Berlin Music Week


Die Berlin Music Week vom 26.08.-28.08.2015



x-defaultMehr als 40.000 Besucher, Auftritte großer Stars, zig Nachwuchsbands, die sich und ihre Musik in den Clubs von Kreuzberg und Friedrichshain präsentierten: Keine Frage, die stets im September stattfindende Berlin Music Week ist nur wenige Jahre nach ihrer Erstausgabe 2010 zu einer Vorzeigeveranstaltung in Sachen Musik geworden. Das liegt am Konzept: Die Musikwoche in Berlin dient der Branche dazu, sich zu treffen, auszutauschen, zu vernetzen. Dieser Konferenzteil firmiert unter der Überschrift „WORD!“ – und ist so etwas wie die Fortführung der Popkomm.

Die Fachmesse für Musik und Unterhaltung war im vergangenen Jahrzehnt eine Großveranstaltung mit zigtausenden Fachbesuchern, fand 2010 und 2011 unter dem Dach der Berlin Music Week statt und ging dann in dieser auf. Es gibt aber Pläne, die Popkomm künftig wieder unter eigenem Namen auferstehen zu lassen. So wie bei der Popkomm, auf der einst Billy Talent oder Joy Denalane auftraten, spielt Live-Musik auch bei der Berlin Music Week eine Hauptrolle. Unter der Überschrift „SOUND!“ gaben in den vergangenen Jahren unter anderem Blur, Björk, die Pet Shop Boys, Tocotronic, Franz Ferdinand und Kraftklub umjubelte Konzerte, teils auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin. Da die Veranstalter auch für die nächsten Jahre große Stars ankündigen, sollten sich Fans von (Indie-)Rock, Elektro oder Pop für die Zeit der Berlin Music Week schon einmal eine Ferienwohnung in der Hauptstadt sichern – denn mehr Musik in einer Woche finden Sie sonst wohl nirgendwo in Deutschland!

Insidertipp:

Auf dem Weg zu einem Konzert auf dem ehemaligen Tempelhofer Flughafenareal bietet sich ein Abstecher an: Keine vier Kilometer entfernt steht an der Tauentzienstraße mit dem KaDeWe eines der berühmtesten Warenhäuser der Welt, das gerne in einem Atemzug mit Harrods in London oder den Galeries Lafayette in Paris genannt wird.

Was gibt es sonst noch zu sehen:

Nach Berlin sollte man auf jeden Fall regelmäßig reisen, denn die Stadt verändert sich teils in rasendem Tempo! Kreative ziehen von Stadtteil zu Stadtteil, Clubs schließen und öffnen bald darauf schon wieder, coole Partykonzepte, bemerkenswerte Ausstellungen und innovative Gastronomie sprießen aus dem Boden. Langweilig wird es in Deutschlands Hauptstadt – oder fast möchte man angesichts des Rufs der Stadt mittlerweile sagen: Europas Hauptstadt – jedenfalls nicht. Da ist es beruhigend zu wissen, dass man als Besucher Berlins die berühmten Bauwerke der Stadt stets am gleichen Platz finden wird: den Reichstag, das Brandenburger Tor, den Dom, das Rote Rathaus, den Funkturm oder die Gedächtniskirche.

 

Finden Sie jetzt eine Unterkunft in Berlin

Bild: © stephan_flad

Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub