Noch gilt Tschechien eher als Geheimtipp für einen sportlichen Winterurlaub. Doch Tschechien zählt zu den Ländern, in denen das Skilaufen zu den beliebtesten Sportarten zählt. Und auch wenn das Land nicht gerade eine Ski-Großmacht ist, haben sie mit Šárka Záhrobská eine Slalom-Weltmeisterin in ihren Reihen und mit der Skilangläuferin Kateřina Neumannová eine mehrfache Olympiasiegerin, die bei den Olympischen Spielen in Turin über 30 km Freistil sogar Gold gewann.

Sind die tschechischen Berge auch nicht mit den Alpen zu vergleichen, sondern eher den Mittelgebirgen zuzurechnen, besitzen sie ihren ganz eigenen Charme und bringen alles mit, was es für einen zünftigen Skiurlaub bedarf: In Tschechien liegt reichlich Schnee, auf den Pisten ist noch Platz, die Kosten sind niedriger als in den Alpen und die Skiorte strahlen Gemütlichkeit und Behaglichkeit aus. Zum Skifahren in Tschechien stehen Ihnen an die zweihundert größere und kleinere Skigebiete zur Verfügung – das gut besuchte und weithin bekannte Riesengebirge, der Böhmerwald, welcher noch über wenig erschlossene romantische Winkel verfügt, das Adlergebirge, das Altvatergebirge und die im östlichen Teil Nordmährens gelegenen Beskiden, die sich besonders für diejenigen eignen, die bei ihrem Winterurlaub in Tschechien in den waldreichen Bergen Ruhe und Entspannung suchen.

Doch ganz gleich für welches Gebirge Sie sich für Ihren Skiurlaub in Tschechien auch entscheiden: Jedes besitzt seinen eigenen Zauber und einen ganz spezifischen Charakter. Die Mehrzahl der tschechischen Skigebiete liegt zwischen 600 und 1.200 m hoch inmitten von Wäldern und malerischen Wiesen und Weiden. Sie eignen sich insbesondere für Familien mit Kindern und weniger erfahrenen Skiläufern, denen es eher auf die Erholung und den Spaß ankommt und nicht auf sportliche Grenzerfahrungen bei rasanten Abfahrten. Skifahren in Tschechien – das bedeutet den perfekten Winterurlaub für die ganze Familie!

Der Nationalpark Riesengebirge ist das höchste tschechische Gebirge, dessen höchster Berg die Schneekoppe ist. Sie bildet gemeinsam mit dem Brunnberg den berühmten „Riesengrund". Dank abwechslungsreicher Bedingungen fürs Skilaufen gehört das Riesengebirge zu den meistersuchten Skigebieten in Tschechien. In den höchsten Kammlagen des Riesengebirges, aber auch auf den fachgerecht präparierten Loipen an den Bergabhängen und in den Bergtälern finden Langläufer ideale Bedingungen vor.

Der überwiegende Teil des Böhmerwaldes, wird dank seines außergewöhnlichen Naturwertes mit Recht „Grünes Dach Europas" genannt. Neben dem malerischen Gebirgsstädtchen Železná Ruda bilden die beiden kleinen Orte Zadov und Churanov die bekanntesten Skizentren des Böhmerwaldes. Die Gemeinde Zadov verfügt über bestens präparierte Loipen und eine ganze Reihe Skiwanderwege, die den Wintersportler nicht nur erholsame Sport- sondern auch besonders schöne Naturerlebnisse bieten.

Das Isergebirge ist sowohl für den alpinen, vor allem aber für den nordischen Skisport perfekt geeignet. So gehört der breite Isergebirgs-Hauptkamm zum meistbesuchten Skilanglauf-Gebiet der Tschechischen Republik. Und nicht ohne Grund hat sich das Isergebirges bereits zweimal als Veranstaltungsort der Weltmeisterschaft beworben. Auch jenseits der Pisten hat das Isergebirge einiges zu bieten. Von seinen sieben Aussichtstürmen sind mehrere auch in der Wintersaison zugänglich.

Lesen Sie auch:

Fünf elegante Skiurlaubsziele für jedes Budget

Skiurlaub mit Stil muss gar nicht teuer sein. Pro Person berechnet machen diese schicken und gemütlichen Ferienobjekte einen Ski…

Last-Minute-Skiurlaub: Sechs tolle Chalets und Ferienwohnungen

Ganz gleich, ob Sie begeistert Ski fahren, zum ersten Mal auf den Brettern stehen, andere Winteraktivitäten bevorzugen oder einf…


Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub