Landleben und Kultur – Bungalow mieten in Brandenburg

Brandenburg ist ein überraschend vielseitiges Urlaubsland, das sowohl mit seinen abwechslungsreichen Landschaften als auch mit vielen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten begeistern kann. Das Bundesland wird von zahlreichen Gewässern durchzogen und ist somit ein Eldorado für Wassersportler aller Art. Als gewässerreichstes Bundesland bieten sich nahezu in jedem Urlaubsort zahlreiche Möglichkeiten, dem Bootfahren, Kanufahren, Stand-Up-Paddling oder Angeln zu frönen. In den tiefen Buchenurwäldern, die seit 2011 auf der Welterbeliste stehen, und in 15 Schutzgebieten, die mehr als ein Drittel der gesamten Landesfläche ausmachen, können Sie eine beeindruckende Vielfalt an Pflanzen und Tieren beobachten. Sagenumwobene Kulturlandschaften wie der Spreewald ziehen Besucher aus aller Welt ebenso an wie Kulturhochburgen wie die Landeshauptstadt Potsdam. Wollen Sie einen Bungalow in Brandenburg mieten, können Sie also zwischen einem einsamen Bungalow am See, einem schicken Ferienhaus in einer schmucken Stadt wie Oranienburg oder Brandenburg an der Havel oder einer Unterkunft nahe der Ostsee wählen. Schließlich ist es weder bis nach Berlin noch bis zum Meer weit, sodass sich ein Bungalow in Brandenburg auch hervorragend für Erkundungstouren des Umlands eignet.

Bungalow im Spreewald – Wohnen im Märchenland

Kaum eine Landschaft in Deutschland wirkt so verwunschen und märchenhaft wie der Spreewald im Süden Brandenburgs. Wollen Sie im Spreewald einen Bungalow buchen, dürfen Sie zwischen ganz einsam gelegenen Häuschen in traditioneller Spreewald-Bauweise auf Stelzen und schmucken Unterkünften in den touristisch erschlossenen Orten innerhalb des Biosphärenreservats wählen. Soll Ihr Bungalow im Spreewald direkt am Wasser liegen, ist das kein Problem, schließlich wird das gesamte Gebiet von einem weit verzweigten Netz von mehr als 1.000 Kilometern Länge an Kanälen und sogenannten Fließen durchzogen. Besonders beschaulich und wie in der Zeit stehengeblieben ist der kleine Ort Lehde, während die Stadt Lübbenau mit ihrem Hafen und dem majestätischen Schloss zu begeistern weiß. Wer es etwas urbaner mag, sucht sich einen Bungalow im Spreewald in der Nähe des Branitzer Parks von Fürst Pückler-Muskau nahe Cottbus oder in Cottbus aus und startet von dort aus seine Entdeckungstouren in den sagenumwobenen Spreewald.

Bungalow mieten in Brandenburg an der Havel

Das Havelland im Westen Brandenburgs liegt nicht weit von der Landeshauptstadt Potsdam entfernt, begeistert aber mit einem ganz naturbelassenen und ursprünglichen Charme. Das Gesicht der Landschaft ist geprägt von zahlreichen Feldern und Seen und mit Brandenburg an der Havel befindet sich auch die älteste Stadt der Mark im Havelland. Mehr als 400 historische Baudenkmäler finden sich in der schmucken Kleinstadt, die somit eines der kulturellen und touristischen Highlights des Havellands darstellt. Einen Bungalow in Brandenburg an der Havel sollten Sie dann mieten, wenn Sie sich für erstklassige Architektur aus zahlreichen Epochen, historische Stadtkerne und Wassersport aller Art begeistern können. Die Stadt trägt auch den Beinamen Venedig des Nordens, ist das Wasser doch überall präsent und gilt Brandenburg an der Havel doch auch als Tor zu den Havelseen. Ein Ferienhaus am See mit Angelsteg in Brandenburg lässt sich in der Umgebung ebenso gut finden wie ein schmucker Bungalow mitten in den historischen Gassen von Brandenburg an der Havel.

