Eventuell fallen zusätzliche Steuern und Gebühren an.

Neueste Bewertungen

  • Mittelalterliches Ambiente mitten in der Stadt
    5 von 5

    Beide Zimmer befinden sich in einem uralten Gemäuer und sind mit Antiquitäten und Unmengen von Büchern eingerichtet; die Betten sind sehr bequem. Alle Fenster gehen auf den leicht verwilderten Garten mit neuem Pool, der an die mittelalterliche Stadtmauer grenzt. Obwohl zentral gelegen ist die Unterkunft sehr ruhig; insbesondere nachts hört man nichts. Chantelle und ihr Mann sind sehr nette Gastgeber; wir haben uns in einer Mischung aus Deutsch, Französisch und Englisch prima unterhalten. Das Frühstück ist typisch französisch; für alle anderen Mahlzeiten findet man zahlreiche Restaurants in Steinwurf Weite. Auf unserem nächsten Trip Richtung Süden kommen wir gern wieder.

    Reisezeitraum: Sep 2018
  • Kleines Bijou im Grünen
    5 von 5

    Zu zweit verbrachten wir eine wunderbare Woche in diesem entzückenden kleinen Häuschen. Es liegt total ruhig im Grünen, am Rande eines schönen Parks, welcher zu einem alten Gutshof gehört. Die Besitzerin ist sehr nett und hilfsbereit, lässt ihren Gästen aber viel Raum und Ruhe. Das Haus ist zwar wirklich nicht gross, aber sehr gemütlich und hat alles, was man so braucht. Besonders schätzten wir den Schwedenofen (Holz steht zur Verfügung) und die grosse Terasse mit Blick auf Wiesen und Kühe. Die Ausstattung ist eher einfach aber zweckmässig - nur einen kleinen Backofen hätten wir uns noch gewünscht... Eingerichtet ist das Häuschen sehr individuell und liebevoll, so dass wir uns gleich wie Zuhause fühlten. Für mehr als zwei Erwachsene wäre es aber relativ eng. Das Bett im Parterre ist gross und bequem, das Bett im oberen Stock ist etwas kleiner und vor allem um einiges härter zum Liegen (nichts für empfindliche Rücken). Besonders schön ist auch der Blick vom Essraum in den gepflegten Park. Bard-Lés-Epoisses ist eine gute Ausgangsbasis für viele Unternehmungen. In ca. 20 Minuten ist man am Canal de Bourgogne, an dem man nicht nur schön Fahrradfahren kann, sondern in dessen Nähe auch zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das Renaissance Schloss Ancy-le-Franc zu finden sind. Einen Besuch wert sind auch die Dörfer Noyers-sur-Serein und Flavigny, die man ebenfalls mit nur etwa 30 Minuten Fahrzeit erreichen kann. Aber auch direkt in der unmittelbaren Umgebung gibt es viel Schönes zu entdecken. Am meisten genossen haben wir aber die Ruhe - Stress ist ein Fremdwort in dieser Ecke des Burgunds...

    Reisezeitraum: May 2018
x