Skifahren – mit tollen Schwüngen hinunter ins Tal!

Skifahren

Als die Wiege des Skisports gilt die Region Telemark in Norwegen. Heute ist das Skifahren die mit Abstand beliebteste Wintersportart der Welt. Für Europäer sind die Alpen immer noch die Nummer eins, wenn sie ihren Skiurlaub planen. Sowohl in Österreich, in der Schweiz, in Frankreich, in Südtirol oder in den deutschen Alpen finden Skifahrer perfekte Bedingungen vor. Im schweizerischen Davos wurde 1932 der erste Schlepplift der Alpen eröffnet. Heute sind abertausende von Pistenkilometern erschlossen, modernste Liftanlagen - Schlepplifte, Gondeln und Sessellifte - bringen die Menschen auf die Gipfel. Von denen sie sich tollkühn in die Tiefe stürzen oder zaghaft und vorsichtig im Schneepflug herunter schleichen – je nach Können.

Fällt der Begriff „Skiurlaub“ denken die meisten an die großen und bekannten Skigebiete in Europa. Aber die kleineren Skigebiete bieten ideale Voraussetzungen, um einen Winterurlaub zu verbringen. Neben den Alpen finden sich in Europa in den Pyrenäen, in der Sierra Nevada Südspaniens weitere attraktive Skigebiete. Außerdem laden Schweden und Norwegen sowie in Tschechien und weite Teile Südosteuropas zum Skifahren ein. Ein Paradies für Skiurlauber, die die weite Anreise und höheren Kosten nicht scheuen, sind die Rocky Mountains in den USA und Kanada. Ein Skiurlaub hier wird sicher zum unvergesslichen Erlebnis.
 

Winterurlaub in der Schweiz

Winterurlaub in der Schweiz

Einige der bekanntesten Skigebiete der Welt liegen in der Schweiz. Darunter solch mondäne Wintersportorte wie Davos,St. Moritz und Klosters. Einen kontrastreichen Winterurlaub erleben Gäste im quirligen Davos und im ruhigen Klosters. Neben dem Skispaß finden sich unzählige Aktivitäten abseits der Pisten und die reiche Wintersport-Historie der Schweizer Skiorte lässt sich überall entdecken. Die Postkarten-Landschaft finden Sie in allen schweizer Skiorten.

Ferienwohnungen in der Schweiz finden >>

Skiurlaub in Österreich

Skiurlaub in Österreich


Österreich ist die Skination schlechthin. Wenn die österreichischen Skistars bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen an den Start gehen, fiebert eine ganze Nation am Bildschirm mit. In Kitzbühel findet jährlich das äußerst beliebte Hahnenkammrennen statt. Ein weiteres sehr beliebtes Skigebiet ist Arlberg, dessen Pisten und Hänge sich für anspruchsvolle und geübte Skifahrer besonders eigenen. Zahlreiche Gondeln, Sesselbahnen und Schlepplifte stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Skidomizil in Österreich finden >>

Skiurlaub in Deutschland

Skiurlaub in Deutschland


Die deutschen Skigebiete sind die wohl am meisten unterschätzen in Europa und gelten bei weitem nicht als die „In-Destination“ für den Skiurlaub. Aber auch hier ist die Vielfalt an tollen Skigebieten groß und bietet für jeden Geschmack das Richtige. Neben den Alpen bieten sich kleinere Skigebiete besonders für Anfänger oder Familien mit kleinen Kindern an. Hierzu gehören unter anderem der Harz, Schwarzwald oder Thüringer Wald im schönen Thüringen.

Ferienwohnung in Deutschland finden >>

Winterurlaub in Tschechien

Winterurlaub in Tschechien


Noch sind die Skigebiete in Tschechien ein Geheimtipp. Eine Alternative zu den Gebieten in den Alpen sind sie allemal und deutlich kostengünstiger. Galt es in den frühen 1990er Jahren noch als abenteuerlich in Tschechien Ski zu fahren, so wurden inzwischen die Liftanlagen modernisiert und der Komfort in Hotels und Pensionen verbessert. Zu den bekanntesten Skiregionen des Landes zählen das Riesengebirge, das Erzgebirge, der Böhmerwald, die Hohe und Niedere Tatra sowie das Adlergebirge.

Ferienhäuser in Tschechien>>

Skiurlaub in Südtirol

Skiurlaub in Südtirol


In Südtirol finden Skisportler beste Bedingungen. Der Dolomiti Superski ist ein Wintersportparadies der Superlative. Mit einem Skipass kann man hier in 12 Skigebieten mit fast 500 Liften mehr als 1.000 Pistenkilometer abfahren. Die atemberaubenden Landschaftsbilder die Sie umgeben, haben schon Kaiserin Sissi beeindruckt. Das ursprüngliche Ambiente der Südtiroler Orte lässt Sie die Ruhe, Landschaft sowie die ausgezeichnete Küche und Gastlichkeit dieser Region genießen.

Skidomizil in Südtirol buchen >>

Auch wenn immer mehr junge Wintersportler auf das sehr beliebte Snowboard umsteigen, erfreut sich das Skifahren bei den Deutschen immer noch großer Beliebtheit. Die Freiheit auf den Skiern, die tollen Abfahrten und auch das traditionelle Après-Ski machen den Skiurlaub perfekt. Neben den klassischen Skigebieten in Frankreich und Österreich sollten Wintersportler allerdings nicht solche Gebiete in Deutschland oder sogar der Tschechei unterschätzen. Auch hier lassen sich perfekt präparierte Pisten finden und jeder kommt hier auf seine Kosten. Da diese Skigebiete noch zu den Geheimtipps zählen oder einfach kleiner und damit familiärer sind, sind sie ideal für Anfänger oder aber Familien. Auf jeden Fall ist ein Skiurlaub etwas ganz besonderes und „Ersttäter“ werden in der Regel schnell zu „Wiederholungstätern“!

