Eventuell fallen zusätzliche Steuern und Gebühren an.

Neueste Bewertungen

  • Nette Vermieter, einfaches Haus, schöne Umgebung
    4 von 5

    Zu fünft waren wir zwei Wochen Besucher auf diesem Bauernhof. Die Vermieter sind sehr nett und hilfsbereit und versorgten uns mit Tipps für Ausflüge in die Umgebung. Wir konnten auf den Pferden reiten, die Tiere füttern, die Jagdhunde mit ausführen. Während unserer Zeit haben wir sogar eine Hühnerfamilie adoptiert - immer wenn wir im Garten waren, kamen Hahn, Henne und drei halbwüchsige Küken zum Krümel-Essen. Zum Abschluss konnten wir auf dem Hänger am Traktor eine Runde durch die Gegend fahren. Die direkte Umgebung ist still - mitten in Feldern. In Ardres findet man Supermärkte und eine nette kleine Innenstadt. Der Ort ist ein guter Ausgangspunkt, um Nord-Pas-de-Calais zu erkunden - Calais, Bergues, Lille, Boulogne-sur-Mer - alles gut erreichtbar über kleine aber gut befahrbare Straßen. Westlich von Calais sind mehrere kleinere Orte, die guten Zugang zum Meer haben. Von Calais nutzen wir die Fähre, um einen Tag die Gegend rund um Dover zu erkunden. Das Haus ist einfach gehalten. Alle notwendigen Sachen sind vorhanden und gut in Schuss. Es ist nicht die modernste Einrichtung, aber vollkommen ausreichend. Zum Haus gehört ein separater Garten, in dem ein Grill steht, wir immer gegessen haben und die Kinder gut Fußball spielen konnten. Alles in allem hatten wir zwei wunderschöne Wochen im Lande der Ch'tis!

    Reisezeitraum: Jul 2016
  • Schöne, kleine Wohnung in ruhiger Umgebung mit netten Vermietern,
    4 von 5

    Die Ausstattung der Wohnung entsprach der Beschreibung, alles war sehr sauber, die Vermieter sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Wer die Ruhe liebt ist hier genau richtig. Guter Standort, um die pittoresken Flusstäler von Course, Canche und Authie zu erkunden. Zudem ist es nicht weit bis ans Meer, egal ob man an die Steilküste der beiden Caps oder eher einen der Sandstrände bevorzugt. Die Vermieter haben die Wohnung mit vielen touristischen Tipps/Informationen ausgestattet, die sehr hilfreich waren. Zudem können 2 Fahrräder gratis genutzt werden. Kleiner Wermutstropfen: die Versorgung mit frischem Brot ist etwas schwierig, da der nächste Bäcker ca. 5-6 km weit entfernt ist und der mobile Bäcker nur 3x pro Woche kommt.

    Reisezeitraum: Sep 2015
x