Die 10 beliebtesten Wanderwege der Deutschen

Wandern ist längst nicht mehr so angestaubt, wie noch vor ein paar Jahren. Die Fortbewegung auf zwei Beinen liegt im Trend und das nicht nur in Deutschland. Wir stellen Ihnen die zehn beliebtesten Routen der Deutschen für einen erholsamen Wanderurlaub vor.

Europa hält eine Fülle interessanter Routen bereit. Nirgendwo sonst kann man so gut abschalten, seinen Akku auftanken und die Natur erleben, wie beim Wandern. Was gibt es Schöneres als nach einem strammen Marsch den Gipfel zu erreichen, sich zwischen Steinen und Gräsern niederzulassen, um die Aussicht zu genießen? Wir stellen Ihnen die zehn beliebtesten Routen der Deutschen für einen erholsamen Wanderurlaub vor.

  • Der 66-Seen-Weg



    Es müssen nicht immer Berge sein. Rund um Berlin bietet der 66-Seen-Weg, den man in Potsdam beginnen kann und der über 400 km über Falkenberg und Fürstenwalde führt. 17 einzelne Etappen zählt die Strecke, die wegen ihrer geringen Steigungen auch für Familien bestens geeignet ist. Denn gewandert wird meist nahe am Ufer und je nach Wetterlage laden die Seen zum erfrischenden Bad ein. Doch nicht nur Natur- auch Kulturfreunde kommen dort auf ihre Kosten. An der Strecke liegen acht Regionalparks und Kulturstätten wie der Park von Sanssouci oder Schloss Charlottenhof. Ganz zu schweigen von den vielen Ferienhäusern, die diese Region für den Individualtourismus besonders interessant macht.

     

    Ferienhaus rund um Berlin finden >>

  • Der Jakobsweg



    Hape Kerkeling hat ihn populär werden lassen. Seit Veröffentlichung seines Buches „Ich bin dann mal weg“, schlagen immer häufiger jüngere Menschen den Jakobsweg ein, auf der Suche nach Ruhe und innerer Einkehr, abseits religiöser Pfade. Die Zahl der Jakobswege ist mittlerweile fast unüberschaubar geworden. Doch wenn man von dem Jakobsweg spricht, meint man gemeinhin die Hauptstrecke in Spanien, den Camino Francés. Ziel ist die Kleinstadt im Nordwesten Spaniens, Santiago de Compostela. Welchen Startpunkt man wählt, liegt sicherlich an der persönlichen Zielsetzung und Kondition. Für Einsteiger eignen sich die letzten 115 km. Von dem Dorf Sarria führt die Strecke abwechslungsreich durch das grüne und wasserreiche Galicien.

     

    Ferienhaus am Jakobsweg finden >>

  • West Highland Way, Schottland



    Wer sich die schottischen Highlands als Wanderziel aussucht, der findet ein Naturschauspiel vor, das seinesgleichen sucht. 152 km bieten die Highlands zum Erwandern, was durchaus in einer Woche mit einer normalen Kondition zu schaffen ist. Wer sich mehr Zeit lässt, kann die Natur am größten Süßwassersee Loch Lomond entspannt genießen und durch das wilde Moor bis zum höchsten Berg Schottlands, dem Ben Navis wandern. Immerhin bietet er mit seinen über 1.300 m echtes Berggefühl. Auch kulturell und geschichtlich hat diese Strecke durchaus etwas zu bieten. Die Wege führen an alten Viehhändlerrouten und Militärstraßen entlang. Und am Ende ist vielleicht noch eine Tour nach Glasgow drin.

     

    Ferienhaus in Schottland mieten >>

  • Toskana



    Eine schönere Art die Toskana zu entdecken gibt es kaum. Ob im Hinterland oder immer mit dem Meer im Blick, in dieser Region im Herzen Italiens gibt es zahlreiche Strecken für Natur- und Kulturliebhaber. Unbekannte Toskana nennt sich etwa die Strecke, die durch den Südwesten entlang des erloschenen Vulkans Monte Amiatra vorbei an entlegenen Dörfern und abseits des touristischen Betriebs, führt. Fünf Tage reichen aus, um die Region um die Örtchen Seggiano bis Pitigliano zu Fuß zu entdecken. Übernachtet wird in den Ferienwohnungen der örtlichen Agritourismo-Höfe. So lässt sich die Toskana in ihrer wahren Schönheit und Ursprünglichkeit entdecken.

