Die 10 besten ANgelreviere der Welt

Immer nur in den heimischen Gewässern auf Jagd nach Forelle und Hecht zu gehen, ist auf Dauer wenig spannend. Warum nicht sein Hobby mit dem Urlaub verbinden? Wir stellen Ihnen die zehn schönen Reviere für Angler vor, in denen auch der Rest der Familie ihren Spaß hat.

  • Brandungsangeln auf Rügen



    Rügen gilt unter Kennern ganzjährig als ideales Revier für das Brandungsangeln. Besonders geeignet sind dafür die Strandabschnitte auf der Halbinsel Wittow sowie in Nardevitz. Dort kommen in der Dämmerung, am besten wenn das Wetter ein wenig diesig und das Wasser entsprechend aufgewühlt ist, die Fische ganz nah an den Strand. Der Abend gilt also als beste Zeit, um beim Brandungsangeln reiche Beute zu machen. Und ganz nebenbei kann man seine Gedanken schweifen lassen und die Meeresbrise genießen.

     

    Ferienhaus auf Rügen finden >>

  • Florida



    Das beste Revier für Angler liegt in Florida. Hier angelt jeder, vom kleinen Mädchen bis zum alten Herrn. Sie sitzen an den Kaimauern oder auf Felsvorsprüngen und halten ihre Angelruten ins ruhige Meer. Eine Tour mit dem Boot, um auf hoher See zu angeln, lässt sich in fast jedem Hafen buchen. Das Gute: Vom Köder bis zur kompletten Ausrüstung wird alles mit gebucht und ist somit auch ohne eigenes Equipment durchführbar. Hinzu kommt, dass in Florida nahezu ganzjährig angenehme Temperaturen herrschen, bei denen man sich nur allzu gern am Wasser aufhält.

     

    Ferienhaus in Florida buchen >>

  • Irland



    Die grüne Insel wird Irland auch gerne genannt. Irland ist besonders bei Naturliebhabern beliebt und was liegt da näher als dass auch Freunde des Angelsports dort in den zahlreichen Seen ihrem Hobby nachgehen. In dem sauberen Wasser fühlen sich Lachs, Hecht und Meerforelle besonders wohl. Die irische Küste zählt zweifellos zu den fischreichsten Regionen Europas. Die über 300 kleinen bis mittelgroßen Seen sind besonders reich an Fischen. Die Artenvielfalt, die Angler dort vorfinden, ist fast einmalig. Die Seenplatte von Cavan gehört zu den populärsten Regionen, in denen Angler Jagd auf Hecht machen.

     

    Ferienhaus in Irland suchen >>

  • Kanada



    Natur pur, so kennt man Kanada. Wälder und Seen so weit das Auge reicht. Und weil die Gewässer über einen außerordentlichen Fischreichtum verfügen, gilt Kanada als wahres Anglerparadies. Der Skeena River an der Westküste Kanadas gilt als lachsreiches Gebiet. Doch damit nicht genug, allein die Landschaft in ihrer unendlichen Weite ist eine Reise wert. Und auch der Yukon steht dem in nichts nach. Er gehört zu den wenigen Landschaften, in die der Mensch noch nicht groß eingegriffen hat. Eine Vielzahl von Flüssen bahnt sich ihren Weg durch urwüchsige Wälder und mündet im Westen in der Bering-See und im Süden im Pazifik.

     

    Ferienhaus in Kanada mieten >>

  • Schweden



    Das Land von Pipi Langstrumpf, Michel von Löneberga und den Kindern von Bullerbü verkörpert für uns den Traum von Abenteuerurlaub, den wir idealerweise in einem kleinen roten Häuschen direkt am See verbringen. Schweden ist ein Eldorado für Angler und ihre Familien. Värmland zum Beispiel erstreckt sich vom riesigen Vänem See bis an die norwegische Grenze. Dazwischen findet man immer wieder Urwälder mit dicken Moospolstern und eine reiche Tierwelt. Der Angler findet sein Petri-Glück aber auch an den zahlreichen und außerordentlich fischreichen anderen Seen in Schweden.

