Beim Kurzurlaub am Meer die Seele baumeln lassen

Lust auf einen Kurztrip ans Meer? Einfach für ein paar Tage den Kopf frei bekommen und sich eine kleine Auszeit gönnen? Kein Problem, denn passende Feriendestinationen gibt es wie Sand am Meer. Und viele davon sind per Flugzeug, mit der Bahn oder mit dem eigenen Auto im Nu zu erreichen, sodass Sie die begrenzten Urlaubstage voll ausschöpfen können und viel Zeit für Erholung bleibt. Doch wer die Wahl hat, hat die Qual: Mediterrane Lebensart in Bella Italia oder der mitunter raue Charme an Nord- und Ostsee? Reiner Badeurlaub oder eine Kombination aus Wellness und Sightseeing? Ganz gleich, wofür Sie sich letztendlich entscheiden, steht Ihnen bei Ihrem Kurzurlaub ans Meer die verschiedensten Feriendomizile zur Verfügung, die einen entspannten Aufenthalt versprechen.

Kurzurlaub am Meer in Deutschland

Bei einem Kurztrip ans Meer ist eine kurze Anreise empfehlenswert. Deshalb sind die heimischen Strände an Nord- und Ostsee geradezu ideal für einen Kurzurlaub am Meer. Ob gemütlicher Strandspaziergang, Lesevergnügen im Strandkorb, Wattwanderung mit der ganzen Familie oder Wellnessauszeit in einem der vielen Kurhäuser – inmitten der wunderschönen Küstenlandschaft mit ihren sanften Dünen und grünen Deichen lässt es sich prima erholen. An der Nordsee, die sich durch ihre starken Gezeiten mit Ebbe und Flut auszeichnet, heißen Ostfriesland oder Inseln wie Sylt oder Föhr Besucher herzlich willkommen. An der Ostsee wiederum sind altehrwürdige Seebäder wie Sassnitz oder Binz sowie Inseln wie Rügen oder Usedom sehr beliebt. In historischen Hansestädten wie Stralsund, Rostock, Wismar oder auch Hamburg können Sie einen Kurzurlaub am Meer mit Sightseeing verbinden.

Kurzurlaub am Meer in Holland

Mit einer endlosen Küste, zahlreichen Inseln, hübschen Ferienorten und vielfältigen Wassersportmöglichkeiten eignen sich auch die Niederlande für einen entspannten Kurztrip ans Meer. Die Nordseeküste erstreckt sich von den Inseln im Norden über Süd- und Nordholland – im Frühjahr ein wahres Blütenmeer mit endlosen Tulpenfeldern – bis hinunter ins sonnenverwöhnte Zeeland mit seinen langen Sandstränden. Die vielleicht schönsten Strände befinden sich auf der Insel Texel mit ihren geschützten Dünenlandschaften. Ebenfalls beliebt ist das Seebad Renesse, das mit einem kilometerlangen Sandstrand sowie einer belebten Promenade mit Geschäften, Cafés und Restaurants aufwartet. Der Ferienort Zandvoort ist aufgrund der Nähe zu Amsterdam attraktiv. Egal, wo die Reise hinführt, können Sie aus einem großen Angebot an Feriendomizilen in Holland wählen, die Ihnen bei Ihrem Kurzurlaub am Meer als Zuhause auf Zeit dienen.

Kurzurlaub am Meer mit Auto

Einsteigen, anschnallen und Urlaubsmodus aktivieren – wenn die Zeit begrenzt ist, möchte man nicht noch ewig am Flughafen Schlange stehen oder Stunden mit dem Studieren von Fahrplänen verbringen. Für einen Kurztrip ans Meer ist deshalb das eigene Auto eine gute Wahl. So können Sie die Reise direkt vor der Haustür beginnen und sind auch am Ferienort flexibel. Wie wäre es beispielsweise mit einer kleinen Strandauszeit in Timmendorfer Strand an der Ostsee? Von hier aus bietet sich auch ein Ausflug in die nahe gelegene Marzipanstadt Lübeck mit dem bekannten Holstentor an. Das Klima an der deutschen Küste ist Ihnen zu rau? Kein Problem, auch die italienische Adria oder die paradiesischen Strände der Toskana sind mit dem Pkw gut zu erreichen. 

Kurzurlaub am Meer mit Hund

Ein Kurzurlaub am Meer steht an und Sie haben keinen Hundesitter? Dann nehmen Sie Ihren vierbeinigen Freund doch einfach mit! Auch Hunde lieben es, am Strand herumzutollen und ausgedehnte Gassi-Runden am Deich zu unternehmen. Vielerorts gibt es sogar speziell ausgewiesene Hundestrände, an denen sich auch Herrschen und Frauchen pudelwohl fühlen. Ein Beispiel dafür ist der niederländische Ferienort Nordwijk, wo Hunde sogar in der Hauptsaison am Strand dabei sein dürfen und es nicht nur bei den Schiffen heißt: Leinen los! Auch in den Ferienunterkünften sind Hunde inzwischen meist erlaubt. Im Zweifelsfall sollten Sie bei der Buchung aber lieber noch einmal beim Gastgeber nachfragen, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die Alternative zu Kurzurlaub am Meer: Auszeit am See

Das Meer ist zu weit weg für einen Kurztrip? Kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken! Eine tolle Alternative ist ein Kurzurlaub am See. Vielleicht möchten Sie ein paar Tage am Bodensee im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz verbringen. Das sogenannte „Schwäbische Meer“ steht seinen salzigen Verwandten in nichts nach. Am Ufer gibt es zahlreiche hübsche Badestellen, die zum Verweilen einladen. Auch Wassersport wie Stehpaddeln oder Segeln steht hier hoch im Kurs. Sitzt man in der Inselstadt Lindau oder im historischen Konstanz in einem der vielen Cafés an der Promenade und lässt den Blick auf das tiefblaue Wasser und die umliegenden Berge streifen, wähnt man sich mitunter in südlicheren Gefilden – Urlaubsfeeling pur! Malerisch sind auch die vielen Bergseen in den bayerischen Alpen, zum Beispiel der Eibsee am Fuße der Zugspitze mit seinen karibisch anmutenden Farbverläufen, sowie der Edersee in Hessen, ein entzückender Stausee, über dem majestätisch das historische Schloss Waldeck thront.