     

    Ferienhaus in der Toskana suchen >>

  • Grachtenwanderung Niederlande



    Es müssen nicht immer die Berge oder Waldwege sein. Wandern kann man auch in den Niederlanden. Zum Beispiel in Amsterdam bieten sich die Grachten dazu an. Sage und schreibe 165 Kanäle schlängeln sich durch die Stadt. Eine wunderbare Möglichkeit den Städtetripp mit einer Wanderung zu verbinden. Gewandert wird auf Pflastersteinen und über Brücken. Zahlreiche Cafés und Bars laden zur Rast ein und wer beispielsweise an der Egelantiersgracht entlang schlendert, findet auch Einkehrmöglichkeiten abseits des Trubels dieser Großstadt.

     

    Ferienhaus in den Niederlanden buchen >>

  • Wandern in Ungarns Puszta



    Wandern in Ungarn gilt unter Wanderern als besonders faszinierend. Als eine der schönsten Wanderregionen gilt die Puszta. Auf den gekennzeichneten Routen durchkreuzt man Wälder und Felder. Wer die Ruhe liebt, ist in Ungarn genau richtig. Immer wieder führen die Wege in die endlose Steppe, wo man Tiere in aller Ruhe beobachten kann. Da es in den Sommermonaten vor allem in der Mittagszeit sehr heiß werden kann, bieten sich für eine Tour das Frühjahr und der Herbst besonders gut als Reisezeit an.

     

    Ferienhaus in Ungarn finden >>

  • La Gomera



    Keine der spanischen Inseln ist so bekannt fürs Wandern wie das grüne Eiland unter den Kanaren, La Gomera. Die Insel erschließt sich ihren Besuchern vor allem während ausgedehnter Touren, die über alte Eselspfade und gemütliche Forstwege führen. Als besonders faszinierend gilt die Landschaft um den Nationalpark Garajonay. Die Wege, die auch recht gut ausgeschildert sind, führen an imposanten Felsmassiven und romantischen Wäldern vorbei. Als Ausgangspunkt für einen Wanderurlaub bietet sich das Valle Gran Rey im Südwesten der Insel an.

     

    Finca auf La Gomera suchen >>

  • Adlerweg in Tirol



    Im Herzen der Alpen können Wanderer die Faszination der Bergwelt erleben. Auf mehr als 15.000 markierten Wegen gibt es Routen für Einsteiger, die zunächst über machbare Höhen führen, aber auch für Erprobte. Gerade für letztere bietet sich der Weitwanderweg an. Dier Adlerweg gehört nicht nur zu den bekanntesten Strecken in den österreichischen Alpen, er erweist sich auf einer Gesamtlänge von 1.480 km auch als besonders vielfältig. Aufgeteilt in 126 Tagesetappen zieht sich die Strecke, die aus der Luft betrachtet wie eine stilisierte Silhouette eines Adlers aussieht, durch das ganze Land.

     

    Ferienhaus in Tirol mieten >>

  • Schweizer Weinroute



    Auf Aktivurlauber eingestellt, gilt die Schweiz als das Reiseland für Wanderer. Vielleicht auch, weil die Wege mit allerlei Sehenswertem und Genüsslichem gespickt sind, wie etwa die Schweizer Weinroute „Terrasses de Lavaux“. Dieses Gebiet ist mit über 800 ha das größte zusammenhängende Weinanbaugebiet der Schweiz. Entlang der Strecke gibt’s zahllose Weinkeller und urige Gasthöfe. Auf der Weinroute gilt es, das Land mit all seinen Sinnen zu genießen. Die Strecke ist nur 11,7 km lang und in dreieinhalb Stunden zu bewältigen. Eine gute Sache also für Einsteiger.

     

    Ferienhaus in der Schweiz buchen >>

  • Dreifürstensteig, Schwäbische Alb



    Er ist nur 13 km lang, aber dermaßen abwechslungsreich, dass viele Wanderer ihn schon mehrmals gegangen sind. Der Dreifürstensteig an der Nordkante der Schwäbischen Alb wird auch angesichts der über 40.000 Streuobstwiesen als „Früchtelauf“ bezeichnet. Hier wandert man zwischen Kirschen, Birnen, Zwetschgen und Walnussbäumen. Vor allem im Spätsommer und Herbst entfaltet die Strecke ihre wahre Schönheit. Als Ausgangspunkt wählt man am besten das Albstädtchen Mössingen.

     

    Ferienhaus in der Schwäbischen Alb finden >>

  • Ferienwohnungen und Ferienhäuser in ganz Europa:

    3 - 7  Mindestaufenthalt
    3 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, 8 Pers.

    #30195

    (23)
    Jetzt buchen!
    7  Mindestaufenthalt
    2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, 5 Pers.

    #859753

    (8)
    Jetzt buchen!
    5 - 10  Mindestaufenthalt
    2 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, 6 Pers.

    #2534888

    (1)