Ost-Oregon, USA

Das bin ich!

Ich bin zu Gast bei der Familie Wilson, auf ihrer völlig abgelegenen und ruhigen Ranch von fast 16 Hektar Größe im idyllischen Butte Creek Tal. Typischer kann es gar nicht sein, hier ist einfach absolute Wilder Westen Stimmung! Zusammen mit ihren Eltern Nancy und Phill betreibt Kara Wilson Anglin diese Ranch im unbekannten Osten des US-Bundesstaates Oregon. Die Ranch ist wirklich ein ganz besonderer Ort. Die Wilsons sind eine Farmer-Familie, sie haben etwa 400 Kühe, die das ganze Jahr über gut versorgt sein wollen. Dies machen die Wilsons vor allem auch mithilfe ihrer sehr gut ausgebildeten Pferde. Selbstverständlich sitzt die gesamte Familie Wilson sicher im Sattel und verbringt einen Großteil ihrer Zeit auf dem Rücken der Pferde. Das ist auch einer der Gründe, warum viele Gäste hier ein Zimmer buchen (mit der Bed & Breakfast Option) oder gleich die ganze Ranch mieten: Man kann hier zusammen mit echten Cowboys auf dem Rücken der Pferde durch das Gelände reiten. Gemeinsam mit den Mitgliedern der Familie Wilson ist das natürlich am besten, das ist quasi der "real deal". Dabei geht es meistens vor allem darum, das Vieh von einer Weide zur nächsten zu geleiten. Das hört sich vielleicht zunächst langweilig an, ist aber mit so viel Action, Staub und Lärm verbunden, und das alles in einer völlig reinen, unberührten und wilden Natur. Mit der typisch herzlichen Gastfreundschaft der Pioniere begeistern Kara und ihre Eltern ihre Gäste, die sich in der historischen Sears Roebuck Ranch aus dem Jahr 1910 tierisch wohlfühlen. Jeden Morgen wird ein herzhaftes Frühstück serviert, das aus frisch gebackenem Brot und süßen Stücken, Eiern und Speck, hausgemachten Marmeladen und vielem mehr besteht. Draußen auf der Ranch gibt es ein Gebäude aus Holz, das mit einer Küche und einem Grill ausgestattet ist. Hier können die Gäste ihr eigenes Mittagessen zubereiten und auch am Abend ihr Dinner in der völligen Ruhe dieses abgelegenen Tals genießen. Die Zimmer im Wilson Ranch Retreat sind einfach, aber komfortabel, vor allem die beiden Zimmer im Erdgeschoss, die einen wunderbaren Blick in die Natur gewähren, sind sehr gemütlich. Die Ranch wird häufig und gern von Gruppen gemietet, sei es von Freunden oder einer großen Familie (es gibt insgesamt 6 Zimmer), aber man kann auch einzelne Zimmer mit Bed & Breakfast Option buchen.


36-wilson-ranch-DSX_3325.jpeg
 


Wo bin ich?

Die Wilson Ranch liegt knapp 5 km weit von der ruhigen Ortschaft Fossil im Osten von Oregon und insgesamt etwa 3,5 Autostunden von der Stadt Portland entfernt. Das Tal, in dem die Ranch liegt, ist ruhig, abgelegen und vor allem ganz weit weg von der hektischen, turbulenten Alltagswelt. Dieser Teil von Oregon ist nicht wirklich besonders touristisch, aber er eignet sich geradezu perfekt dazu, traumhafte Road Trips durch die Painted Hills zu unternehmen. Die Painted Hills sind ein prachtvolles, wunderschönes Naturwunder und liegen gerade einmal eine knappe Stunde mit dem Auto von der Ranch der Wilsons entfernt. Viele Dörfer in dieser Region sind typische Wild-West-Ortschaften, hier stehen urige Holzhäuser und alte Limousinen fahren herum. Genau wie Fossil selbst, wo man in Supermärkten einkauft, die knarrende alte Holzböden und hohe Decken haben. Wenn Sie ein aufregendes Nachtleben suchen, sind Sie hier ganz bestimmt an der falschen Adresse, aber wenn es Ihnen um eine friedliche Atmosphäre in der wunderschönen wüsten und hoch gelegenen Landschaft von Oregon geht, dann sind Sie hier genau richtig. Hier regnet es nur sehr selten, so haben Sie fast immer eine Garantie auf gutes Wetter und viel Sonnenschein. Und Aktivitäten in der Natur kann man hier massenweise nachgehen, zum Beispiel die Pferde auf der Ranch reiten, am John-Day-Fluss angeln gehen oder sogar auf dem Fluss bei Hochwasser actionreiches Wildwasser-Rafting erleben. Wandern geht natürlich immer, und in der Jagdsaison können Sie sogar mit auf die Jagd gehen.


30-wilson-ranch-DSX_3201.jpeg

31-wilson-ranch-ESX_4564.jpeg

33-wilson-ranch-ESX_4734.jpeg

wilson quadrat.jpeg
 

Lieblingsorte in der Nachbarschaft

Nach einer idyllischen Fahrt nach Kimberley entlang des John-Day-Flusses kann man bei Thomas Orchards leckeres Obst kosten und kaufen. Thomas Orchards ist ein Familienunternehmen, das hier einen riesigen Obstgarten betreibt - mit dem perfekten Klima, immer viel Sonne und dem Fluss in der Nähe ist absoluter Genuss natürlich garantiert. Hier gibt es Äpfel, Birnen, Nektarinen und Pfirsiche und vieles mehr. Nehmen Sie sich auf jeden Fall ein paar Tüten getrockneter Früchte mit, das ist der perfekte Snack für unterwegs auf einer längeren Spritztour mit dem Auto durch die wunderbare Landschaft.


42-wilson-ranch-ESX_4633.jpeg

43-wilson-ranch-DSX_3317.jpeg
 


Der WOW-Faktor

Ost-Oregon ist eine Region, die Sie unbedingt in einem Ford Mustang Cabrio erleben und erkunden sollten. Dieses Auto ist so unendlich bequem und gemütlich, darin können Sie in ganz gemächlichem Tempo die langsam vorüberziehende Landschaft genießen, die ständig etwas Neues bietet. Mit so gut wie keinem anderen Auto haben Sie so viele Möglichkeiten, überall einfach nur kurz anzuhalten und Fotos von den atemberaubenden Panoramen und Naturschauspielen zu machen - ohne aus dem Auto zu steigen! Vielleicht ist diese Region tatsächlich auch eine der am besten erhaltenen Roadtrip-Regionen der USA, und die Ranch der Wilsons ist definitiv die beste Ausgangsbasis, um sie ausgiebig zu erkunden.


41-wilson-ranch-ESX_4623.jpeg

40-wilson-ranch-DSX_3283.jpeg
 


Das muss unbedingt in den Koffer

Halten Sie sich unbedingt einen gewissen Spielraum im Koffer bereit, um hier in Oregon ein schönes Paar Cowboy-Stiefel und einen schicken Cowboy-Hut zu kaufen, den Sie mit nach Hause nehmen können. Außerdem ist dies der Wilde Westen - der ideale Ort, um ein bisschen Geld auf den Kopf zu hauen und ausgiebig einkaufen zu gehen. Besonders, wenn man weiß, dass im Bundesstaat Oregon keine Umsatzsteuer berechnet wird. Das gilt also auf alles, was Sie hier kaufen.


39-wilson-ranch-DSX_3365.jpeg

38-wilson-ranch-ESX_4695.jpeg