     

    Ferienhaus in Schweden buchen >>

  • Island



    Die isländische Westfjord-Region genießt einen außerordentlichen Ruf als beachtliches Meeresangelrevier. Angler haben sich hier auf Dorsch und Steinbeißer spezialisiert. Die ganze Saison über finden Angler zahlreiche Schwärme von riesigen Dorschen, die teilweise mehr als 20 kg auf die Waage bringen. Das zweite Highlight dieser Region ist die Steinbeißer-Fischerei. Zwischen April und Juni können Angler hervorragende Fangergebnisse vorweisen. Die Region um Sudavik gilt sogar bis in den Hochsommer hinein als Jackpot für die Steinbeißer-Fang-Quote. Sudavik ist besonders bei deutschen Anglern ein beliebtes Ziel.

     

    Ferienhaus in Island suchen >>

  • Kroatien



    Auch wenn Kroatien durch den zerklüfteten Meeresboden ein schwieriges Gebiet für Angler ist, so bietet diese Region doch zahlreiche Möglichkeiten. Ob am Kai oder beim Hochseeangeln, Kroatien bietet all denen, die gerne im Meer auf Fischjagd gehen, hervorragende Möglichkeiten. Denn gerade durch die zerklüftete Küste gibt es hier noch ein reiches Fischvorkommen. Als eine der Topadressen gilt Jezera auf der Insel Murter knapp 80 km von Split entfernt. Zwischen Mai und November sind es vor allem Thunfische, Schwertfische, Fuchshai und Palamidas, auf die Jagd gemacht wird.

     

    Ferienhaus in Kroatien finden >>

  • Costa Maresme/Spanien



    Wer einen Städtetrip mit dem Angeln verbinden möchte, ist an der weniger bekannten Costa Maresme in der Nähe von Barcelona genau richtig. Weil das industrielle Fischen hier verboten ist, finden Angler noch einen Fischreichtum vor, den man ansonsten im Mittelmeer mühsam suchen muss. Der Meeresgrund ist sehr felsig und zerklüftet. Teilweise geht es 80 m in die Tiefe hinab. In den Riffen und Senken können sich die Fische ungehindert vermehren, was wiederum den Anglern zugute kommt.

     

    Finca an der Costa Maresme buchen >>

  • Walchensee in Bayern



    Mit einer Fläche von 16,3 km und einer stellenweise Tiefe von bis zu 192 m gehört der Walchensee zu den tiefen und besonders qualitativ hochwertigen Bergseen in Bayern. Die Wasserqualität gilt als besonders hochwertig, was sich auch auf die Qualität der dort lebenden Fische auswirkt. Geangelt werden darf von März bis Ende September, allerdings nur mit einem gültigen Angelschein. Auch die Ausbeute ist auf zehn Saiblingen und fünf Renken täglich begrenzt. Aber allein wegen seiner idyllischen Lage mit Blick auf das Bergmassiv der bayerischen Alpen gilt der Walchensee als Liebhabersee unter den Anglern.

     

    Ferienhaus in Bayern finden >>

  • Mecklenburg-Vorpommern



    Wer nicht den weiten Weg bis nach Schweden zurücklegen möchte, findet an der Mecklenburgischen Seenplatte ähnlich gute Bedingungen vor. Nahezu vor jedem Ferienhaus oder -wohnung ergibt sich eine Angelgelegenheit. Zu den fischreichsten Revieren zählen die Pommerschen Peene-Gewässer, die Uecker-Randow-Niederung und die Friedländer Wiese mit Teichen, Fließen und Torfstichen. Mecklenburg-Vorpommern ist nicht nur eines der größten Ferienregionen Deutschlands, es bietet auch für Angler ideale Voraussetzungen. Touristen erhalten für 20 Euro einen Angelschein, der 28 Tage seine Gültigkeit behält.

     

    Ferienhaus in Mecklenburg-Vorpommern suchen >>