BMW Berlin Marathon


Der BMW Berlin Marathon am 27.09.2015



Berlin Marathon_copyright visitBerlin Scholvien_KLEIN.jpgJa, wo laufen sie denn?! Aus dem einstigen Berliner Volksmarathon, der vor 40 Jahre zum ersten Mal ausgetragen wurde und dessen Strecke bis 1980 entlang des Grunewalds führte, ist heute der internationale BMW Berlin-Marathon geworden. Dieser City-Marathon ist neben den Langstrecken-Veranstaltungen in New York und London eine der größten und renommiertesten Marathonläufe der Welt. Mehr noch: Neben London und Boston gehört der BMW Berlin Marathon auch zu den schnellsten der Welt. Der Lauf durch Berlin findet in der Regel alljährlich am letzten Septemberwochenende statt.

Veranstaltet wird der Berlin Marathon, der inzwischen in der Straße des 17. Juni startet und am Brandenburger Tor endet, traditionell vom SC Charlottenburg. Allerdings hat sich das Teilnehmerfeld gegenüber dem ersten Berliner Volksmarathon, zu dem am 13. Oktober 1974 der Startschuss fiel, erheblich vergrößert. Waren damals knapp 300 Läuferinnen und Läufer gemeldet, beteiligen sich heute rund 42.000 Läuferinnen und Läufer an dem Berlin Marathon. Dazu kommen diejenigen, die am Sonnabend an dem Rennen für Inlineskater, und dem Mini-Marathon für Kinder sowie am Sonntag am Marathonlauf für Rollstuhlfahrer, Powerwalker und Handbiker teilnehmen. Insgesamt gehen damit rund 57.000 Sportlerinnen und Sportler auf rund 120 Ländern an den Start – und werden von abertausenden Zuschauern angefeuert und begeistert gefeiert.

Am Sonnabend vor dem Hauptlauf findet um 9:30 Uhr der traditionelle „Frühstückslauf" statt, der vom Schloss Charlottenburg zum Olympiastadion führt, wo für die Teilnehmer ein Frühstück bereitgestellt wird. Und natürlich bietet Berlin den aktiven und passiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern rund um den BMW Berlin Marathon ein buntes Rahmenprogramm, das bereits in der Woche vor dem Lauf beginnt. Wer wissen möchte, wie sich das Marathon-Feeling – aktiv oder passiv – anfühlt, der sollte sich – mindestens einmal – zum BMW Berlin Marathon in der deutschen Hauptstadt einfinden. Es lohnt sich! Versprochen!

Insidertipp:

Wer sein sportliches Engagement mit einem sozialen Einsatz verbinden möchte, kann dies beim Berlin Marathon tun und sich einen der Charity-Plätze sichern. Damit erwirbt man nicht nur die Startberechtigung, sondern unterstützt zugleich ausgewählte Hilfs- oder Umweltorganisationen.

Was Sie in Berlin sonst noch sehen sollten:

Bei den unglaublich vielen Sehenswürdigkeiten, mit denen Berlin aufwarten kann, wird das Sightseeing schnell zu einem Besichtigungs-Marathon. Doch es geht auch anders. Wer mag, der kann die deutsche Hauptstadt auch ganz entspannt vom Wasser aus erkunden. Per Boot lernt man das Regierungsviertel kennen, gelangt zum Schloss Charlottenburg sowie zur Museumsinsel und dem Nikolaiviertel. Einen faszinierenden Blick auf Berlin hat man von der gläsernen Kuppel des Reichstags und einen nicht minder grandiosen Panoramablick über Berlin kann man auch von der Aussichtsplattform des Französischen Doms genießen. Er steht auf dem Gendarmenmarkt, der als der schönste Platz Berlins gilt. Mehr als einen Berlinbesuch wert ist auch die Museumsinsel an der nördlichen Spitze der Spreeinsel in der historischen Mitte von Berlin. Dieses einzigartige Kultur- und Gebäudeensemble gehört seit 1999 zum UNESCO-Welterbe.

 

Finden Sie jetzt eine Unterkunft in Berlin

Bild: © visitBerlin Scholvien

Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub