London Marathon

London Marathon am 26.04.2015

London MarathonWird der äthiopische Läufer Segay Kebede wieder siegen, oder wird es ein anderer sein? An einem Sonntagvormittag im April fällt im Greenwich Park alljährlich der Startschuss zu einem der beliebtesten Events für Langstreckenläufer der Welt, der berühmte London Marathon. In der faszinierenden britischen Hauptstadt unterstützt ein gigantisches Publikum von ca. 750.000 Menschen über mehr als 26 Meilen hinweg die Läufer auf ihrer Strecke durch die eindrucksvollen Häuserkulissen und Straßen der britischen Hauptstadt. Vorbei geht’s am Cutty Sark über die Tower Bridge, durch die Docklands und das East End zum Tower of London. Dann führt der Weg an der Themse entlang zum Buckingham Palace. Rund 30.000 Läufer starten und viele von ihnen erreichen tatsächlich auch das Ziel – The Mall. Die überall an der Strecke verteilten Zuschauer zahlen selbstverständlich nichts. Sie sind berühmt für die tolle Stimmung, die sie verbreiten. Die Teilnehmer des London Marathons lieben die flache Strecke durch die spannende „City of Controversy“ genauso wie ihr Publikum. Sie zählt zu einer der schnellsten und besten der Welt und auch die üblichen Temperaturen von 10 bis 15 Grad sind fürs Laufen geradezu optimal. Hier werden viele Rekorde aufgestellt. Unzählige Läufer sind in bunte kreative Kostüme gekleidet und verleihen damit dem London Marathon sein einzigartiges Flair. Es starten sowohl Profiläufer als auch Amateure und Hobbyläufer, die zumeist als Sponsorenläufer für viele wohltätige Zwecke am Start sind. Ein kunterbuntes Volk und alle sind gerne dabei! Gemäß der britischen Fairness und Chancengleichheit starten die Frauen 40 Minuten vor den Männern.

Insider-Tipp:

Unterscheiden Sie die einzelnen Läufergruppen gleich beim Start: Beim London-Marathon gibt es drei Startbereiche, die durch unterschiedliche Farben der Startnummern auch kenntlich gemacht werden: rot für die Engländer, grün für die „Prominenten der Kategorien 2 und 3“, beispielsweise Parlamentarier und blau für die ausländischen Läufer, die „people from the continent“.

Was Sie sonst noch in London sehen sollten:

Die berühmte Kultstadt ist übersät mit grandiosen Sehenswürdigkeiten, sodass sich eine Stadtrundfahrt mit einem der Hop-on/Hop-off Busse unbedingt lohnt. Setzen Sie sich im Doppeldeckerbus hoch über den Menschenmengen und steigen Sie aus, wann und vor allem wo es Ihnen gefällt. Oder unternehmen Sie eine wunderschöne Bootstour auf der Themse. Sehen Sie am Buckingham Palace die Wachablösung „Changing of the Guards“ und unternehmen Sie einen Spaziergang im Hyde Park. Wunderbar ist es auch bei einer Fahrt auf dem Riesenrad London Eye den Blick aus 135 m Höhe auf St. Paul's Cathedral, Big Ben, Parlament, Buckingham-Palast und Westminster Abbey zu richten.


Ferienwohnung in London buchen >>


Folge uns

Neuigkeiten von HomeAway FeWo-direkt auf Facebook.


Newsletter abonnieren

Erhalten Sie die aktuellsten Neuigkeiten

Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub