sowohl in Deutschland als auch in anderen an die Nordsee angrenzenden Ländern, vor allem in den Niederlanden und Dänemark, gibt es die Möglichkeit, seinen Urlaub in einem Ferienpark zu verbringen. Je nach Parkausführung gibt es hier Bungalows und Stellplätze für Wohnmobile oder auch Zeltplätze, sowie meist gemeinsam genutzte Freizeitbereiche mit einem breiten Angebot an Sportmöglichkeiten und Veranstaltungen. Die Bungalows im Ferienpark an der Nordsee liegen üblicherweise nur unweit der Küste, sodass die Gäste des Ferienparks schnell am Strand sind und keine langen Wege zurücklegen müssen. Diese Form des Urlaubs ist ideal, wenn Sie gesellig sind und gern neue Bekanntschaften schließen. Auch für Gäste mit Kindern ist ein Ferienpark empfehlenswert, erwartet den Nachwuchs hier doch ein buntes und kindgerechtes Freizeitangebot, bei dem er schnell mit Gleichaltrigen aus aller Welt zusammentrifft.

Urlaub an der Nordsee – günstig übernachten

An der Nordsee günstig übernachten zu können ist nicht schwer: Wenn Sie abseits der Hauptsaison buchen, können Sie in der Regel bereits mit deutlich günstigeren Preisen rechnen. Wenn Sie eine einfache Unterkunft wählen, etwa in einem schlichten Strandbungalow direkt am Wasser ohne extravagante Ausstattung oder in einem Ferienpark finden Sie mitunter tolle Schnäppchen. Sind Sie mobil, besteht natürlich auch die Möglichkeit, statt in einem stark frequentierten Seebad direkt an der Küste eine Unterkunft in einem schmucken Dorf im Hinterland auszuwählen und von dort aus die Ausflugsziele anzusteuern.