Art Cologne

Art Cologne von 16.04.2015 - 19.04.2015

Art Cologne_copyright Koelnmesse.jpgDamals aus der Not heraus geboren hat sich die Art Cologne zu einer der weltweit wichtigsten Kunstmessen etabliert. Als in der Nachkriegszeit der Kunstmarkt im Keller war, hatten die beiden Kölner Galeristen Hein Stünke und Rudolf Zwirner die Idee, eine Messe für die klassische Moderne und zeitgenössische Kunst zu konzipieren. Das war 1967. Jedes Jahr zeigen heute etwa 200 Galerien aus aller Welt auf der Art Cologne Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Drucke, Multiples, Installationen, Performances und Videokunstwerke, die nicht betrachtet, sondern auch erworben werden können. Traditionell setzt sich die Art Cologne aus verschiedenen Bereichen zusammen: Etablierte Galerien zeigen Klassiker der Moderne, die New Contemporaries haben sich auf die Kunst des 21. Jahrhunderts spezialisiert und die New Positions beteiligen sich mit herausragenden Solopräsentationen junger aufstrebender Künstler an der Art Cologne. Und unter dem Titel Nada hat sich eine Messe innerhalb der Art Cologne etabliert, die zusammen mit der New Yorker Art Dealers Alliance moderne Kunst aus den USA zeigt. Bei der 48. Ausgabe der Kölner Kunstmesse wird es einen neuen Bereich geben. Unter dem Titel „Collaborations“ zeigen die Galerien, die eigens dafür eingeladen werden, Programme, die auf gemeinschaftlichen Arbeiten basieren. Dies kann in der Form geschehen, dass zwei Galerien einen Künstler präsentieren oder eine Galerie mehrere Künstler zeigt, die gemeinschaftlich an einem Kunstprojekt gearbeitet haben.

Insider-Tipp:

Während der Kölner Kunstmesse beteiligen sich außerdem weitere Galerien im Stadtgebiet an der Kunstschau. Auch das Party-Volk kommt voll auf seine Kosten. Zahlreiche Nebenschauplätze lassen die Art Cologne deshalb zu einem besonderen Erlebnis werden. Ein Besuch lohnt sich unbedingt. Ein echter Höhepunkt ist die Vernissage, mit der die Art Cologne jeweils eröffnet wird.

Was Sie sonst noch in Köln sehen sollten:

Wer mit dem Zug ankommt, der kann am Dom einfach nicht vorbei. Gigantisch hebt sich der gotische Bau mit seinen 157 m hohen Türmen in den Himmel. Ans Herz gelegt sei allen, die den Dom immer nur von außen betrachtet haben, eine Tour auf den Dächern der Kirche. Hierfür ist allerdings eine Anmeldung erforderlich. Buchen Sie eine Einzelführung für 10 Euro pro Person, und für anderthalb Stunden gehören die Dächer des Doms mit einem grandiosen Ausblick Ihnen. Fehlen sollte auch nicht der Besuch in einem der zahlreichen Brauhäuser der Stadt. Sie sind einfach ein Muss für jeden Köln Besucher. Und wer ein Fan von Schokolade ist, der kommt im Schokoladenmuseum Köln voll auf seine Kosten.


Bild: © Koelnmesse

Ferienwohnung in Köln finden >>



Die korrekten Daten, Preise und Informationen entsprechen dem Stand vom 10.12.2014.


Folge uns

Neuigkeiten von HomeAway FeWo-direkt auf Facebook.


Newsletter abonnieren

Erhalten Sie die aktuellsten Neuigkeiten

Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub