In der Provence Urlaub machen – die perfekte Auszeit

Urlaub in der Provence zur Lavendelblüte

Wahrscheinlich hat jeder schon einmal bewusst oder unbewusst die Bilder gesehen, mit denen Maler und Fotografen die Schönheit und das Lebensgefühl der Provence festzuhalten versuchen. Zumeist sind es Malereien oder Aufnahmen von traumhaften Lavendelfeldern, wie sie in tiefem Lila in Blüte stehen. Tatsächlich sind diese Lavendelfelder einer der Punkte, die das Gesicht der Provence prägen. Wenn Sie dieses Fest für die Sinne miterleben möchten, reisen Sie am besten zwischen Anfang Juni und Mitte August an. Ein weiterer Vorteil dieser Zeit ist das herrliche Wetter, denn die Provence ist die wärmste Region Frankreichs. Und mit bis zu 3.000 Sonnenstunden im Jahr auch die sonnigste. Da wundert es nicht, dass Groß und Klein das ganze Jahr über ihren Traumurlaub gern in der Provence in Südfrankreich verbringen.

Als Familie in der Provence Urlaub machen

Ein Urlaub in der Provence mit der ganzen Familie ist ein ganz besonderes Erlebnis. Für Familien mit Kindern eignen sich vor allem die Ferienhäuser an der Küste. Dank des wunderschönen und oftmals feinsandigen Sandstrandes können auch Familien mit kleinen Kindern hier die Strände in vollen Zügen genießen. Dazu kommt, dass das Meer in dieser Region sehr flach abfällt. Das bietet die Möglichkeit, die Kinder auch mal in Ruhe das Element Wasser und die Schönheit des Meeres kennenlernen zu lassen. Im Inland hat ein Urlaub in der Provence allerdings auch für Familien seine Reize zu bieten. So gibt es in dieser Region einige Bauernhöfe, auf denen Familien mit Kindern ihren Urlaub verbringen und die Kinder so der Natur näherbringen können.

Ein Urlaub in der Provence – Kultur und Geschichte

Kaum eine Region kann mit einer solchen Dichte an Kultur- und Geschichtsgütern aufwarten wie die Provence. Ein Urlaub in der Provence bedeutet, in eine Region zwischen Mittelalter, antiker Römerzeit und moderner Neuzeit einzutauchen. Zwischen dem Papstpalast in Avignon und den Überbleibseln der römischen Bauten in Arles liegt mehr als ein Jahrtausend – und doch nur wenige Kilometer. In den Museen der Region lassen sich neben den historischen Feinheiten der Gegend auch große Künstler wie beispielsweise Van Gogh bestaunen. Dass sich manche Städte ihren mittelalterlichen Charme bis heute erhalten haben, kann man am besten am Beispiel der Papststadt Avignon sehen. Doch neben den historischen Städtchen, pittoresken Landschaften und Dörfern hat die Provence auch echte Großstädte zu bieten.

Die schönsten Städte für einen Urlaub in der Provence

Wer einen Urlaub in der Provence verbringt und sich ein wenig für Geschichte und Kultur interessiert, wird mit Sicherheit mehr als nur eine Stadt sehen wollen. Dabei müssen Sie keine Rundreise durch die geschichtsträchtige Region ganz im Süden Frankreichs unternehmen. Wer eine Ferienwohnung in einer der schönsten Städte in der Provence gebucht hat, hat auch von hier aus die Möglichkeit, die Region schnell und unkompliziert zu erkunden. Am besten eignet sich dafür ein Urlaub in der Provence mit einer Anreise im eigenen Pkw. Alternativ ist natürlich auch ein Leihwagen eine gute Möglichkeit, die Region mit ihren wunderschönen Städten zu erkunden. Kurze Wege und ein gut ausgebautes Straßen- und Autobahnnetz machen es dem Reisenden hier sehr leicht.

Nizza – stilvoller Urlaub in der Provence

Nizza gilt als eine der Hauptanlaufstellen für die Schönen und Reichen dieser Welt, wenn es darum geht, dem Alltag einmal für eine Weile zu entfliehen. Ein Urlaub in der Provence in Nizza bedeutet daher immer auch ein Stück weit Glamour und Party. Doch Nizza hat daneben auch noch eine Menge mehr zu bieten. Die Stadt, die einst von den Griechen als Umschlag- und Handelshafen gegründet wurde, liegt nicht allzu weit von der italienischen Grenze entfernt und ermöglicht ihren Besuchern den einen oder anderen Ausflug ins Nachbarland. Traumhafte Strände machen Nizza ebenso beliebt als Urlaubsziel wie die verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der Stadt selbst. Angefangen von zahlreichen Sakralbauten und Gotteshäusern über eine Vielzahl von Museen mit unterschiedlicher Themengestaltung, finden Sie hier eine Menge Kultur.

Toulon – Urlaub in der Provence von einer anderen Seite

Toulon ist vor allem eine multikulturelle Hafenstadt. Anders als manch andere Stadt in der Provence entwickelt Toulon seinen Glanz nicht unbedingt auf den ersten Blick. Doch auch diese Stadt hat eine Menge zu bieten, in das man sich verlieben kann. Da wäre zum Beispiel die wunderschöne Altstadt mit ihren zahlreichen alten Gebäuden mit verzierten Fassaden und schön restaurierten Stuckarbeiten. 

Eine Fahrt auf den Mont Faron, dem Hausberg der Stadt, lohnt sich allemal. Hier oben erfahren Sie mehr über die Rolle der Region im Zweiten Weltkrieg. Daneben finden Sie auf dem Berg einen kleinen Zoo, in dem vor allem Wildkatzen gezüchtet werden. Eine der größten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das Musée National de la Marine im Hafen von Toulon.

Marseille und Monaco – Gegensätze im Urlaub in der Provence

Sie sind rund 200 Kilometer voneinander entfernt und zeigen die ganze Gegensätzlichkeit dieser Region auf. Monaco als eigener Staat gehört natürlich nicht zu der französischen Region – liegt aber mitten in der Provence und kann im Rahmen Ihres Urlaubs besucht werden. Während im Fürstentum Monaco der Jachthafen, Casinos sowie teure Geschäfte und Restaurants das Bild prägen, ist die Hafenstadt Marseille eher von einem rustikalen Charme geprägt. Viele Arbeiterviertel, aber auch wunderschöne Sehenswürdigkeiten sind in der ganzen Stadt verteilt. Im Alten Hafen lässt sich wunderbar die Zeit vertreiben. An der Promenade sitzen und einen Kaffee trinken oder in einem der kleinen Restaurants fangfrischen Fisch essen ... da kommt französische Lebenslust auf. Es ist nicht zuletzt dieser Kontrast zwischen reich und „normal”, zwischen historisch und modern, zwischen naturnah und Großstadtfeeling, der die Provence so außergewöhnlich macht. Denn all diese Dinge sind hier auf engstem Raum nah beieinander und können im Rahmen eines Provence-Urlaubs problemlos genossen werden.