Die Top 10 der schönsten Gay-Reiseziele

Ob lesbisch oder schwul – homosexuelle Pärchen reisen gerne und lieben es, wenn die Romantik auch mit spannenden kulturellen Angeboten und witzigen Amüsements gewürzt ist. Sie wünschen sich im Urlaub vor allem Kurzweile, Weltoffenheit und Toleranz. Mann/Frau möchte die Freizeit in vollen Zügen genießen – in einer toleranten und gleichgesinnten Umgebung. Das kann auf einer wunderbaren Gay-Reise an dafür prädestinierte Ziele geschehen. Hier sind die Top Ten:

  • Gran Canaria

    Die Kanaren insgesamt, vor allem aber Gran Canaria rangieren ganz oben auf der Gay-Liste der meistgefragten Reiseziele. Zwölf Prozent der Touristen sind gleichgeschlechtlich und mittlerweile so integriert, dass sie sich in den Bars und Restaurants ungezwungen unter den Heteros bewegen und gemeinsam Spaß haben. Party-Wölfe lieben das Vergnügungs-Mekka in Playa del Ingles und Sonnenanbeter finden sich tagsüber gern an dem weitläufigen FKK-Strandabschnitt ganz in der Nähe ein. Wer es romantischer mag, läuft zwischen den Dünen eine halbe Stunde bis zur „Schweinebucht“.

     

    Ferienhäuser in Gran Canaria finden >>

  • Prag

    Die zauberhafte tschechische Hauptstadt mit ihrem vielfältigen kulturellen Angebot ist bekannt für ausgesprochene Toleranz, denn in der Goldenen Stadt lebt ein hoher Prozentsatz an vorurteilsfreien aufgeschlossenen Menschen. Prag bietet neben einer Vielzahl von Gay-Clubs, Cafés und Bars viele witzige Discos, in denen sich die Völker bunt mischen können. Die Spannbreite reicht vom schicken Club Termix bis zum bodenständigen Community-Treffpunkt Q-Café. Im schnell wachsenden Stadtteil Vinohradská kann Mann/Frau sich so richtig sehen lassen.

     

    Ferienwohnung in Prag mieten >>

  • Los Angeles

    Früher oder später muss Mann/Frau mal in einer der beliebtesten Gay-Hochburgen gewesen sein: Los Angeles, charmant, prickelnd und immer am Puls der Zeit ist Kult. 1950 gründeten dort Henry Hay & Co „The Mattachine Foundation“, die erste offizielle amerikanische Homosexuellengruppe, die später in „The Mattachine Society“ umbenannt wurde und bald schon Ableger in New York und San Francisco bildete. Lesben gründeten zeitgleich „The Daughters of Bilitis“. In der Riesenstadt feiert man ausgiebig die schwul-lesbische Kultur mit Pride Festivals, Rodeos, Filmfestivals und vielem mehr.

     

    Ferienwohnungen in Los Angeles finden >>

  • New York

    Ganz Nordamerika steht den Gays weitgehend offen, besonders beliebt ist jedoch neben San Francisco die Metropole New York mit ihrer großen bunt schillernden Schwulenszene. Besonders attraktiv für diejenigen, die es ernst meinen: Seit 2011 darf im US-Bundesstaat New York geheiratet werden. Und bei solch einer Regenbogenhochzeit geht es hoch her. Chelsea, das größte Schwulenviertel im Big Apple, ist mittlerweile zu einem Zentrum der New Yorker Kunstszene geworden. Man findet hier Galerien von Larry Gagosian, Leo König und David Zwirner.

     

    Ferienwohnungen in New York City finden >>

  • Berlin

    500.000 Menschen finden sich zum Christopher Street Day in Deutschlands Hauptstadt ein. Berlin hat Geschichte: Nach der Legalisierung homosexueller Kontakte 1969 wuchs die Gay-Szene in West-Berlin schnell und es entwickelte sich eine aktive Schwulenbewegung. Die traditionellen Schwulenviertel sind Schöneberg, Kreuzberg, nach dem Mauerfall öffneten sich auch der Prenzlauer Berg, Friedrichshain sowie Mitte der bunten Szene und es entstanden viele neue Bars und große Clubs. Zu den Gay-Highlights gehören das Berlinale-Filmfestival im Februar, das Fetischtreffen über Ostern und das schwul-lesbische Straßenfest in Berlin-Schöneberg.

