Hausboote in Berlin

Wenn Sie Großstadtluft schnuppern möchten, können Sie ein Hausboot in Berlin mieten. Die Hauptstadt ist reich an Wasser, egal, ob Sie nun auf der Spree, Havel oder Dahme wohnen möchten. Die nächste Sehenswürdigkeit ist nie weit entfernt: Vielleicht haben Sie das Brandenburger Tor, den Reichstag und den Alexanderplatz schon besucht, aber waren Sie schon auf dem Fernsehturm, dem höchsten Bauwerk Deutschlands? Mit etwas Glück können Sie von dort sogar Ihr Hausboot in der Ferne erspähen. Viel Zeit braucht der Besuch der zum Weltkulturerbe zählenden Museumsinsel mit seinen fünf spannenden Museen, ebenso wie ein Abstecher nach Schloss Charlottenburg. Nicht minder historisch interessant ist die Zitadelle von Spandau, eine der am besten erhaltenen Renaissance-Festungen Deutschlands. Sollten Sie mit der ganzen Familie unterwegs sein, bietet sich ein Besuch des Berliner Zoos an.

Hauptstadttrip mal anders: ein Hausboot mieten in Berlin

  • Berlin Center: Auch wenn Sie nicht zum ersten Mal Berlin besuchen, haben Sie nun Gelegenheit, die Hauptstadt einmal aus neuer Perspektive zu erleben – von einer schwimmenden Ferienwohnung aus, einem Hausboot in Berlin. Ob auf der Spree, Havel oder Dahme, vom Wasser aus können Sie ganz Berlin problemlos erkunden, insbesondere den Bezirk Mitte mit seinen weltbekannten Attraktionen. Absolute Highlights sind das Brandenburger Tor, der Reichstag, der Alexanderplatz oder der Fernsehturm, das wohl höchste Bauwerk in Deutschland. Nirgendwo anders bietet sich ein schönerer Panoramablick über die City und ihre Umgebung. Von dort haben Sie es nicht weit zum Holocaust-Mahnmal Stelenfeld. Vielleicht steuern Sie mit Ihrem Hausboot in Berlin auch die Museumsinsel an, die zum Weltkulturerbe zählt, und besuchen die fünf verschiedenen Museen, die sich dort befinden.
  • Charlottenburg: Ein weiterer bei Besuchern äußerst beliebter Stadtteil ist Charlottenburg: Ausgehend vom Kurfürstendamm erstreckt sich der dynamische Westen Berlins mit Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Charlottenburg. Für die größte Schlossanlage der Hauptstadt und den weitläufigen, aber sehr malerischen Park sollte man genügend Zeit einplanen. Wenn Sie Urlaub auf einem Hausboot in Berlin machen, sind Sie stets ganz nah dran am Geschehen der Stadt. Ein weiterer Punkt, der Weitsicht über die Stadt verspricht, ist der Funkturm, der einen traumhaften Ausblick über das Berliner Zentrum bietet. Außerdem lohnt sich ein Ausflug zum Olympiastadium, und ein Muss für Geschichtsinteressierte sind die Abhörstation auf dem Teufelsberg sowie die Ruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, die ein Symbol gegen Krieg darstellt. Viel Vergnügen erwartet vor allem Familien mit Kindern im Berliner Zoo.
  • Prenzlauer Berg: Sollten Sie das Zentrum Berlins bereits gut kennen und etwas Neues sehen wollen, könnte der Bezirk Prenzlauer Berg für Sie interessant sein. Im äußersten Nordosten gelegen gehört der Ortsteil zum Stadtteil Pankow und lässt sich wunderbar von einem Hausboot in Berlin aus erkunden. Im Herzen des Bezirks liegt der Kollwitzplatz inmitten des ‚Kollwitzkiezes‘, benannt nach der Bildhauerin Käthe Kollwitz, die in der Gegend lebte. Für kulturell-geschichtlich interessierte Reisende ist ein Besuch des Mauerparks lohnenswert, einst am sogenannten Todesstreifen entlang der ehemaligen Berliner Mauer gelegen, von der noch etwa 30 Meter im Park stehen. Unweit davon erreichen Sie in der Rykestraße die größte Synagoge Deutschlands mit 2000 Plätzen. Zur Erholung bietet Prenzlauer Berg eine schöne Grünanlage im Ernst-Thälmann Park.
  • Spandau: Ganz im Westen der Hauptstadt befindet sich der nicht minder spannende Bezirk Spandau. Wenn Sie ein Hausboot in Berlin mieten möchten, bietet Ihnen Spandau eine wunderbare Lage am Zusammenfluss von Spree und Havel. Der Stadtteil ist ein Genuss für Liebhaber von Geschichte und historischen Bauten, wie zum Beispiel der Zitadelle Spandau, die zu den besterhaltenen Festungen aus der Renaissance-Zeit zählt und erkennen lässt, wie sich die Menschen im 16. Jahrhundert gegen Feinde wehrten. Noch älter als die Zitadelle ist die Nikolaikirche in der Spandauer Altstadt, eines der wenigen Überbleibsel aus dem Berlin des Mittelalters. Wer es lieber modern mag, kann die Siemensstadt, eine moderne Wohnsiedlung, besuchen.

Shopping und Entspannung rund ums Hausboot in Berlin

Natürlich finden Sie in der Nähe Ihres Hausboots in Berlin auch eine Vielzahl an Shopping- und Entspannungsmöglichkeiten in den Parks oder am Ufer der Spree. Unabhängig davon, ob Sie am Kurfürstendamm oder Potsdamer Platz flanieren und sich für die großen Kaufhäuser oder edle Boutiquen begeistern oder kleine Geschäfte außerhalb des Stadtzentrums bevorzugen, es gibt kaum etwas, das sich in Berlin nicht finden lässt. Zum Entspannen laden bei gutem Wetter die zahlreichen Parks ein, darunter der Lustgarten und der Botanische Garten, bei schlechtem Wetter lohnt sich ein Besuch der vielseitigen Spas.

Hausboot-Urlaub in Berlin bei Museen und Galerien

Wer Museen und Galerien besuchen möchte, findet in Berlin sein Paradies – von Geschichte und Kunst über Archäologie, Kultur und Körperwelten bietet die Hauptstadt alles an Ausstellungen, was man sich nur wünschen könnte. Rund um Ihr Hausboot in Berlin erreichen Sie beispielsweise die Ausstellung ‚Topographie des Terrors‘, wo NS-Verbrechen dokumentiert sind, während das Deutsche Historische Museum einen Einblick in deutsche Geschichte bis zurück ins Mittelalter vermittelt. Für Kunstinteressierte ist die Alte Nationalgalerie auf der Museumsinsel ein Anziehungspunkt, wo eine Kunstsammlung aus dem 19. Jahrhundert ausgestellt ist. Eine der bizarrsten Ausstellungen ist sicher das Museum der Körperwelten mit einzigartig detaillierter Darstellung des menschlichen Körpers.

Gute Nachrichten für Gourmets: Hausboote in Berlin mit Küche

Es ist nicht immer selbstverständlich, dass ein Hausboot auch über eine gut ausgestattete Küche verfügt, in der Sie sich all Ihre Lieblingsspeisen selbst zaubern können. Wer sich also die Suche nach einem geeigneten Restaurant oder Geld fürs Ausgehen ersparen möchte und gerne kocht, dem empfiehlt es sich, ein Hausboot in Berlin mit Küche zu mieten. Diese verfügt in der Regel neben einem Herd auch über genügend Kochutensilien, Geschirr und Besteck, teils sogar über eine Mikrowelle, damit es Ihnen während des Aufenthalts in der Hauptstadt an nichts Wesentlichem fehlt. Und sollten Sie doch mal keine Lust zum Kochen verspüren, sorgen die Berliner Restaurants und Bars für reichlich Abwechslung auf dem Speiseplan.