 

Wintertourismus in der Schweiz


Manche Schweizer können es bis heute nicht verwinden, dass sie das Skifahren nicht erfunden haben. Aber immerhin begründete die Schweiz den Wintertourismus in den Alpen. 1929 wurde in St. Moritz die erste Skischule des Landes eröffnet. Auch das größte Ganzjahresskigebiet der Alpenregion befindet sich in der Schweiz.

Im Skigebiet rund um Zermatt stehen insgesamt drei Bereiche für den Skiurlaub zur Verfügung. Die längste Abfahrt führt vom Kleinen Matterhorn nach Zermatt. Auf 21 Kilometern können Skifahrer eine fantastische Aussicht und beste Schneebedingungen genießen. Um die Skier zu transportieren, werden Bergbahnen eingesetzt. Mit dem Personenlift, der auf die Spitze des Kleinen Matterhorns führt, erreichen Skiurlauber den höchsten Aussichtspunkt Europas. Vor der Abfahrt können Sie von hier aus die Schweizer Alpen ebenso sehen wie den französischen Teil des Bergmassivs. An klaren Tagen reicht die Sicht bis in die italienische Po-Ebene. Die Skigebiete um Zermatt sind mit dem italienischen Gebiet in Breuil-Cervinia verbunden. So können Skifahrer beim Urlaub im grenzübergreifenden Skigebiet auf über 300 Pistenkilometer wedeln. 63 Bergbahnen führen zu den Pisten.
 

 

Geht Skifahren auch im Sommer?

In den schweizerischen Gebieten um Zermatt auf jeden Fall. Aufgrund der Höhenlage liegt hier nämlich auch im Sommer noch Schnee. Und wer weiß, vielleicht treffen Sie ja sogar einen Profisportler. Einige Nationalteams nutzen das höchstgelegene Skigebiet Europas für ihr Sommertraining.

Wer wirklich prominente Skiurlauber treffen will, der sollte sich in Davos oder Klosters einquartieren. Die Skigebiete um diese beiden Orte sind seit Jahrzehnten Treffpunkt für den Skiurlaub der Schönen und Reichen. So haben die beiden britischen Prinzen Harry und William in Klosters ihre ersten Abfahrten unternommen, und fast jedes Jahr veröffentlicht der Buckingham Palace ein Winterfoto aus der Schweiz. Ein Autogramm auf Ihrem Ski wäre doch eine tolle Erinnerung an den Skiurlaub. Überlegen Sie schon mal, wie Sie das Sicherheitspersonal überlisten …
 

 

Gut Ski in jedem Alpental

Ob in Vorarlberg, Salzburg oder im Bundesland Tirol – Skigebiete gibt es in Österreich in fast jedem Tal der Alpen. Allein im Salzburger Land sind es rund 860 km Piste und 270 Skilifte. Die Pisten verteilen sich auf 25 Ortschaften und rund 100 qm2. Da es einen gut ausgebauten Pendelverkehr mit Bussen gibt, sind die Skigebiete gut zu erreichen. Viele von ihnen sind mit Webcams ausgestattet. So können Sie bereits am Morgen sehen, ob die Schneehöhen stimmen und ob es sich lohnt, die Ski für den Abfahrtslauf auszupacken. Sie können auch kurzfristig auf gespurte Loipen ausweichen und mit Langlaufskiern gemütlich durch die gezuckerte Landschaft gleiten.
 

 

Perfekte Schneehöhen

Ein beliebtes Skigebiet in Österreich ist die Region rings um den Ort Sölden in Tirol. Regelmäßig werden hier Weltcuprennen ausgetragen, und auch in der Snowboardszene hat Sölden sich einen Namen gemacht. Fast 70.000 Personen können die Skilifte pro Stunde befördern, die sich dann auf die Skigebiete verteilen. Und das Beste: Von November bis Mai sind in Sölden perfekte Schneehöhen sicher.

Sie kennen Sölden schon? Schauen Sie im Gebiet Serfaus-Fiss-Ladis vorbei. Wer noch nie mit einem Skilift gefahren ist, der kann hier in Tirol erst einmal an einem Übungslift trainieren. Auf den Brettern bei der Fahrt hinauf auf den Berg das Gleichgewicht zu halten, ist für Anfänger gar nicht so einfach. Bei den ersten Schritten auf den Brettern helfen in Österreich außerdem die Skischulen. Erfahrene Trainer vermitteln Kindern ein sichereres Gefühl, und auch Urlauber, deren Skier schon lange im Keller verstauben, werden hier wieder fit. Wer keine eigenen Ski besitzt, der kann sich in den meisten Gebieten in Österreich die Ausrüstung leihen. Ob Langlauf- oder Abfahrtsski, Einsteiger oder Profi – beim Skiverleih findet jeder die passenden Bretter. Denken Sie daran, dass Sie unbedingt einen Skipass benötigen. Den bekommen Sie direkt vor Ort oder an den Liftstationen.
 

 


Folge Uns

Neuigkeiten von FeWo-direkt auf Facebook.


Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub