Rock im Park

Rock im Park von 05.06. - 07.06.2015

Rock-im-Park_copyright G-Pfannmueller_KLEIN.jpgWenn der Bass die Magengegend vibrieren lässt, zigtausende Menschen zeitgleich auf und ab springen, Dixi-Toiletten und Zelte dicht an dicht stehen, die Tattoo-Dichte hoch ist und einige der größten Musikstars der Welt zur Gitarre greifen – dann ist Rock im Park! Das zumeist über Pfingsten stattfindende Festival auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg zählt zu den Open-Air-Veranstaltungen, die Musikfans einmal im Leben besucht haben müssen. Das beweist ein Blick auf die Line-ups der vergangenen Jahre: Bei der Nürnberg-Premiere 1997 standen Kiss und Aerosmith auf der Bühne, Metallica waren zwischen 1999 und 2012 fünfmal Headliner, die einheimischen Schwergewichte Die Ärzte und Die Toten Hosen gaben sich bei Rock im Park ebenso die Ehre wie Depeche Mode, Rage Against the Machine oder Linkin Park. Kurz: In Nürnberg trifft sich seit mehr als 15 Jahren drei Tage lang das Who-is-Who der Rockszene. Neben der Musik dürfen sich die rund 60.000 Besucher des Festivals über eine perfekte Organisation freuen. Und dank konsequenter Kontrolle, die das Mitbringen von Waffen, Glasflaschen oder Pyrotechnik verhindert, kann bei Rock im Park nicht nur ausgelassen, sondern auch friedlich gefeiert werden. Erleben kann man diesen dreitägigen Ausnahmezustand selbstverständlich im Zelt auf dem Gelände des Festivals. Mit Sicherheit um einiges komfortabler ist es indes, sich zur Entspannung von Ohren und Beinen eine Ferienwohnung in Nürnberg zu nehmen – um am nächsten Tag wieder gut erholt stundenlang auf- und abzuspringen.

Insider-Tipp:

Generell ist Spontanität sicher eine sehr gute Eigenschaft – wer einen Besuch von Rock im Park plant, sollte allerdings langfristig planen. Denn die Karten waren in den vergangenen Jahren meist weit vor Beginn des Festivals ausverkauft, eine frühzeitige Organisation samt Ticket-Vorbestellung ist also ratsam.

Was Sie sonst noch in Nürnberg sehen sollten:

Nürnberg bietet für jeden Geschmack etwas: Wer beeindruckende Kirchenbauten zu schätzen weiß, besucht die Lorenz-, die Sebaldus- oder die Frauenkirche. Geschichtsinteressierten vermittelt das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände Wissenswertes über Ursachen, Zusammenhänge und Folgen der NS-Herrschaft, Kunstliebhaber sollten sich viel Zeit für das Albrecht-Dürer-Haus nehmen. Hinzu gesellen sich in Bayerns zweitgrößter Stadt Sehenswürdigkeiten wie die Nürnberger Burg, der Tiergarten oder das Spielzeugmuseum, in dem die Geschichte des Spielzeugs von der Antike bis zu Gegenwart präsentiert wird. Und nach der ausgiebigen Sightseeingtour ist Zeit, um die kulinarischen Spezialitäten der Stadt zu probieren, von der legendären Nürnberger Rostbratwurst über Krautwickala bis hin zur Kartoffelsuppe fränkischer Art.

Bild: © DZT - Argo Konzerte GmbH Würzburg

Ferienwohnung in Nürnberg finden


Folge uns

Neuigkeiten von HomeAway FeWo-direkt auf Facebook.


Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub