Aktuelle Bewertungen von Ferienhäusern in Italien

Ihr Ferienhaus in Italien

  • Gardasee: Die Lombardei ist das ideale Reiseziel für alle Italienfreunde, die ein mildes Klima bevorzugen und denen die Temperaturen ganz im Süden möglicherweise zu hoch sind. Ein Ferienhaus am Gardasee ist eine erstklassige Wahl, wenn Sie die besondere Mischung aus italienischem Dolce Vita und dem einzigartigen Flair der Alpen genießen möchten, während Sie sich am Ufer aalen, neue Wassersportarten ausprobieren oder ein Bad nehmen. Rund um den Gardasee finden sich zahlreiche entzückende Orte direkt am Ufer, die oftmals auch sehr schöne Seepromenaden haben. Auf diesen lässt es sich nicht nur wunderbar flanieren, sondern meist können Sie auch die vorzügliche italienische Küche in einem der schicken Restaurants genießen. Ein Genuss im doppelten Sinne!
  • Sardinien: Sardinien ist zwar nur die zweitgrößte Insel des Landes, aber ganz groß, wenn es um abwechslungsreiche Ferien geht: Wenn Sie einen Badeurlaub planen, buchen Sie Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus auf Sardinien am besten an der Ostküste – hier gibt es einige tolle Badestrände, die keine Wünsche offen lassen. Die Costa Smeralda ist eine interessante Alternative, wenn Sie es etwas ruhiger mögen. Zu Sardinien gehören kleinere Inseln, die Sie mit dem Boot ansteuern und teilweise auch erkunden können. Ebenfalls auf dem Wasserweg zu erreichen ist der Arcipelago della Maddalena, ein Mariner Nationalpark mit atemberaubender Natur.
  • Toskana: Sie suchen ein Ferienhaus in Italien inmitten sanfter Hügel in einer herrlichen Kulturlandschaft? Dann auf in die Toskana. In der Nordtoskana und rund um Florenz sowie im Weinanbaugebiet Chianti erwarten Sie sanfte Hügel, sattgrüne Wiesen und jede Menge kulturelle Schätze: Die Hauptstadt der Region Florenz begeistert alle Freunde der Renaissance und wartet nicht nur mit unzähligen berühmten Bauwerken wie dem Dom und dem Palazzo Vecchio auf, sondern auch mit zahlreichen Museen und Galerien. Im Süden der Toskana geht es ruhiger zu, während die Westtoskana mit populären Badeorten wie Piombino gerade in den Sommermonaten ein echter Gästemagnet ist.
  • Sizilien: Die größte Insel im Mittelmeer ist Sizilien, die durch ihre Nähe zum Festland wie geschaffen für eine Kombination aus italienischem Insel- und Festlandurlaub ist. Gerade einmal drei Kilometer trennen Insel und Festland an der schmalsten Stelle voneinander. Sizilien selbst ist aber auch für sich eine Reise wert, zeigt sich die Insel doch sehr facettenreich: Bergiges Hinterland, griechische Tempelruinen, fröhlich-lebhafte Badeorte mit Ferienwohnungen und malerische Hafenstädtchen finden Sie hier in schönster Eintracht auf vergleichsweise kleinem Raum. Das breiteste kulturelle Programm erwartet Sie sicher in der Hauptstadt Palermo, aber auch Catania und Erice sind sehenswert!
  • Bibione: Sie haben Lust auf einen klassischen Badeurlaub und wollen einfach nur am Strand relaxen? Dann buchen Sie sich ein Ferienhaus in Italiens Hotspot Bibione. Bibione liegt in Venetien und ist ein beliebter Badeort, sowohl bei den Italienern als auch bei den Gästen aus dem Ausland. Der Strand erstreckt sich über 11 Kilometer und wartet mit einem beispiellosen Service auf: Es gibt eine Customer Service Station, Rettungsschwimmer, sanitäre Anlagen und kostenfreies Internet 24 Stunden am Tag. Der Ferienort als sehr kinderfreundlich und auch auf Menschen mit Einschränkungen sind Ihre Gastgeber in Bibione eingestellt, beispielsweise mit einem Übersetzungsservice für Taubstumme.

Ihr Ferienhaus in Italien am Meer

Bella Italia – das steht für traditionsreiche Städte voller Kultur, aber auch für absolute Traumstrände, an denen es sich ganz wunderbar relaxen lässt. Die Strände in den Badeorten an der italienischen Küste sind touristisch meist sehr gut erschlossen, sodass Sie Annehmlichkeiten wie sanitäre Anlagen, Rettungsstationen und weiteren Service erwarten können. Dabei finden Sie die Badestrände keinesfalls nur in Süditalien, sondern auch in Mittelitalien gibt es reizvolle Ziele: Buchen Sie sich ein italienisches Ferienhaus in der Toskana am Meer und freuen Sie sich auf die landschaftliche Vielfalt dieser Region. Auf den Inseln, etwa in der Nähe eines gemieteten Ferienhaus auf Sardinien am Meer, finden sich auch etwas ruhigere Orte, etwa versteckte Badebuchten.

Ein Ferienhaus in Italien mit Pool

Gerade wenn Sie nicht direkt am Strand wohnen, kann ein Ferienhaus in Italien mit Pool ein lohnenswerter Luxus sein – immerhin klettern die Temperaturen gerade in Süditalien in den Sommermonaten schnell in die Höhe und jede Form von Abkühlung ist willkommen. Auch abseits der Küste ist dieses Ausstattungsmerkmal verbreitet: Wenn Sie ein Ferienhaus in der Toskana mit Pool mieten, können Sie sowohl die sanfte Hügellandschaft als auch regelmäßige Planschereien genießen und müssen auf nichts verzichten. Ein Ferienhaus am Gardasee mit Pool wiederum – in der Regel handelt es sich um Außenpools – bietet Ihnen während Ihres Badevergnügens einen unvergesslichen Ausblick!