     

    Ferienwohnungen in Berlin finden >>

  • Amsterdam

    In der europäischen Gay-Metropole Amsterdam gehören schwule und lesbische Paare seit Jahren zum alltäglichen Straßenbild. Im weltoffenen Ambiente zeigt Mann/Frau sich in der Öffentlichkeit und hat nichts zu verbergen. Am Pink Point, der Info-Zentrale können die aktuellen Highlights der Szene erfragt werden, es wird ein breites Angebot für homosexuelle Reisende geboten. Die liberale Handelsstadt beherbergt neben vielen attraktiven Sehenswürdigkeiten mehrere Gay-Viertel, die nicht weit voneinander entfernt liegen. Dazu gehören die Reguliersdwarsstraat, die Amstelgegend und die Warmoesstraat.

     

    Ferienwohnungen in Amsterdam finden >>

  • Budapest

    Die Gay-Szene in der ungarischen Hauptstadt wächst stetig und schillernd im Flair der großen Kunst und Kultur. Es gibt eine Vielzahl an Lokalen nur für Schwule sowie Schwulensaunen und Bäder, die gay-friendly sind. Man beginnt die Nacht in einer kleinen gemütlichen Homo-Bar und findet sich zur vorgerückten Stunde in den größeren Clubs Alibi, Angyal, Action, Capella oder Coxx ein. Einmal pro Monat werden hier spezielle Partys veranstaltet. Auf der berühmt-berüchtigten Donaupromenade von Pest wird bei schönster Aussicht auf die Burg flaniert.

     

    Ferienwohnungen in Budapest finden >>

  • Mykonos

    Die griechische Kykladen-Insel im Ägäischen Meer ist seit langem ein attraktives Gay-Reiseziel. Hier wird die Nacht zum Tag gemacht, kann man sich an den weißen Sandstränden räkeln und in aller Offenheit promenieren. Unvergleichliche Erlebnisse versprechen die schwulen Yacht-Charters und Gay-Safaris für die Gay-Szene aus aller Welt. Man reist an von Mai bis Oktober und feiert am „Super Paradise Beach“, dem schwulen Partystrand von Mykonos, bis zum nächsten Sonnenaufgang. Ruhigere finden sich derweil an den „Platis Yialos” ein.

     

    Ferienhäuser auf Mykonos finden >>

  • Lesbos

    Auf zu den Wurzeln der Lesben-Szene, an den Geburtsort der Sappho, der größten Dichterin der Antike, die zum ersten Mal die Liebe zwischen Frauen beschrieb: Die drittgrößte Insel Griechenlands steht besonders der Frauenwelt offen. Hier treffen sich Lesben ungezwungen am Strand und im kristallklaren Meer an einzigartigen Buchten und genießen gemeinsam die Mußestunden. In Skala kann Frau eintauchen in ein buntes Szeneleben – hier wird die Nacht schnell zum Tag und es warten darüber hinaus viele kulturelle Angebote.

     

    Ferienwohnung auf Lesbos mieten >>

  • Mallorca

    Jährlich zieht es ca. 1.000 Lesben zum hippen ELLA-Festival. Hier wird getanzt, gefeiert und relaxed. Sport, Kultur, Sightseeing, einfach die Seele baumeln lassen – alles ist möglich. In Palma wächst die bunte Lesben-Szene stetig an. Und auch die Männer steigern sich. Ca. sieben Prozent der Besucher sind gay. Auf sie trifft man vor allem in den Schwulenbars von Palma. Wer Spaß an Travestie-Shows hat, geht ins Sa Bota Arreal und lässt es nach Art des Ballermanns richtig krachen.

     

    Ferienwohnungen auf Mallorca finden >>

  • Ferienhäuser auf der ganzen Welt

    Ab  AUD700 pro Nacht
    3 - 7  Mindestaufenthalt
    4 Schlafzimmer, 4 Badezimmer, 8 Pers.

    #9143733

    (0)
    3  Mindestaufenthalt
    3 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, 6 Pers.

    #411706

    (6)
    Ab  AUD300 pro Nacht
    1  Mindestaufenthalt
    10 Schlafzimmer, 10 Badezimmer, 50 Pers.

    #9014055

    (0)