Bilderbuch: Märchenhafte Ferienhäuser in Schweden

Eine kleine rote Holzhütte direkt am Wasser und fernab jeglicher Zivilisation – wenn so ihr persönlicher Urlaubstraum aussieht, mieten Sie ein Ferienhaus in Schweden. Das skandinavische Land im Norden Europas bietet urige Wälder, sanfte Hügel, Fjorde, Gletscher und idyllische Inseln. In Schweden fühlen sich nicht nur Nordlichter und Outdoorsportler wohl, sondern alle, die Entspannung und Entschleunigung vom Alltag suchen. Paare genießen in den entlegenen Holzhütten romantische Mitsommernächte, Familien lieben die Bullerbü-Atmosphäre der Landhäuser und Gutshöfe. Schriftsteller und Künstler lassen sich von der malerischen Schärenlandschaft inspirieren. Und wenn es Ihnen auf dem Land zu eintönig wird, lockt die Kulturmetropole Stockholm. Die Hauptstadt des Königreichs bezaubert mit ihren Stadtpalästen und Residenzen, mit alten und modernen Museen und der mittelalterlichen Altstadt Gamla Stan. Stockholm wurde auf 14 Inseln errichtet und gilt als skandinavisches Venedig. Sowohl in der Hauptstadt als auch in den anderen größeren Küstenstädten wie Göteborg und Malmö können Sie in Ihrem Schwedenurlaub Ferienhäuser mieten.

Idyllische Ferienhäuser auf den Schären

Schweden wird von mehreren tausend Inseln umgeben. Einige sind nur wenige Quadratmeter klein und bestehen aus rauen aus dem Wasser ragenden Felsgestein, andere können einige Quadratkilometer groß sein. Diese sogenannten Schären entstanden in der Eiszeit und sind charakteristisch für das von der Ostsee umspülte Land. Die kleineren unbewohnten Schären dienen als romantische Ankerorte für Bootsausflüge und einsame Mußestunden. Die aus dem Wasser ragenden Felsen sind nur von einem moosigen Grün überzogen. Viele größere sind in Privatbesitz. hier haben die Einheimischen ihre Sommerhäuser errichtet. Auch für Urlauber sind die Schären zugänglich, denn Sie können die faszinierende Inselwelt nicht nur auf Bootsausflügen bewundern, sondern auch auf den Eiländern wohnen. In Schweden gibt es zahlreiche romantische Ferienhäuser auf den Schären, besonders reizvoll sind die Schärengärten vor Göteborg und Stockholm.

Ferienhäuser im Archipel von Stockholm

Direkt vor der Hauptstadt des Landes liegt eine bizarre Inselwelt: Der Schärengarten von Stockholm. Das Inselparadies setzt sich aus 24.000 Schären zusammen. In dem einzigartigen Labyrinth liegen die luxuriösen Sommerresidenzen der Großstädter, Ferienhäuser für Urlauber und einfache Holzhütten von Anglern oder Seglern. Einige dieser Inseln sind sogar über Brücken mit der Stadt verbunden. Ein Ferienhaus in Schweden auf einer Schäre ist ideal, wenn Sie Ihre Städtereise mit einem Urlaub am Wasser verbinden möchten. So können Sie entweder in das Gewirr der Großstadt oder in der Ostsee abtauchen und Ihre Kulturerlebnisse mit diesem einzigartigen Naturparadies kombinieren.

Nicht nur für Kinder: Ferienhäuser in Schweden in Smaland

Besonders Familien mit kleinen Kindern zieht es nach  Smaland oder Småland. Die Region in Südschweden präsentiert die Landidylle, von der Astrid Lindgren in ihren Kinderbüchern erzählt. Tatsächlich liegt in Smaland das rot-weiße Gehöft der Bullerbü-Verfilmungen, das Michel-Dorf Lönneberga und die Geburtsstadt der weltberühmten Schriftstellerin Vimmerby. In einem der Kinderbuchautorin gewidmeten Freizeit- und Themenpark können Sie unmittelbar in die Erzählwelten aus den Bestsellern eintauchen. Oder Sie buchen eines der nostalgischen Holzhäuser für Ihren Urlaub. Umgeben von urigen Wäldern, in der Nähe eines Sees und inmitten grüner Wieser werden Sie Ihr eigenes Sommermärchen erleben.

Schwedische Ferienhäuser am See

Neben den dichten Wäldern, Schären und Fjorden buchen viele Reisende Ferienhäuser an Schwedens Seen. Über 378 Gewässer sind größer als 10 Quadratkilometer. Wenn Sie von einem idyllischen Ferienhaus in Schweden am See in Alleinlage träumen, dann sind Sie an den drei größten Seen des Landes genau richtig.

Die rotgelben Ferienhäuser am Vänern

Der  Vänern ist mit knapp 5.600 Quadratkilometern der größte See des Landes und gleicht einem kleinen Binnenmeer. An der 2.000 Kilometer langen Küste liegen die berühmten rot- oder gelbgetünchten Ferienhäuser Schwedens. Dank des endlosen Ufergürtels und der dichten Wälder ist es von vielen Ferienhäusern am Vänern zu den Nachbarn weit. Ein Ferienhaus in Schweden am See in Alleinlage ist perfekt, wenn Sie Ruhe und Einsamkeit inmitten der Natur suchen. Hier werden Sie morgens vom Vogelgezwitscher geweckt und abends können Sie noch ein mitternächtliches Bad nehmen. Die meisten der malerischen Urlaubshütten und Jagdhäuser verfügen auch über einen eigenen Bootssteg.

Ferienhaus mit Boot am Vättern

Ferienhaus mit Boot ist an Schwedens Seen meist eine Selbstverständlichkeit, so auch am Vättern, dem zweitgrößten See des Landes. Vom Vättern ist es nicht weit zu seinem großen Bruder, dem Vänern. Die beiden Gewässer sind über den Göta Kanal miteinander verbunden, der mit Hausbooten befahren werden kann. Das Ufer wird von dichten Wäldern geprägt. Ab und an leuchten malerische Ortschaften und goldgelbe Felder auf. Der Vättern ist als Freizeit- und Badeparadies sehr beliebt und bezaubert mit vielen farbigen Ferienhäusern direkt am Seeufer.

Von Schlössern umgeben – Ferienhäuser in Schweden am Mälaren

Der drittgrößte See Schwedens, der Mälaren, gilt als schönster See des Landes. Das Binnengewässer in Mittelschweden bezaubert mir einer Inselwelt aus unzähligen kleinen Schären. An seinem Ufer liegen nicht nur malerische Ortschaften, sondern auch die Luxus-Ferienhäuser von Schweden. Die Nähe zur Hauptstadt Stockholm und zu den Schlösser Gripsholm und Drottningholm machen die Wahl einer exklusiven Ferienresidenz am Seeufer besonders reizvoll. In der Mitte des Sees können Sie auf der Insel Björkö die von der UNESCO als Weltkulturerbestätte ausgezeichnete Wikingersiedlung Birka besichtigen.