Urlaub mit Hund in München!



Von wegen mit einem Hund kann man keine Städtetrips machen. Schwachsinn! Es gibt so viele hundefreundliche Städte in Deutschland und Europa. Ich habe mit meinem Hund Boris ein Wochenende in München verbracht und es war toll! Ob Sightseeing, Shopping oder Kultur. Nichts kam zu kurz und wir hatten eine super Zeit! Hier sind meine Tipps für die Isarmetropole:


Sightseeing mit dem Hund

Urlaub mit Hund in München

Alle Sehenswürdigkeiten an einem Tag? Das geht mit den „Hop on, Hop off“- Stadtrundfahrten in München. Der Bus fährt an 13 Stationen vorbei, an denen man ganz bequem aus- und wieder einsteigen kann. Perfekt um sich einen Überblick zu verschaffen. Wer es eilig hat, der kauft sich ein Tagesticket (ca.18€). Etwas entspannter ist es aber sich zwei Tage Zeit zu nehmen. Es gibt in München nämlich viel zu entdecken. Drei unterschiedliche Touren führen durch die bayerische Hauptstadt. Die City Tour, die Nymphenburg-Olympia-Tour oder die Schwabing-Tour. Das tolle dabei – der Hund darf mit.

Kultur mit dem Hund? Auch das ich in München möglich. Die Kunst- und Kirchenhistorikerin Dr. Chris Loos und ihre spanische Mischlingshündin Fanny bieten bei „CultureDog“ kulturelle Stadtführungen durch München an. In Museen dürfen die Vierbeiner natürlich nicht mit, aber da wechseln sich die Teilnehmer bei der Besichtigung ab und passen gegenseitig auf die Hunde auf. Die haben genügend Zeit zum Toben, Spielen und Freunde finden.

http://www.citysightseeing-muenchen.de

http://www.culturedog.de/willkommen.html




Gassi gehen in München

München mit Hund

München ist mit seinen vielen Parks und der Isar eine perfekte Stadt für einen Urlaub mit Hund. Einer meiner Lieblingsparks ist der Englische Garten. Hier können Hunde an vielen Stellen in der Isar schwimmen gehen. Nur bei hohem Wasserstand sollte man aufpassen. Dann kann die Strömung sehr hoch sein. Nicht nur für den Hund, sondern auch für das Herrchen und Frauchen gibt es im Englischen Garten viel zu entdecken. Ein toller Ort um es sich auf einer Bank bequem zu machen, die Slackliner zu beobachten, den Trommlern zu lauschen und das Treiben zu genießen. Auf der Höhe vom Haus der Kunst muss man einen kleinen Stopp einlegen und an der bekannten Eisbachwelle den Surfern zuschauen. Eine beliebte Stelle für Surfer, um auf den Wellen zu reiten und ein Magnet für Zuschauer. Ruhiger wird es nördlich vom Englischen Garten. Hier bin ich schon bis zum Unterföhringer See gelaufen. Es führen schattige Wege an der Isar entlang. Super idyllische und man vergisst fast, dass man in einer Stadt ist. Natürlich läuft es sich viel besser, wenn man ein Ziel vor Augen hat. Das kann der Seegarten Unterföhring sein. Er liegt direkt am See und ist vom 1. März bis einschließlich 31.Oktober, täglich ab 11.00 Uhr geöffnet. Den schönsten Ausblick auf die Isarmetropole, mit einem 360 Grad Panoramablick, hat man vom Olympiaberg aus. Der Olympiapark gehört auch zu den weitläufigsten Grünanlagen in München. Hier darf man den Vierbeiner frei laufen lassen. Zum Baden ist der Olympiasee jedoch nicht geeignet. Wer nach dem Spaziergang Lust auf ein kühles Bier hat, der kann in die Olympia Alm einkehren. Dieser wunderschön gelegene Biergarten ist bei Münchener Hundebesitzern sehr beliebt, weil die Hunde hier frei laufen dürfen und es ausreichend Hundenäpfe gibt.

Natürlich wird in München erwartet, dass der Hundebesitzer den Haufen seines Hundes entsorgt. Dafür hat die Stadt München um die 10.000 Ständer mit Plastiktüten für den Hundekot aufgestellt. Außerdem gilt Leinenpflicht für alle Hunde im Westpark und auf den Wegen von städtischen Grünanlagen in Bereichen, wo man die „grünen Poller“ mit durchgestrichenem Hundesymbol vorfindet.

http://www.seegarten.net/index.html

 

An der Isar

Gassi mit Hund
 



Hundefreundliche Biergärten in München

Biergarten in München

München ist ein Biergarten Mekka und somit die beste Stadt, um vor allem im Sommer mit dem Hund essen zu gehen. In den meisten Biergärten sind Hunde erlaubt. In einigen sogar richtig willkommen geheißen mit Wassertrog und Leckerli-Bar. Mein Lieblingsbiergarten ist die Sankt Emmeramsmühle im Norden von München. Eine kleine Oase im Grünen. Mit der U-Bahn geht es bis zur Station „Alte Heide“ und das letzte Stück führt durch die Grünanlage über die Isar. Im Süden empfehle ich das Seehaus Hinterbrühl am See. Nach dem Essen kann man hier einen wunderschönen Spaziergang Richtung U-Bahnstation Thalkirchen machen und sich dann noch mit einem Bier an die Isar setzen.

Leider ist es oft schwierig mit dem Hund in den Supermarkt zu gehen. Da bietet sich ein Besuch auf dem Viktualienmarkt an. Obst, Käse, Antipasti, Blumen, frisches Brot... Hier gibt es fast alles. Vor allem unter der Woche ist der Viktualienmarkt recht ruhig und man kann ohne Probleme von Stand zu Stand schlendern und Lebensmittel einkaufen. Mein Favorit: eine Brezel mit Obazda, ein traditioneller, bayerischer Käse! Der Viktualienmarkt in München ist Montag bis Samstag von ca. 7 bis 20 Uhr geöffnet. Am Viktualienmarkt befinden sich auch ein Tierfachgeschäft, falls man doch etwas vergessen hat für den Hund einzupacken.

Biergarten in München




Shopping in Schwabing

München mit Hund

Ja, auch Shoppen ist mit einem Hund als Begleitung in München möglich und manchmal sogar entspannter, als mit dem Mann. Vermeiden würde ich auf jeden Fall die Innenstadt rund um Marienplatz bis zum Karlsplatz Stachus. Die schönen, kleinen Boutiquen gibt es da sowieso nicht. Ich empfehle vom Englischen Garten aus auf der Höhe von der Münchner Freiheit die Hohenzollern Straße entlang zu schlendern. Gleich am Anfang gibt es einen tollen Second Hand Trachtenladen, auf der linken Seite. Da habe auch ich mein Dirndl gekauft. Außerdem kommt man an kleinen Boutiquen und Deko-Läden vorbei. Wer noch nicht genug hat, kann danach noch die Nordendstraße Richtung Süden laufen.



Hunde in den öffentlichen Verkehrsmitteln in München

München ist zwar im Gegensatz zu Hamburg und Berlin nicht sehr groß und viele Sachen sind zu Fuß erreichbar, doch manchmal ist man doch auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen. Ein Hund darf gratis mitfahren, wenn man selbst einen gültigen Fahrschein hat. Weitere Hunde brauchen eine Kinderkarte oder müssen in einem Korb oder einer Tasche transportiert werden. Hunde müssen außerdem innerhalb der S- und U-Bahnstationen angeleint sein.

Ich wünsche euch viel Spaß in München. Einfach loslaufen und die Stadt entdecken. Noch ein Tipp zum Schluss: Hunde dürfen mit in den Tierpark Hellabrunn. Das wissen die Wenigsten. Nehmt euch am besten 4-5 Tage Zeit für den Städtetrip nach München. Mit dem Vierbeiner ist man ja doch ein bisschen langsamer unterwegs.

 

Blog-Artikel: 7 Gründe in München Urlaub zu machen

Mein Video: https://www.youtube.com/watch?v=7WUC8pEfUl8

http://www.emmeramsmuehle.de

http://www.gasthof-hinterbruehl.de

Hier finden Sie alle hundefreundlichen Unterkünfte in München & Umland >>