Allgäuer Festwoche


Die Allgäuer Festwoche in Kempten und Region vom 13.08. - 21.08.2015



Allgäuer Festwoche_KLEIN.JPGSie gilt als die fünfte Jahreszeit im Oberallgäu und immer mehr Besucher wollen diese neun tollen Tage miterleben: die Allgäuer Festwoche. Sie gehört zu den größten Veranstaltungen im Allgäu und zu den zehn größten Verbrauchermessen in Deutschland. Seit 1949 lädt die Stadt Kempten alljährlich im August Besucher von nah und fern zur Allgäuer Festwoche ein. Inzwischen kommen 180.000 Besucher zu dieser Veranstaltung. Aus gutem Grund: Die Allgäuer Festwoche ist eine attraktive Mischung aus Verbrauchermesse, Kultur- und Volksfest. In den etwa 19 Ausstellungshallen rund um den Stadtpark und dem große Festgelände zeigen circa 400 regionale Unternehmen alles, was das Allgäu und die Region Kempten an schönen und interessanten Dingen zu bieten haben.

Das Angebot reicht von alltäglichen Gebrauchsgegenständen über Geschenkartikeln und Accessoires für Wohnung und Garten bis hin zu traditionellen Allgäuer Trachten. Zusätzlich zum attraktiven Messeprogramm, das durch Sonderschauen, Erlebniszonen und Thementage ergänzt wird, können sich die Besucher auf Live-Musik freuen. Von Pop über bayerisches Liedgut bis zu norddeutschen Weisen reicht der musikalische Reigen, sodass für jeden etwas dabei ist. Weitere Anziehungsmagneten der Allgäuer Festwoche – insbesondere am Abend, aber nicht nur – sind die Bierzelte und das Volksfest. Während der Allgäuer Festwoche wird aber nicht nur gestaunt, gekauft und gefeiert, sondern auch geschaut. Denn die Kunstausstellung im Hofgartensaal der Residenz ist ein weiteres Highlight der Allgäuer Festwoche. Die Besucher der Ausstellung dürfen die Kunstwerke nicht nur anschauen, sondern können sogar ihr Lieblingswerk küren. Zum Abschluss der Festwoche wird dann bekanntgegeben, welches von den zahlreichen Kunstwerken den meisten Besuchern gefallen hat.

Insider-Tipp:

Die Allgäuer Festwoche ist eines der größten gesellschaftlichen Ereignisse in der Stadt und Region Kempten. Das wird auch dadurch unterstrichen, dass jedes Jahr extra ein spezielles Festbier gebraut wird. Deshalb sollten die Besucher am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Festwoche fahren.

Was Sie in und um Kempten sonst noch sehen sollten:

Eingebettet in die sanfte hügelige Allgäuer Voralpenlandschaft lädt die Region Kempten zum Wandern, Baden, Radfahren und Golfen ein. Wer weniger an Freizeitaktivitäten, dafür aber mehr an Geschichte interessiert ist, der bekommt in Kempten allerhand Historisches zu sehen. Zum Beispiel die Überreste der in der 2. Hälfte des 1. Jahrhunderts n. Chr. in Stein erbauten Römerstadt Cambodunum, die in Teilen im gleichnamigen Archäologischen Park besichtigt werden kann, oder die Burghalde, einer der ältesten besiedelten Bereiche der Stadt. Ein Muss sind natürlich auch die Residenz, die St. Lorenz-Basilika, der erste große Kirchenbau Süddeutschlands, oder die gotische St. Mang-Kirche, die über einem romanischen Vorgängerbau errichtet wurde. Am besten lernt man die vielfältige Kultur und Geschichte von Kempten bei einem Stadtspaziergang kennen.

 

Finden Sie jetzt eine Unterkunft im Oberallgäu

Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub