Eine Ferienwohnung in Italien am Meer – endlose Möglichkeiten

7.500 Kilometer Küste hat Italien zu bieten. 7.500 Kilometer, die abwechslungsreicher und spannender nicht sein könnten. Von den steilen und schroffen Felsküsten der Cinque Terre, die in Sachen Naturschönheit, Urtümlichkeit und Wildheit bis heute einzigartig sind, bis zu den endlosen und breiten Sandstränden, die die Adriaküste südlich von Rimini zu bieten hat. Von den spannenden Berglandschaften Kalabriens, die bis ans Meer hinabreichen, bis zu den sanft abfallenden Sandstränden Siziliens. Italien ist ein Land der zahllosen Möglichkeiten. Angefangen hoch im Norden mit den Alpen zieht sich das Land über den Gardasee bis in die Ebenen der Toskana hinunter. Hier treffen Sie dann auch schon auf die ersten Küsten und die ersten Möglichkeiten, eine Ferienwohnung in Italien am Meer zu buchen. Möchten Sie einmal die Altstadt Genuas genauer unter die Lupe nehmen? Dann mieten Sie eine Ferienwohnung in Ligurien am Meer. Immerhin gehört die gesamte Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe. Die einstige Seemacht hat bis heute viel von ihrem Glanz behalten – eine gute Möglichkeit für einen wunderbaren Urlaub in Italien und eine Ferienwohnung in Italien direkt am Meer.

Eine Ferienwohnung in Italien am Strand

Die Strände in Italien sind in den meisten Fällen nicht im Privatbesitz – weder im Besitz eines Hotels noch eines anderen Anbieters. Viel mehr werden die Strände hier entweder von Strandbars, die eine entsprechende Lizenz haben und Pacht für den Strandabschnitt bezahlen, bewirtschaftet oder sie stehen als freie Strandabschnitte für jeden zur Verfügung. Doch gerade in Italien bietet sich vielen Reisenden eine wunderbare Möglichkeit, große Nähe zum Strand zu entwickeln. Wenn Sie sich hier für eine Ferienwohnung in Italien am Meer direkt am Strand entscheiden, ist Ihr Apartmenthaus in der Regel nur durch eine schmale Straße oder eine Promenade vom Strand getrennt.

Je nach Anbieter haben Sie zuweilen auch schon einen Schirm und zwei Liegen in einer der benachbarten Strandbars im Preis inbegriffen – hier gilt es dann allerdings natürlich jeweils, das Angebot sorgfältig zu studieren. Viele Dinge, die uns in Deutschland zum Teil noch wie Luxus vorkommen, gehören in Italien längst zum absoluten Standard. So zum Beispiel WLAN in Ihrer Ferienwohnung. Mit einer Ferienwohnung in Italien am Strand haben Sie und Ihre Kinder auf jeden Fall die Möglichkeit, Ihren Strand innerhalb weniger Minuten zu erreichen. Und abends können Sie gemütlich auf dem Balkon oder der Terrasse sitzen und dem Rauschen der Wellen lauschen. Besonders lauschig sind auch Ferien auf einer der italienischen Inseln. Wie wäre es beispielsweise mit einer Ferienwohnung auf Sizilien mit Meerblick oder direkt am Meer?

Eine Ferienwohnung an der Adriaküste direkt am Meer

Das adriatische Meer – ein Teil der Welt der im Laufe der letzten Jahrhunderte viel erlebt und gesehen hat. Von der enormen Seemacht, die einst von der Lagunenstadt Venedig ausging, über die Gefahr, die von den Piraten ausgestrahlt wurde, die sich auf der anderen Seite des adriatischen Meeres im heutigen Kroatien niedergelassen hatten bis hin zu den Winkelzügen die Cesaren und Päpste auf dem Meer gegen ihre jeweiligen Feinde ausgeführt haben. Wenn Sie sich nach einer Ferienwohnung an der Adria direkt am Meer umsehen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

So können Sie beispielsweise in einer Touristenhochburg wie Rimini unterkommen. Hier treffen Sie nicht nur auf wunderschöne Strände, sondern auch auf zahlreiche Urlauber aus Deutschland und anderen europäischen Ländern. Ein aktives Nachtleben und einige interessante Sehenswürdigkeiten in der Umgebung locken hier jede Jahr zahlreiche Reisende an. Ebenfalls ein echter Hotspot, wenn auch aus anderen Gründen, ist das noch etwas weiter nördlich gelegene Venedig. Nahe Venedig gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine Ferienwohnung in Italien am Meer zu buchen. Lido di Jesolo, Cavallino oder Chioggia sind nur drei der zahlreichen Möglichkeiten, die sich Ihnen hier bieten. Übrigens: Selbst in der Lagunenstadt Venedig können Sie Ferienwohnungen buchen – hier sind Sie dann nicht nur am Meer sondern genau genommen mittendrin.

Weiter im Süden treffen Sie auf Küstenorte wie Alba Adriatica oder Tortoreto Lido, die zwar ebenfalls im Sommer gut von Touristen besucht werden, wo allerdings in aller Regel vor allem italienische Urlauber ihre Ferien verbringen. Das bringt gleich ein ganz neues Ambiente.

Campingplätze an der Adria direkt am Meer

Italien ist ein Land der Campingplätze. Das machte dieses wunderschöne Reiseland in den sechziger und siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts zu einem der beliebtesten Reiseziele vieler Deutscher, denn in der damaligen Zeit war Campingurlaub absolut in. Das hat sich bis heute nur teilweise geändert – noch immer fahren viele Deutsche Jahr für Jahr auf einen italienischen Campingplatz an der Adria direkt am Meer und genießen hier ihre Ferien. Aber die Campingplätze in Italien sind längst viel weiter in Sachen Service und Comfort. So werden heute auf zahlreichen Campingplätzen auch Ferienwohnungen direkt am Meer angeboten – eine wunderbare Möglichkeit für die Reisenden, die gern einen solchen Urlaub in einer Ferienanlage mit eigenem Strand, mit Pool und Animation erleben möchten, dabei aber auf den Komfort und den „Luxus“ einer Ferienwohnung mit eigener Dusche und eigenem WC nicht verzichten wollen. Vor allem in der Region rund um Venedig finden sich zahlreiche solche Campingplätze mit Ferienwohnungen am Meer, in denen Sie einen ebenso entspannten wie abwechslungsreichen Strandurlaub verbringen können.

Eine Ferienwohnung in Italien am Meer günstig buchen

Sie sind auf der Suche nach der passenden Ferienwohnung in Italien am Meer und möchten diese möglichst günstig buchen? Dann haben wir an dieser Stelle ein paar Tipps für Sie. Wie in allen Urlaubsregionen der Welt ist auch in Italien die Hauptsaison die teuerste Zeit im Jahr. Die Hauptsaison in Italien liegt traditionell im August. Das hat einen einfachen Hintergrund. In Italien haben die Schulkinder einmal im Jahr Ferien – und dann direkt für rund drei Monate. Im Sommer bleiben die Schulen in Italien geschlossen. Viele Unternehmen schließen sich dem ein Stück weit an und schließen im August für einige Wochen oder lassen vor allem in dieser Zeit mehr Mitarbeiter in den Urlaub gehen.

So gibt jedes Jahr aufs Neue der Samstag vor Ferragosto, dem 15. August eines jeden Jahres, den Startschuss für die Haupturlaubszeit im Land. Diese dauert genau zwei Wochen an. Da die Italiener aber überwiegend Urlaub im eigenen Land machen, ist genau diese Zeit auch Hochsaison und damit die teuerste Zeit im Jahr. Wer nicht an deutsche Schulferien gebunden ist, kann im Juni oder im September seine Ferienwohnung in Italien am Meer günstig buchen. Im Juni haben Sie überall an den Küsten schon Badewetter – im September sollten Sie schon nach Mittelitalien oder tiefer, um eine gewisse Wettergarantie zu haben, wenn Sie baden möchten.

Geht es nur darum, die Nähe zum Meer zu genießen und das Flair der Italienischen Küstenorte, eignen sich auch der Mai und der Oktober als sehr günstige Monate für einen Urlaub in einer Ferienwohnung in Italien am Meer. Der April, rund um Ostern, treibt die Preise wieder ein wenig in die Höhe – einfach weil zu Ostern Reisende aus aller Welt nach Italien kommen. Aber Mai und Oktober bieten noch immer zahlreiche Sonnenstunden und vergleichsweise wenig Regen und garantieren Ihnen so einen schönen Urlaub in einer Ferienwohnung in Italien am Meer.