Bei der Urlaubsreise mit der gesamten Familie gilt es, die Bedürfnisse aller Mitreisenden unter einen Hut zu bringen. Das ist nicht immer einfach, wenn der kulturinteressierte Großvater mit dem pubertierenden Jüngling gemeinsam unterwegs ist und zudem auch noch Kleinkinder und ruhebedürftige Eltern mit dabei sind. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Destinationen, in der die ganze Familie von Jung bis Alt einen tollen Urlaub verleben kann.


Beliebte Reiseziele für Familien sind vor allem an der Küste zu finden. Dort geht es zumindest in der Hauptsaison zumeist recht lebhaft zu, zahlreiche Angebote für die Kids ermöglichen es den Erwachsenen, auch mal abzuschalten. Beliebte Reiseziele mit Kindern in Deutschland sind vor allem die Küstenorte an Nord- und Ostsee. Berücksichtigen sollte man bei der Wahl des Urlaubziels, dass die meisten Kinder Autofahren als langweilig und ermüdend empfinden. Entweder macht man genug Pausen und sorgt für ausreichend Abwechslung während der Fahrt für die lieben Kleinen oder als Alternative für die Anreise ist die Zugfahrt oder man wählt die Anreise mit dem Autozug, wenn man am Urlaubsort partout nicht auf den eigenen Pkw verzichten will. Auch im kinderfreundlichen „Bella Italia“, an Atlantik und Mittelmeer in Frankreich, und an den Küsten Kroatiens, lassen sich erstklassige Ziele für den Familienurlaub finden.

Zahlreiche Angebote in den touristischen Zentren an der Küste sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Andere Familien hingegen, vor allem die mit Kleinkindern, bevorzugen Ferien auf dem Bauernhof, abseits der großen Touristenströme in der Natur. Südtirol, aber auch das Allgäu bieten viele kinderfreundliche Unterkünfte und haben sich als beliebte Ziele für den Familienurlaub einen Namen gemacht.


Familienfreundliche Reiseziele sind ganz nah

Warum in die Ferne schweifen … Wer mit Kind und Kegel nicht ins Ausland fahren möchte, findet in Deutschland genug Auswahl für einen entspannten Familienurlaub. Zu den beliebtesten Zielen für Reisen mit der ganzen Familie gehören in Deutschland die Nord- und Ostseeküste.

An der Nordsee ist die Insel Borkum als Urlaubsparadies für Kinder und Eltern bekannt. Schwimmen ist hier auch für die kleinsten Gäste problemlos möglich. Eine lange Sandbank, das sogenannte Borkumriff, schwächt die Brandung der Nordsee ab. So sind die Wellen hier weniger hoch – ideal für Familien. Ein besonders familienfreundlicher Strandabschnitt befindet sich auch auf der niedersächsischen Halbinsel Butjadingen. In der Nordsee-Lagune, an deren Ufern der Strand liegt, herrscht acht bis zehn Stunden durchgängig Hochwasser. Darüber hinaus ist die Lagune in großen Teilen sehr flach, was sie besonders für Kinder zu einem idealen Tummelplatz macht.


Entschuldigung, wohnt hier der Wattwurm?

Die Nordseeküste lockt mit vielen spannenden Ausflugsmöglichkeiten. Besonders gefragt sind Wattwanderungen mit einem speziellen Kinderführer. Hier können sogar die Erwachsenen noch etwas lernen, wenn der Wattführer mit dem Spaten die Wattwürmer aus dem Schlick holt. Nach Herzenslust im Matsch zu graben, ohne dass die Erwachsenen meckern – schöner können Ferien für Kinder doch gar nicht sein!

Flache Strände, die weit ins Wasser hineinreichen, kennzeichnen die Badeorte an der Ostsee. Eine weitere Besonderheit: An den Ostseestränden gibt es viele Wassersportmöglichkeiten für Familien. Im Ostseebad Kühlungsborn beispielsweise können die Eltern beim spannenden Wracktauchen im wahrsten Sinne des Wortes abtauchen. Für Kinder ab acht Jahren bieten erfahrene Tauchlehrer einen Schnuppertauchkurs an. Eine beliebte Reise führt nach Rostock, wo es am Strand ganz besonders rasant zugeht, wenn Familien das Kitesurfen üben – natürlich unter erfahrener Anleitung. Abhängig vom Körperbau können kleine Gäste ab acht Jahren mitmachen. Nach der sportlichen Betätigung steht ein Besuch bei den vielen Sehenswürdigkeiten der Region auf dem Programm. Unser Tipp für den Familienurlaub ist ein Ausflug in die alte Hansestadt Wismar, deren malerische Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.


Ski- und Rodel gut

Ein Winterurlaub mit Kindern ist ein ganz besonderes Erlebnis. In Deutschland ist das Bundesland Bayern die erste Adresse für schneesicheren Skiurlaub. Besonders kinderfreundlich ist das Skigebiet "Hoher Bogen" mitten im Naturpark Bayerischer Wald in Deutschland. Für Skianfänger gibt es im Tal einen Schlepplift, der auf eine kleine Anfängerpiste führt. Lehrer in den Skischulen zeigen Kindern die Grundlagen des Sports. Aufgenommen werden die Kleinsten in der Regel ab vier Jahren. Wer schon etwas sicherer auf den Brettern steht, für den sind oberhalb der Mittelstation rote und schwarze Abfahrten markiert.

Österreich hat für Familien im Skiurlaub ebenfalls einiges zu bieten. So wurde das Tiroler Stubaital in Österreich vom ADAC zum familienfreundlichsten Skigebiet der Alpen gekürt. Kinderfreundliche Skipisten gibt es hier ebenso wie die Betreuung der kleinen Gäste in Skicamps. Anfänger lernen in Skischulen, wie sie sicher auf den Brettern stehen. Darüber hinaus schont ein Urlaub im Stubaital die Urlaubskasse, denn der Nachwuchs bis zehn Jahre fährt in Begleitung eines Elternteils kostenfrei in allen Stubaier Bergbahnen mit. Übrigens: Im Stubaital gibt es auch einige ausgewiesene Rodelpisten, auf denen Sie mehr oder weniger rasant im Sitzen die Berge hinunter sausen können.