Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen. Mehr Informationen.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen. Mehr Informationen.
Verified Review icon check navigate-up navigate-left navigate-right expand mail svg-lightning svg-24hr svg-house svg-sleeps svg-bedrooms svg-bathrooms svg-stay svg-toilet calendar svg-report-flag pet-dog svg-multiunit Default Owner Icon heart-filled

Hamburg-Hohenfelde

Hamburg-Hohenfelde? Noch nie gehört? Gut der Stadtteil im Norden der Hansestadt ist klein, sehr klein. Knapp über einen km2 misst der Stadtteil zwischen St. Georg und Uhlenhorst und etwa 10.000 Einwohner fühlen sich in Hamburgs kleinstem Stadtteil heimisch. Und viele Hamburgbesucher fühlen sich wohl in einer Ferienwohnung in Hohenfelde. Er war einst eines der reichen Viertel der Hansestadt. Aber das ist lang her. Der Krieg zerstörte über 70 Prozent der Gründerzeitvillen und tauschte sie gegen die mehrgeschossigen Neubauten der 1960er Jahre ein. Die bürgerliche Mischung, bezahlbarer Wohnraum, viele Läden und Handwerksbetriebe prägen das moderne Gesicht von Hohenfelde und machen es doch auch wieder typisch für diese pulsierende Stadt. Die alte Bausubstanz findet sich im Übrigen vorzugsweise an der Uhlandstraße. Während sich auf den Hauptverkehrsachsen täglich der Verkehr schiebt, gibt es auch ruhige Seitenstraßen, in denen es sich für den Hamburg-Trip in einer Ferienwohnung in Hohenfelde wunderbar leben lässt. Ein guter Ausgangspunkt für den Städtetrip ist Hohenfelde allemal. Denn durch die zentrale Lage an der Alster ist Hohenfelde ein Verkehrsknotenpunkt, von dem man ins gesamte Stadtgebiet ausschwärmen kann. Als markante Trennlinie gilt die Sechslingspforte, sie führt über den ehemaligen Wallgraben, der einst die Stadt vom ländlich geprägten Umland abgrenzte. Im Osten von Hohenfelde findet man Borgfelde und Eilbek.

.

Alsterschwimmhalle

Die Hamburger nennen ihr Schwimmbad, das 1973 eingeweiht wurde, liebevoll „Schwimmoper“ wegen der besonderen Architektur. Das Schwimmbad ist übrigens nicht nur für Architekturfans ein Besuch wert. Wer in Hohenfelde eine Ferienwohnung bewohnt, sollte auf jeden Fall Badesachen einpacken. Neben einem 50 m Schwimmbecken gibt es einen speziellen Aqua-Fitnessbereich und eine Saunalandschaft und für Familien eine 76 mr lange Rutsche. Entstanden ist das markante Bauwerk mit seinen schräg abfallenden Dächern in einem Architekturwettbewerb. Dass es überhaupt noch existiert, ist engagierten Bürgern zu verdanken. Sie gingen 2004 auf die Straße, um für ihre „Schwimmoper“ zu kämpfen, denn die Stadt dachte wegen schlechter Finanzlage über eine Schließung nach.

Kuhmühlenteich

Trotz der zentralen Lage von Hohenfelde wohnt man in einer der vielen Ferienwohnungen doch sehr idyllisch im Grünen. Denn Hohenfelde hat trotz seiner architektonischen Sünden auch echte Perlen zu bieten. Links und rechts des Hochbahnhofs Uhlandstraße findet der Besucher nicht nur wunderschöne Häuser aus der Gründerzeit. Der Kuhmühlenteich, ein Ort zum Entspannen, liegt inmitten eines kleinen Parks. Am südlichen Ufer befindet sich die „Maiboomsche Liebesbuche“. Sie stammt aus dem 19. Jahrhundert und an einem Brett können Liebespaare – oder die es werden wollen – ihre Hoffnungen und Wünsche auf Zetteln hinterlassen. Von dort aus geht man nur wenige Schritte zur Villengegend. Es sind vor allem die Günther-, Neubert- und Lessingstraße, die noch vom alten Reichtum dieser Gegend zeugen.

Alster

Wer in Hamburg eine Ferienwohnung in Hohenfelde mietet, möchte meist das Wasser in seiner Nähe wissen. Die Alster ist nicht weit. An der Schwanenbucht hat der Hamburger Kanu Club sein Domizil. Doch nicht nur Vereinsmitglieder können hier paddeln. Der Verein bietet von Frühjahr bis Herbst Wanderfahrten mit dem Kanu oder Kanadier an. Wer lieber am Ufer seine Seele baumeln lassen will, kann den Kanu-Polospielern zuschauen oder einfach den Segelbooten mit den Augen folgen und das Hamburger Panorama auf sich wirken lassen. Eine Ferienwohnung in Hohenfelde ist nicht nur durch die Alsternähe eine wunderbare Adresse für ein paar schöne Tage in der Hansestadt.

Hochschule für bildende Künste

Hohenfelde bietet auf engstem Raum fast alles, was Hamburg ausmacht. Ein wunderbares Fleckchen, um sich eine Ferienwohnung in Hohenfelde für ein paar Tage Hamburg zu mieten. Am Lerchenfeld hat zum Beispiel die Hochschule für bildende Künste ihr Domizil. Nicht nur für Studieninteressierte interessant, denn die Hochschule bietet mit ihrer hauseigenen Galerie Kunstgenuss der modernen Art. Seit 2004 betreibt die Hochschule diesen experimentellen Ausstellungsraum. Er dient als Forum für kuratorische und künstlerische Ausstellungspraxis und bietet der Öffentlichkeit einen interessanten Kunstgenuss. Hier werden kontinuierlich die Arbeiten der Studierenden präsentiert, abseits der jährlichen Semesterarbeiten.

Shopping und Kultur

Die Innenstadt ist zwar nicht weit und Hohenfelde bietet nicht gerade die großen Modeketten oder große Theater, dafür aber kleine, sehr individuelle Räumlichkeiten mit einem interessanten Angebot an unterschiedlichen Waren. Nicht zu verachten sind auch die kleinen Spielstätten. So liegen auf der Uhlenhorst das über Hamburgs Stadtgrenzen hinaus bekannte Ernst Deutsch Theater und das English Theatre, eine kleine Bühne, auf der ausschließlich englische Stücke aufgeführt werden. Ein paar Straßen weiter, am Schwanenwink befindet sich das Literaturhaus, in dem fast täglich interessante Lesungen stattfinden.

Eine Ferienwohnung in Hohenfelde zu mieten heißt, zentral und trotzdem ruhig und idyllisch in der Hansestadt zu wohnen. Hohenfelde ist ein idealer Ausgangspunkt für das tägliche Sightseeing. Hier wird gelebt, das kann der Besucher an jeder Ecke spüren, dabei ist Hohenfelder trotz Kunsthochschule keine Partymeile oder Szeneviertel. Vielmehr ist der Ort von Familien geprägt. Wer in Hohenfelde lebt, möchte mitsprechen, damit die Altbauten des Ortes nicht weiter der Abrissbirne zum Opfer fallen. In einer eigens dafür ins Leben gerufenen Planungswerkstatt tüfteln etwa 40 Einwohner an Gestaltungsplänen für ihren Stadtteil, der nicht noch mehr Bürobauten und Gewerbe ansiedeln möchte, sondern so familiär bleibt wie es ist, geprägt durch die Alsternähe und von Grünflächen. Es ist durchaus ein Ort zum Seele baumeln lassen und das mitten in einer Millionenstadt.

Abbrechen Filter löschen Suchen
Mehr Filter

Preis pro Nacht

Schlafzimmer

Badezimmer

Buchungsoptionen

Ortstyp

Mehr Filter

Ausstattung

Unterkünfte von

Filter löschen
Verwenden Sie Filter, um Ihre Suchergebnisse einzugrenzen
Favorite
    Außerordentlich! 5/5
    (5 Bewertungen)
    Durchschnitt/Nacht
    5
    Favorite
      Durchschnitt/Nacht
      4
      Favorite
        Details zum Preis ansehen
        2
        Favorite
          Durchschnitt/Nacht
          0
          Favorite
            Wurde in den letzten 48 Stunden 14 mal angesehen
            Durchschnitt/Nacht
            0

            Apartments & Ferienwohnungen in Hamburg Hohenfelde (5)

             

            Neueste Bewertungen

            zentrale Lage

            5 von 5
            sehr zufrieden mit der Wohnung
            • Bewertung wurde gespeichert: May 29, 2017
            • Reisezeitraum: May 2017

            Ordentlich, klein und gemütlich

            5 von 5
            Die Ferienwohnung liegt ziemlich zentral und ruhig inmitten eines Wohnviertels. Der Vermieter ist sehr freundlich und stand uns jederzeit für fragen offen, auch die Kommunikation mit ihn war einfach. Die Wohnung war relativ klein, aber gemütlich und auch sauber, sodass wir uns wohl gefühlt haben. Wir waren sehr zufrieden und hatten einen total schönen Aufenthalt in Hamburg!
            • Bewertung wurde gespeichert: Jul 29, 2016
            • Reisezeitraum: Jul 2016