Den Erfurter Weihnachtsmarkt besuchen

Erfurter Weihnachtsmarkt vom 24.11.-22.12.2015


Erfurter Weihnachtsmarkt_copyright DZT - Thüringer Tourismus GmbH.jpgDer Erfurter Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten Deutschlands. Inmitten der malerischen Altstadt der Thüringer Landeshauptstadt, unter dem Mariendom und der St. Severikirche wird dieses zauberhafte Ambiente für die stimmungsvolle Vorweihnachtszeit aufgebaut und stehen die beleuchteten Holzhäuser, Buden und Stände des Erfurter Weihnachtsmarkts Besuchern aus aller Welt offen. Eine der Hauptattraktionen ist sicherlich das künstlerisch einzigartige Krippenarrangement mit den lebensgroßen Holzfiguren unter der mit tausend Lichtlein festlich geschmückten, schillernden Weihnachtstanne. Gleiches gilt für den Märchenwald mit seinen Märchenfiguren und die zwölf meter hohe Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge. Auf dem Weihnachtsmarkt Erfurt gibt es auch eine Öko-Kinderbackstube, die in einem Holzhaus untergebracht ist. Erfurt besitzt einen der besterhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands. Hier mischen sich reiche Patrizierhäusern und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäuser zu einem reizvollen historischen Ambiente. Zur Weihnachtszeit sind die Häuser stimmungsvoll in warmes Licht getaucht und vom Erfurter Weihnachtsmarkt erklingen weithin die bekannte Weihnachts- und Adventsmelodien – auch live gesungen. Es duftet nach Glühwein und Pfefferkuchen. Romantiker wissen: besser geht es kaum. Wenn dann die Kinder unter dem riesigen Adventskranz auf den Domstufen ihr vorbereitetes Programm aufführen und an jedem Adventssonntag eine Kerze entzünden, schmilzt ein jeder Besucher dahin. Den Weihnachtsmarkt in Erfurt muss man wenigstens einmal im Leben besucht haben. Schon alleine um eine der berühmten Thüringer Spezialitäten zu genießen, die in vielen der zweihundert weihnachtlich herausgeputzten Holzbuden angeboten werden. So ein Erfurter Schnittchen oder eine Thüringer Bratwurst schmeckt bei Kerzenschein schließlich noch besser.

Insider-Tipp:

Nicht nur der Weihnachtsmarkt Erfurt, sondern auch die nah gelegenen Läden in den mittelalterlichen Fachwerkhäusern in der Altstadt sind für einen erfolgreichen Weihnachtsbummel geradezu prädestiniert. Wer die im 13. Jahrhundert errichtete, komplett bebaute und bewohnte Krämerbrücke überquert, hat seine Weihnachtseinkäufe sicher in der Tasche.

Was Sie sonst noch in Erfurt sehen sollten:

In unmittelbarer Nähe zum Weihnachtsmarkt bietet die in Deutschland einzigartige Ausstellung „Florales zur Weihnachtszeit“ einen wahren Augenschmaus. Neben der wunderschönen Erfurter Altstadt lohnt auch der Besuch einer der vielen Parks, unter anderem der Egapark mit dem Gartenbaumuseum. Hier liegen auch die denkmalgeschützten Reste der 1480 erbauten Cyriaksburg. Von der Aussichtsplattform auf einem der beiden Türme hat man einen herrlichen Blick über die Stadt Erfurt und das hügelige Thüringer Land. Wunderschön ist auch der Petersberghang mit seinem kleinen Weinberg. Oben angelangt kann man ein klassizistisches Wachgebäude aus dem Jahre 1823 bewundern, das an den Restbau der über neunhundert Jahre alten Peterskirche grenzt.

 

Bild: © DZT - Thüringer Tourismus GmbH

Unterkunft in Erfurt finden

Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub