12 Mädels und die Ferienwohnung auf Mallorca



„Und, wie viele Jahre kommst du schon her?“, fragt mich mein redewütiger Taxifahrer auf dem Weg zum Flughafen. „Ich bin das erste Mal hier“, sage ich und bin damit wahrscheinlich eine der wenigen Deutschen, die noch nie auf Mallorca war. Wieso? Weil ich immer das Bild vom Partyurlauber in Achselshirt und Jesuslatschen, den Kopf tief in den Sangria Eimer haltend, vor mir hatte und mich da nicht wirklich mit identifizieren konnte. Aber hey, wahrscheinlich sollte man Malle einmal im Leben gesehen haben und deswegen war auch ich dieses Jahr das erste Mal auf der Insel, die Tausende Deutsche ihr zweites Zuhause nennen.

Tatsächlich hat mich Malle dann ziemlich überrascht und das im positiven Sinne! Ich musste nicht in den Bierkönig oder zu albernen Ballermannsongs tanzen, sondern durfte ein paar wahre Traumecken entdecken.

FerienwohnungaufMallorca Ausblick.JPG

Strahlend weißer Strand, türkisfarbenes Meer und schon fast ein Südseefeeling. Das allerdings gibt’s nicht mitten an der Touri-überlasteten Promenade, sondern auf der anderen Seite der Insel, in Sa Rapita, wo ich zusammen mit 11 Mädels ein Wochenende in zwei Traumwohnungen verbrachte.

-® Albert Bravo alle Ma¦êdels am Pool.jpg

Mein Aufenthalt war ein Kontrastprogramm zu dem, was die anderen Deutschen sonst immer machen: Hotel, Halbpension, Sangria... das alles gab es bei uns nicht. Ganz im Gegenteil. Wir frühstückten zusammen, gingen zum Strand, tranken ganz im privaten kleinen Kreis der Freunde ein, zwei oder drei Gläser Wein und freuten uns, wenn wir morgens noch unfitter aussahen als am Abend. So sitze ich im Taxi Richtung Palma Flughafen und lasse die letzten vier Tage Revue passieren: denn so ein Urlaub in einer Ferienwohnung auf Mallorca hinterlässt auf alle Fälle eine ganz besondere Stimmung.

FerienwohnungaufMallorca Au+ƒenanlage.JPG




Eine Ferienwohnung auf Mallorca - Der große Anreisetag

Ich liebe es als Erste an einem Ort anzukommen. So kann ich mir in Ruhe alles genau anschauen, alle Betten Probe liegen und mich mindestens einmal auf jedes einzelne Sofa fläzten. Wir schlafen in einer wunderschönen Ferienanlage direkt am Strand von Es Trenc, der übrigens der schönste Strand auf der ganzen Insel ist. Schon von weitem sehe ich einen strahlend weißen Streifen in der Ferne blitzen. Das, so sagt mir Bernd, unser lieber Vermieter, ist der Strand. Wow!

FerienwohnungaufMallorca HAfen.JPG

Wenn 12 Mädchen aus vier verschiedenen Städten und drei verschiedenen Ländern anreisen, dann kann das auch schon einmal den ganzen Tag dauern und so lasse ich mir genug Zeit, beide Wohnungen die wir gemietet haben, im Detail zu durchstöbern.

FerienwohnungaufMallorca Schlafzimmer.JPG

Eine der Wohnungen, das El Barco Reihenhaus, ist verdammt cool und wirkt lässig. Ich mache das Radio an, freue mich über spanischen Singsang und drehe meine Runden tanzend durch eine verdammt stylisch eingerichtete Wohnung, in die ich gerne direkt einziehen würde. Von der Terrasse aus sehe ich das Meer und in meinem Bett kann ich das Meer rauschen hören. Ich möchte hier nie wieder weg und dabei habe ich noch nicht einmal die andere Wohnung, das Appartement Vista del Mar, gesehen.

FerienwohnungaufMallorca Liegen.JPG

Und hat die es ganz schön in sich. Von außen ganz unscheinbar, entpuppt sich die Wohnung als ein ganzes Schiff und damit meine ich nicht die Größe.

FerienwohnungaufMallorca Wohnung von au+ƒen.JPG

Die Besitzer haben sich richtig was einfallen lassen und die Küche in Form eines Schiffs gebaut. Es gibt sogar ein Ruder und Scheinwerfer. Ein Glück ist noch keiner da und sieht nicht, wie ich mich hier schnell zum Matrosenmädchen entpuppe.

FerienwohnungaufMallorca Garten.JPG




Eine Ferienwohnung auf Mallorca – Sie sind da!

Das Tolle an einer Ferienwohnung auf Mallorca ist, dass alle 12 Mädels immer da sind. Wir wohnen zusammen, wir essen zusammen und wir stoßen zusammen an. Und genau das tun wir jetzt. Alle 12 sitzen wir vereint an einem großen Tisch, trinken Wein und holen die alten Kamellen raus. Wer keine Lust mehr hat, der geht schlafen. So einfach und so toll.

-® Albert Bravo Fru¦êhstu¦êck in der Ferienwohnung.jpg

Gemeinsam stehen wir in der Küche und schnippeln um die Wette. Weil zu viele Köche den Brei verderben, stoßen die anderen ein 15. Mal in der Lounge-Ecke im Garten an, während wir ein echtes Festessen kochen.

FerienwohnungaufMallorca Essen machen.JPG

FerienwohnungaufMallorca Abendessen.JPG

Es fühlt sich irgendwie jetzt schon an, als seien wir Zuhause. Es ist egal, ob der „Gammellook“ auch beim Essen getragen wird, der Schritt zum nächsten Glas Wein ist minimal und wir können alle einfach genauso sein, wie wir auch Zuhause wären: entspannt und komplett spontan.

-® Albert Bravo  Ma¦êdels an der Rehling.jpg




Eine Ferienwohnung auf Mallorca – Der erste Morgen

Die Geschichten waren lang, die Weinflaschen nicht endend und der Abend am allerlängsten. So tapse ich völlig verschlafen aus meinem Bett, öffne das Fenster und bin auf einmal hell wach: ich bin am Meer und um mich herum sind 11 Mädels, mit denen ich eine wunderschöne Zeit auf Mallorca verbringe.

So motiviert wie nie schmeiße ich mir das Kleid, das ich als erstes im Koffer finde über und renne in unsere Traumvilla. Dort sitzen die anderen Mädels schon mit Sonnenbrille, umhüllt vom frischen Geruch der Sonnencreme, und frühstücken.

-® Albert Bravo Fru¦êhstu¦êck in der Ferienwohnung.jpg

Ich muss gestehen, dass ich noch nie Urlaub in einer Ferienwohnung gemacht habe, weil ich den Luxus von einem tollen Frühstücksbuffet im Hotel viel zu sehr genieße, als das ich im Urlaub auch noch anfange ansprechende Käse- und Wurstplatten zu gestalten. Gut, dass ich dafür jetzt 11 Mädels habe, die einfach viel aktiver sind als ich am Morgen. Und so sind die Zeiten von Brunch-Verabredungen vorbei, wo sowieso immer jemand absagt: wir sitzen jetzt alle zusammen an einem Tisch, wachen mit Kaffee auf und blicke allesamt auf das Meer. Ein tolles Gefühl.

-® Albert Bravo andere Ferienanlage.jpg




Eine Ferienwohnung auf Mallorca – Ein Tag zu zwölft

Wenn 12 Mädels Urlaub machen, dann geht es eigentlich nicht ohne Stress und Zickenterror. Eigentlich. In unserer Ferienwohnung auf Mallorca läuft das aber anders, denn hier kann sich jeder seinen kleinen Rückzugsort nehmen.

-® Albert Bravo  Pool.jpg

Einige sitzen einfach am Tisch und genießen das Nichtstun, andere springen im Pool herum, der in der Mitte der Ferienanlage liegt und der Rest der Mädels liegt im Schatten auf bequemen Sofas und genießt die Auszeit.

-® Albert Bravo  Anne am Pool.jpg

Wir haben einfach gar keine Möglichkeit uns in die Quere zu kommen und verbringen so eine unglaublich entspannte Zeit zusammen. Wer jetzt denkt, das kann schnell langweilig werden, der irrt sich. Wir sind im Freizeitstress. Was sollen wir nur zuerst machen? Der Strand ist nur knappe 50 Meter vom Haus entfernt, der Bus bringt uns in einer knappen Stunde in die Innenstadt von Palma und San Jordi , der Ort nebenan, soll ja auch ganz toll sein.

-® Albert Bravo  Ma¦êdels auf der Bru¦êcke.jpg

Wir entscheiden uns erst einmal für den Strand, weil der weiße Streifen, den wir jetzt alle gemeinsam begutachten, einfach viel zu verlockend aussieht. Badeschlappen angezogen, Badetuch unter den Arm und schon laufen wir alle gemeinsam zum Strand und stoßen mit Cava Sangria und Bambusschirmen an.

FerienwohnungaufMallorca1 Strand Es Trenc.JPG

Ich find’s toll, wie an einem Tag in einer Ferienwohnung auf Mallorca der Tag einfach so im Flug vergeht ohne, dass man eigentlich irgendetwas gemacht hat.

-® Albert Bravo  Anne mit Blumen.jpg

So ein Mädelsurlaub ist einfach der tollste Urlaub den es gibt.

Wer es übrigens noch aktiver haben will: Im Oktober eröffnet in Sa Rapita ein Triathlon Center, das Müsing Peak Performance Center. Hier können sich ganz motivierte Sporturlauber oder Triathleten im 30 m Pool auspowern und mit hochwertigen Müsing Rennrädern die Insel erkunden. Tolle Apartments gibt es hier übrigens auch!

Ich ziehe dann doch erst einmal den Strand vor, lasse mir die Sonne auf den Rücken scheinen und freue mich auf die nächsten drei Tage mit den Mädels.

Beim nächsten Mal Taxifahren zum Flughafen Palma kann ich dann auch sagen, dass ich eine der Deutschen bin, die Mallorca liebt und gerne hierher wiederkommt. Nur ohne Achselshirt und Sangria. Malle kann eben auch anders!




Weiteres und Info zum Müsing Peak Performance Center