Bungalows mieten an der Ostsee

Brandenburg liegt zwar nicht direkt an der Ostsee, aber nach einer raschen Fahrt durch Mecklenburg-Vorpommern sind Sie schon an der Küste und können etwas Meeresluft schnuppern, wenn Ihnen nach all den Süßwasserseen der Sinn nach einer salzigen Brise steht. Neben der Option, von Ihrem Ferienhaus in Brandenburg aus loszufahren, besteht natürlich auch die Möglichkeit, für einen Zwischenstopp einen der Bungalows an der Ostsee zu mieten und nach ein paar Tagen an der Küste den Urlaub im Brandenburgischen Land fortzusetzen. Besonders reizvoll an der Ostseeküste sind natürlich die mondänen Seebäder, aber auch die kleinen Ostseeinseln haben ihren ganz eigenen Charme und sind definitiv einen Besuch wert. Die Gegend ist übrigens auch wie Brandenburg nicht nur zur Badezeit eine interessante Feriendestination, sondern hat dank der zahlreichen Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten auch in der kühleren Jahreszeit ihren Reiz.

Bungalow in Boltenhagen

Führt Sie Ihr Weg von Brandenburg an die Ostsee, ist Boltenhagen eines der typischsten und traditionsreichsten Seebäder. Als zweitältestes Bad des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern zieht es seit Generationen begeisterte Besucher an – nicht zuletzt wegen dem gut fünf Kilometer langen Strand mit feinem Sand. Dieser wird in mehr als 20 Abschnitte unterteilt, sodass sich sowohl Familien als auch FKK-Anhänger, Ruhesuchende, Wassersportler und Hundebesitzer wohlfühlen können. Die Strände sind überwacht und sauber und perfekt, wenn Sie mit kleinen Kindern anreisen. Darüber hinaus lockt ein buntes Freizeitangebot, eine exquisite Fischküche und eine dramatische Steilküste sowie die klassische Bäderarchitektur und eine mehr als 200 Meter lange Seebrücke.

Bungalows am See in Brandenburg – endlose Gewässer

Es verwundert nicht, dass Brandenburg als gewässerreichstes Bundesland eine breite Auswahl an attraktiven Seenlandschaften bereithält: Wenn Sie einen Bungalow am See in Brandenburg mieten möchten, können Sie aus einer Vielzahl von naturbelassenen Paradiesen wählen. Im Seenland Oder-Spree liegen die beiden größten Seen des Bundeslandes, der Scharmützel- und der Schwielochsee. Wassersport, Baden, aber auch Indoor-Wellness und Wandern werden hier groß geschrieben. Besonders sehenswert sind das Schlaubetal und die Märkische Schweiz. Das Ruppiner Seenland gilt als eines der beliebtesten europäischen Reviere für den Wassersport, ist aber auch unter Kulturreisenden angesagt. Spuren preußischer Geschichte sind hier ebenso nachzuvollziehen wie die bekannteren Künstler wie etwa Fontane. Das an Brandenburg angrenzende Lausitzer Seenland ist aus den Überresten industrieller Tätigkeiten entstanden und umfasst heute mehr als 20 Seen, die mittels Kanälen verbunden sind, und vor allem Aktivurlauber anziehen. Der Vorgarten Berlins, wie das Dahme-Seenland von den Hauptstädtern liebevoll genannt wird, besticht durch würzig duftende Kieferwälder, die von dem Fluss durchzogen werden und zahlreiche Naturstrände, die zum Baden einladen.

Am Helenesee einen Bungalow mieten

Sie wollen sich wie am Meer fühlen, ohne bis an die Küste fahren zu müssen? Mieten Sie sich am Helenesee in einem Bungalow ein, dann befinden Sie sich direkt an der sogenannten kleinen Ostsee. Seinen Namen hat der Helenesee aufgrund der großzügigen Strände bekommen, an denen es sowohl Textil-Abschnitte als auch FKK-Abschnitte gibt. Der See erstreckt sich über eine Fläche von etwa 220 Hektar in der Nähe von Frankfurt (Oder) und gilt als einer der schönsten Seen Brandenburgs. Als beliebtes Naherholungsgebiet finden Sie am See nicht nur schöne Sandstrände, sondern auch ein breites Freizeitangebot: So können Sie hier Tennis, Volleyball oder Fußball spielen, radeln, Live-Musik lauschen, bei Discoabenden oder Strandpartys das Tanzbein schwingen und die Kleinen am Kinderprogramm teilnehmen lassen, das vom Frühjahr bis in den Herbst angeboten wird. Das saubere Wasser und die Tiefe von mehr als 56 Meter machen den Helenesee auch zu einem beliebten Tauchrevier, sodass Sie hier auch Tauchschulen finden.