Ein Urlaub in Südfrankreich bietet die besondere Abwechslung

Ein vielseitiges Südfrankreich im Urlaub erleben

In Südfrankreich Urlaub machen bedeutet, ein Reiseziel der wundervollen Gegensätze kennenzulernen. Neben den einzigartigen Menschen in der Region ist es auch die Abwechslung, die hier den besonderen Reiz ausmacht. Vom traumhaften Inland mit seinen malerischen Dörfern und Städten bis zu den teils urtümlich charmanten, teils lauten und auf alle Belange von Touristen ausgerichteten Küstenorten an der Französischen Riviera, mitsamt schicker Ferienwohnungen und Ferienhäuser

So steht für die Provence ganz im Süden Frankreichs beispielsweise die natürliche Schönheit eines Lavendelfeldes in voller Blüte. Doch damit allein lässt sich die Schönheit Südfrankreichs nicht beschreiben. Denn neben Lavendel reifen in Südfrankreich im Inland beispielsweise auch hervorragende Weine. Die Menschen in dieser Region machen Lebensfreude deutlich greifbar. Die Nähe zu zwei verschiedenen Meeren – dem Mittelmeer und dem Atlantik – macht diese Region Frankreichs so einzigartig und auf jeden Fall besuchenswert.

Ein Urlaub in Südfrankreich an der Atlantikküste

Es ist die wilde Seite des französischen Südens – die Atlantikküste. Mit wunderschönen Städten wie Arcachon und traumhaften Naturschönheiten wie der Dune du Pilat – einer lang gezogenen Sanddüne, die den Atlantik von den dahinterliegenden Wäldern Südfrankreichs trennt. Viele der schönen kleinen Badeorte an der Atlantikküste sind echte Surfer Hop-Spots. Der Stolz der Menschen hier im französischen Baskenland wird nur übertroffen von ihrer herzlichen Gastfreundlichkeit und ihrer Liebe zum Leben und zum Genuss. Kein Wunder, dass da Genusshochburgen wie die Weinstadt Bordeaux perfekt in das Bild der wilden und doch so schönen Atlantikküste im Süden Frankreichs passen. Ein Urlaub in Südfrankreich ist nur komplett, wenn Sie die Atlantikküste zumindest gesehen und Ihre Füße in den wunderschönen, kühlen und mächtigen Ozean gehalten haben.

Ein Urlaub in Südfrankreich am Strand der Côte d'Azur

Wer in Südfrankreich Strand und Erholung sucht, wird nicht nur an der Atlantikküste fündig. Neben der Tatsache, dass die Côte d'Azur mindestens ebenso viel Sandstrand zu bieten hat wie die Atlantikküste, ist hier das Wetter auch beständiger und das Wasser des Mittelmeeres einfach ein paar Grad wärmer. Das macht den Urlaub an der Côte d'Azur unter anderem vor allem für Familien mit Kindern so interessant. Denn dank milder Temperaturen, können Sie hier bis in den Spätsommer hinein wunderbare Strandurlaube verbringen. Traumhafte Städte, die sich wie Perlen an einer Kette die Côte d'Azur entlang aufreihen, tun ihr Übriges, um Reisende zu einem Urlaub in Südfrankreich zu verführen. Dabei kommen sowohl Liebhaber historischer Altstädte als auch Verfechter moderner Partyurlaubskultur voll auf ihre Kosten.

Die schönsten Städte für den Urlaub in Südfrankreich

Es gibt viele Städte in Südfrankreich, die einen Besuch wert sind. Angefangen mit der schon erwähnten Weinstadt Bordeaux über die Stadt der Päpste Avignon bis hin zur Partyhochburg Saint-Tropez gibt es hier eine Menge zu bestaunen. Kleine Dörfer im Inland inmitten pittoresker Landschaften locken dabei manchen Liebhaber auch etwas weg von der Küste. Das kontinentale Klima im Landesinneren tut sein Übriges all diejenigen, die es gern etwas kühler mögen, in ihren Bann zu ziehen. Auch Toulouse, Montpellier oder Marseille sind auf jeden Fall eine Reise wert. Sie wissen noch nicht so ganz genau, wo der nächste Urlaub in Südfrankreich stattfinden soll? Dann haben wir hier einmal drei besondere Reiseziele für Sie herausgesucht.

Bordeaux – kulinarischer Urlaub in Südfrankreich 

Der Name Bordeaux ist vielen Menschen weltweit ein Begriff. Immerhin ist eine der beliebtesten Weinsorten nach der Stadt und der berühmten Winzerregion benannt. Dabei darf man nicht vergessen, dass Bordeaux auch im Bereich der Kunst und der Museen einen großen Namen hat. Die Stadt liegt etwas im Inland, stellt aber für viele Reisende den Inbegriff des französischen Charmes und der Schönheit dieses Landes dar. Zwischen Kopfsteinpflaster und ausgebauten Hauptstraßen, zwischen kleinen Gassen und großen Einkaufsstraßen. Die Stadt an den Ufern des Garonne besticht nicht durch einige besondere Sehenswürdigkeiten. Hier begegnen Sie an jeder Ecke prunkvollen Bauten und wunderschönen kleinen Plätzen mit Brunnen und Sitzmöglichkeiten. Was Bordeaux ausmacht, ist das Lebensgefühl, dass Besucher hier vom ersten Moment an in sich aufnehmen können.

Avignon – den Urlaub in Südfrankreich mit Kultur anreichern

Wer seinen Urlaub in Südfrankreich mit einer breiten Portion Kulturgut anreichern möchte, der ist in Avignon gut aufgehoben. Die Stadt, die einst selbst den Päpsten Zuflucht bot, besticht noch heute durch ihr vorwiegend mittelalterliches Auftreten und ihren urtümlichen Charme. Da verwundert es nicht, dass die internationalen Theaterfestspiele Jahr für Jahr hier in Avignon perfekt in diese Stadt passen, die wie eine einzige große und atemberaubende Kulisse anmutet. Der Papstpalast ist dabei natürlich das besondere Highlight dieser Stadt in der Provence. Wer von Avignon aus an die nahe gelegenen Strände des Mittelmeers möchte, folgt der Rhone bis nach Arles – eine Autofahrt von weniger als 45 Minuten.

Saint-Tropez – Urlaub in Südfrankreich zwischen Party und historischen Sehenswürdigkeiten

Saint-Tropez ist für eine Reihe von Dingen bekannt. Hier tummeln sich im Urlaub die Reichen und Schönen. Erfolgreiche Sportler schippern mit ihren Jachten vor Saint-Tropez herum. Auch Schauspieler und andere Prominente sind in der Urlaubshochburg am Mittelmeer anzutreffen. Einst ein kleines Fischerdorf hat sich Saint-Tropez längst viel weiterentwickelt. Heute begegnen Ihnen im Hafen des Städtchens mehr Jachten als Fischerboote. Das Nachtleben ist berühmt und beliebt und bietet für jeden Reisenden das Passende. Die Stadt, die als eine der beliebtesten Destinationen für einen Urlaub an der Côte d’Azur gilt, hat noch einiges mehr zu bieten. So zum Beispiel die Zitadelle von Saint-Tropez. Im Jahr 1602 fertiggestellt, sollte die Zitadelle die Hafenstadt vor der Expansion des Osmanischen Reiches schützen. Heute beherbergt der weitläufige Bau ein Meereskundemuseum, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist.