Verborgene Schätze – entlegene Hütten zum Mieten europaweit

So klein oder bescheiden sie auch sind: Urlaubshütten sind sagenhafte Kraftquellen. Dank ihrer Lage in einer ursprünglichen Natur und herrlicher Einsamkeit versprechen sie uns Verschnaufpausen vom Alltag. In unserer hektischen Welt, in der wir von digitalen Medien zunehmend belagert werden, wächst der Wunsch, nach Ruhe und Entspannung stetig. Hotelzimmer und Campingplätze können diese Sehnsüchte nach unbegrenzter Freiheit, ungestörter Ruhe und völliger Entspannung nur teilweise erfüllen. Hütten zum Mieten hingegen bieten dank ihrer entlegenen Lage an einem See, im Wald oder in den Bergen Abgeschiedenheit und weder Zimmer- noch Zeltnachbarn stören Ihre Urlaubsharmonie. Die meisten Hütten zum Buchen finden Sie in Nord- und Mitteleuropa. In Skandinavien bezaubern die bunt gestrichenen Sommerhäuschen an den großen Seen, an den Fjorden oder auf den Schären. Es gibt sie in allen Größen, Preislagen und Kategorien – von einfachen Hütten mit Plumpsklo und rustikalen Betten bis zu malerischen Landhäuschen mit Gardinen und Fensterläden für die Großfamilie. Die Destination für Hüttenurlaube schlechthin sind die Alpen. Sowohl auf deutscher als auch auf österreichischer und italienischer Seite können Sie kleine und große Hütten in den Bergen mieten.

Ab in die Berge – hunde- und kinderfreundlicher Hüttenurlaub

Berg-, Alm- oder Skihütten liegen meist an einem Hang, sie überblicken von einer Alm das Tal oder sie stehen direkt an einem kristallklaren Bergsee auf einem Hochplateau. Alle Hütten zum Mieten haben gemeinsam, dass die entspannten Domizile in einer ursprünglichen und nahezu unberührten Naturlandschaft stehen. Manche Hütten können noch nicht mal mit dem Auto erreicht werden. Wanderer und Skifahrer können meist direkt vor der Tür zu ihren Exkursionen aufbrechen und Kinder erkunden mit Begeisterung die Flora und Fauna der Umgebung. Von Innen bezaubern die malerischen Unterkünfte mit landestypischen Einrichtungen. Meist dominieren Holzmöbel, -böden und -verkleidungen. Das Ambiente ist rustikal und robust, sodass sich Hundebesitzer und auch Eltern von kleinen Kindern besonders gut entspannen können.

Akkus aufladen beim Hüttenwochenende in Oberbayern

Es gibt gute Gründe für einen Hüttenurlaub in Bayern. Die Anreise ist kurz, das Klima ist mild und der Blick auf die schneebedeckten Berge der Alpengipfel ist atemberaubend. Viele Hütten zum Mieten befinden sich in der Alpenkette von Oberbayern. Besonders im Winter werden die Skihütten in der sehr schneesicheren Region gerne von Familien und Freundesgruppen gebucht. Im Sommer ist Oberbayern ein Wanderparadies und perfekt für ein Hüttenwochenende. Besonders Großstädter aus München nutzen die Nähe zu den Bergen und entscheiden sich für eine Hütte zum Mieten am Wochenende für ein paar erholsame Tage oder auch einfach nur, um die Hektik des Alltags zu vergessen.

Kurorte und Wälder – günstiger Hüttenurlaub im Allgäu

Neben Oberbayern ist das Allgäu für Hüttenurlaube und Hüttenwochenenden sehr zu empfehlen. Die sattgrünen Wiesen, urigen Wälder und sprudelnden Bäche laden zum Wandern von Hütte zu Hütte ein. Durchstreifen Sie diese faszinierende Naturlandschaft mit Ihrem Rucksack, pausieren Sie in den Landgasthöfen, tauchen Sie ab und an in die warmen Heilquellen der Kurorte und übernachten Sie abends in den malerischen Hütten am Wegesrand. Es ist so einfach und nicht mal teuer im Allgäu zu entschleunigen. Hütten als Ferienhäuschen gibt es allerorts und in jeder Preiskategorie, sowie Größenordnung.

Urige und rustikale Hütten im Bayerischen Wald

Hüttenurlaube sind in der Regel günstiger als hochwertige Ferienwohnungen und deshalb wählen Wandergesellen und Familien mit Kindern besonders gern die Hütten im Bayerischen Wald an der Grenze zu Tschechien. Hier ragen zwar keine Alpen hoch empor, dafür können Sie in Naturparks übernachten, in denen angeblich Luchse, Wölfe und Bären umherschleichen. Die Gänsehaut gehört beim Abenteuer Hüttenurlaub durchaus dazu. In der natürlichen Umgeben werden Ihre Sinne neu geschärft. Sie lauschen intensiver in die Stille hinein, freuen sich über klitzekleine Beobachtungen, wie einen Marienkäfer auf der Fensterbank und schmecken intensiver. Ein Hüttenurlaub im Bayerischen Wald eignet sich perfekt, um die innere Balance wiederzufinden. Es gibt Hütten aller Art und Kategorie: Von Jägerhütten, Almhütten, Berghütten, Block- und Naturhäuser – alle sind urig und rustikal eingerichtet und bezaubern mit ihrer idyllischen Lage.

Glücksmomente beim tierfreundlichen Hüttenurlaub in Südtirol

An manchen Dingen kann man sich einfach nicht satt sehen: Der Anblick der Dolomiten gehört dazu! Von fast jeder Hütte in Südtirol löst der Ausblick auf die weißen, kargen Gipfel Glücksgefühle und die Sehnsucht nach Klettertouren aus. Die italienische Provinz an der Grenze zu Österreich hat früh den Wert ihrer Almen entdeckt. Auf über 200 Almen gibt es sogenannte Einkehrhütten, in denen Wanderer verschnaufen und essen können. In einigen werden auch Gästezimmer von privat angeboten, die fürs Wandern von Hütte zu Hütte ideal sind. Für längere Aufenthalte können Sie freistehende Hütte an den Hängen von den Bergbauern mieten. Oft wurden kleine Scheunen geschmackvoll umgebaut. Die malerischen Unterkünfte gibt es in von sehr einfach bis hin zu luxuriös und können zu jeder Jahreszeit gebucht werden. Ein besonderes Plus: auf den meisten Hütten sind Hunde nicht nur erlaubt, sondern herzlich willkommen.